• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Fortnite: Youtuber Faze Jarvis wegen Aimbot permanent gesperrt

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Fortnite: Youtuber Faze Jarvis wegen Aimbot permanent gesperrt gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Fortnite: Youtuber Faze Jarvis wegen Aimbot permanent gesperrt
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.514
Reaktionspunkte
6.377
Well done!
Hat wohl seinen Lebensunterhalt/Ruhm mit FN verdient und das mit illegalen Mitteln.

Und da kann man EPIC hassen oder nicht. Aber so sollte der Weg sein bei Online-Cheatern!
Vielleicht kommen dann auch mal wieder ältere Leute (wie ich) in ein Onlinegame.
 

Javata

Mitglied
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.004
Reaktionspunkte
352
Vollkommen zu Recht! Immerhin hat er was fürs Leben gelernt andere nicht zu bescheißen oder solche Machenschafften zu promoten (nix anderes ist ein Video um zu zeigen was ein Aimbot kann)
 

TheSinner

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.282
Reaktionspunkte
590
Well done!
Hat wohl seinen Lebensunterhalt/Ruhm mit FN verdient und das mit illegalen Mitteln.

Und da kann man EPIC hassen oder nicht. Aber so sollte der Weg sein bei Online-Cheatern!
Vielleicht kommen dann auch mal wieder ältere Leute (wie ich) in ein Onlinegame.

Ähh... das ist nicht was er getan hat. Der Artikel schreibt das schon ganz richtig. Mitleid hab ich trotzdem keines für ihn.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.868
Reaktionspunkte
840
Was hindert ihn mit einem neuen Account wieder anzufangen? ...
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.320
Reaktionspunkte
3.915
Was hindert ihn mit einem neuen Account wieder anzufangen? ...

Wenn er mit neuem Account auf seine 2 Mio. Follower verzichtet, wäre das für ihn völlig wertlos.
Streamt er weiter, können sie ihn direkt wieder sperren.
 

MichaelG

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
28.000
Reaktionspunkte
7.451
Dummheit muß halt bestraft werden. Jeder mit einem IQ über Teppichflorniveau hätte darauf kommen können. daß der Einsatz von Aimbots Folgen hat. Erst Recht wenn man die offensiv und blumig vorstellt.
 

Hurshi

Mitglied
Mitglied seit
15.11.2012
Beiträge
424
Reaktionspunkte
118
Muss er sich wohl mal eine richtige Arbeit suchen der Arme.
 

1xok

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.530
Reaktionspunkte
489
Krass wie psychisch abgängig die Leute davon sind. Er wird Fortnite wahrscheinlich sehr lange überleben und sich in ein paar Jahren vermutlich nur noch dunkel an seine "lebenslange" Sperre erinnern.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.320
Reaktionspunkte
3.915
Krass wie psychisch abgängig die Leute davon sind. Er wird Fortnite wahrscheinlich sehr lange überleben und sich in ein paar Jahren vermutlich nur noch dunkel an seine "lebenslange" Sperre erinnern.

Ich denke da an andere Abhängigkeiten. Mit zwei Millionen Abonnenten kann man auf Youtube $10.000 im Monat verdienen. Das Heulvideo mal außen vor hatte der grob 10 Mio. Views im letzten Monat, und dürfte damit sogar eher Richtung $20.000 gegangen sein. Plus Live-Streams auf Twitch, aber keine Ahnung was das einbringt.

Fortnite ist der einzige Inhalt seines Kanals.
 

Neo282

Mitglied
Mitglied seit
09.05.2008
Beiträge
8
Reaktionspunkte
2
Muss er sich wohl ne richtige Arbeit suchen, falls er sein Geld nicht clever angelegt hat.
 
B

Bazillus

Gast
Und dem muss man jetzt durch unnötige Aufmerksamkeit weitere klicks generieren?

Sehr schade, dass der Haupteil dieser Seite nur noch aus Artikeln besteht, die aus einer x beliebigen Tageszeitung stammen könnte!
 

Riesenhummel

Mitglied
Mitglied seit
05.11.2005
Beiträge
430
Reaktionspunkte
103
Und dem muss man jetzt durch unnötige Aufmerksamkeit weitere klicks generieren?

Sehr schade, dass der Haupteil dieser Seite nur noch aus Artikeln besteht, die aus einer x beliebigen Tageszeitung stammen könnte!

