• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

F1 Manager 2022: Erste Details zur Motorsport-Simulation enthüllt

David Benke

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
03.04.2018
Beiträge
320
Reaktionspunkte
156

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.322
Reaktionspunkte
6.923
Bitte Frontier: Lasst das was tolles werden!
Damit könntet ihr bei mir wieder Pluspunkte sammeln, nachdem Odyssey einfach nicht gut war, bzw noch immer ist :/

// Die Screenshot sind einfach aus dem Rendertrailer, oder?
 

Nevrion

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
989
Reaktionspunkte
451
Dann wäre wohl der im Jahre 2016 erschienen Motorsport Manager von Playsport Games / SEGA, die beste Messlatte dafür, was immer da kommen möge. Der war zwar nicht perfekt, aber schon ziemlich an dem was so ein Manager heutzutage bieten sollte.

Ohne Editor oder Modbarkeit des Spiels, wäre es für mich daher auch eher uninteressant, weil die Formel 1 für mich schon vor über 20 Jahren aufgehört hat interessant zu sein, nachdem ständig neue Regeln eingeführt wurden und die Kosten, die es brauchte um ein Team zu unterhalten ins unermessliche geschossen waren. Die Formel 1 ist seitdem nur noch ein Szene-Sport für diejenigen, die bereit sind unerhörte Summen in in eine Saison zu stopfen.
Ob Lotus, Larrousse, Ligier oder Minardi. Das sind für mich einige der Teams, denen ich noch Leidenschaft für den Motorsport abkaufe, nicht diese durchautomatisierten Flitzer der letzten 20 Jahre.
 

Matthias Dammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
10.877
Reaktionspunkte
6.773
Website
twitter.com
Dann wäre wohl der im Jahre 2016 erschienen Motorsport Manager von Playsport Games / SEGA, die beste Messlatte dafür, was immer da kommen möge.

Für mich ist die Messlatte immer noch Pole Position von Ascaron aus dem Jahre 1996.
Soviel Spaß wie da hatte ich bisher nie mehr bei einem Motorsport-Manager.
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.322
Reaktionspunkte
6.923
Ohne Editor oder Modbarkeit des Spiels, wäre es für mich daher auch eher uninteressant, weil die Formel 1 für mich schon vor über 20 Jahren aufgehört hat interessant zu sein, nachdem ständig neue Regeln eingeführt wurden und die Kosten, die es brauchte um ein Team zu unterhalten ins unermessliche geschossen waren. Die Formel 1 ist seitdem nur noch ein Szene-Sport für diejenigen, die bereit sind unerhörte Summen in in eine Saison zu stopfen.
Öhm... genau darum wurden die neuen Regeln ja eingeführt:
Damit die Kosten wieder runterkommen (Budgetcap zZ bei ca 146 Mio + ein paar Ausnahmen).
Auch kleinere Teams können so Gewinn erzeugen und sind auf einmal interessant für Investoren.
Ob Lotus, Larrousse, Ligier oder Minardi. Das sind für mich einige der Teams, denen ich noch Leidenschaft für den Motorsport abkaufe, nicht diese durchautomatisierten Flitzer der letzten 20 Jahre.
Ich verfolge die F1 seit knapp 30 Jahren... die letzten 15 relativ nah.
Die Rosabrille für die Rennen von Vorgestern muss man auch mal abgelegen können.
Nur weils nicht jedes Wochenende Tote gibt, heisst das nicht, dass das ganze nicht technisch und taktisch sehr interessant ist.
Für mich ist die Messlatte immer noch Pole Position von Ascaron aus dem Jahre 1996.
Soviel Spaß wie da hatte ich bisher nie mehr bei einem Motorsport-Manager.
Aber der oben genannte Manager macht auch heute noch Spass... leider keine wirklichen Updates mehr von den Entwicklern.
 

TheBobnextDoor

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.269
Reaktionspunkte
1.333
Oha den Motorsport Manager von Sega hatte ich gesuchtet, mit Mods auch mal Vettel im Ferrari zum Titel geholfen. :-D
Dieses Spiel mit offizieller Lizenz und Frontier dahinter ist auch gleich auf der Wunschliste gelandet.
 

