Epic vs. Apple: Gerichtsverhandlung hat begonnen, das ist der Stand

Christian-Fussy

Redakteur
Mitglied seit
19.02.2013
Beiträge
102
Reaktionspunkte
11
Jetzt ist Deine Meinung zu Epic vs. Apple: Gerichtsverhandlung hat begonnen, das ist der Stand gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Epic vs. Apple: Gerichtsverhandlung hat begonnen, das ist der Stand
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
469
Reaktionspunkte
125
Als absoluter Apple-Feind kann ich da nur sagen: "Alles Gute Apple, macht den Spinner fertig!"
Der Vollpfosten sollte sich mal das Buch richtig durchlesen. Hoffentlich geht es ihm dann auch noch an den Kragen wegen Rufschädigung, verdient hätte er es.
Unterstützt das chinesische Regime und macht einen auf Moralapostel...
Der sollte auch mal Niccolo Machiavelli lesen!
 

THEDICEFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.11.2015
Beiträge
512
Reaktionspunkte
51
Als absoluter Apple-Feind kann ich da nur sagen: "Alles Gute Apple, macht den Spinner fertig!"
Der Vollpfosten sollte sich mal das Buch richtig durchlesen. Hoffentlich geht es ihm dann auch noch an den Kragen wegen Rufschädigung, verdient hätte er es.
Unterstützt das chinesische Regime und macht einen auf Moralapostel...
Der sollte auch mal Niccolo Machiavelli lesen!
Verstehe den Kommentar nur teilweise.
Letzten Endes ist Apple normal klar im Recht, allerdings sollte die Monopolstellung dennoch mal geklärt werden, wenn auch nicht auf so eine primitive Art und Weise, die seitens Epic wirklich lächerlich ist.

Zu dem was ich an deinem Kommentar nicht verstehe und nicht weiß: Inwiefern unterstützt er das chinesische Regime?
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.002
Reaktionspunkte
7.421
"Epic versucht nun zu argumentieren, dass Smartphones eine Sonderstellung haben sollten, da Menschen in der heutigen Zeit zwingend auf sie angewiesen sind, um erreichbar zu sein und es eigentlich fast nur Android- und iOs-Geräte im Umlauf gebe."

Bei dem Satz musste ich laut lachen. Ja, dass Menschen auf mobile Erreichbarkeit angewiesen sind mag sogar stimmen... Aber ein Fortnite ist nun wirklich nicht das was man als "essentiell" bezeichnen könnte. :B
 

RoteRosen

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
469
Reaktionspunkte
125
Verstehe den Kommentar nur teilweise.
Letzten Endes ist Apple normal klar im Recht, allerdings sollte die Monopolstellung dennoch mal geklärt werden, wenn auch nicht auf so eine primitive Art und Weise, die seitens Epic wirklich lächerlich ist.

Zu dem was ich an deinem Kommentar nicht verstehe und nicht weiß: Inwiefern unterstützt er das chinesische Regime?
EPIC gehört zu 40% Tencent und Tencent ist ein von der KPC mitgeführtes Unternehmen (so wie z.B. auch Alibaba)
Ma Huateng ist deswegen 2018, weil es international so viel Kritik deswegen gab, aus der KPC ausgetreten, zumindest öffentlich.
Das beste Spiel was Tencent bisher auf den Markt gebracht hat war übrigens, und in der Bevölkerung sehr beliebt da es dafür Social-Score Points gibt, "Clap for Xi-Jinping". Mit dem Spiel kann man live, wenn Mr Ping eine Rede hält, applaudieren...
Könnte noch mehr dazu schreiben, aber bleiben wir lieber beim eigentlichen Thema. Findest viele Infos aber dazu im Web, musst du nur den Unsinn rausfiltern.
 

Kellykiller

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
24.03.2005
Beiträge
617
Reaktionspunkte
162
Ich finde es schon irre dreist, was Epic da abzieht. Über die Höhe von 30% kann man sicher streiten, aber Epic will ja NICHTS zahlen. Will alles nutzen (Entwicklungsumgebung, Serverkapazitäten, gigantische Reichweite usw), aber keinen Cent dafür berappen. Wäre ja mal witzig zu sehen wenn Epic tatsächlich gewinnen würde, wie dann alle Entwickler im Epic Stores ihren eigenen Shop erstellen, um die Provision die Epic haben will zu umgehen.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.258
Reaktionspunkte
1.060
Es wurde ja auch die "obszöne" Gewinnmarge von Apple was den Store angeht erwähnt - 72%.
Ist natürlich nicht von schlechten Eltern - obwohl ich es sogar interessant finde wieviel Kosten generiert werden, daß es noch immer 28% der Einnahmen frisst.
Was dabei unter den Tisch fällt, ist die Tatsache, daß EPIC selber eine Marge von 40% (2020) - 43% (2019) aufweist...
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
21.016
Reaktionspunkte
5.986
Es wurde ja auch die "obszöne" Gewinnmarge von Apple was den Store angeht erwähnt - 72%.
Ist natürlich nicht von schlechten Eltern - obwohl ich es sogar interessant finde wieviel Kosten generiert werden, daß es noch immer 28% der Einnahmen frisst.
Was dabei unter den Tisch fällt, ist die Tatsache, daß EPIC selber eine Marge von 40% (2020) - 43% (2019) aufweist...
Das ist ja wirklich derb!
Aber die Quelle dazu wäre nett.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.045
Reaktionspunkte
895
Es wurde ja auch die "obszöne" Gewinnmarge von Apple was den Store angeht erwähnt - 72%.
Ist natürlich nicht von schlechten Eltern - obwohl ich es sogar interessant finde wieviel Kosten generiert werden, daß es noch immer 28% der Einnahmen frisst.
Was dabei unter den Tisch fällt, ist die Tatsache, daß EPIC selber eine Marge von 40% (2020) - 43% (2019) aufweist...
Was dann meine these untermauert das MS nur deswegen ebenfalls auf 12% zurück gegangen ist weil es sich sehr komfortabel damit leben läßt.
So oder so, klar werden das Geschäftsmodell generell nicht aus sozialen Gründen haben, aber es zeigt wie "unanständig" die "Marktüblichen" 30% sein müssen ! :haeh:
 

BladeWND

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.03.2001
Beiträge
945
Reaktionspunkte
122
Website
www.tholey-wetter.de
Kann man irgendwo dazu Popcorn bekommen?

Ich bin nicht der Epic Fan, aber ich hoffe die gewinnen! Es kann nicht sein das ein Hersteller wie Google und Apple bestimmt was auf der Hardware passiert und was nicht. Man stelle ich vor Microsoft macht das ab Morgen auf allen Windows PC, dann bricht die Hölle los!

Von daher... lets go :)
 

TheRattlesnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
814
Reaktionspunkte
362
Bin kein Freund von Apple aber dann sollen sie Fortnite und Epic halt rauswerfen und fertig. Apple bietet eine Plattform und hat da nunmal das "Hausrecht". Wer sich daran nicht halten will soll halt woanders hingehen.
Anders wäre es wenn Apple die Regeln einfach ändern würde wie es ihnen grade passt. Dann würde ich auch eher zu Epic halten. Aber das scheint hier ja nicht der Fall zu sein.
 

graphimundo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.06.2003
Beiträge
309
Reaktionspunkte
51
Was dann meine these untermauert das MS nur deswegen ebenfalls auf 12% zurück gegangen ist weil es sich sehr komfortabel damit leben läßt.
So oder so, klar werden das Geschäftsmodell generell nicht aus sozialen Gründen haben, aber es zeigt wie "unanständig" die "Marktüblichen" 30% sein müssen ! :haeh:
Das zeigt lediglich wie viel Überschuss ein Apple mit diesen 30% erwirtschaften kann, hat aber keine wirkliche Aussagekraft für die gesamte Industrie. Wir kennen weder die zugrunde liegende Kostenstruktur noch die genauen Nutzer und Umsatzzahlen. Das Ganze kann bei einem MS, Epic, GoG, Steam und wie sie alle heißen komplett anders aussehen.
Bzw. z.B. bei einem GoG sah es wohl scheinbar auch erwiesenermaßen ganz anders aus.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.042
Reaktionspunkte
6.321
Selbst für Epic sollen die 12% nicht reichen: https://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/0/2197187/index.html

Die 12-Prozent-Marge, die Epic Games durch den Vertrieb der Spiele im Store erhält (88 Prozent gehen an die Spiele-Entwickler; 12 Prozent an Epic Games), soll übrigens nicht ausreichen, um die Betriebskosten des Stores zu decken.

So, Epic kann solche Sachen durch die ganzen Einnahmen in anderen Sachen wieder auffangen.

Was wäre aber dann mit kleinen Online-Shops? Wenn diese keine 30% mehr nehmen könnten, sondern nur noch 12% ??? Die müssten dann irgendwann dichtmachen, weil sie das nicht mehr finanzieren können. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass 12% bei einer Plattform wie gog oder diversen Plattformen die Indiespiele verkaufen, dann reichen würde. Die wären dann wohl schnell Geschichte.
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.258
Reaktionspunkte
1.060
Aber da gehts doch um den Einnahmen. Also dass sie mit ihrem eigenen Game praktisch 100% Gewinn generieren.
Valve wird bei Half-Life prozentual auch mehr verdienen oder MS mit Office. Oder seh ich da was falsch?
Ups sorry, ähnliche aber falsche Quelle.:oink:
Wenn ich Zeit habe muß ich nochmal suchen, nicht unter meinen Bookmarks.
Die andere Seite war genauer aufgeschlüsselt - auf dieser hier kann man aber auch Fortnite rausrechnen (750 Millionen Einnahmen in zwei Jahren mit Fortnite, gegenüber 8,1 Milliarden Gesamteinnahmen bzw. 3,37 Milliarden Gewinn, etc.).
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.045
Reaktionspunkte
895
Selbst für Epic sollen die 12% nicht reichen: https://www.4players.de/4players.php/spielinfonews/Allgemein/0/2197187/index.html



So, Epic kann solche Sachen durch die ganzen Einnahmen in anderen Sachen wieder auffangen.

Was wäre aber dann mit kleinen Online-Shops? Wenn diese keine 30% mehr nehmen könnten, sondern nur noch 12% ??? Die müssten dann irgendwann dichtmachen, weil sie das nicht mehr finanzieren können. Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, dass 12% bei einer Plattform wie gog oder diversen Plattformen die Indiespiele verkaufen, dann reichen würde. Die wären dann wohl schnell Geschichte.
Es bleibt ohnehin die Frage ob das "nicht reichen" wiederum Giveaways und Exklusivitäten beinhaltet.
Wenn ja, dann ist es wohl kaum verwunderlich, wenn nein wundert es das MS da ebenfalls mitspielt, egal jetzt, was Epic sich da zusammenrechnet. ;)
 
Oben Unten