F1 2019: Die Rennsimulation im ausführlichen Test

CptSymphatico

Neuer Benutzer
Mitglied seit
02.05.2019
Beiträge
0
Reaktionspunkte
0
Jetzt ist Deine Meinung zu F1 2019: Die Rennsimulation im ausführlichen Test gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: F1 2019: Die Rennsimulation im ausführlichen Test
 

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
323
Reaktionspunkte
47
Nein können sie nicht.
1x cockpit ansicht eingestellt..... mal auto gewechselt dann darf man alles nochmal einstelln und 10 verschiedene regler benutzen.
Autos fahren sich alle gleich der einzige unterschied is der speed und minimal wiviel grip sie in der kurve haben.
Wir haben fucking 2019....... wie dämlich muss man eigentlich sein keine spiegel in das spiel einzubaun? ( rennfahren nicht möglich schon gar nicht online da keine übersicht)
In der karriere werden rennen übersprungen oder man wird mitten in ein rennen geschmissen < ich mein wtf? is natürlich klar das man die strecke dann nicht sinnvol fahren kenn.....

Es is und bleibt halt die every year cashgrab und wir scheinbar immer noch von leuten programmiert die 0 ahnung von "rennsimulationen" haben < wobei formel 1 spiele würd ich ja gar nicht als simulation bezeichen.......
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.005
Reaktionspunkte
6.298
Nein können sie nicht.
1x cockpit ansicht eingestellt..... mal auto gewechselt dann darf man alles nochmal einstelln und 10 verschiedene regler benutzen.
Autos fahren sich alle gleich der einzige unterschied is der speed und minimal wiviel grip sie in der kurve haben.
Wir haben fucking 2019....... wie dämlich muss man eigentlich sein keine spiegel in das spiel einzubaun? ( rennfahren nicht möglich schon gar nicht online da keine übersicht)
In der karriere werden rennen übersprungen oder man wird mitten in ein rennen geschmissen < ich mein wtf? is natürlich klar das man die strecke dann nicht sinnvol fahren kenn.....

Es is und bleibt halt die every year cashgrab und wir scheinbar immer noch von leuten programmiert die 0 ahnung von "rennsimulationen" haben < wobei formel 1 spiele würd ich ja gar nicht als simulation bezeichen.......

Am Besten war einfach die F1 Grand Prix Reihe, die war so genial und ich glaube, da wird auch nie wieder was rankommen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Es is und bleibt halt die every year cashgrab und wir scheinbar immer noch von leuten programmiert die 0 ahnung von "rennsimulationen" haben < wobei formel 1 spiele würd ich ja gar nicht als simulation bezeichen.......
ich denke nicht, dass DIE Leute, die das Spiel trotzdem gut finden, sich jährlich die neue Version kaufen ^^ Ich persönlich finde F1 ganz gut, ich fahre aber auch mit Außenansicht, so dass ich keine Spiegel brauche, und HÄTTE ich ein Auto, das klar schlechter als die anderen ist, würde ich keinen Spaß am Spiel haben bzw. die Schwierigkeit so einstellen, dass ich trotzdem vorne mitfahren kann. Und ob man das nun so per Levelanpassung macht oder ob man deswegen mithalten kann, weil die Autos von vornherein nicht sehr unterschiedlich sind, kommt für mich aufs gleiche raus. ;) Es ist halt keine Sim im Sinner derer, die wirklich eine knallharte Sim haben wollen. Und wer "ernsthaft" Online fahren will, sollte sich auch was anderes suchen. Ich persönlich fahre nicht online, ich fahre einfach alle paar Tage oder auch mal nur alle paar Wochen 1-2 Rennen gegen die KI.

Und wegen der "Karriere": so was brauch ich nicht, mir reicht es, dass ich Saisons fahren kann - das wird doch möglich sein, oder?
 

