Gaming-Monitor, 144 Hz - möglichst groß, möglichst günstig

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.884
Reaktionspunkte
1.786
ULMB klingt interessant ... jedenfalls in der Theorie.

Ich gehe davon aus, dass der Dell auch G-Sync v2 hat, was auch immer das bei Acer bedeuten soll.

Ansonsten wird mir halt von vielen, nicht von dir!, gesagt, dass TN zwar nett ist, aber wenn man Fotos bearbeitet, für was mein Rechner neben Spielen auch genutzt wird, ein IPS wg. dem Farbraum und Farben deutlich besser und passender sein soll, als eben ein TN Panel. :|

Meine persönliche Meinung dazu: Nie. Wieder. TN. :-D

Vielleicht hilft Dir das Vergleichsvideo:

(Achtung: redet sehr schnell^^)

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Meine persönliche Meinung dazu: Nie. Wieder. TN. :-D

Vielleicht hilft Dir das Vergleichsvideo:

Ist halt die Frage, ob die Unterschiede nun am Panel-Typ liegen oder aber einfach daran, dass das IPS-Modell neuer ist (der kam über ein Jahr später raus) und einfach sowieso "besser", also auch mit einem aktuellen TN-Panel bestückt gleichgut wäre, UND ob der gute Mann denn überhaupt beide Monitore in Ruhe abgestimmt hat. ^^

An sich hätte der im Video eher die Modellnamen und nicht TN und IPS drüberschreiben sollen, denn um generell TN und IPS zu vergleichen sind die beiden Monitore nicht geeignet. Allein wegen des Preisunterschiedes und weil sie keine parallel veröffentlichten Modelle sind.


Was ich noch vergessen hab und bei ca 6:30 angesprochen wird: bei IPS braucht man eine hellere Hintergrundbeleuchtung, so dass du eher mal Probleme mit "Clouding" vor allem in den Ecken hast, und wie er ja auch sagt, isses Glücksache, ob der gekaufte Monitor das Problem mehr oder weniger hat, selbst wenn man das gleiche Modell zwei Mal holt.


Und am Ende sagt ja auch keiner, dass jeder TN-Monitor genau so ist wie jeder IPS-Monitor - nur dass es inzwischen schon längst TN-Monitore gibt, bei denen ein gutes IPS auch nicht mehr noch besser ist. Und im Video sind beide Geräte ja sehr ähnlich, bis auf die Blickwinkel-Ansichten, die für einen Einzeluser aber ja irrelevant sind. Wer wirklich absolute Farbtreue BRAUCHT, der wird eh keines von beiden nehmen, sondern VA, was für Spiele wiederum eher Mist ist ;)
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.884
Reaktionspunkte
1.786
... bis auf die Blickwinkel-Ansichten, die für einen Einzeluser aber ja irrelevant sind.
Eben nicht. Je nach Bildschirmdiagonale und Sitzabstand kann es bei einem TN-Panel sein dass man schon an den Seiten andere Farben hat, auch wenn man mittig vor dem Bildschirm sitzt. Also einen 21:9 TN-Monitor (falls es sowas geben sollte) würde ich mit Sicherheit nicht kaufen. ^^
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Eben nicht. Je nach Bildschirmdiagonale und Sitzabstand kann es bei einem TN-Panel sein dass man schon an den Seiten andere Farben hat, auch wenn man mittig vor dem Bildschirm sitzt. Also einen 21:9 TN-Monitor (falls es sowas geben sollte) würde ich mit Sicherheit nicht kaufen. ^^
zu 21:9 kann ich nix sagen, aber bei meinem 27er von BenQ merke ich in den Sitzpositionen, die ich regelmäßig nutze, rein gar nix. Natürlich sollte man auch nicht mit der Nase am Bildschirm sitzen, so dass man wirklich quasi den Kopf leicht drehen muss, wenn man sehen will, was rechts auf dem Schirm steht ;) ich gehe von 50cm Mindestabstand aus.
 
Oben Unten