Gaming-PC ab 550 Euro: So kriegt ihr am meisten Power fürs Geld

AntonioFunes

Autor
Mitglied seit
29.09.2010
Beiträge
270
Reaktionspunkte
90
Jetzt ist Deine Meinung zu Gaming-PC ab 550 Euro: So kriegt ihr am meisten Power fürs Geld gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Gaming-PC ab 550 Euro: So kriegt ihr am meisten Power fürs Geld
 

Darklord272

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30.11.2010
Beiträge
24
Reaktionspunkte
0
Wozu 530 Watt? 450- 480 Watt reichen vollkommen aus um diese Hardware zu betreiben (sogar mit Luft nach oben).
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Wozu 530 Watt? 450- 480 Watt reichen vollkommen aus um diese Hardware zu betreiben (sogar mit Luft nach oben).

Außerdem würde ich bestimmt keinen 2 Kerner mehr holen, ein I5 3570 für gerade mal 70 Euro mehr sollte man sich schon gönnen. Bei der Grafikkarte habe ich aber nichts zu meckern, da ist die GTX 770 bei einem geringen mehrwert ca 100 euro teuerer. Aber wie gesagt ein 4 Kerner sollte es dann doch schon sein, gerade bei so Games wie W_D,GTA5 usw...aber auch so, ich glaub mittlerweile Profitieren alle Spiele von 4 Kernern, seien es nur 30%..

EDIT: ups...evtl hätte ich Seite 4 lesen sollen :B
dennoch bleibe ich dabei das ich dem "Basis" für 70 Euro mehr einen 4 Kerner I5 gönnen würde, und aber beim Netzteil so wie Darklord schrieb einen günstigeren nehmen....
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.931
Na klar ist ein i5 besser. Aber dann kostet der PC - selbst wenn man ein günstigeres Netzteil nimmt (das mit 530W ist ja "trotz" der "viel zu hohen" Watt-Zahl alles andere als teuer) und vlt noch zB beim Gehäuse was spart - halt mind 600€. Wenn man aber wirklich nur 500-550€ hat, kann man ruhig den core i3 nehmen, denn der arbeitet mit 4 Threads, ist also "effektiv" dann doch wie ein Vierkerner und in Spielen nicht schlechter als die AMD FX-8000er. Und bei nem FX-8350 zB würde doch auch niemand auf die Idee kommen zu sagen, dass der "zu wenig" sei ;) und lieber nen core i3 + AMD R9 270X als WEGEN des Aufpreises auf einen i5 nur eine R7 260X zu nehmen...


und das Netzteil ist wohl so gewählt, damit es auch für ggf. später nachgerüstete starke Grafikkarten reicht, denn es hat 2x PCIe 8Pin, was für die AMD R9 270X nicht unbedingt nötig wäre. Wenn ich dann mal schaue: ein anderes mit nur 400-450W UND trotzdem 2x PCIe 8Pin sowie guter Effizienz (ab 86% ) kostet auch kaum weniger http://preisvergleich.pcgameshardwa...dist=&mail=&bl1_id=30&sort=p&xf=1168_2~365_86 An sich ist as Thermaltake sogar das billigste mit Ausnahme des BeQuiet SystemPower 7 mit 400W... daher isses an sich egal, ob das vorgeschlagene Modell nun eine "zu hohe" Nennleistung hat
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Im Prinzip empfehle ich, für weit unter 100€ CPUs, ebenso gerne gebrauchte Sandy- oder IvyBridges.
Einerseits, weil sie immer noch stark genug für alles sind, (andererseits, weil ich Elektroschrott hasse und es wegen Grund 1 keinen
gäbe, diese CPUs versauern zu lassen. :))
Gebrauchte Hardware zu kaufen setzt aber Grundkenntnisse in der Materie voraus.

Gerade Spieler, die von den NG Konsolen noch nicht überzeugt sind und zB von PS3/360 lieber auf den PC wechseln möchten, fehlt dieses.
Die können bei gebrauchter Hardware mächtig auf die Nase fallen, weshalb ja in diesen Specials doch lieber "neu, leider teuerer, aber dafür mit Garantie"
empfohlen wird. Hardwareveteranen haben Kaufberatung ja eh nicht nötig... :-D
 

Dolomedes

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
232
Reaktionspunkte
17
Ich würd dann auch eher zum i5 tendieren und den fuffi drauflegen oder so ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.261
Reaktionspunkte
3.743
ich würde erstmal nachdenken und mir klar machen, das nicht jeder auch den Fuffi ausgeben will :rolleyes:
Außerdem, wozu soll man mehr ausgeben wenn es ein i3 auch tut? Und wenn, warum einen i5 nehmen und keinen Xeon?
 

Wut-Gamer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
Ich finde den in diesem Artikel gewählten Ansatz sehr sinnvoll. Natürlich wissen wir Profis es immer ein wenig besser, aber gerade interessierte Laien, die sich schon länger keinen PC mehr zusammengebaut haben, erhalten hier eine gute Orientierungshilfe.
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
ja genau wenn man 550 hat, kann man keine 600 haben^^
Und ich nenne es keinen "Gamer" PC mit einem I3...sorry da müßt ihr mir nicht sagen was sache ist...BTW...leider gibts den I5 2500K nicht mehr für 250 Euronen, das solte man auch noch sagen...genauso wenig ist die 670 noch zu haben, die immer noch besser ist als die 760 oder 270...aber hey...blubber blubber blubber,,,, ihr solltet einfach einsehen das ein i5 tausendmal besser ist als ein I3 beim Gaming...und Hundertprzentigundschießeuchtot auch in Zukunft...und ehrlich 70 Euro? Ja bitte

BTW: Wenn man schon von "in nächster zeit " upgradebar spricht... da scheint mir der I3 einfach als ToT darzustehen... der i5 plus die AMD 270 ist OK...danach ne neue Graka und den I5 auf 4,2 GhZ Tackten und Fertig...aber den I3 upgraden? verkaufen? den will niemand! die 270 aber schon!
 
Zuletzt bearbeitet:

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.261
Reaktionspunkte
3.743
Nein, das sind keine Gamerpcs sondern ... Spülmaschinen
außerdem nicht Klugscheißen sondern Empathie bemühen, denn nicht jeder hat es so dick wie anscheinend du
 

DerBloP

Gesperrt
Mitglied seit
17.08.2010
Beiträge
2.818
Reaktionspunkte
248
Nein, das sind keine Gamerpcs sondern ... Spülmaschinen
außerdem nicht Klugscheißen sondern Empathie bemühen, denn nicht jeder hat es so dick wie anscheinend du
dicker...bin ein Kellerkind %)

WEEERDIT_
Nein, das sind keine Gamerpcs sondern ... Spülmaschinen!
außerdem nicht Klugscheißen, sondern sich um Empathie bemühen, denn nicht jeder hat es so dick wie du, anscheinend!

BTW: Ich habe genau 487,76 Euro...nun kann ich mir den PC doch nicht holen...
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten