• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Endlich ein neues Herr der Ringe-Spiel! Doch es ist ganz anders, als ihr denkt ...

Lukas Schmid

Chefredakteur | Brand/Editorial Director
Teammitglied
Mitglied seit
29.04.2014
Beiträge
634
Reaktionspunkte
463
J.R.R. Tolkin dreht sich im Grabe um, wenn er wüste was aus seiner Idee alles gemacht wird.
 
Endlich, DARAUF hat die Welt gewartet, da freuen wir uns, da feiert der geneigte Leser, da verfällt der Tolkienfan in Ekstase, da fallen dem erwartungsvollen Mittelerde-Freund Steine vom Herzen, da werden Einträge in Wunschlisten und Kalendererinnerungen erstellt, hurra!
 
Ich steh voll auf diese Farming Games wie My Time at Sandrock oder Dreamlight Valley, und zu den Hobbits passt das ruhige Farmen ganz gut. Ich freu mich drauf und werde es verfolgen.
 
Sieht nach 'nem Mädchenspiel aus.
Würde ich so nicht sagen. Aber es sieht aus meiner Sicht wie ein x-beliebiges 08/15-Mobile Game aus.
Außerdem sieht nicht nur das Art Design grausig aus. Grafisch sieht es aus, wie ein PS3 Spiel mit stark reduzierten Details.
 
Also ganz ehrlich:
Als der erste Teaser kam (in dem noch nichts gezeigt wurde), dachte ich:

Also ein Stardew-Valley mit Hobbit-Setting würde ich mal richtig feiern. Schicke handgezeichnete Grafiken, 2D-Optik. Das wäre doch mal richtig cool und würde auch zum Setting passen.

Dann kam dieser Trailer und jegliche Vorfreude ist verflogen. :(
 
das sind keine "kollegen". meines wissens nach haben die nix (mehr) miteinander zu tun. 🤷‍♂️
Öhm. Doch.
Wikipedia: "Wētā FX, ehemals bekannt als Weta Digital, ist ein Unternehmen für visuelle Effekte aus Wellington, Neuseeland. Es entstand 1993 als Zweig von Weta Workshop und befasst sich mit digitalen Spezialeffekten."

Das ist also schon ein Laden - nur zwei Abteilungen.
Workshop macht Practical Effects. FX macht CGI.
Bei private Division steht als Entwickler Weta Workshop dran.


Es gibt noch Weta Digital. Das ist noch eine dritte Unterabteilung. Die hat Peter Jackson aber 2021 an Unity verkauft.
 

nein.
weta.PNG


edit:
Es gibt noch Weta Digital. Das ist noch eine dritte Unterabteilung. Die hat Peter Jackson aber 2021 an Unity verkauft.

kompliziert: weta fx ist (oder war) weta digital. unity hatte irgendwann irgendwelche tools und assets mitsamt einigen (?) mitarbeitern von weta fx gekauft und wiederum an weta fx rück-lizenziert. inzwischen hat unity die abteilung aber wieder geschlossen, hält aber vermutlich noch die lizenzen. irgendwie so. ohne gewähr. wie gesagt: kompliziert. :-D
 
Zuletzt bearbeitet:
nein.
Anhang anzeigen 25845


edit:


kompliziert: weta fx ist (oder war) weta digital. unity hatte irgendwann irgendwelche tools und assets mitsamt einigen (?) mitarbeitern von weta fx gekauft und wiederum an weta fx rück-lizenziert. inzwischen hat unity die abteilung aber wieder geschlossen, hält aber vermutlich noch die lizenzen. irgendwie so. ohne gewähr. wie gesagt: kompliziert. :-D

Uff okay. Da hat sich der Kollege Jackson ja mal ein sehr unkompliziertes Geflecht zusammengebastelt.
Ich würde aber fast sagen, dass man sich vermutlich schon irgendwo kennt, aber als Geschäft unabhängig läuft.
Man sitzt ja auch nur die Straße runter. ^^

Aber wundert mich schon, dass dann ausgerechnet der Workshop anfängt, Spiele zu programmieren und nicht der CGI-Zweig.


Der Weta Workshop ist übrigens sehr cool. Ich war da mal vor Ort und es ist wirklich irre, mit wie viel Detailversessenheit die ihre Modelle, Masken und Perücken bauen.
 
Zurück