Dune: Der Trailer zum Sci-Fi-Epos ist da - hier anschauen!

FelixSchuetz

Redakteur
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.493
Reaktionspunkte
605
Jetzt ist Deine Meinung zu Dune: Der Trailer zum Sci-Fi-Epos ist da - hier anschauen! gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Dune: Der Trailer zum Sci-Fi-Epos ist da - hier anschauen!
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
965
Ohne die Bücher jetzt näher zu kennen, das Artdesign von den Kostümen und den Schilden fang ich bei der Lynchversion deutlich stimmiger.
Aber ich bin gespannt.
 

Phone

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
2.713
Reaktionspunkte
790
hmmm also mich hat der Trailer nicht gepackt..aber er war auch nicht so schlecht das ich den Film direkt abgeschrieben haben..Er ist so neutral..irgendwie leer.

Ich kenne die alten Filme aber bin kein Fan davon und stelle die auch nicht als DAS ULTIMATIVE Erlebnis dar, ebenso wenig wie Bladerunner damals.
 

OttoNormalmensch

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
236
Reaktionspunkte
23
Ohne die Bücher jetzt näher zu kennen, ich glaube ich muss mein Lob von letzter Woche zurückziehen. Dune 2020 scheint eher etwas für die "gerade der Pubertät entfleuchten" zu sein. Trotzdem schicke Kostüme
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Ohne die Bücher jetzt näher zu kennen, ich glaube ich muss mein Lob von letzter Woche zurückziehen. Dune 2020 scheint eher etwas für die "gerade der Pubertät entfleuchten" zu sein. Trotzdem schicke Kostüme

ja gut, wenn man das Buch nicht kennt sollte man dann halt keine Kommentare abgeben ob was nicht passt, es könnte eher Blöd enden für einen
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.925
Reaktionspunkte
3.416
Ich finde es sieht erstmal nicht schlecht aus, zumindest visuell. Viel mehr laesst sich von so einem Trailer ja eh nicht sagen.

Ich kenne von Dune die ersten Buecher und die Miniserie/den Film von 1984 mit Patrick Steward. Ich finde cool, dass dieser Trailer einen etwas "realistischeren" Touch hat als die damalige Umsetzung, die auch mich schon sehr fantasy-maessig, fast operettenhaft gewirkt hat. Hier kommt es eher wie echtes (wenn auch Dune typisch sehr eigenwilliges) SciFi rueber. Ich denke das kann man sich dann schon mal anschauen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.592
Reaktionspunkte
224
hmmm also mich hat der Trailer nicht gepackt..aber er war auch nicht so schlecht das ich den Film direkt abgeschrieben haben..Er ist so neutral..irgendwie leer.

Ich kenne die alten Filme aber bin kein Fan davon und stelle die auch nicht als DAS ULTIMATIVE Erlebnis dar, ebenso wenig wie Bladerunner damals.

Ist verständlich und auch einfach zu erklären: Die Farbpalette ist quasi matsch, total uninteressant komponiert. Blade Runner bzw. Denis Style ist sehr monochromatisch, aber immer mit einem "i Tüpfelchen" Kontrastfarbe. Ist in dem Trailer nichts davon zu sehen.
Das Produktionsdesign ist absolut unglaubwürdig (Schiffe, etc.) und nicht durchdacht. Texturen, Makeup und Details sind sehr minim, quasi nicht vorhanden, was in einen sehr sterilen und langweiligen Look ausartet. Auch die Kamera und Shot Kompositionen sind sehr generisch sind nichts
im Vergleich zu Roger Deakins Arbeit in Blade Runner 2049. Die Bilder haben keine starke Basis und kommen daher sehr flach rüber.
 

Basileukum

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.08.2019
Beiträge
698
Reaktionspunkte
195
Super, eventuell nicht so geniale Umsetzung wie die aus den 80igern, aber möglicherweise mal wieder einen Kinogang wert. Ins DVD Regal muß er wohl auf jeden.

