Eine Wohltat für die Augen: Diese Games sind mehr Kunst als Spiel

0sm0

Neuer Benutzer
Mitglied seit
04.02.2014
Beiträge
16
Reaktionspunkte
18
Jetzt ist Deine Meinung zu Eine Wohltat für die Augen: Diese Games sind mehr Kunst als Spiel gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Eine Wohltat für die Augen: Diese Games sind mehr Kunst als Spiel
 

Schnoesel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
18
Reaktionspunkte
7
Dishonored gehörte für mich auch dazu...eine impressionistische Glanzleistung!
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
bei Manchen Themen sind 10 Plätze fast zu wenig

Wobei ich ja noch unbedingt Dear Esther dazufügen sollte, bei einem Spiel mit so wenig Gameplay

Aber auch ein To The Moon, das zeigt das man für gute Figuren es nicht ausreicht die möglichst Echt aussehen zu lassen oder Generell gute Grafik braucht

Oder auch ein The Whispered World, dessen Hintergründe man am liebsten alle in Schleife als Desktophintergrund laufen lassen könnte

Und um noch einen Klassiker zu nehmen: Myst, das durch die ganzen vorgerenderten Hintergründe damals ne echte Grafikbombe war und dazu ein Langläufer und eines der Meist verkauften Spiele ist, alleine deswegen weil die Grafik sich so lange gehalten hat zu einer Zeit als mit jedem neuen Titel die Grafik sich merklich geändert hat
 

BuzzKillington

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.09.2011
Beiträge
623
Reaktionspunkte
48
The Vanishing of Ethan Carter passt auch gut dazu, finde ich.
(Mann, was für ein sperriger Titel) :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
Walking Dead gehört für mich auch dazu - nicht als "Standbild", aber die Grafik im Comicstil ist derartig gut animiert und atmosphärisch umgesetzt, dass die Emotionen der Charaktere besser rüberkommen als in etlichen "photorealistisch" animierten Games...


Oder auch Skyrim - die bekannten Nordlicht-Bilder kennt man ja sicher, aber auch ohne diesen tollen Effekt gibt es Situationen, in denen Licht, Schatten und Umgebung wahre Kunstwerke ergeben - unten einige meiner Screenies, mein Liebling ist der mit dem rötlichen Himmel und Mond in der Ecke


hier gab es auch mal nen Thread dazu: http://forum.pcgames.de/allgemeine-...-skyrim-die-schoensten-ecken-screenshots.html
 

Anhänge

  • Skyrim3.jpg
    Skyrim3.jpg
    120,4 KB · Aufrufe: 33
  • SkyrimBaumgeist.jpg
    SkyrimBaumgeist.jpg
    140,1 KB · Aufrufe: 33
  • SkyrimBorealis02.jpg
    SkyrimBorealis02.jpg
    56,9 KB · Aufrufe: 32
  • SkyrimBorealis01.jpg
    SkyrimBorealis01.jpg
    89,3 KB · Aufrufe: 38

Flo66R6

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.08.2007
Beiträge
857
Reaktionspunkte
47
The Vanishing of Ethan Carter fehlt für mich definitiv in der Liste! Ich habe das Spiel gerade erst am Wochenende gespielt. Es gibt als Adventure nicht so viel her, da gibt es bessere, aber die Grafik, die dadurch erzeugte Atmosphäre (neben dem exzellenten Soundtrack) ergaben für mich eine Stimmung die auch Limbo bei weitem nicht erzeugen konnte. Definitiv eines der schönsten Spiele die ich jemals gespielt habe. Davon könnte sich auch Crytek ein paar fette Scheiben abschneiden.

Es gibt aber auch noch weitere Spiele die ein sehr tolles Art Design haben. Auch Metro Last Light gehört für mich dazu.

Grüße,
Flo
 

futuretrunks22

Benutzer
Mitglied seit
11.01.2014
Beiträge
82
Reaktionspunkte
7
bei Manchen Themen sind 10 Plätze fast zu wenig

Wobei ich ja noch unbedingt Dear Esther dazufügen sollte, bei einem Spiel mit so wenig Gameplay

Aus dem Grund sollte man "Dear Esther" lieber nicht in diese Spieleliste aufnehmen :-D:B

The Walking Dead fänd ich auch passend, das ist etwas mehr Spiel als Dear Esther :B
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.698
Reaktionspunkte
2.904
Die Myst-Reihe würde ich auf jeden Fall noch dazuzählen (zumindest die ersten beiden, Myst und Riven).

Ansonsten stimme ich bei The Vanishing of Ethan Carter und Dishonored zu. Beides Spiele mit einem sehr schönen Art-Style, wenn auch auf völlig unterschiedliche Art.

Die großen Publisher können hier in diesem Thread + Artikel ruhig mal genauer umschauen, damit die endlich mal wieder lernen, dass mehr Shader + höhere Texturauflösung nicht automatisch bessere Optik bedeuten. Die meisten Kunstwerke, die in Museen hängen, sind schließlich auch keine Fotos.
 

heinz-otto

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.10.2005
Beiträge
823
Reaktionspunkte
27
The Void wäre wohl auch ein heisser Kandidat. Das steht doch sogar in einem russischen Museum, oder?
 
Oben Unten