E6750 + Tagan 380W - Welche Garka noch sinnvoll?

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Hiho,

da mir grade meine Radeon X1950pro endgültig den Geist aufgegeben hat und ich doch sehr an meinem Desktop-PC hänge, würde ich mir gerne eine neuere Graka holen, die jedoch nicht unbedingt quasi Perlen vor die Säue ist. Meine derzeitige Radeon von Sapphire hatte eine Idle-Temperatur von ca. 60 Grad und ist sogar beim Erstellen eines NWN2-Charakters schon abgeschmiert, wenn man sich dafür zu lange Zeit ließ (von den Sims 3 ganz zu schweigen ^^)... Assassins Creed lief höchste Details traumhaft flüssig, aber... nach kurzer Zeit: Absturz!

Grundsätzlich bin ich armer Bettelstudent und habe eigentlich nicht wirklich viel Geld.

Mein Plan lautet: Neue Garka, auf der Spiele wie Assassins Creed 2 oder so laufen dürften, wenn auch nicht allzu gut aussehend, etc... Hauptsach ein wenig Zukunftssicher. Geld für eine neue CPU + neues Mainboard + neuen Speicher etc. gibts eigentlich frühestens in einem Jahr... Die Grafikkarte sollte nun halbwegs gut genug sein, um nicht in einem Jahr gleich noch mal eine neue zu brauchen, sondern so, dass sie da nicht gleich ihrerseits alles runterbremst...

[b[Die Preisfrage ist nun: Rentiert sich mit einem Tagan 380 Watt Netzteil überhaupt das Einbauen einer halbwegs aktuellen Graka?

Netzteil und seine Daten direkt auf:

http://www.computerbase.de/art...

Mainboard: Gigabyte P35D-S3R
Prozessor: E6750 Standarttakt
Arbeitsspeicher: 2 * 1024 MB MDT DDR2-800 CL5

Maximales Budget: bis 160 Euro (oberste Schmerzgrenze)

Wenn jetzt das Netzteil garnichtmehr reicht, dann von mir aus auch Graka für 120 Euro und Netzteil für 40, das halbwegs zukunftssicher ist, für einen i7 mal, oder so...

Habt ihr irgendwelche Vorschläge?

Hätte evtl. an eine ATI HD 4850, 4870 oder eine 4890 gedacht (Wirklich gern auch die 4890, wenn die CPU nicht zu sehr bremst bzw. eben das Netzteil nicht zu schwach ist)...

Klingt das nach einem guten Plan oder ist das eher komplett rausgeschmissenes Geld? Lieber ne HD 4850 für 40 Euro Oder rentieren sich bei dem System am ehesten ne HD 4850 für 90 Euro, wie diese hier:
http://www.mindfactory.de/prod...

Und dazu lieber das System evtl. noch mit 2 * 1024 Ram aufzurüsten,
z.B. mit dem hier, und dann reicht die Prozessorleistung noch für 1 - 2
Jahre ganz Gelegenheitszocken?
http://www.mindfactory.de/prod...

Oder ist das eh egal, weil der Prozessor ein baldiges Upgraden ohnehin nötig machen würde?

Würde mich über baldige Antworten (*argh* Wochenende ohne Grafikkarte ^^) echt freuen und sag auch schonmal artig Danke :)

Ganz liebe Grüße aus dem Frankenlande,

LordAragorn
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich hab seit dem Wochenende eine 5770, auch nur nen Dualcore (E7200) - hier ein Bericht von mir http://extreme.pcgameshardware... hat meine alte 3870 ersetzt, quasi ne Verdoppelung der leistung, d.h. ein dualcore-CPU limitiert da noch lange nicht ZU stark - wobei naürlich das ein oder andere SPiel mit nem quadcore dann nochmal besser laufen wird. Und die 3870 ist ja schon besser als Deine alte x1950, d.h. die Karte wäre für dich sicher ne gute wahl.

kostet mit 1GB RAM ca. 125€

WENN das Netzteil reicht, wär die ne gute Wahl. die 4870 ist nen Tick besser, aber zieht deutlich mehr Strom: bis zu 180Watt, die 5770 nur 105Watt. Bei der 4870 kann es also gut sein, dass Dein Netzteil nicht reicht - zieht unter last ja fast 2/3 von dem, was es theoretisch insgesamt liefern kann.

Auch die 4850 zieht schon 150 Watt...


Ne Alternative: eine 5750, die kostet unter 100€, ist verglöeichbar mit einer 4850 und braucht sogar nur maximal 80 Watt. deine 1950pro hat maximl ca. 70W benötigt, müßte also 100% hinkommen. dazu nimmszt du dann noch 2GB RAM. Is halt schon lange zeit üblich, 4GB zu haben. ich weiß nicht, ob die 5770 sich mit nur 2GB system-RAM so entfalten kann wie bei mir...

D.h. an sich wäre das beste: 5770 + 2GB RAM. Hast aber das Risiko. dass selbst für die 5770 das netzteil nicht reicht... oder ne 5750 mit 2GB und die Leistung dann akzeptieren ;)
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Danke Dir soweit schonmal!

