Electronic Arts: Publisher wird Mitglied der USK

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.223
Reaktionspunkte
5.626
Website
twitter.com
Jetzt ist Deine Meinung zu Electronic Arts: Publisher wird Mitglied der USK gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Electronic Arts: Publisher wird Mitglied der USK
 

GeneralKill

Gesperrt
Mitglied seit
26.11.2014
Beiträge
52
Reaktionspunkte
3
USK stinkt wie sau.Spiele für erwachsende beurteilen,das die geschnitten werden müssen.Ich hasse diesen verein ich will Pegi in Deutschland haben.!!!!
 

GeneralKill

Gesperrt
Mitglied seit
26.11.2014
Beiträge
52
Reaktionspunkte
3
Ah ja da hab ich noch vergessen zu schreiben EA stinkt nach Fisch ist die schlechteste Firma in der USA gewählt worden kein wunder bei den beliebten Fans ist es aus.Die werden noch in der Zukunft einen auf Deckel bekommen wenn die sich nicht 270 grad ändern.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.878
Reaktionspunkte
6.217
Diese Firmen werden dann bevorzugt behandelt, oder wie? ;)
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Ich halte das für eine gute Nachricht für uns deutsche Spieler. Ein mächtiger Publisher wie EA hat ja durchaus Gewicht und kann der USK dabei helfen richtige Urteile zu fällen. Da den Publishern wenig daran gelegen ist, jedes Mal mehr oder weniger teure Anpassungen, extra für den deutschen Markt, an den Spielen vorzunehmen, kommt das uns Spielern mittelfristig sicher entgegen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.322
Reaktionspunkte
3.757
Ah ja da hab ich noch vergessen zu schreiben EA stinkt nach Fisch ist die schlechteste Firma in der USA gewählt worden kein wunder bei den beliebten Fans ist es aus.Die werden noch in der Zukunft einen auf Deckel bekommen wenn die sich nicht 270 grad ändern.

ja ne, wie wär´s wenn du dich erstmal informierst was die machen und wie Lächerlich dieser Preis ist bei dem man sagt das ein nicht so tolles Ende von ME3 schlimmer sein soll als so was wie Umweltverschmutzung oder den Ausnehmen von Bankenkunden.
Und komm, mach hier doch keinem was vor, so mies wie du informiert bist schaust doch eh nicht nach den positiven Veränderungen von EA sondern willst und schaust nur nach den schlechten Dingen was auch dafür sorgt das dir einbildest die USK würde Dinge scheiden, das ja schon so alt, das es schon peinlich ist wenn irgendwer mit dem Scheinargument kommt. Mal abgesehen davon sollte man wissen wie ein Kreis aussieht wenn man schon meint irgendwas zu steigern, denn tollerweise bedeutet eine Wende um 270° das man sich fast einmal im Kreis dreht, super, die sollen sich also nicht vollkommen ändern sondern nur ein bisschen. :B

Und was wollt ihr immer mit PEGI? Wieso glaube ich das du keine Ahnung hast von dem und nur schaust das einige Titel eine andere Altereinstufung haben
Das es auch umgekehrt der Fall ist, das einige PEGI 18 Titel eine Freigabe von 16 von der USK haben haste wohl "übersehen"
 

MrYeah

Benutzer
Mitglied seit
05.06.2009
Beiträge
43
Reaktionspunkte
8
so mies wie du informiert bist schaust doch eh nicht nach den positiven Veränderungen von EA
Eben. EA poliert gerade sein Image etwas auf, um wenigstens auf durchschnittlichem Niveau zu gelangen.
Klar, EA ist immer noch geldgeil und produziert nicht immer die besten Top-Titel, aber zumindest läuft Origin stabil und Aktionen wie "Auf's Haus" sind ganz nett.
Man muss sich einfach nur ansehen, was sich Ubisoft gerade so leistet, um herauszufinden, dass sie nun das neue ES ist.
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
ja ne, wie wär´s wenn du dich erstmal informierst was die machen und wie Lächerlich dieser Preis ist bei dem man sagt das ein nicht so tolles Ende von ME3 schlimmer sein soll als so was wie Umweltverschmutzung oder den Ausnehmen von Bankenkunden.
Und komm, mach hier doch keinem was vor, so mies wie du informiert bist schaust doch eh nicht nach den positiven Veränderungen von EA sondern willst und schaust nur nach den schlechten Dingen was auch dafür sorgt das dir einbildest die USK würde Dinge scheiden, das ja schon so alt, das es schon peinlich ist wenn irgendwer mit dem Scheinargument kommt. Mal abgesehen davon sollte man wissen wie ein Kreis aussieht wenn man schon meint irgendwas zu steigern, denn tollerweise bedeutet eine Wende um 270° das man sich fast einmal im Kreis dreht, super, die sollen sich also nicht vollkommen ändern sondern nur ein bisschen. :B

