FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

Lordlaz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
101
Reaktionspunkte
0
FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE Für die Leute die sich mit Evolutionstherie und gab es die Steinzeit wirklich ? und andere fragen beschäftigen.habe ich eine interessante Seite gefunden,wo man dieses buch "Fossilien stürzen die Evolutionstherie" kostenlos runderladen kann ,alle werke werden vom Author kostenlos zur verfügung gestellt.

Übrigens ist das Buch auch farbig und mit Bildern der Fossilien (bzw.Pdf datei)

hier :
http://us1.harunyahya.org/Deta...

und diese Bücher kann ich auch empfehlen :
http://us1.harunyahya.org/Deta...
http://us1.harunyahya.org/Deta...

hier ein kurzer einblick :
ATLAS DER SCHÖPFUNG - band 1 - Der Fossilienbestand ist der vielleicht
wichtigste Beweis, der die Behauptungen der Evolutionstheorie
widerlegt. Fossilien offenbaren, dass die Lebensformen auf der Erde
sich niemals auch nur im Geringsten verändert haben und dass sie sich
nicht aufeinander aufbauend entwickelt haben. Bei der Untersuchung des
Fossilienbestands erkennt man, dass alle Lebewesen noch heute genau
dieselben sind, wie vor hunderten Millionen Jahren – anders gesagt, sie
haben nie eine Evolution erlebt. Auch in ältesten vergangenen Zeiten
tauchten die Lebensformen plötzlich mit allen komplexen Strukturen auf,
mit den perfekten Eigenschaften, die ihre heutigen Artgenossen immer
noch haben.



Das verweist auf eine unbestreitbare Tatsache: Lebewesen kamen nicht
ins Dasein durch imaginäre Evolutionsprozesse. Alle Lebewesen, die je
auf der Erde existiert haben, wurden von Gott erschaffen. Die Tatsache
der Schöpfung wird auch enthüllt durch die Spuren, die diese perfekten
Lebewesen hinterlassen haben.



Dieses Buch wird Ihnen nicht nur erklären, was Fossilien sind und wo
und wie sie gefunden werden, sondern es liefert die genaue Untersuchung
einer Vielzahl fossilisierter Lebewesen, Millionen Jahre alt, die noch
immer in der Lage sind, zu erklären: „Wir haben nie eine Evolution
durchlaufen, wir sind erschaffen worden.“ Die in diesem Buch
besprochenen und illustrierten Fossilien sind nur einige von hunderten
Millionen Exemplaren, die die Tatsache der Schöpfung beweisen. Doch
selbst diese wenigen genügen, zu beweisen, dass die Evolutionstheorie
ein ungeheurer Schwindel ist, die größte Täuschung in der Geschichte
der Wissenschaft.

ach übrigens auf diese Seite kann man auch über die Illuminatis (wie sie die Welt übernehmen wollen),über buddhismus,hinduismus,Satanismus,Freimaurer und so weiter und andere interesse themen runterladen,ist alles kostenlos...

hier noch einige kategorien :

http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_76.php] Der Niedergang der Evolutionstheorie[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_77.php] Das dunkle Gesicht des Darwinismus[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_78.php] Natur und Schöpfung[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_79.php] Universum und Schöpfung[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_80.php] Mikrowelt und Schöpfung[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_63.php] Das Wunder des Menschen[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_61.php] Das Design in den Tieren[/uRL]


[img]http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle"] [uRL=http://www.harunyahya.de/de.m_categorie_51.php] Die Endzeit und Auferstehung[/uRL]


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle Die Moral des Islam


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Glauben und Nachdenken


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Das Geheimnis hinter der Materie


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Die Geschichte der Propheten


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Der Islam und die Strategie


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Die Lösung für soziale Probleme


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Freimaurer und ihre Irrtümer


[img src="http://www.harunyahya.de/images/01reducgenk.gif" width="6" height="6" hspace="4" align="absmiddle[/img] Geschichte, Politik und Strategie


