Dying Light: Zombie-Shooter von BPjM vorläufig indiziert

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
426
Reaktionspunkte
56
Jetzt ist Deine Meinung zu Dying Light: Zombie-Shooter von BPjM vorläufig indiziert gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Dying Light: Zombie-Shooter von BPjM vorläufig indiziert
 

SireTodwart

Neuer Benutzer
Mitglied seit
29.05.2014
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Ort
Hannover
Verstehe die ganze Hysterie nicht. Klar ist das ein Splatter Game und brutal. Aber Indizierung finde ich lachhaft. Mordors Schatten ist ab 16. Auch nicht ganz unbrutal.
Ich denke man sollte volljährigen Spielern selbst überlassen, was sie spielen möchten. Außer natürlich, wenn es um Rassismus geht. Warum ich in Wolfenstein keine Nazies erschiessen darf bleibt mir immer ein Rätsel.
 

BSlGuru

Neuer Benutzer
Mitglied seit
24.10.2012
Beiträge
26
Reaktionspunkte
2
Hmm: also a) muss ein Bundesprüfstelle ja immer seine Daseinsberechtigung rechtfertigen, also muss es ab und zu ja mal etwas indizieren und b) ist es ja nun mal der Fall, dass man gegen ein gewisses Maß an Verrohung und exzessive Gewaltdarstellung anrichten möchte. Keine Jugendfreigabe finde ich in diesem Fall angemessen, eine Indizierung kann ich ebenfalls beim besten Willen nicht für begründet erachten.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.194
Reaktionspunkte
3.739
Keine Jugendfreigabe finde ich in diesem Fall angemessen, eine Indizierung kann ich ebenfalls beim besten Willen nicht für begründet erachten.

ja neee, nur dafür müsste man das überhaupt ersteinmal zur Prüfung einreichen
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.067
Reaktionspunkte
8.413
Eine Indizierung ist kein Verbot.
Dennoch ein unnötiger Stolperstein für Erwachsene. Vor allem, da diverse Großhändler dann entsprechende Titel komplett aus dem Programm nehmen und Läden wie Saturn und Media Markt scheinbar nichtmal wissen, daß sie das auf Nachfrage verkaufen dürfen.
 

kamelle

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.07.2004
Beiträge
524
Reaktionspunkte
65
Verstehe die ganze Hysterie nicht. Klar ist das ein Splatter Game und brutal. Aber Indizierung finde ich lachhaft. Mordors Schatten ist ab 16. Auch nicht ganz unbrutal.
Ich denke man sollte volljährigen Spielern selbst überlassen, was sie spielen möchten. Außer natürlich, wenn es um Rassismus geht. Warum ich in Wolfenstein keine Nazies erschiessen darf bleibt mir immer ein Rätsel.

Nein, Schatten von Mordor ist komplett anders. Da schnetzelt man sich durch Orks und nicht durch Menschen! Und das Blut ist nicht rot, auch ganz wichtig!
Bloß gut, dass unsere Jugend so umfangreich geschützt wird. Statt gefährliche Spiele zu spielen kann nun schön am Abend der Vodka-Red Bull gekippt werden bis der Rettungsdienst kommen muss. Hauptsache sie verkloppen keine Pixel-Zombies! Puh, noch mal Glück gehabt. Danke liebe BPjM! :B
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Dennoch ein unnötiger Stolperstein für Erwachsene. Vor allem, da diverse Großhändler dann entsprechende Titel komplett aus dem Programm nehmen und Läden wie Saturn und Media Markt scheinbar nichtmal wissen, daß sie das auf Nachfrage verkaufen dürfen.
dann muss man die halt mal aufklären, wenn man das Game unbedingt haben will. Aber wenn man das als "unnötigen Stolperstein" siehst, müsste man an sich dafür sein, dass Pornos bei Saturn&co offen ausliegen und in TV&Printwerbung beworben werden dürfen - denn genau das ist ja sich der einzige Unterschied im Vergleich zu Medien mit FSK / USK-Freihgabe ^^
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.113
Reaktionspunkte
2.495
Ort
Buffed
Ich denk mal es geht um die Art und Menge von Gewalt die bei solchen Spielen eingesetzt wird.

Gewalt gegen Zombies ist okay - weil Zombies keine Menschen sind.