Die 5750 klingt soweit sehr interessant, nur scheint es die unter 100 Euro nur mit 512 MB Ram zu geben - macht das einen großen Unterschied? Neige im Moment schon sehr zu 4750 (wenn das Netzteil reicht) oder eben 5750 (Weil da, wenn ich das richtig verstanden hab, das Netzteil noch eher reichen dürfte) und 2 GB zusätzlichem RAM =)

Danke wie gesagt schonmal für die Antwort :)

P.S.
Wenn wir schon dabei sind nutze ich Deine Hilfsbereitschaft einfach mal aus, soweit Du mir hier Informationen geben kannst und magst ;)

Würde evtl. um Versandkosten zu sparen mein Samsung R70 Notebook gleich noch um 2 GB Ram updaten, bringt das bei den Spezifikationen was?

T5250, 2 GB Ram, GeForce 8400M GS

Derzeit läuft Vista, hätte vor sowohl das Notebook als auch den Desktop-PC in den Sem-Ferien mit Win7 zu bespielen =)
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.025
Reaktionspunkte
6.170
RAM ist immer gut & eine sinnvolle Investition, vorallem mit Windows Vista bzw. 7 merkt man ein Upgrade doch sehr deutlich, wobei Windows 7 da etwas besser 'managed'.

Ansonsten hatte ich 'früher' einen E6850 & ein 450 Watt Netzteil sowie eine 8800GTX. Die Grafikkarte leistet mir jetzt noch, mit meinem i7, sehr gute Dienste und ich seh im Moment keine Notwendigkeit mir hier eine neue Grafikkarte zu kaufen, was aber daran liegt das ich "nur" einen 22" TFT habe & eh nur noch sekundär am PC Spiele.

Aber vllt. hilft dir das ja dich an der Leistungsfähigkeit einer 8800GTX zu orientieren ... immerhin soll die neue Grafikkarte ja auch nicht vom CPU limitiert werden, oder? ;)
 
TE
LordAragorn

LordAragorn

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
236
Reaktionspunkte
20
Wenn ich das vom PCGH-Benchmark richtig sehe, dürfte die 8800 GTX ja ungefähr im Leistungsbereich der HD 4850 bzw. der 5750 liegen, ebenso im ungefähren Preisbereich, wobei die 5750 weniger Leistungsaufnahme hat als die 8800 GTX. Mal unabhängig davon, obs das Netzteil schaffen würde, wäre die 5750 damit stromsparender UND wegen weil DX 11 zumindest ein wenig zukunftssicherer, um zukünftige Games auf einem 21'' ('Nur 22''' klingt so fies, wenn das jemand sagt *g*) in nicht zu hoher Auflösung gelegentlich anspielen zu können, oder?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Wenn Du eh neukaufst, würd ich nicht ne 8800er nehmen. 5750 => im Zweifel schneller, weil modernere Technik, weniger Strombedarf und was mir noch einfällt: sehr klein. Meine 5770 ist keine 20cm lang, die 5750 is noch was kürzer. Das ist auch nicht verkehrt für den Luftstrom im gehäuse ;)

Ich würd aber dann auch lieber die 1GB-Variante nehmen.

Wegen des Notebooks: mehr RAM schadet sicher nicht. Is aber schwer zu sagen, ob Du davon wirklich was merkst. Und Du weißt hoffentlich: das braucht so-dimm RAM.
 

Der-Meister

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
07.03.2005
Beiträge
170
Reaktionspunkte
0
Moin,
ich habe wie Herbboy letzte Woche eine 5770 gekauft für meinen HTPC/Lan-Rechner.
Sie ist mit angeschlossenen Stromkabel knapp 20cm lang und passt so ganz genau in mein Lian Li Gehäuse.
Mit ihrem geringen Stromverbrauch im Idel von knapp 20 Watt ist sie bestens gerüstet auch wenn man nicht nur spielt am Rechner. Ich betreibe sie mit einem 350 Watt Be Quiet Netzteil, also sollte das bei dir auch passen.
Leistungstechnisch ist sie ganz weit vorne wenn es um Preis/Leistung geht.
Sie steht meiner 4870 im Hauptrechner kaum in etwas nach und sie bleibt deutlich kühler.
Wenn du dir jetzt etwas neues kaufst, solltest du auch auf neue Technik setzten.
Die Karte hat alle aktuelle Technicken und ist deutlich Stromsparender als die älteren Vertretter, deswegen würde ich wie schon Herbboy sagte zu ihr greifen.

Gruß
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.025
Reaktionspunkte
6.170
Niemand soll hier eine 8800GTX kaufen :-D
Aber auf Grund der Leistungswerte kann man anhand von Benchmarks equivalente Grafikkarten raussuchen ... ich wollte nur auf seine CPU hinweisen & das die Grafikkarte(n) in der Leistungsklasse einer 8800GTX nicht unbedingt limitiert wirken.

Natürlich sollte man jetzt eine aktuelle Grafikkarte kaufen, allein was den Stromverbrauch betrifft ... ;)
 
Oben Unten