Und was wollt ihr immer mit PEGI? Wieso glaube ich das du keine Ahnung hast von dem und nur schaust das einige Titel eine andere Altereinstufung haben
Das es auch umgekehrt der Fall ist, das einige PEGI 18 Titel eine Freigabe von 16 von der USK haben haste wohl "übersehen"
Und ich hab ihn noch extra ignoriert. :-D
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.681
Reaktionspunkte
4.355
USK stinkt wie sau.Spiele für erwachsende beurteilen,das die geschnitten werden müssen.Ich hasse diesen verein ich will Pegi in Deutschland haben.!!!!

Ah ja da hab ich noch vergessen zu schreiben EA stinkt nach Fisch ist die schlechteste Firma in der USA gewählt worden kein wunder bei den beliebten Fans ist es aus.Die werden noch in der Zukunft einen auf Deckel bekommen wenn die sich nicht 270 grad ändern.
3 Postings und davon 2 für den Papierkorb, legst ja gut los.
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
Und was wollt ihr immer mit PEGI? Wieso glaube ich das du keine Ahnung hast von dem und nur schaust das einige Titel eine andere Altereinstufung haben
Das es auch umgekehrt der Fall ist, das einige PEGI 18 Titel eine Freigabe von 16 von der USK haben haste wohl "übersehen"

mir als österreicher ists zwar egal aber der grund warum viele deutsche für pegi sind ist die generelle annahme aller spiele, im gegensatz zur usk die manchen spielen die bewertung ablehnt, und im höchstfall eine 18+ kennzeichnung anstelle der angesprochenen verweigerung der bewertung vergeben wird.
die verweigerung der usk kann nämlich zur folge haben, dass spiele von der bpjm indiziert werden. das wäre mit pegi weitestgehend hinfällig.
um so eine verweigerung zu umgehen schneiden publisher und entwickler auch schonmal vorsorglich ihre spiele "passender" zusammen, bevor das spiel in die prüfenden hände der usk geht.
dadurch hat die usk teilweise bereits vor prüfung die ersten veränderungen des originals herbeigeführt, was gerade den leuten aufstößt die videospiele als kunstform sehen.
nochmal: mir als österreicher ist das aber gleich

das einzige was mich nervt ist wenn ich als Ösi ne geschnittene Version bekomme...

musst du nicht, du musst unter umständen willig sein das spiel auf englisch zu spielen. jeder kleinere gamesstore hat bei release schon uncutversionen aufliegen oder kann dir bei bedarf welche ordern, wenn du es nicht selbst
über amazon.co.uk oder einen anderen nicht-deutschen anbieter bestellst.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Ich kenn mich da nicht so aus, aber wer verlangt und setzt sich eigentlich für Zensurgesetze in Deutschland ein? Ist es die USK oder wer anderes?

Naja im Grunde mir egal, das einzige was mich nervt ist wenn ich als Ösi ne geschnittene Version bekomme. Gut wenn es um Nazi-symbolik geht haben auch wir unsere dummen Gesetze, aber bei Gewalt oder so nicht. Und da hätte ich gern weiterhin meine abtrennbaren Körperteile, nicht das wir mit Deutschland in einem Topf geworfen werden.

Klar kann man da den Publisher beschuldigen weil sie zu faul sind zw. unserem kleinen Ösi-land und Deutschland zu unterscheiden, ich beschuldige aber lieber Deutschland, warum müssen sie in erster Linie so blöde Gesetze haben :B
 

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Ich kenn mich da nicht so aus, aber wer verlangt und setzt sich eigentlich für Zensurgesetze in Deutschland ein? Ist es die USK oder wer anderes?

Ich versuchs mal zu erklären, bitte korrigiert mich wenns irgendwo falsch ist :-D :B

Die USK ist ein Industrieorgan, dass die Spiele auf ihre Alterseignung prüft und eben diese Einordnung vergibt. Richtlinie dabei ist das Jugendschutzgesetz, dass natürlich von der Bundesregierung kommt. Eine andere Sache ist die BPjM, die eine öffentliche Institution ist. Die Prüft auf Antrag (!!) Medien auf ihre Jugendgefährdung und setzt sie ggf. auf den Index. Steht ein Spiel auf dem Index, darf es nicht mehr beworben, für Jugendliche einsichtig ausgestellt oder an Minderjährige verkauft werden. In einem weiteren Schritt kann es auch mit einem Verkaufsverbot belegt werden, was aber vergleichsweise selten passiert.