Aber wahrscheinlich kann man wohl im Singleplayer hilflose menschen exekutieren ;)

Und das wird wohl das Problem für bei Dying Light sein
 

Saji

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
414
Reaktionspunkte
145
Solange wie das Spiel nur auf Liste A landet ist ja nichts verloren. Einfach aus Österreich schicken lassen, kostet am Ende auch nicht mehr. Für den Publisher ist es nur doof weil er den Titel dann nicht offen bewerben darf; aber in diesem Fall wurde ja schon genug Werbung im Vorfeld gemacht.

Ob DL am Ende überhaupt auf Liste A bleibt ist eh noch fraglich. Was passiert eigentlich mit Titeln die kein USK Siegel haben, aber auch auf keiner der beiden Indexlisten stehen? Die dürften doch theoretisch unter der sprichwörtlichen Ladentheke ausgestellt werden, oder?
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
Lächerlich. Ich bekomme es trotzdem am 27 als CD :D

Dann wurde das Spiel aber sehr gut komprimiert wenn es auf eine CD passt. :B

Nein, Schatten von Mordor ist komplett anders. Da schnetzelt man sich durch Orks und nicht durch Menschen! Und das Blut ist nicht rot, auch ganz wichtig!
Bloß gut, dass unsere Jugend so umfangreich geschützt wird. Statt gefährliche Spiele zu spielen kann nun schön am Abend der Vodka-Red Bull gekippt werden bis der Rettungsdienst kommen muss. Hauptsache sie verkloppen keine Pixel-Zombies! Puh, noch mal Glück gehabt. Danke liebe BPjM!

Da könnte ich mich auch immer drüber aufregen. Mir ist vor 3 Monaten kurz vor Weihnachten (vermutlich war das mein Weihnachtsgeschenk) ein Besoffener in mein parkendes Auto gerast. Wenn er vorher indizierte oder beschlagnahmte Spiele gespielt hätte, wäre das nicht passiert. ;)

Ich bin allerdings totaler Gegner von Alkohol und trinke deshalb auch selber keinen. Ich finde es einfach traurig, dass Alkohol in unserer Gesellschaft so akzeptiert wird. Aber Cannabis ist verboten obwohl es nicht schlimmer ist als Alkohol. Schöne deutsche Doppelmoral.
 

PcJuenger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.12.2008
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
162
Ort
Nipawomsett
Dann wurde das Spiel aber sehr gut komprimiert wenn es auf eine CD passt. :B



Da könnte ich mich auch immer drüber aufregen. Mir ist vor 3 Monaten kurz vor Weihnachten (vermutlich war das mein Weihnachtsgeschenk) ein Besoffener in mein parkendes Auto gerast. Wenn er vorher indizierte oder beschlagnahmte Spiele gespielt hätte, wäre das nicht passiert. ;)

Ich bin allerdings totaler Gegner von Alkohol und trinke deshalb auch selber keinen. Ich finde es einfach traurig, dass Alkohol in unserer Gesellschaft so akzeptiert wird. Aber Cannabis ist verboten obwohl es nicht schlimmer ist als Alkohol. Schöne deutsche Doppelmoral.

Weil das mit dem Alkohol ja ein rein deutsches Phänomen ist :rolleyes:

dann muss man die halt mal aufklären, wenn man das Game unbedingt haben will. Aber wenn man das als "unnötigen Stolperstein" siehst, müsste man an sich dafür sein, dass Pornos bei Saturn&co offen ausliegen und in TV&Printwerbung beworben werden dürfen - denn genau das ist ja sich der einzige Unterschied im Vergleich zu Medien mit FSK / USK-Freihgabe ^^

Tun sie das nicht schon?

Verstehe die ganze Hysterie nicht. Klar ist das ein Splatter Game und brutal. Aber Indizierung finde ich lachhaft. Mordors Schatten ist ab 16. Auch nicht ganz unbrutal.
Ich denke man sollte volljährigen Spielern selbst überlassen, was sie spielen möchten. Außer natürlich, wenn es um Rassismus geht. Warum ich in Wolfenstein keine Nazies erschiessen darf bleibt mir immer ein Rätsel.

Weil sie Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen verwenden, was per Gesetz verboten. Eine Ausnahme ist die Kunst und als solches zählen Videospiele nicht.
 