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
323
Reaktionspunkte
47
ich denke nicht, dass DIE Leute, die das Spiel trotzdem gut finden, sich jährlich die neue Version kaufen ^^ Ich persönlich finde F1 ganz gut, ich fahre aber auch mit Außenansicht, so dass ich keine Spiegel brauche, und HÄTTE ich ein Auto, das klar schlechter als die anderen ist, würde ich keinen Spaß am Spiel haben bzw. die Schwierigkeit so einstellen, dass ich trotzdem vorne mitfahren kann. Und ob man das nun so per Levelanpassung macht oder ob man deswegen mithalten kann, weil die Autos von vornherein nicht sehr unterschiedlich sind, kommt für mich aufs gleiche raus. ;) Es ist halt keine Sim im Sinner derer, die wirklich eine knallharte Sim haben wollen. Und wer "ernsthaft" Online fahren will, sollte sich auch was anderes suchen. Ich persönlich fahre nicht online, ich fahre einfach alle paar Tage oder auch mal nur alle paar Wochen 1-2 Rennen gegen die KI.

Und wegen der "Karriere": so was brauch ich nicht, mir reicht es, dass ich Saisons fahren kann - das wird doch möglich sein, oder?

in aussenansicht fahren is das schlimmste was du machen kannst.... du bist um einiges langsamer kannst kurven viel schlechter einschätzen.... und nach hinten sehn tust trotzdem nicht vernünftig ohne spiegel....
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.748
Reaktionspunkte
5.821
in aussenansicht fahren is das schlimmste was du machen kannst.... du bist um einiges langsamer kannst kurven viel schlechter einschätzen.... und nach hinten sehn tust trotzdem nicht vernünftig ohne spiegel....

Das ist dann doch eher Gewohnheitssache.
Ich hab früher auch mit Aussenansicht gespielt, bis ich, per Zufall in nem Pub bei einem Wettbewerb mit F1 20irgendwas mitgemacht habe.
Mit Lenkrad und Cockpitsicht und Lenkrad.
Die Strecke kannte ich, aber ich war mich an Gamepad und und, eben andere Perspektive gewöhnt.... ich überstand die Quali knapp.
Mit einer Zeit, weit unter dem, was ich normalerweise fahre.

Ja, ich hab mich danach bissl anders vorbereitet und eine offizielle Rennjacke gewonnen
;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
in aussenansicht fahren is das schlimmste was du machen kannst.... du bist um einiges langsamer kannst kurven viel schlechter einschätzen.... und nach hinten sehn tust trotzdem nicht vernünftig ohne spiegel....

Erstens ist es, wie McDrake schon sagt, Gewohnheitssache und zweitens ist es doch für Singleplayer, und das spiele ich ja, scheißegal, ob man evlt mit einer anderen Ansicht nen Tick schneller wäre. Ich spiele nicht, um die beste Rundenzeit zu fahren, die mit meinem "Skill" möglich ist, sondern ich fahre auf einem Schwierigkeitslevel, bei dem ich möglichst fehlerfrei fahren muss, um gegen die KI zu bestehen. Sollte ich WEGEN der Perspektive 2% langsamer sein, stelle ich halt die Gegnerstärke 2% leichter ein - so what? ;) Und unglaublich, aber wahr: ich spiele sogar mit Gamepad und nicht mit Lenkrad! :]

Und "nach" hinten sieht man zwar bei der Verfolgeransicht auch nicht, aber du siehst im Gegensatz zu Cockpitansicht sehr wohl, ob ein Gegner schon mit seinem Frontflügel auf Höhe Deines Hinterrads ist oder Dir quasi im Motor hängt, und das hilft enorm, Denn die meisten Crashs passieren ja nicht, weil Dir einer drauffährt, sondern weil Du einlenkst, obwohl schon ein Auto mit mindestens einem Drittel seiner Wagenlänge neben Dir ist. Auch wenn man selber ein Auto überholt, kann man durch die Außenansicht viel besser abschätzen, ob noch genug Platz ist, um das Manöver bis zum Ende zu fahren, oder ob man zurückziehen bzw. die Strecke verlassen muss, um einen Crash zu vermeiden.
 