Warum die Forderung nach der PEGI statt USK in Deutschland umstritten ist:
Wenn die USK eine Einstufung vergibt, und sei es "ab 18" ist das Spiel, so wie es geprüft wurde, vor einer Indizierung sicher. Die USK schneidet auch keine Spiele sondern teilt den Publishern und Herstellern mit "wir vergeben keine Freigabe ab 18 wegen den Gründen xyz." Jetzt liegt es an den Verantwortlichen bei den Entwicklern und Verlagen. Entweder sie ändern das Spiel entsprechend ab, dann wird es neu geprüft und bekommt so wahrscheinlich seine Freigabe, oder sie lassen es und bekommen eben keine. Für Spiele ohne Freigabe wiederum gilt Ähnliches wie bei einer Indizierung. Eine PEGI Einstufung hätte nicht die gleiche Qualität wie eine USK Freigabe und die Spiele wären somit grundsätzlich mögliches Ziel einer Indizierung, was bei einer USK Freigabe eben nicht der Fall ist.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Die USK ist eine freiwillige Organisation der Industrie.
Die Gesetze macht noch immer die Regierung.

Ist mir schon klar dass die Regierung die Gesetze macht, meine Frage war welche Lobby setzt sich eben für diese Gesetze ein, wer hat Interesse daran dass sie verwirklicht werden. Ist es die USK? Einfach nur eine Laune der Regierung? BHPBE(Bund hysterischer panisch besorgter Eltern :B ).
Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

@Lightbringer
Danke für die ausführliche Erklärung. Also hat die USK einfach mehr Macht/Stellungswert als die PEGI in DE. Wer ihren Segen erhält geht es gut und sind sicher, wer verurteilt wird hat aber schon von Haus aus verloren, und muss ans Schnittwerkzeug ran.
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.223
Reaktionspunkte
5.626
Website
twitter.com
Ist mir schon klar dass die Regierung die Gesetze macht, meine Frage war welche Lobby setzt sich eben für diese Gesetze ein, wer hat Interesse daran dass sie verwirklicht werden. Ist es die USK? Einfach nur eine Laune der Regierung? BHPBE(Bund hysterischer panisch besorgter Eltern :B ).

Ich hoffe ihr wisst was ich meine.

Die USK ganz bestimmt nicht, weil das wie gesagt eine von der Industrie getragene Organisation ist.
Jugendschutzgesetzt entstehen ja eher nicht aus irgendwelche Lobbyarbeit heraus, sondern eher aus Werten der Gesellschaft und solchen Dingen.
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
Die USK ganz bestimmt nicht, weil das wie gesagt eine von der Industrie getragene Organisation ist.
Jugendschutzgesetzt entstehen ja eher nicht aus irgendwelche Lobbyarbeit heraus, sondern eher aus Werten der Gesellschaft und solchen Dingen.
Weiß zwar das Lobby ein bisschen einen negativen Beigeschmack hat, aber eigentlich heißts bloß Interessensgruppe. Meistens gibts immer eine Interessensgrupe. Du hast zwar Jugendschutz gennant aber mir gings primär darum wer sich für die Gesetze die um Zensur/Schnitte handeln interessiert. Die Gesetze betreffen ja eigentlich fast nur 18+ Spiele also Erwachsene.

Außer in Deutschland ist es ein genereller gesellschaftlicher Wert, dass viel Gewalt nicht gezeigt gehört, selbst wenn es nur für Erwachsene gedacht ist. Kann ja auch sein.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
35.153
Reaktionspunkte
6.884
der paragraph, der die gewaltdarstellung unter strafe stellt, wurde aus angst vor ns-propaganda eingeführt.
übrigens erst in den 1970ern.
die schweiz hat zb eine ganz ähnliche regelung in ihrem strafgesetzbuch.
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.223
Reaktionspunkte
5.626
Website
twitter.com
Gesetze die um Zensur/Schnitte

Es gibt keine Gesetzte, die Zensur ausdrücklich vorschreiben.
Es gibt den § 131 des Strafgesetzbuches:

Wer Schriften, die grausame oder sonst unmenschliche Gewalttätigkeiten gegen Menschen oder menschenähnliche Wesen in einer Art schildern, die eine Verherrlichung oder Verharmlosung solcher Gewalttätigkeiten ausdrückt oder die das Grausame oder Unmenschliche des Vorgangs in einer die Menschenwürde verletzenden Weise darstellt,
1. verbreitet,
2. öffentlich ausstellt, anschlägt, vorführt oder sonst zugänglich macht,
3. einer Person unter achtzehn Jahren anbietet, überläßt oder zugänglich macht oder
4. herstellt, bezieht, liefert, vorrätig hält, anbietet, ankündigt, anpreist, einzuführen oder auszuführen unternimmt, um sie oder aus ihnen gewonnene Stücke im Sinne der Nummern 1 bis 3 zu verwenden oder einem anderen eine solche Verwendung zu ermöglichen,
wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft.