Skaty_SN

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18.06.2013
Beiträge
1
Reaktionspunkte
0
Dann wurde das Spiel aber sehr gut komprimiert wenn es auf eine CD passt. :B



Da könnte ich mich auch immer drüber aufregen. Mir ist vor 3 Monaten kurz vor Weihnachten (vermutlich war das mein Weihnachtsgeschenk) ein Besoffener in mein parkendes Auto gerast. Wenn er vorher indizierte oder beschlagnahmte Spiele gespielt hätte, wäre das nicht passiert. ;)

Ich bin allerdings totaler Gegner von Alkohol und trinke deshalb auch selber keinen. Ich finde es einfach traurig, dass Alkohol in unserer Gesellschaft so akzeptiert wird. Aber Cannabis ist verboten obwohl es nicht schlimmer ist als Alkohol. Schöne deutsche Doppelmoral.

Cannabis ist nicht schlechter als Alkohol, aber ist es dadurch gleichzeitig besser? Wäre der Mensch bekifft anstatt besoffen, wärst du dann auch ein Gegner von Gras?
Ich selber hab gegen beide nichts, trinke auf Parties gerne mal, rauche aber nicht, mir auch egal wenn das einer in meiner Nähe macht (solang das nicht in meinem Auto/Haus ist), aber das eine so runter zu machen, es direkt verbieten wollen, das andere aber so hoch zu loben, ist schon eine Kunst für sich.
 

Wynn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.113
Reaktionspunkte
2.495
Ort
Buffed
Einfach aus Österreich schicken lassen, kostet am Ende auch nicht mehr.

Und deshalb wurde das Spiel bei uns indiziert ;)

Denn obwohl es kein deutsches Release geben wird, gibt es ab dem 27. Februar die Möglichkeit, in den deutschsprachigen Nachbarländern Österreich und Schweiz der unzensierten Version habhaft zu werden. Da es keinen Geolock gibt, dürfte der Zugang dazu auch relativ einfach sein.


Dementsprechend schnell sah sich die BPjM jetzt zum Handeln gezwungen und ließ in einer Sondermitteilung wissen, dass man das Spiel vorläufig auf Liste A indiziert hat.

Quelle: Schnittberichte
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.067
Reaktionspunkte
8.413
dann muss man die halt mal aufklären, wenn man das Game unbedingt haben will.
Das kann ich genausogut meiner Wand erzählen, bringt dasselbe. Jedenfalls war das beim letzten Mal so, als ich im Saturn versucht habe zu erklären, daß man indizierte Titel sehr wohl verkaufen dürfte.

Aber wenn man das als "unnötigen Stolperstein" siehst, müsste man an sich dafür sein, dass Pornos bei Saturn&co offen ausliegen und in TV&Printwerbung beworben werden dürfen - denn genau das ist ja sich der einzige Unterschied im Vergleich zu Medien mit FSK / USK-Freihgabe ^^
Was spricht denn gegen einen abgetrennten Raum wie in Videotheken?

Momentan sieht das jedenfalls so aus, daß ich a) erstmal wissen muß, daß in der ab 18 Version (wieso auch immer) noch Schnitte vorhanden sind, b) welche Version denn die ungeschnittene ist, c) ob die hierzulande überhaupt abspielbar ist oder es nur eine Region 1 Uncut gibt, d) einen Importhändler finden muß, bei dem das Ding vorrätig ist und e) dafür dann 20-30 Euro zahlen darf, während die Schnippelware hierzulande für keine 15 Euro zu haben ist ...

... doch, das zählt für mich definitiv schon als Stolperstein.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.067
Reaktionspunkte
8.413
wer tut was schon? Pornos öffentlich ausliegen und beworben werden? Das wäre mir neu, außer Du bist frigide und ordnest gewisse harmlose Schmuddelfilmchen schon als "Porno" ein ;)
Wenn sie nur "ab 18" und nicht indiziert sind: Ja. Im Saturn liegen ab 18 Titel jedenfalls zum Rumgrabbeln für jedermann rum.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Wenn sie nur "ab 18" und nicht indiziert sind: Ja. Im Saturn liegen ab 18 Titel jedenfalls zum Rumgrabbeln für jedermann rum.

Ja, darum geht es doch: es gibt ab 18 und es gibt eben Pornos, was quasi "indizierte" Sexfilmchen sind, die man nicht "normal" ab18 freigeben kann - und DIE bekommst Du eben NICHT offen rumliegend bei Saturn&Co. Und da meckert niemand rum, dass man ach so schwer an die rankommt ;) und das war auch schon früher so, als es noch kein Internet gab :D
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
Weil das mit dem Alkohol ja ein rein deutsches Phänomen ist :rolleyes:

So war das nicht gemeint. Ich meinte das eher bezogen auf die Spiele. Normalerweise wollte ich damit sagen, dass wenn sie Videospiele mit der Begründung, dass auch Minderjahrige an sie herankommen könnten, indizieren oder sogar beschlagnahmen dann müsste man das eigentlich auch mit Alkohol und Cannabis und sonstigen Zeug, dass schlecht für einen ist, tun. Entweder ganz oder gar nicht. Doppelmoral gibt es in jeder Regierung. Liegt einfach daran, dass Moral Auslegungssache ist.