Der Dschihad kommt! :-D
 

Haehnchen81

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
485
Reaktionspunkte
214
Hm, also erstmal der Cast... liest sich super, aber das sind im Grunde alles nur Nebendarsteller. Die Hauptfiguren werden aber von Leuten gespielt die alles andere als tolle Schauspieler sind. Und leider leider schlägt sich das auch schon im Trailer voll nieder, tut mir leid Timothée Chalamet ist ne glatte 6. NULL ausstrahlung, wirkt wie nen 11 jähriger Schuljunge, ja Paul ist in den Büchern zur Zeit dieser Handlung ein Teenager, aber in nem Buch funktioniert sowas auch anders als in einem Film der lauter Actionszenen hat und wo so ein Junge hartgesottene Kerle anführt. Das wirkt einfach anders als wenn man es nur "liest". Aber davon abgesehen das er wir ein Schuljunge aussieht, wirkt seine Darstellung leider auch total blass, null emotionen zu erkennen, selbst wenn er "Schmerz" erleidet ist da kaum was zu sehen was glaubwürdig eben diesen Schmerz zeigt, kein guter Darsteller wie mir scheint... ähnliches gilt für Zendaya als Chani, ihre Karriere geht ja spätestens seit Spider-Man durch die Decke, ich weiß nur nicht wieso. Ja sieht niedlich aus... das wars aber auch.

Somit sind doe Figurne mit der wohl meisten Screentime leider mit jungen Darstellern besetzt die diese Rollen wohl eher nicht stemmen können wie mir scheint.

Hoffentlich reißen die Nebendarsteller das wieder raus und kriegen genug Zeit so das es sich einigermaßen ausgleicht. Vom Cast her müsste das gehen, aber die hochkarätig besetzten Rollen sind eben Nebenrollen in Dune, eigentlich jedenfalls...

Optisch sieht das ganze natürlich schon richtig richtig gut aus. Aber das ist im Grunde auch das einzig positive am Trailer, die Optik (und technik) alles andere wirkt beliebig, belanglos, und weckt wenig bis kein Interesse...

Abschrieben will ich den Film auch noch nicht ganz, denn ich finde das es bisher keine würdige Verfilmung des Buchs gibt... aber ich bin sehr skeptisch ob dieser Film das ganze würdig hinbekommt... eigentlich wirkt das alles kein deut besser als der Film aus den 80ern, udn der war wirklich nicht gut.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.925
Reaktionspunkte
3.416
Abschrieben will ich den Film auch noch nicht ganz, denn ich finde das es bisher keine würdige Verfilmung des Buchs gibt... aber ich bin sehr skeptisch ob dieser Film das ganze würdig hinbekommt... eigentlich wirkt das alles kein deut besser als der Film aus den 80ern, udn der war wirklich nicht gut.

Man muss halt schon auch zugeben, ich glaube das Buch ist verdammt schwer zu verfilmen. Im Buch ist sehr viel mMn auch absichtlich so ein bisschen ueberzeichnet und teilweise fast schon ueber-charakterisiert. Aber gerade visuelle und technische Details der Welt, die so eine Verfilmung ein bisschen grounden und alle Leser des Buches ein bisschen auf den gleichen Nenner bringen koennten sind sehr spaerlich gesaet. Also ich wuerde Doom nicht unbedingt verfilmen wollen, damit wirst du nie alle wirklich gluecklich machen. ;)
 

Javata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.000
Reaktionspunkte
351
Ich finds immer lustig wenn Leute aufgrund eines Trailers direkt die schauspielerische Leistung von Darstellern bewerten oder gar die qualität des ganzen Films.
 

REMO1

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.07.2004
Beiträge
26
Reaktionspunkte
5
Ich finde die Schauspieler sind gut bis auf Paul.... Der geht mal gar nicht.... Der Film fühlt sich durch Ihn wie ein Teene Film an... Werd Ihn mir ansehen aber, das ist nicht mein Dune... Immer wieder bemerkenswert wie Sie es schaffen, in der heutigen Zeit, an so simplen Sachen zu scheitern... Da ist ja der Typ aus der TV Serie um längen besser.... Jodorowsky's lachtb sich bestimmt wieder einen Ast ab...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Ich finde die Schauspieler sind gut bis auf Paul.... Der geht mal gar nicht.... Der Film fühlt sich durch Ihn wie ein Teene Film an... Werd Ihn mir ansehen aber, das ist nicht mein Dune... Immer wieder bemerkenswert wie Sie es schaffen, in der heutigen Zeit, an so simplen Sachen zu scheitern... Da ist ja der Typ aus der TV Serie um längen besser.... Jodorowsky's lachtb sich bestimmt wieder einen Ast ab...