über Dinosaurier ,Selbtsaufopferung und Intelligente Verhaltensmustern bei Tieren und so weiter...
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"Objektives Denken heißt,man sollte erst beide Seiten anhören und dann urteilen" (Anonym)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

ja ja, immer dieser verrückten überreligiösen Amerikaner :-D
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.324
Reaktionspunkte
3.758
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

ich glaube so was will ich nicht lesen
das kommt doch bestimmt aus der gleichen Ecke die behaupten das die Experimente im LHC Schwarze Löcher entstehen lassen die die Erde oder mindestens das Universum zerstören, weil die irgendwann mal von stellaren Schwarzen Löchern gehört haben, aber halt noch nie was von Hawkingstrahlung

mal abgesehen davon das man ja sehr wohl einen Trend bei den Fossilien sehen kann, grade auch bei den Hominiden wo sich die Köpfe doch schon immer weiter verändern

Es heißt ja zwar das es viele gibt, was die Wissenschaft nicht erklären kann und das irgendwas Göttliches sein muss
tja, aber das waren Blitz und Donner ja auch mal, das konnte auch keiner erklären, das musste ja auch Götter sein die Sauer waren weil da der Sepp beim pinkeln die Klobrille nicht hochgeklappt hat
 

shimmyrot

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
686
Reaktionspunkte
2
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

Die Seite zeigt lediglich erstaunlich gut, wie ähnlich Islam und Christentum sind. Ein paar Stichworte tauschen und die Seite inklusive der Themen (wird mit Lösungen für Gesellschaft, Politik, Ethik und den Naturwissenschaften ja auch ziemlich viel abgedeckt) könnte aus den USA stammen.
 

Schisshase

Gesperrt
Mitglied seit
16.04.2002
Beiträge
1.476
Reaktionspunkte
7
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

Danke für den Link. Ehrlich.
Immer wenn ich das Gefühl habe ich gehe meiner Geistigen Gesundheit verlustig brauche ich nur solchen Schwachsinn zu lesen um zu wissen, daß ich immer noch einigermaßen richtig ticke.
:B
 
TE
L

Lordlaz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
101
Reaktionspunkte
0
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

wenn man keine Lust hat die Bücher alle zu lesen ,kann mann es auch online anschauen und herunterladen(in verschiedenen Videoformaten) ,ist alles kostenlos.

Hier das ist auch ein interessanter film,(rechts sind die Kategorien) :
http://de.harunyahya.tv/videoD...

(In
diesem Film wird die Wahrheit über das Leben dieser Welt untersucht,
und wir bekommen klare Beweise dafür, dass diese Welt ein
vorübergehender Ort für uns ist. Alles auf dieser Welt kommt zu einem
Ende, der Mensch eingeschlossen. Früher oder später stirbt jeder Mensch
und geht in das Jenseits hinüber, und er lässt alles, was er je besaß
in dieser Welt, dabei zurück. Wenn der Mensch verstrickt ist in seine
Begierde für die wertlosen Dinge dieser Welt, der Religion um
ihretwillen den Rücken zukehrt und ein Leben voller Ehrgeiz, Anspannung
und Zweifel führt, so endet dies mit größten aller möglichen Verluste...)

man kann auch in diesem Film sehen wie Zerstörerisch und kraftvoll die Naturkatastrophen sein können und das Der Mensch dagegen nichts tuen kann bzw.hilfslos ist...und man wird sofort daran erinnert das ,daß leben vergänglich ist und der Tod nahe ist.Bilder aus dem echtem leben,unter anderem auch ein bißchen über die Titanic und Erdbeben sichere Häuser etc...

anschauen und sich Wundern...

hier noch ein interessanter film : Gott durch Vernunft Finden hier :


http://de.harunyahya.tv/videoDetail/Lang/10/Product/3143/ALLAH_DURCH_VERNUNFT_ERKENNEN

und hier die Hauptseite mit den auswahlmöglichkeiten (alles kostenlos zum herunterladen und online anschauen) Videos,Bücher,Iso Programme,etc...


