• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Filmkritik zu Ich. Bin. So. Glücklich.: Triggerwarnung nötig?

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
880
Reaktionspunkte
643

TheRattlesnake

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.365
Reaktionspunkte
950
Eine fehlende Triggerwarnung?
Nahezu täglich liest man irgendwas wo ich mir denke "dümmer gehts nicht mehr" aber jedes mal liege ich da falsch. :B
Wie haben solche Leute nur vor 20 Jahren Filme geschaut? Da hat man sich wahrscheinlich vorher über einen Film informiert anstatt hinterher auf Twitter oder Facebook rumzuheulen. :B
 

golani79

Spiele-Professor/in
Mitglied seit
07.09.2001
Beiträge
11.390
Reaktionspunkte
2.978
18+ .. da sollte man sich halt auch Gedanken machen.
 

Worrel

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
24.138
Reaktionspunkte
9.695
Triggerwarnungen für Filme (und Spiele?)
- Wenn man das ernst meint, müsste man eine ganze Palette von Warnungen angeben. (es gibt ja zB nicht mal eine Warnung für Arachnophobiker) (Yay, klatscht die Filmcover noch mehr zu)
- Es handelt sich um ein Werk ab 18 - die potentiellen Zuschauer sollten erfahren genug sein, im Zweifelsfall den AUS Knopf finden zu können.

Bonusfrage: Wie überprüft Netflix eigentlich, ob man >18 ist?
 

Holzkerbe

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
21.07.2022
Beiträge
309
Reaktionspunkte
128
Das ganze Geschrei um Triggerwarnungen in unserer übermäßig politisch korrekten Welt, in der auf alles, jeden und das noch so kleinste 0,001% Rücksicht genommen werden darf/muss/soll, halte ich auch für völlig überzogen. Der Film ist ab 18, man kann sich vorher auch kurz mal die Beschreibung durchlesen o.ä.

Ansonsten: Klasse Film und tolle Leistung der Schauspieler:innen, allen voran Mila. Meine Frau und ich waren begeistert. Definitiv sehr harter Tobak, vor allem wegen der psychischen Themen, aber auch in der expliziten Darstellung von Gewalt.
 
Oben Unten