Wer mit seinem Produkt degagen verstößt, muss mit den genannten Konsequenzen rechnen und natürlich damit, dass das Produkt auf dem Index landet.
Die Abneigung gegen Gewaltdarstellung, die bei uns vielleicht ein wenig größer ist als anderswo, liegt sicherlich auch in der deutschen Geschichte begründet. (an der ihr ja nicht ganz unbeteiligt wart :P )
 

Metko1

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.03.2012
Beiträge
614
Reaktionspunkte
31
nur mal sone noob frage hier, würde das EA nicht einwenig zu viel Macht geben, gegenüber der konkurrenz? also Spiele von anderen entwicklern schneller eine Indizierung verpassen bzw. entwickler dazu zu bewegen vorher spiele zuschneiden um durch die USK durchzukommen? (was wiederrum negative community kommentare hervorruft etc.)

is jetzt mal so ein Heftiges beispiel, aber wär das möglich? oder hat EA mit den entscheidungen in diesem fall nichts zu tun?

obwohl ich glaube das alles möglich ist, siehe Politik.
 

DDS-Zod

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
264
Reaktionspunkte
27
Ruhig Brauner, don't feed the troll.
Lohnt einfach nicht seine Zeit zu investieren bei dem Kommentar(en)
 

belakor602

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2012
Beiträge
2.464
Reaktionspunkte
442
@Matthias
Schreibt Zensur nicht vor, verbietet aber die Verbreitung von Gewaltverherrlichung. Und naja Spiele verkaufen fällt darunter. Ist für mich das selbe wie Zensur, nur anders formuliert. Finde ich schade. Aber gut ist nicht Gesetz in meinem Land, ihr müsst wissen was ihr von diesem Gesetz haltet...
 

Ensign

Benutzer
Mitglied seit
08.02.2008
Beiträge
58
Reaktionspunkte
10
Neue Meldung vom Postillon: Wolf tritt offiziell der Schafherde bei :P
 

DDS-Zod

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
264
Reaktionspunkte
27
mir als österreicher ists zwar egal aber der grund warum viele deutsche für pegi sind ist die generelle annahme aller spiele, im gegensatz zur usk die manchen spielen die bewertung ablehnt, und im höchstfall eine 18+ kennzeichnung anstelle der angesprochenen verweigerung der bewertung vergeben wird.
die verweigerung der usk kann nämlich zur folge haben, dass spiele von der bpjm indiziert werden. das wäre mit pegi weitestgehend hinfällig.

Spiele die von der USK mit einer Freigabe bis 18 versehen sind können von der BPJM nicht mehr indiziert werden.
Bei PEGI ist das anders, sie sind nicht "... generelle annahme aller spiele" .
Nach jetzigem Stand wären somit alles Spiele a) mit einer Freigabe ab 18 Jahren vorgesehen (da nicht USK geprüft) und können ALLE von der BPJM indiziert werden.
Reine Einführung von PEGI hätte somit nach aktuellem Stand einen Nachteil. Ich glaub nämlich nicht das bei einer Umstellung PEGI zu USK diese "Verfahren" geändert werden würde (sprich das die PEGi in dem Fall die gleichen Rechte hätte wie die USK).
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223

ja aber darum gehts den meisten deutschen die ich zu pegi gesprochen habe: sie möchten dass die usk 1zu1 von pegi abgelöst wird.
und es ist verständlich, eben aus dem grund, dass pegi keinem spiel die bewertung verweigert sondern im höchstfall ein 18+ vergibt - also gäbe es keine indizierten spiele mehr, vorausgesetzt pegi erhält die selbe gewichtung wie usk das heute hat.
österreich hats da um einiges angenehmer, da bei uns nur in 3 bundesländern überhaupt eine kennzeichnungspflicht besteht und dort pegi angewandt wird.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.574
Reaktionspunkte
6.864
Es würde schon langen, daß sich die USK in einigen Bereichen an der PEGI orientiert. Es ist lächerlich, daß ein Borderlands 1 USK Cut daher kommt. Und daß ein Dead Island in Deutschland bei der USK keine Chance hat ist ebenso unverständlich.
 

xxchris1810xx

Benutzer
Mitglied seit
11.12.2007
Beiträge
98
Reaktionspunkte
2
ja aber darum gehts den meisten deutschen die ich zu pegi gesprochen habe: sie möchten dass die usk 1zu1 von pegi abgelöst wird.

Würde sich auch nichts ändern außer der Name, denn noch immer hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien das letzte Wort... glaub ich jedenfalls.
 
Oben Unten