Hier die Hauptseite :
http://harunyahya.de/

man kann auch in dieser seite seine Meinung sagen und fragen stellen...

wünsche viel freude...

ps.:mir hat es persönlich wirklich sehr gefallen,interessante sichtweisen,das zum nachdenken anregt...
 

Nope81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.08.2002
Beiträge
852
Reaktionspunkte
1
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

ja ja, immer dieser verrückten überreligiösen Amerikaner :-D
Du hast offensichtlich nichtmal den Link angeklickt ^^
Das ist ein Türke und islamischer Kreationist.


Ich hab nur ein bisschen reingeguckt, aber ehrlich gesagt fehlt mir im Bereich der Evolutionstheorie dann doch das Hintergrundwissen um zu erkennen, wo der Mann offensichtlich falsche Tatsachen benutzt um darauf seine Argumentation aufzubauen.

Dennoch kann ich das ganze nicht ernst nehmen, denn er benutzt quasi genau diesselbe Argumentation, die er bei den Darwinisten verurteilt als Beweis für die Existenz eines Schöpfers.
"Wenn es in der Evolutionstheorie einen Fehler gibt, gibt es einen Schöpfer. Punkt"

Natürlich gibt es aber für einen Schöpfergott keinen "Beweis" im wörtlichen Sinn, weshalb es albern ist die Beweise der Gegenseite zu unterminieren nur um diese dann angebliche falschen Beweise für die eigene Theorie zu nutzen.

Offensichtlichen Unfug, wie, dass es vor 7000 Jahren noch Dinosaurier gab verzapft der zwar nicht, aber auch die Theorie, dass alle Tiere nach und nach, aber für jede Art dann doch plötzlich erschaffen wurden hat Schwächen.
Wann wurde denn der Dackel erschaffen? Die Geschichte der Zucht verschiedener Nutztiere und Pflanzen zeigt die Plausibilität der Evolution.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.324
Reaktionspunkte
3.758
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

[...]

Dennoch kann ich das ganze nicht ernst nehmen, denn er benutzt quasi genau diesselbe Argumentation, die er bei den Darwinisten verurteilt als Beweis für die Existenz eines Schöpfers.
"Wenn es in der Evolutionstheorie einen Fehler gibt, gibt es einen Schöpfer. Punkt"

[...]

Offensichtlichen Unfug, wie, dass es vor 7000 Jahren noch Dinosaurier gab verzapft der zwar nicht, aber auch die Theorie, dass alle Tiere nach und nach, aber für jede Art dann doch plötzlich erschaffen wurden hat Schwächen.
Wann wurde denn der Dackel erschaffen? Die Geschichte der Zucht verschiedener Nutztiere und Pflanzen zeigt die Plausibilität der Evolution.
gut, Hintergrund wissen hätte ich dafür schon in Bereichen Bio und Geologie
zumindest war ich im Bio-LK und gut
allein es mangelt an Nerven so kappes durchzulesen

Nur, ich weiß nicht, Kreatonisten kreiden bei anderen Theorien an Fehler zu haben, bzw. dass das ja nur Theorien und keine Fakten seien, wobei nur blöderweise ja nur halt auf Fakten aufbauen
Also ich möcht die Bibelfehler nachzählen, wo es ja noch nicht mal Ein Evangelium gibt, sondern 4 Kanonische + jede Menge andere, neben den ganzen Sachen die über die Zentralen Leitfiguren heute behauptet wird, die die gesagt haben sollen nur sich Widersprechen
ich war in übrigen auch gut in Reli :-D
z.B. wird ja im A.T. gesagt, man dürfe sich die Wurst nicht pellen, weil das ja den Samen verschwendet und auch nicht mit der Frau während den Schmutzigen Tagen verkehren
nur . . .
das die Spermien sich alle 8 Tage vollständig erneuern und auch ein noch so Gottesgläubiger sich ohne die Periode nicht vermehren kann oder auch noch die Sache mit Jonas und der Wal, wo der ja im Bauch gewesen sein soll oder auch die noch vor kurzen Heiligen Drachentöter
Kreatonisten suchen sich eben nur das raus, was in deren Konzept passt und das auch noch Wörtlich nehmen

