Gaming -PC für 900€

Toaster22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.03.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Gaming -PC für 900€

Hallo,

ich habe mir einen PC mit den folgenden Komponenten zusammengestellt (habe eigentlich nicht vor zu übertakten) :

1 x [ Seagate]Geizhals Deutschland Desktop HDD 1TB, SATA 6Gb/s (ST1000DM003)[/url]
1 x [ Intel]Geizhals Deutschland Core i7-4790, 4x 3.60GHz, boxed (BX80646I74790)[/url]
1 x [ Crucial]Geizhals Deutschland Ballistix Sport DIMM Kit 8GB, DDR3-1600, CL9-9-9-24 (BLS2CP4G3D1609DS1S00)[/url]
1 x [ Palit]Geizhals Deutschland GeForce GTX 970 JetStream, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, 2x Mini DisplayPort (NE5X970H16G2J)[/url]
1 x [ ASRock]Geizhals Deutschland H97 Anniversary (90-MXGWC0-A0UAYZ)[/url]
1 x [ EKL]Geizhals Deutschland Alpenföhn Ben Nevis (84000000119)[/url]
1 x [ Cooler]Geizhals Deutschland Master N300 (NSE-300-KKN1)[/url]
1 x [ Corsair]Geizhals Deutschland CX Series Modular CX500M 500W ATX 2.3 (CP-9020059-EU/CP-9020059-UK)[/url]

Nun würde ich gerne wissen, ob das alles so in Ordnung ist oder ob es da etwas zu verbessern gibt. Eventuell ein 550 / 600 Watt Netzteil?
Längere Betriebszeiten an Wochenenden.

Danke im Vorraus :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Das passt ganz gut, aber ich würde den Xeon E3-1231 v3 nehmen, der ist wie ein i7-4770 nur ohne eigene Grafikeinheit, kostet aber nur 260€. D.h. der ist auch fast so schnell wie der i7-4790, das wirst du in der Praxis gar nicht merken. Und vlt. irgendwie dafür dann noch eine SSD mit 120GB für Windows mit ins Paket nehmen, denn das ist im Alltag extrem angenehm, weil die ganzen Kleinigkeiten viel fixer gehen. Das würde ich sogar im Zweifel eher den Kühler weglassen und erst Mal den Box-Kühler der CPU nehmen. Einen leiseren Kühler kannst du sehr einfach auch nachträglich einbauen, weil du bei den modernen Gehäusen auch unter dem Sockel ein großes Loch hast, so dass du das Board nicht ausbauen musst für einen Kühlerwechsel. Aber Windows neu installieren, wenn du Dir in ein paar Monaten vltr ne SSD leisten kannst, ist viel zeitraubender.

Netzteil ist mehr als gut genug ;) aber vlt wäre ein effizienteres Netzteil sinnvoll, wenn der PC wirklich lange genutzt wird.

Falls du eine Bora- oder kmcomputer-Filiale in der Nähe hast, dann gäb es dort das hier grad zu einem sehr guten Preis http://preisvergleich.pcgameshardwa...d-psu-ed1b-450w-a1189017.html?hloc=at&hloc=de das hat eine Gold-Effizienz und ist auch modular. Die 450W reichen dicke, da so ein Gold-Netzteil eher wie ein "normales" mit 500W zu sehen ist bzw. wie ein 600W-"Billig"-Netzteil. und so ein PC mit nem Intel i7 + GTX 970 zieht bei Last maximal 350W, höchstens mal für Millisekunden auch mehr.
 
TE
T

Toaster22

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15.03.2016
Beiträge
4
Reaktionspunkte
0
Danke für die Antwort :-D
Wäre auch ein i5 ausreichend oder sind die nicht mehr zukunftssicher?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Aktuell sind die nicht nennenwert schlechter, es kann aber sein, dass ein i7 in 2-3 Jahren für mehr Leistung sorgt, weil er quasi ein 8Kerner ist, und ein i5 früher "zu schwach" wird.
 
Oben Unten