Ersatz für Brocken Eco Lüfter

Toshii

Benutzer
Mitglied seit
07.11.2015
Beiträge
95
Reaktionspunkte
18
Ersatz für Brocken Eco Lüfter

Hallo zusammen,

seit 2-3 Tagen fängt der Lüfter meines Brocken Eco CPU Kühlers an Geräsche zu machen und leichte Vibrationen weiterzugeben. Zumindest kommt das Geräusch und die Vibrationen aus der CPU Gegend...

Verbaut als Lüfter ist der standardmäßige Alpenföhn Wing Boost 2:
https://www.mindfactory.de/product_...m-500-1500-U-min-4-6-27-3-dB-A--s_991520.html

Wie ihr sehen könnt, kann man diesen aber nicht mehr kaufen, auch nicht bei Amazon o.ä. :pissed:

Jetzt wollte ich mal von euch wissen, welchen 120mm CPU Lüfter ich stattdessen an den Brocken Eco klemmen kann? (ist ja mit solchen Drahthaken befestigt) Kann man da einen alternativen Lüfter auf den Brocken Eco setzen oder müsste dieser komplett ersetzt werden?

Wäre schade, schätze nämlich, dass lediglich das Lager des Lüfters so langsam den Geist aufgibt.

Danke im Voraus für eure Vorschläge! :top:
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, eigentlich kannst du da jeden nehmen, der nicht stark vom Standarddesign abweicht. Ich nehme mal an, dass die Haken in die Löcher kommen, die normalerweise für die Schrauben da wären, wenn man den Lüfter als Gehäuselüfter nutzt? Oder dass der Haken einfach nur am Rahmen "greift" ...?

Wo genau möchtest du denn kaufen? Hat der Anschluss an Deinem Mainboard 3 oder 4 Pin?

Mein Vorschlag für 4Pin, wenn der Lüfter schön leise sein soll, aber auch genug Power, wäre zB der hier https://www.mindfactory.de/product_info.php/Nanoxia-Deep-Silence-PWM-120x120x25mm-650-1500-U-min-17-dB-A--schwarz-gr_911264.html wenn du was günstiges suchst, dann der hier https://www.mindfactory.de/product_info.php/Arctic-F12-PWM-120x120x25mm-600-1350-U-min-24-dB-A--schwarz-weiss_638798.html

Beide könntest du auch an 3 Pin anschließen, dann fehlt halt die PWM-Funktion. Und nach dem Einbau musst du evlt. die Lüfterkurve im BIOS neu anpassen, FALLS das Board bisher eine feste Drehzahl vorgeben will - den der alte Lüfter hatte ja vlt andere Drehzahlen.
 
TE
Toshii

Toshii

Benutzer
Mitglied seit
07.11.2015
Beiträge
95
Reaktionspunkte
18
Danke für die beiden Vorschläge Herbboy. Am liebsten würde ich fast bei Amazon den Lüfter holen (keine Versandkosten) und mein alter Lüfter wäre laut Specs ein 4 Pin Anschluss mit PWM.

Meine Wünsche wären für den neuen Lüfter, dass er nicht schlechter als mein alter wäre (ein Downgrade fühlt sich "schlecht" an), d.h. "mindestens" folgende Specs hätte:

Abmessungen 120 x 120 x 25 mm --> hier natürlich nicht größer, denn der alte Lüfter ist schon sehr nahe (!) am RAM
Betriebsspannung 12 VDC
Luftdurchsatz 111,14 m³/h --> hier habe ich schon bei vielen Lüfter wesentlich weniger Leistung gesehen (z.B. 90m³/h)
Geräuschentwicklung 4,6 - 27,3 dB(A) --> bitte nicht lauter, habe "leider" ein ziemlich gutes Gehör
Drehzahl 500 - 1500 U/min
Stecker PWM

Er darf z.B. auch in diese Richtung gehen: https://www.amazon.de/Noctua-NF-F12-PWM-NF-F12PWM-Gehäuselüfter/dp/B00650P2ZC - also etwas teurer, wenn die Leistung und die Qualität stimmt.