Wal ist im Übrigen auch noch so ein Stichwort, weil wenn nicht Evolution es da gelassen hat, wozu haben Meeressäuger immernoch Beckenknochen? Ebenso kann man bei einigen Schlangen noch an der Wirbelsäule unten erkennen, wo mal die Hinterläufe waren, immerhin brauch man das ja garnicht wenn die einfach so Erschaffen wurde, ebenso wie Nickhäute, Steißbein oder auch Muskeln an der Ohrmuschel, anders als Katzen jetzt müssen wir ja nicht mehr die Ohren drehen
Zumal ja Gott auch Unfehlbar ist, nur wenn man das sieht, also ich hätte solche Fehler nicht in meine Schöpfung eingebaut
Mal abgesehen das DASS ja jetzt auch nicht mal Fossilien sind oder so genannte Lebendefossielien, sondern Aktuell Lebende Viecher



Mehr als Metapher taugen Religöse Schriften nicht wirklich
immerhin, die Reinfolge der biblischen Schöpfung stimmt, nur die 6 Tage nicht und der Rest mit dem Menschen, denn Tatsächlich ist es so, dass die Weiblichkeit älter ist als die Männlichkeit

Und naja, da ich auch ganz brauchbar in Statistik war, weiß ich auch um die Macht des Zufalls, besonders wenn das Zufallsprojekt auch noch um einen Zeitraum von so 1.500.000.000 läuft, das ist viel Zeit für die kleinen Schritte von den ersten Aminosäuren zum Mensch der sich Storys ausdenkt
Ich denke, viele können sich einfach nicht einen so extrem langen Zeitraum vorstellen, vom Zufall zu schweigen
Ich mein, wenn die Leute schon bei WoW Theorien über den zufälligen Deep Breath von Ony aufstellen oder dass das Pferd vom Baron in Strat für die Allianz nicht dropt, wobei das damals einfach nur eine Verdammt niedrige Droprate hatte, von so glaube 0,5%, da ist es kein Wunder, das die Leute die weder von Mathe oder Bio groß Ahnung haben, sich nicht vorstellen, das so was Komplexes wie ein Hirn sich so Quasi von selbst erschaffen hat

Man beachte den Schmetterlingseffekt in der Chaostheorie, der eigentlich garnicht aussagt, das ein Flügelschlag eines Schmetterlings am anderen Ende der Welt ein Unwetter auslöst, sondern viel mehr eigentlich das der Unterschied in eine Simulation, der in Etwa den Luftdruck eines Schmetterlingsflügelschlages entspricht, den Unterschied zwischen einem Hurrikan zu einem lauen Lüftchen ausmacht

Ach ja, Bonusinfo!:
habt ihr gewusst, das der Menschliche Embryo im Mutterleib eine Art Schnellevolution durchmacht?
inkl. das man relativ kurz vor der Geburt einmal sogar eine Art Fell entwickelt das sich zurückbildet?
Auch bei Hühnerkücken kann man so eine Schnellevolution gut beobachten

P.S. ok, wenn ich jetzt so weiter mache komm ich bis morgen Früh noch an die Zeichengrenze ...
 

unterseebotski

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

Oh nein, nicht schon wieder ein thread der uns die unwiderbringliche Wahrheit über kreationistischen Schmarrn sagen will.