Lustige Aussage da das hier der Artikel mit den meisten Kommentaren am 5. 11. war. Das Thema scheint die Leser hier offenbar sehr zu interessieren. Wieso sollte ein Webseite das dann weglassen, wenn es offenbar so interessant ist?
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.380
Reaktionspunkte
6.459
Und dem muss man jetzt durch unnötige Aufmerksamkeit weitere klicks generieren? [...]
... japp, um noch ein paar Dollar mitzunehmen wenn die Einkommensquelle nunmehr versiegt ist.

Würde jeder machen der "content creator" ist. :B ;)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.514
Reaktionspunkte
6.377
Und dem muss man jetzt durch unnötige Aufmerksamkeit weitere klicks generieren?

Sehr schade, dass der Haupteil dieser Seite nur noch aus Artikeln besteht, die aus einer x beliebigen Tageszeitung stammen könnte!

Du hast die News ja anscheinend auch angeklickt, oder zumindest einen Kommentar dazu hinterlassen.
Ziel erreicht :)
 

knarfe1000

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2009
Beiträge
2.352
Reaktionspunkte
286
Da hat Epic wirklich mal Recht!

Wie doof kann man sein, zu cheaten und das auch noch weltweit zu streuen. Die Gefahr, entdeckt und gebannt zu werden, betrug damit 100 %...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.514
Reaktionspunkte
6.377
Argument welches nicht zählt...Er muss ja seine Meinung sagen können das ihm diese Art von Berichterstattung nicht gefällt! (Wo er auch recht hat)
Eigentlich ja.
Es gäbe aber auch im Forum einen Feedbackthreat, wenn ich mich recht entsinne.
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
1.190
Der arme Junge, hat "nur" 2 Millionen Pfund gemacht und jetzt versiegt die Quelle weil er eindeutig zu doof ist, grundsätzliche Vorgänge zu verstehen - da wären bei seinem Karriereverlauf locker noch 10 Millionen Pfund mehr drin gewesen. :rolleyes:
Es scheint es gibt nicht genug Pro-Gamer und Streamer Manager auf dem Markt.
Selbst mit meinen bescheidenen Kenntnissen in diesem Bereich, wäre so ein Ablauf leicht zu verhindern gewesen.
Ich glaube ich sollte wohl umsatteln...ich nehm auch nur 10%. :-D
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.320
Reaktionspunkte
3.915
  • Magazin über PC Spiele
  • einer der derzeit populärsten Titel (zumindest bei jüngerem Publikum)
  • Aimbots
  • Ban eines Youtubers mit nicht unbeträchtlicher Reichweite
Ich will nicht bestreiten, wie wichtig Clicks für ein Online-Portal sind.
Aber wenn alle wesentlichen Punkte thematisch zur Seite passen, Bait?

Gar so schlimmes Bait, dass man den Account kündigt? :B
 

TheSinner

Mitglied
Mitglied seit
02.02.2004
Beiträge
1.282
Reaktionspunkte
590
Was hat er nicht getan?

Hä? Was soll er nicht getan haben? Er hat gecheated und es via Streams/Videos veröffentlicht. Punkt. Und im Rahmen des Spiels ist das illegal.

Also.. verzeiht wenn ich das missverstehe anhand der Formulierung im Artikel lässt sich aber aus

"Er machte nicht mal einen Hehl daraus, den Cheat einzusetzen, drehte dazu sogar Videos, um mit einem zweiten Account zu zeigen, was mit einem Aimbot möglich ist. "

durchaus auch ableiten - so wie ich es nämlich tat - dass er lediglich auf einem Zweitaccount Videos dazu machte, seine Haupteinnahmequelle aber eben der Primäraccount war. Demzufolge hat er seinen Lebensunterhalt dann eben nicht "durch Cheaten" bestritten sondern ganz regulär, war dann aber so kreuzblöde diese Videos mit einem Nebenaccount zu drehen und wurde dafür dann komplett gebannt, was auch korrekt ist mMn, wenngleich für ihn natürlich unglücklich.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.380
Reaktionspunkte
6.459
... hat er jetzt auch mit einem Zweitaccount gecheatet oder mit seinem Hauptaccount, nur eben die Videos hierzu auf einem zweiten Account hochgeladen und veröffentlicht?!

Ich hätte ja einen Fake-Account erstellt ...
 

LarryMcFly

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.434
Reaktionspunkte
1.190
Ich hätte ja einen Fake-Account erstellt ...

Der nicht viel bringt, wenn Youtube spätestens ihn bei der Auszahlung seiner Einnahmen des Zweit/Fake Accounts (und er scheint nun einmal äußerst naiv, wenn man freundlich sein will) identifiziert und damit auch seinen Hauptaccount.
 
Oben Unten