eGPU

AlphaSponge

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27.05.2010
Beiträge
151
Reaktionspunkte
1
Hallo zusammen,

nach langer langer Zeit melde ich mich mal wieder mit einer Frage :)
Ich habe super lange nicht mehr gezockt und mir damals für die Uni ein Lenovo Yoga ohne Grafikkarte (IntelHD) angeschafft.
Jetzt wo ich wieder mehr zeit habe, würde ich auch gern wieder etwas mehr in einige Games abtauchen. Leider meldet sich da allerdings meine nicht vorhandene Grafikkarte. Da ich aber nicht wieder komplett ins Gaming einsteigen will, sondern eher zu nem Gelegenheitszocker werden werde, will ich mir auch keinen Rechner anschaffen. Der Laptop ist super und mit meiner Dockingstation verbinde ich nur ein Kabel. Zack alles läuft. Zum zocken halt nur leider zu schwach auf der Brust.
Da dachte ich, dass es doch auch eGPUs gibt, die genau für sowas doch gemacht sind, oder nicht?
Mein optimaler Wunsch ist, dass ich alles mit meiner Dockingstation verbinde, bei Lust und Laune die eGPU dazu schalte und dann loslege. Wird aber ja bestimmt nicht funktionieren, weil das Videosignal ja dann über tausende lanes an den Bildschirm mit einer unendlichen Latenz geschickt wird.
Ausweichen würde ich auf die Option, dass die eGPU quasi die Aufgabe der Dockingstation übernimmt und ich wieder nur ein Kabel an den Laptop anschließen muss.
Und dann stell sich mir eh noch die Frage, ob sich eine eGPU zum zocken überhaupt eignet. Latenz spielt ja noch wie vor eine große Rolle.
Über ein paar Antworten freue ich mich
Bis dahin schon einmal vielen Dank und ein frohes Weihnachtsfest :)

Alpha
 
Oben Unten