Wenn ihr euch mal wirklich die Mühe machen würdet, sich ernsthaft mit Paläontologie zu beschäftigen, würdet ihr erkennen, wie erfinderisch die Natur gearbeitet hat und noch arbeitet.
Gerade im Bereich der Wirbellosen lässt sich der Ideenreichtum und Entwicklung erkennen, lest mal dieses Buch:

Wirbellose Tiere der Vorzeit. Leitfaden der
systematischen Paläontologie der Invertebraten






von Ulrich
Lehmann (Autor), Gero
Hillmer (Autor)


@Lordlaz: wenn Du das Buch oben gelesen hast, kannst Du nicht mehr ernsthaft an diesen kreationistischen Schwachsinn glauben - schon gar nicht würde ich etwas aus dem Internet für bare Münze halten, es sei denn es käme von glaubwürdigen Institutionen wie z.B. www.tagesschau.de
An alle religiösen Bekehrer und Rekrutierer: stellt euch in die Fußgängerzone irgendeiner Stadt und versucht dort Mitglieder zu gewinnen, aber bitte nicht hier!

Zum Thema Embryos: im Frühstadium von Embryonen lässt sich optisch nicht unterscheiden, ob man ein Fischembryo, ein Reptil, ein Säugetier oder einen Menschen vor sich hat.
Säugetiere (und Menschen, die auch nichts anderes als Säuger sind) geben außerdem über ihre Erbmasse Informationen über Bakterien und Viren an die Nachfolge weiter - wie sonst würde man das nennen, wenn nicht Evolution? Wie sonst würde das funktionieren, dass ein Schnupfenvirus von vor 100 Jahren sich heute kaum noch verbreiten könnte?
Also: es gibt Evolution! Basta.
 

Chemenu

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
8.886
Reaktionspunkte
1.787
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

wenn man keine Lust hat die Bücher alle zu lesen ,kann mann es auch online anschauen und herunterladen(in verschiedenen Videoformaten) ,ist alles kostenlos.
...
ps.:mir hat es persönlich wirklich sehr gefallen,interessante sichtweisen,das zum nachdenken anregt...

Ich glaub ich lasse mir diese ganzen Bücher auf Klopapier drucken. Das könnte in einigen erheiternden Sitzungen resultieren. :-D :B
 
TE
L

Lordlaz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.09.2005
Beiträge
101
Reaktionspunkte
0
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

wie gesagt freunde,ihr könnt alle fragen an denn Autor richten,mal sehen wie er die Fragen beantwortet...

trotzdem ist es interessant andere sichtweisen zu sehen,entweder hat die eine seite recht,oder beide haben recht,aber das muss jeder sich selbst beantworten mit vernünftigen objektiven gesundem Menschenverstand.


viele Grüsse

Lordlaz


---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
"man sollte immer offen sein für neues,über den Tellerrand hinaus" (Anonym)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.324
Reaktionspunkte
3.758
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

ne ne
mit Gesundem Menschenverstand kommt das raus was ich geschrieben hab
Und so Fragen sind reichlich sinnlos, weil die Natürlich seinen Blödsinn zulaufen, wer sich so die Mühe macht, wird sich doch nicht so einfach von so Widersprüchen und Lücken in seinem Text aufhalten lassen, die irgendso ein Ungläubiger entdeckt hat, zumal man eh schon so dummverbohrt sein muss das alles zu glauben wenn sich so einen Text aus den fingern saugt

Immerhin wird kein Quatsch behauptet wie das die Fossilien von Gott geschaffen wurde um den Glauben zu testen

Zu behaupten, das alles einfach so da war ist sich schon reichlich einfach gemacht
Nein, Gott ist Tot und bleibt tot, der Aufgeklärte Mensch braucht keine Götter mehr

btw.
kann ich auch so ne Rolle abhaben?
 

RoTTeN1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
2.592
Reaktionspunkte
421
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

Hehe, danke Leute, dass ihr mir soviel Schreibarbeit abnehmt ^^

Ich dachte bei dem Thema schon, ich müsste jetzt wieder mein Studium auspacken, aber das wichtigste wurde bereits geschrieben. Hat jemand gelesen, wie bitte Fossilien die Evolutionstheorie widerlegen? Hab gerade leider sehr wenig Zeit und keine Muse den ganzen Schmarrn zu lesen.