Vielleicht gibt es hier im Forum ja Leute, die von ihrem Lüfter begeistert sind und ihren weiterempfehlen...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Den Nanoxia gibt es auch bei Amazon, das müsste der hier sein: https://www.amazon.de/Nanoxia-Deep-Silence-120-PWM-1500/dp/B00CHX0SQY/

Der würde alle Daten locker liefern. Es ist auch so, dass ein guter Lüfter bei rel. wenig Drehzahl trotzdem noch viel Luft befördert, daher sind die Luftdurchsatzdaten nur bedingt wichtig, weil der Lüfter ja nicht dauern auf 100% laufen soll. Was halt lediglich klar ist: wenn ein Lüfter trotz 2000 U/Min nur 70m³ schafft, ist er halt scheiße ;) mit dem Brocken Eco und dem Nanoxia solltest du aber, wenn die Wärmeleitpaste auf der CPU noch ok ist, auch bei Last nicht viel hören. Wenn du sehr empfindlich bei "Lärm" bist wäre es aber vlt auch eine Idee, wenn Du Dir direkt einen neuen Kühler für ca 40€ holst - das wäre jedenfalls sinnvoller als direkt 20€ für einen Lüfter rauszuhauen, aber den dann "nur" für den Eco zu verwenden.
 
TE
Toshii

Toshii

Benutzer
Mitglied seit
07.11.2015
Beiträge
95
Reaktionspunkte
18
Habe gerade herausgefunden, dass es wohl doch nicht der CPU-Lüfter, sondern der hinterste der 3 Lüfter meiner Gigabyte GTX970 G1 Gaming Windforce ist. Er macht "leise" Geräusche und gibt leichte Vibrationen weiter. Temperaturtechnisch ist alles OK - aber Sorgen macht mir das trotzdem.

Ich habe den Rechner im November 2015 zusammengestellt. Habe ich auf die Grafikkarte noch Garantie und kann sie reparieren/austauschen lassen? Habe damals über Mindfactory bestellt...

Was ich so gelesen habe ist, dass man beweisen muss, dass der Fehler von Anfang an da war, damit man Garantieanspruch hat. Kann ich daher wahrscheinlich sowieso vergessen, irgendetwas gletned zu machen :|
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Habe gerade herausgefunden, dass es wohl doch nicht der CPU-Lüfter, sondern der hinterste der 3 Lüfter meiner Gigabyte GTX970 G1 Gaming Windforce ist. Er macht "leise" Geräusche und gibt leichte Vibrationen weiter. Temperaturtechnisch ist alles OK - aber Sorgen macht mir das trotzdem.

Ich habe den Rechner im November 2015 zusammengestellt. Habe ich auf die Grafikkarte noch Garantie und kann sie reparieren/austauschen lassen? Habe damals über Mindfactory bestellt...

Was ich so gelesen habe ist, dass man beweisen muss, dass der Fehler von Anfang an da war, damit man Garantieanspruch hat. Kann ich daher wahrscheinlich sowieso vergessen, irgendetwas gletned zu machen :|
also, Du hast halt 2 Jahre "Gewährleistung", aber ein Lüfter könnte als "Verschleißteil" gewertet werden, dann läge kein Fehler "ab Werk" vor, was Bedingung für einen Tausch wäre. Aber fragen kostet ja nix, allerdings wird sich ein Shop sicher nicht grad gerne dazu bereiterklären, wegen eines Bauteils, das vermutlich keine 5€ Warenwert hat, eine teure Karte zu tauschen... Du kannst auch Gigabyte mal anschreiben. vlt. ist auf die Karte eine längere Garantie direkt von Gigabyte aus.

Es kann aber auch sein, dass es nur Staub ist, oder ein kleines Stromkabel, das ganz leicht am Lüfter schleift.
 
Oben Unten