Würde noch Frank Herbert noch Leben, würde er vielleicht fragen warum man so Dumme Kommentare über einen "Teeniefilm" abgibt der nur dazu dient alles mies zu machen ... wenn die in der Vorlage schon alle 13-15 Jahre alt sind
Toll, hab ihr Judorowskis Dune gesehen, aber dann zu behaupten dass das ein Teenie Film ist weil man Jüngere Schauspieler nimmt um der Vorlage zu entsprechen sagt halt eher aus, dass man eigentlich überhaupt keine Ahnung hat und vorallem sich nicht mal die Mühe macht den Wikipedia Artikel durchzulesen
 

Strauchritter

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.01.2017
Beiträge
276
Reaktionspunkte
206
Als jemand der von Dune so gar keine Ahnung hat (wusste es gibt Brett & PC Spiele gibt, aber auch Bücher und Filme? :B), also komplett frei von Hype und Wissen ist, fand ich den Trailer spektakulär unspektakulär.
Klar ist ein Wüstenplanet, aber bissl mehr Farben als Sand und Beige wären doch möglich gewesen^^ Hab den Trailer OV gesehen, keine Ahnung ob im deutschen mehr Erklärung rüberkommt, aber bis auf der Junge ist irgendwie wichtig und krass kamen da wenig Details rüber in den drei Minuten worum es denn jetzt so genau geht. Okay Krieg. Terry: "Why?!?" Klar könnte ich mir jetzt den umfangreichen Wiki Artikel durchlesen um mehr zu verstehen, aber erstens würd ich mich spoilern (wenn ich den Film gucken sollte) und zweitens ist es Aufgabe eines Trailer zu hooken und mich nicht zum Franchise Studium zu schicken. Es sei denn der Film zielt explizit auf Fans von Dune ab, welche entsprechendes Hintergrund wissen haben. Dann bin ich wohl die falsche Zielgruppe :-D
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.435
Reaktionspunkte
7.240
Der Wüstenplanet ist ja gerade so trist und öde. Genau das soll ja so herüberkommen. Ich kenne die Bücher zwar auch nicht die sind aber die Wurzel von Dune. Bisher sind alle Versuche, das Material zu verfilmen gescheitert. Zumindestens nach unisono Meinungen derjenigen die die Bücher kennen. Ob die neue Verfilmung sich dazu gesellt weiß ich nicht. Aber sehr viele sagen, daß sich das Material gar nicht angemessen verfilmen lassen würde.
 

flixso

Benutzer
Mitglied seit
11.05.2016
Beiträge
77
Reaktionspunkte
31
Ist verständlich und auch einfach zu erklären: Die Farbpalette ist quasi matsch, total uninteressant komponiert. Blade Runner bzw. Denis Style ist sehr monochromatisch, aber immer mit einem "i Tüpfelchen" Kontrastfarbe. Ist in dem Trailer nichts davon zu sehen.
Das Produktionsdesign ist absolut unglaubwürdig (Schiffe, etc.) und nicht durchdacht. Texturen, Makeup und Details sind sehr minim, quasi nicht vorhanden, was in einen sehr sterilen und langweiligen Look ausartet. Auch die Kamera und Shot Kompositionen sind sehr generisch sind nichts
im Vergleich zu Roger Deakins Arbeit in Blade Runner 2049. Die Bilder haben keine starke Basis und kommen daher sehr flach rüber.

Sehe ich genauso... bin optisch etwas enttäuscht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.074
Reaktionspunkte
3.777
Macht Lust auf mehr. =)
Bis zum Filmstart werd' ich aber jetzt lieber alle weiteren Spoiler vermeiden.


Hmm, warum sind die Raumschiffe unglaubwürdig? Bisschen groß, aber sonst?
 
R

ribald

Gast
Toll, hab ihr Judorowskis Dune gesehen, aber dann zu behaupten dass das ein Teenie Film ist weil man Jüngere Schauspieler nimmt um der Vorlage zu entsprechen sagt halt eher aus, dass man eigentlich überhaupt keine Ahnung hat und vorallem sich nicht mal die Mühe macht den Wikipedia Artikel durchzulesen

Hää ? Ich hätte ihn ja gerne gesehen xD, gibts ihn denn ? :-D
https://youtu.be/Ez8J5GN9JWE

Sein Sohn sollte Paul spielen und der war damals erst 12. ;)
 

Pherim

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.08.2013
Beiträge
627
Reaktionspunkte
140
Hää ? Ich hätte ihn ja gerne gesehen xD, gibts ihn denn ? :-D
https://youtu.be/Ez8J5GN9JWE

Es ging glaub ich um die Doku darüber von 2013. Ist unter "Jodorowsky's Dune" auf Youtube zu finden.

Zum Trailer, ich bin gespannt. Bin großer Fan der Bücher, mag die 80er-Fassung für ihr Design, aber auch die Miniserie für die relative Werktreue und insbesondere die Fortsetzung, die das zweite und dritte Buch umfasst. Die Effekte sind aber wirklich nicht gut gealtert.