Nevrion

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
989
Reaktionspunkte
451
Für mich ist die Messlatte immer noch Pole Position von Ascaron aus dem Jahre 1996.
Soviel Spaß wie da hatte ich bisher nie mehr bei einem Motorsport-Manager.
Den würde ich zwar auf Platz 2 benennen, aber der hatte leider auch ein paar schlimme Game-Brakers, wie wenn Forti Corse oder Pacific plötzlich vom abgeschlagenen Team, das überhaupt nichts reißt, plötzlich eine Doppelpole oder Sieg einfährt und die Rennkomissare auch nach 10 mal Neuladen da keine verbotenen Teile finden wollten. Dazu kamen leider auch die Probleme, dass der Rennleiter gerne mal völlig untaugliche Setups vorschlug, die bestmöglichen aber nicht abspeicherbar waren, es sei denn man hatte Stift und Zettel zur Hand. Junge, eigentlich unerfahrene Fahrer waren immer besser als routinierte, ältere Fahrer, so dass man jeden Fahrer loswerden musste, der über 30 war.
Klar, für seine Zeit und auch für 10-15 Jahre danach, war Ascarons Manager das höchste der Gefühle, weil EA mit seinen Versuchen nicht wirklich konsequent war, aber im Motorsport Manager bekam man als Motorsport-Fan auch mal wieder einen Manager, der nicht nur ein Minimum an Content bot, sondern auch mal wieder mal etwas was darüber hinaus ging.
 
M

MichaelG

Gast
Öhm... genau darum wurden die neuen Regeln ja eingeführt:
Damit die Kosten wieder runterkommen (Budgetcap zZ bei ca 146 Mio + ein paar Ausnahmen).
Auch kleinere Teams können so Gewinn erzeugen und sind auf einmal interessant für Investoren.

Das bremst aber auch die Innovation und Forschungsinvestitionen aus. Das ganze ist halt auch ein zweischneidiges Schwert.

Ich verfolge die F1 seit knapp 30 Jahren... die letzten 15 relativ nah.
Die Rosabrille für die Rennen von Vorgestern muss man auch mal abgelegen können.
Nur weils nicht jedes Wochenende Tote gibt, heisst das nicht, dass das ganze nicht technisch und taktisch sehr interessant ist.

Aber der oben genannte Manager macht auch heute noch Spass... leider keine wirklichen Updates mehr von den Entwicklern.
Bin auf den neuen Manager mal gespannt. Gab diesbezüglich gefühlt ewig nichts mehr neues auf dem Markt.
 

FalloutEffect

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
12.12.2010
Beiträge
633
Reaktionspunkte
96
Finde ich super, dass Frontier das machen darf. Ascarons Pole Position und F1 Manager von Software 2000 waren für mich die besten F1-Manager und das ist fast 30 Jahre her. Segas Manager Spiel kam noch dran, aber da ging bei mir irgendwann die Langzeimotivation flöten.

Hoffentlich wird Frontier viel Wert auf eine gute Talentförderung zB mit verschiedenen Rennklassen (Formel 2 oder Formel 3) legen. Junge Fahrer zu Spitzenfahren zu entwickeln hat mir immer großen Spass gemacht.
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.322
Reaktionspunkte
6.923
, weil EA mit seinen Versuchen nicht wirklich konsequent war, aber im Motorsport Manager bekam man als Motorsport-Fan auch mal wieder einen Manager, der nicht nur ein Minimum an Content bot, sondern auch mal wieder mal etwas was darüber hinaus ging.

EA hätte so tolle Möglichkeiten in der Richtung gehabt: Als die den Fussballmanager mit FIFA gekoppelt hatten....
 