Wir hatten hier an der Uni mal einen Vortrag eines christlichen Kreationisten. Er hat es durchaus geschafft Fragen aufzuwerfen, die Evolutionsforscher und Biologen schwer beantworten konnten. Meist aber nur, weil uns entsprechende Fossilien fehlen, oder aber sie in sehr schlechtem Erhaltungszustand sind. Er fand, dass es zuviele unbeantwortete Fragen gäbe (es sind nicht wirklich viele, betrachtet man die Zeitspanne) und somit seine "Theorie" die wahrscheinlichere wäre. Jede Frage, die seine Theorie aber ähnlich auf den Kopf stellte, beantwortete er mit entweder "Gottes Wege sind unergründlich" oder "Das will Gott nicht, dass wir das verstehen". Wenn dem so wäre: Wozu der freie Wille? Wozu überhaupt die Möglichkeit darüber nachzudenken? UND WOHER WISST IHR WAS GOTT WILL?!???

PS: Ich sehe den Kreationismus eher nicht als Theorie an, sondern vielmehr als Märchenspinnerei und konsequente Verleugnung von erwiesenen Fakten. Punkt aus, null Diskussion. Da bin ich engstirnig, Ähnlich engstirnig, wie die Leute, die einem tausendmal falsch abgeschriebenen Buch wie Schäfchen hinterherlaufen.


Edit: Hab jetzt doch kurz reingelesen. Dieser Nonsens war es. Ja das galt tatsächlich mal als Evolutionstheorie. Die Unterstützer im 19. Jhdt waren der Meinung, dass die Viecher, die sie gefunden hatten (Dinosaurier etc) heute noch irgendwo in unerforschten Gebieten des Amazonas ein feuchtröhliches Dasein führen würden. Festgemacht wurde das an der Entdeckung eines Wurms, der bereits vor Millionen Jahren existierte und heute noch lebt. Dieser lebt allerdings in Bereichen der Erde, die sich seit ebenso vielen Jahren nicht verändert haben. Er hat soweit ich weiß keine massiven natürlichen Feinde, was ein weiterer evolutionärer Faktor ist. Die Anpassung (welche wohlgemerkt nicht aktiv verläuft) an sich verändernde Lebensumstände lässt sich am besten an Inselbeispielen feststellen. Galapagos eingeschlossen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.324
Reaktionspunkte
3.758
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

ich Spar mir mal den Quote, da ich eh das ganz machen müsste
ich stimm mal voll zu Mann
und man sieht das ja wie von dem Befürworter hier auch auf die Rudimente eingegangen wird

Wie gesagt, Fragen stellen bringt nichts
Der ganze Kreatonismus belegt eigentlich nur die Fehlbarkeit der Götter, denn wieso gibt es heute noch die Rudimente

Btw.
Wo war denn der Wurm her bzw. seit wann gibt´s den so?
Ich wüsst jetzt Spontan nur das es in Australien die ältesten Gesteine gibt, wobei die vllt. etwas zu alt sind :B
Gut, aber warum sich auch verändern wenn die Umweltbedingungen gleich bleiben, immerhin halten wir uns ja auch Haushühner und keinen Archeopterix, den man ja im Ehemaligem Lagunengebiet in Sollnhofener Platten gefunden hat
 

unterseebotski

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.11.2003
Beiträge
1.327
Reaktionspunkte
0
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

Nicht die ältesten Gesteine überhaupt, sondern die ältesten, die es an die Oberfläche geschafft haben bzw. die wir Menschen gefunden haben.
Das Leben begann vor etwa 2,7 Milliarden Jahren bzw. hat da die ersten Spuren hinterlassen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.324
Reaktionspunkte
3.758
AW: FOSSILIEN STÜRZEN DIE EVOLUTIONSTHEORIE

naja, Geschafft, eher die noch da sind und nicht wieder in irgendeiner Subduktionszone, wie der an der Westseite von Süd Amerika, aufgeschmolzen wurden
 
Oben Unten