Hier ist es nun so, dass der Film nur die erste Hälfte des ersten Buchs umfasst. Da er aber wohl um zweieinhalb Stunden dauern soll, käme er zusammen mit dem zukünftigen zweiten Teil auf ungefähr die selbe Länge wie die Miniserie, die drei Episoden zu je 90 Minuten umfasste. Da die erste Hälfte auch im Buch eine gewisse Zeit braucht, um wirklich Fahrt aufzunehmen, hoffe ich, dass der Film dem modernen Publikum nicht zu langatmig wird, damit der zweite überhaupt gedreht wird (jetzt mal angenommen, der erste Film wird nicht totaler Murks).
 
R

ribald

Gast
Jup, ich wünsche mir ja auch das er gut wird. Die Dokus/Filme kenne ich alle. ;)
Bin nur etwas skeptisch bei dem Trailer und der Besetzung.
 

Beardsmear

Benutzer
Mitglied seit
01.09.2015
Beiträge
49
Reaktionspunkte
24
Ich finde die Schauspieler sind gut bis auf Paul.... Der geht mal gar nicht.... Der Film fühlt sich durch Ihn wie ein Teene Film an... Werd Ihn mir ansehen aber, das ist nicht mein Dune... Immer wieder bemerkenswert wie Sie es schaffen, in der heutigen Zeit, an so simplen Sachen zu scheitern... Da ist ja der Typ aus der TV Serie um längen besser.... Jodorowsky's lachtb sich bestimmt wieder einen Ast ab...

Ich finde die Besetzung perfekt. Paul Atreides ist in der Buchvorlage noch viel jünger. Wenn man bedenkt, dass bei Erfolg auch weitere Dune Bücher verfilmt werden sollen, machts noch mehr Sinn.
Schau Dir "The King" von 2019 mit Timothée Chalamet an. Ich habe mich schon Monate vor dem Trailer über die Besetzung gefreut, vor allem, da Chalamet seine Rollen auch ernst spielen kann und nicht gleich einen Hollywoodklamauk draus macht.
 

RoteGarde

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
134
Reaktionspunkte
28
Total overloaded an Stars.

Ich seh nur noch Spiderman, Aquaman, Guadians of the Galaxy, Star Wars...

Warum nicht noch Terminator, Rambo, Wonder Woman, alle Avengers + George Clooney

Oder reichte dafür das Geld nicht mehr ?
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.522
Reaktionspunkte
3.808
Total overloaded an Stars.

Ich seh nur noch Spiderman, Aquaman, Guadians of the Galaxy, Star Wars...

Warum nicht noch Terminator, Rambo, Wonder Woman, alle Avengers + George Clooney

Oder reichte dafür das Geld nicht mehr ?

Sacht mal Kinders, erst Teeniefilm, dann wird bemängelt dass der Film der in der Wüste spielt trisst aussieht und jetzt wird dem angekreidet das Schauspieler mitspielen die man aus einem anderen Filmen kennt

Kommt, ihr wollt doch grade auch nur den Film grade mit allergewalt mies reden, oder?
Nur weil man nur die paar Promoshots und einen Trailer hat, zieht man sich die "Scheinargumente" die die "Meinung" begründen nur gänzlich aus der Nase
 

Fireball8

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
14.11.2009
Beiträge
857
Reaktionspunkte
182
Kenne keine einzige Vorlage oder irgendwelche der bisherigen Filme/Serien. Bin aber gespannt. Haut einen jetzt nicht vom Hocker, aber denke dass es beim Anschauen dann anders sein wird. Wüsste nicht, dass mir irgendein Villeneuve Film schlecht in Erinnerung geblieben ist und die Besetzung sieht auch nicht verkehrt aus.

Spätestens seit Call Me By Your Name sollte eigentlich auch jedem klar sein, dass Chalamet alles andere als ein schlechter Schauspieler ist. Aber hey, bei Adam Driver als Kylo Ren wurde ja auch geheult, weil alle meinten "er wirke zu bubihaft" und es wurde völlig ignoriert, dass er seine Rolle super gespielt hat.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.187
Reaktionspunkte
965
Hm, also erstmal der Cast... liest sich super, aber das sind im Grunde alles nur Nebendarsteller. Die Hauptfiguren werden aber von Leuten gespielt die alles andere als tolle Schauspieler sind.
Wenn ich da an Star Wars denke ... abseits von Alec Guinness und Peter Cushing ?
Oder Alien ?

Es braucht keine bekannten Größen, nur talentierte Schauspieler!
 
Oben Unten