Cannabis ist nicht schlechter als Alkohol, aber ist es dadurch gleichzeitig besser? Wäre der Mensch bekifft anstatt besoffen, wärst du dann auch ein Gegner von Gras?
Ich selber hab gegen beide nichts, trinke auf Parties gerne mal, rauche aber nicht, mir auch egal wenn das einer in meiner Nähe macht (solang das nicht in meinem Auto/Haus ist), aber das eine so runter zu machen, es direkt verbieten wollen, das andere aber so hoch zu loben, ist schon eine Kunst für sich.

Wo habe ich denn bitte Gras gelobt? Da hast du aber ein wenig zu viel hineininterpretiert. Ich habe Gras weder verteidigt, noch gelobt. Ich bin generell gegen jede Form von Drogen. Außer wenn sie der Heilung von Patienten dienen. Ich kiffe selber nicht und habe es auch nie getan. Ich rauche nicht und trinke auch keinen Alkohol.

Ja, darum geht es doch: es gibt ab 18 und es gibt eben Pornos, was quasi "indizierte" Sexfilmchen sind, die man nicht "normal" ab18 freigeben kann - und DIE bekommst Du eben NICHT offen rumliegend bei Saturn&Co. Und da meckert niemand rum, dass man ach so schwer an die rankommt ;) und das war auch schon früher so, als es noch kein Internet gab :D

Nur gibt es halt keine Läden, in denen man indizierte Spiele frei kaufen kann. Die einzigen Läden, in denen man auch mal indizierte Spiele frei ausliegen sieht und kaufen kann, ist in Videotheken.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.281
Reaktionspunkte
6.709
Ort
Glauchau
Nöö. Theoretisch dürfte auch ein Mediamarkt oder Saturn indizierte Games und Filme verkaufen. Das Problem ist jedoch, daß diese Firmen keinen separaten Bereich (abgesperrte Zone für ausschließlichen Zutritt von Personen Ü 18) einrichten will. Weil das denen offensichtlich wohl zu wenig Geld einspielt, man für die Ware nicht werben darf u.s.w. so daß ein Umbau hierfür lohnt. Für normale USK/FSK18-Waren werben Mediamarkt und Co. ja genauso wie für Waschmaschinen oder Geschirrspüler.

Aber verbieten könnte es Mediamarkt und Co. keiner, wenn sie die Bestimmungen einhalten würden (sprich kein offener Zugriff und keine Werbung für diese Artikel). Ich weiß auch nicht, ob man nicht doch beim Mediamarkt diese Sorte Artikel separat ordern kann und dann die Ware quasi unter dem Ladentisch bekommt. Keine Ahnung.
 

nlumar

Neuer Benutzer
Mitglied seit
07.06.2005
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
Alles halb so wild, solange es bei Steam nicht noch nachträglich einen Geolock verpasst bekommt. Dann wäre das einigen hier nicht mehr so egal ;)
 

PcJuenger

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.12.2008
Beiträge
1.190
Reaktionspunkte
162
Ort
Nipawomsett
wer tut was schon? Pornos öffentlich ausliegen und beworben werden? Das wäre mir neu, außer Du bist frigide und ordnest gewisse harmlose Schmuddelfilmchen schon als "Porno" ein ;)

Nein mir sind nur diverse Filme der Machart im FSK18 Abteil von MM/Saturn aufgefallen, deshalb die Frage ^^
Ich hab' da jetzt nicht so genau drauf geschaut um die Härte beurteilen zu können, falls das dein Anliegen war ^^
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
So war das nicht gemeint. Ich meinte das eher bezogen auf die Spiele. Normalerweise wollte ich damit sagen, dass wenn sie Videospiele mit der Begründung, dass auch Minderjahrige an sie herankommen könnten, indizieren oder sogar beschlagnahmen dann müsste man das eigentlich auch mit Alkohol und Cannabis und sonstigen Zeug, dass schlecht für einen ist, tun. Entweder ganz oder gar nicht. Doppelmoral gibt es in jeder Regierung. Liegt einfach daran, dass Moral Auslegungssache ist.
Da verwechselst du aber was: Alkohol ist quasi nur "FSK18" oder "USK18" (Bier sogar nur FSK16) , und SOLCHE Filme/Spiele dürfen ja auch in jedem Laden rumliegen ;)