M

MichaelG

Gast
EA hätte so tolle Möglichkeiten in der Richtung gehabt: Als die den Fussballmanager mit FIFA gekoppelt hatten....
Oh ja. Das war damals so eine geniale Idee aber so besch... umgesetzt. :( Hatten wohl Schiß, daß die Spieler dann kein FIFA mehr kaufen würden. Aber ein Mix aus einem Motorsportmanager und z.B. F1 2022 wären top. Aber das ist auch ein feuchter Traum, der wahrscheinlich eh nicht wahr wird. :(
 

mrvice

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
387
Reaktionspunkte
68
Wär halt geil wenns nicht nur F1 wäre........ sondern auch GT klasse gäbe...
mal abgesehn davon bin ich bei Frontier dev´s immer sehr skeptisch die kriegen einfach kein game vernünftig hin da stimmt immer irgendwas nicht.
Zb jurassic park man kann nicht einfach seinen park bauen und erforschen nein man wird gezwungen irgendlweche story missionen zu spielen und wenn man frei bauen will spielt geld keine rolle is einfach ein dämliches system.
Elite da wird so viel auf "realismus" gesetzt das 98% vom game nur leere planeten ohne tieferen sinn und zweck sind usw usw.
Aber mal schaun vielleicht liefern sie ja tatsächlich einen erstklassigen tiefgehenden manager ab hatten wir ja schon einige dekaden nicht mehr.
 
M

MichaelG

Gast
Manager GT-Klasse ??? Würde ich feiern wie sonst etwas. :X Z.B. auch historisch mit Fahrzeugen wie einem Ford GT, Porsche 917, Porsche 956 aber auch Rallye B-Klasse (Audi Sportquattro S1 u.a. oder auch Opel Ascona u.a.). Vielleicht sogar mit historischen Fahrern und Teamkombinationen wie Hans Herrmann/Richard Attwood, Walter Roehrl/Geisdörfer, Michelle Mouton..... Das wäre der Hammer. Aber wer traut sich an so ein Mammut-Projekt ???
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

dw71

NPC
Mitglied seit
01.09.2006
Beiträge
2
Reaktionspunkte
0
Ich hab erst gestern davon erfahren in der PC-Games 06/2022 in einer kleinen News-Meldung, dass der F1 Manager 2022 rauskommt.

Ich habe fast jeden F1-Manager gespielt und am besten gefallen hat mir nach wie vor der "F1 Manager Prof." von Software 2000 (aus dem Jahr 1998 glaub ich), ebenfalls sehr gut Pole Position von Ascaron (von 1995).

Spaß gemacht haben auch die Rennen selbst im "Motorsport Manager" von Playsport Games (von 2016), wo aber der Managment-Teil so gut wie gar nicht vorhanden war..

Ich freu mich wie verrückt auf den F1 Manager 2022 und kann die Tage kaum mehr erwarten, bis es so weit ist.
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.322
Reaktionspunkte
6.923
Inzwischen sind ja einige Streams von Frontier zu dem Game ins Netz gegangen.
Und ich bin nach wie vor der Meinung, dass das Game extrem nah am Motorsportmanager ist, was den strategischen Part angeht. Ich werde das 1:1 mal vergleichen, wenn das Game auf der HD ist.

Visuell machen die aber einen guten Job. Erstaunlicherweise mit mehr liebe zum Detail, als EA/Codemasters:
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

Bin gespannt, wann man sich daran sat gesehen hat, bzw die Wiederholungen langweilig werden
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.322
Reaktionspunkte
6.923
Und noch ein (amüsantes) Video mit Steiner ubd Fittipaldi
Extern eingebundener Inhalt
An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt.
Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 
M

MichaelG

Gast
Freue mich schon.

Wäre nur noch der Hammer wenn sich jemand eines GT-/Renn-Managers antun würde. Mit Gruppe B und Co., Michelle Mouton, Walter Roehrl..., dazu die 30er/40er Jahre mit den großen Rennen usw....... Aber wer tut sich ein solches Mammutprojekt an ???? :-D :-D
 

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.322
Reaktionspunkte
6.923
Erst mal ein paar Crashes, beim Start:

Nach einem Restart des PCs gings dann doch.
Zumindest bis jetzt. Erst am Anfang.
Was man unbedingt nachreichen muss:
Deutschen/Französischen, etc Text mit englischer Sprachausgabe.

Wenn ich Rennen schaue, dass auf F1-TV oder auf ORF.
Also entweder Englisch oder Wurz/Hausleitnerisch.
Aber kein "Deutsch" :P
 
Oben Unten