Zuletzt bearbeitet:

mrvice

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
323
Reaktionspunkte
47
Erstens ist es, wie McDrake schon sagt, Gewohnheitssache und zweitens ist es doch für Singleplayer, und das spiele ich ja, scheißegal, ob man evlt mit einer anderen Ansicht nen Tick schneller wäre. Ich spiele nicht, um die beste Rundenzeit zu fahren, die mit meinem "Skill" möglich ist, sondern ich fahre auf einem Schwierigkeitslevel, bei dem ich möglichst fehlerfrei fahren muss, um gegen die KI zu bestehen. Sollte ich WEGEN der Perspektive 2% langsamer sein, stelle ich halt die Gegnerstärke 2% leichter ein - so what? ;) Und unglaublich, aber wahr: ich spiele sogar mit Gamepad und nicht mit Lenkrad! :]

Und "nach" hinten sieht man zwar bei der Verfolgeransicht auch nicht, aber du siehst im Gegensatz zu Cockpitansicht sehr wohl, ob ein Gegner schon mit seinem Frontflügel auf Höhe Deines Hinterrads ist oder Dir quasi im Motor hängt, und das hilft enorm, Denn die meisten Crashs passieren ja nicht, weil Dir einer drauffährt, sondern weil Du einlenkst, obwohl schon ein Auto mit mindestens einem Drittel seiner Wagenlänge neben Dir ist. Auch wenn man selber ein Auto überholt, kann man durch die Außenansicht viel besser abschätzen, ob noch genug Platz ist, um das Manöver bis zum Ende zu fahren, oder ob man zurückziehen bzw. die Strecke verlassen muss, um einen Crash zu vermeiden.

bei gewissen spielen spricht ja auch nichts gegen gamepad..... XD
für mich is halt so das ich gamepad nicht fahren kann weils viel zu anstrengend is vor allem wenn man volle renndistanz fährt.
Aber gut wenn man nur spaß mäßig fährt kann man das machen mit der ansicht.
Wenn man sich aber an cockpit gewöhnt hat wirst du auch merken das du nicht nur easy schneller bist ohne dich mehr anstrengen zu müssen sondern das du das auto auch leichter abfangen kannst < in der verfolgerkamera neigt man einfach dazu überzu korrigieren, ausserdem kann man recht schnell einschätzen wieviel platz m an zum zweiten fahrzeug hat weils viel intuitiver ist.
Du würdest in wircklichkeit ja auch nicht 3 - 10 m hinterm auto sitzen und es fahren ^^ das würd nicht gut gehn ;)
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.861
Reaktionspunkte
4.478
Das ist dann doch eher Gewohnheitssache.
Ich hab früher auch mit Aussenansicht gespielt, bis ich, per Zufall in nem Pub bei einem Wettbewerb mit F1 20irgendwas mitgemacht habe.
Mit Lenkrad und Cockpitsicht und Lenkrad.

Gleich mit 2 Lenkrädern gleichzeitig :O nicht schlecht Herr Specht :) ;)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
bei gewissen spielen spricht ja auch nichts gegen gamepad..... XD
für mich is halt so das ich gamepad nicht fahren kann weils viel zu anstrengend is vor allem wenn man volle renndistanz fährt.
Aber gut wenn man nur spaß mäßig fährt kann man das machen mit der ansicht.
Wenn man sich aber an cockpit gewöhnt hat wirst du auch merken das du nicht nur easy schneller bist ohne dich mehr anstrengen zu müssen sondern das du das auto auch leichter abfangen kannst < in der verfolgerkamera neigt man einfach dazu überzu korrigieren, ausserdem kann man recht schnell einschätzen wieviel platz m an zum zweiten fahrzeug hat weils viel intuitiver ist.
Du würdest in wircklichkeit ja auch nicht 3 - 10 m hinterm auto sitzen und es fahren ^^ das würd nicht gut gehn ;)

Ich spiele schon seit "Test Drive" Renngames, und ich hab schon oft versucht, die Cockpitperspektive zu fahren - ICH kann es einfach besser per Verfolgercam. Nur in Forza Motorsport 6 hab ich mal konsequent Cockpitsicht gespielt, aber schon in Forza Horizon 4 nicht mehr. Ich mag einfach die aus MEINER Sich bessere Übersicht, und bei vielen Games mag ich es allein schon deswegen, da ich das Auto sehen kann ;)
 
Oben Unten