Zudem: Alk muss man nicht noch erst "bewerten", wie "schlimm" oder schädlich er im Vergleich zu anderen Marken ist - Alk ist Alk, die Prozente geben an, wie stark er ist - wenn man also Alk erlaubt für alle ab 18, ist er erlaubt - Punkt, aus die Maus. Bei Spielen/Filmen kann aber durchaus je nach Inhalt sagen, dass von zwei zB Filmen, die keine FSK 0, 6, 12 oder 16-Freigabe bekommen, der eine deutlich schädlicher für die Entwicklung eines Jugendlichen sein kann als ein anderer, so dass der eine FSK18 bekommt, der andere aber sogar ne Indizierung, damit der "schlimmere" Film so weit wie es möglich ist aus der Öffentlichkeit herausgeschafft werden kann. und was noch dazukommt: beim Alk kommt es sehr auf die Menge an - beim nem Film aber kannst du nicht nur 20 Min schauen und hast dann genug konsumiert, um zufrieden zu sein ;) Das hat aber nix mit Doppelmoral zu tun.


Doppelmoral ist dann schon eher der Vergleich bei der Handhabung Alk <=> andere weiche Drogen.


Allerdings wird trotzdem auch mehr gegen Alk getan, zB strengere Werberegeln - aber so etwas wie Alkohol, was fast jeder regelmäßig kauft (und sei es nur wegen Besuchern), kannst du unmöglich aus den Regalen verbannen und unter die Ladentheke bringen. Bei Spielen/Filmen, die eh nur ein paar wenige Genre-Fans konsumieren, ist das aber absolut zumutbar. Wobei ich persönlich es auch dämlich finde, dass einem einfach nur der Kauf rein aus praktischen Gründen erschwert wird.
 

Saji

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.11.2010
Beiträge
414
Reaktionspunkte
145
Und ?? Effekt ist trotzdem 0. Importieren darf ich das trotzdem. Oder hab ich da was falsch verstanden ? Es darf nur in Deutschland nicht offen im Laden herumliegen.

Aye, so isses. Ich denke die BPjM ist nur sauer weil Koch Media ihnen mal gezeigt hat das man auch ohne ihre dämlichen USK-Siegel die Spiele wunderbar nach Deutschland verkaufen kann, wenn auch nur im Ausland - und vorallem am deutschen Fiskus vorbei. Zumal ja viele Media Märkte gar nicht wissen was Liste A und B bedeuten, und das Titel aus Liste A durchaus bestellt und verkauft werden dürfen - es gilt lediglich ein Werbeverbot.

Aus Trotz und um zu zeigen "Ihr hättet das eh nicht bei uns offen verkaufen dürfen, ätsch" hat die BPjM jetzt den Titel spontan indiziert und sucht sich Zeug zusammen um eine dauerhafte Verbannung auf Liste A zu rechtfertigen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.567
Reaktionspunkte
5.907
Aus Trotz und um zu zeigen "Ihr hättet das eh nicht bei uns offen verkaufen dürfen, ätsch" hat die BPjM jetzt den Titel spontan indiziert und sucht sich Zeug zusammen um eine dauerhafte Verbannung auf Liste A zu rechtfertigen.
Sorry, aber das ist Quatsch. Spätestens wenn das Game dann doch von einigen Shops importiert wird, müsste man es eh prüfen ( vlt muss man das ohnehin bei Games/Filmen, von denen man ahnt, dass sie von Deutschen importiert werden, und dieses übliche Vorgehen wird nur bei dem Game hier speziell aufgebauscht? ) und würde dann wiederum die Läden "bestrafen", die schon einige Chargen gekauft haben und die Games dann wieder hinter die Ladentheke verbannen müssen. Da macht man das Verfahren lieber im Vorfeld, auch wenn das Game nicht offiziell vom Publisher zur Kontrolle eingereicht wurde. und wer weiß: nachher kommt es sogar durch... :B

Aber so einen kindischen Unsinn von wegen "wir indizieren das nur, um euch zu zeigen, dass ihr eh keine Chance gehabt hättet - lala-lala-laaa-laaaa!" ist absolut abwegig - es geht da doch nicht um Scharmützel zwischen irgendwelchen infantilen Leutchen wie zwischen dem BVB und Bayern ;) :D
 
Oben Unten