Dragon Age: Inquisition - Kampfysystem, Open World, Charaktere und Skyhold

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.057
Reaktionspunkte
5.512
Ort
Fürth
Jetzt ist Deine Meinung zu Dragon Age: Inquisition - Kampfysystem, Open World, Charaktere und Skyhold gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Dragon Age: Inquisition - Kampfysystem, Open World, Charaktere und Skyhold
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Ich denke, aus DA:I könnte durchaus was werden. Das einzige, was mir Sorgen bereitet ist, dass EA bezüglich DLC-Politik massiv die Finger im Spiel haben wird.
 

uLu_MuLu

Benutzer
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
78
Reaktionspunkte
1
Das Spiel sieht so hammer aus! Man will direkt loslegen. Kann es kaum noch erwarten!
 
TE
MatthiasDammes

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.057
Reaktionspunkte
5.512
Ort
Fürth
Das einzige, was mir Sorgen bereitet ist, dass EA bezüglich DLC-Politik massiv die Finger im Spiel haben wird.

Es wird mit den DLC so laufen, wie bei den bisherigen Bioware-Spielen auch.
Multiplayer-DLCs gibt es kostenlos (das wurde bereits angekündigt) und Story-DLCs zum kaufen.
Bisher konnte ich bei den Bioware-DLCs nicht klagen.
 

LostHero

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
11.09.2005
Beiträge
1.466
Reaktionspunkte
73
Ich warte auf die "Complete Edition" inklusive DLCs.
Habe für dieses Jahr eh noch sooo viele Titel auf der Playlist und so wenig Zeit... Ich hoffe, dass mich vor allem Mittelerde: Schatten von Mordor lange fesseln wird!
 

Styx13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
437
Reaktionspunkte
127
Ort
Döbeln
Ich dachte wirklich, dass mit fortschreitender Zeit meine Skepsis bezüglich DA I nachlassen wird.
Ich gebe mir auch die größte Mühe, vorurteilsfrei an die Sache heranzugehen. Aber die Menü's
im Video sahen wieder so verdammt "Joypad - bedienungsmäßig" aus ..... Warum wird nur so wenig
von der versprochenen PC-Version gezeigt?
Ich werde wohl definitiv auf die ersten Berichte von PC-Spielern warten, bevor ich eine
Kaufentscheidung treffe.
 

Styx13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
437
Reaktionspunkte
127
Ort
Döbeln
Weil ca. 80% der potentiellen DA:I-Käufer Konsoleros sind.
Mag uns nicht gefallen, ist aber leider so.

Bist Du Dir da sicher???? Kann fast nicht glauben das es sooo "düster" aussieht.
Dachte die haben genug mit ihren Exklusivtiteln zu tun ;)
Wo sind nur die guten alten Zeiten hin? Ich könnte mir nicht mal theoretisch vorstellen,
wie man einen Shooter, geschweige denn ein Rollenspiel mit Joypad spielen soll :-D
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.957
Reaktionspunkte
1.954
Ich konnte es mir auch nie vorstellen und würde ein RPG vorzugsweise am PC spielen, aber ja, so etwas kann man auch mit Gamepad meistern. Beispiele: Skyrim oder ganz speziell Dragon's Dogma, das es gar nicht für den PC gibt.
 

Taiwez

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.08.2013
Beiträge
1.280
Reaktionspunkte
469
Ist ein konsoliges Interface überhaupt ein negatives Kriterium? Meines Erachtens ist es das nicht, solange mich der Rest des Spiels überzeugt. Was meiner Meinung nach jedoch ein Unding ist, ist eine schlechte Konsolenportierung. WIe zum Beispiel bei Fable Anniversary, grauenhaft...:S
 

matrixfehler

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.06.2012
Beiträge
794
Reaktionspunkte
218
Ort
Transilvanien
Wie spielt man denn Skyrim mit Controller?
Gerade beim Bogenschießen braucht man dann wieder etwas Zielwasser, aber darin werden GamePads nicht getaucht...

Nein.... ich kann mir abgesehen von FinalFantasy oder Zelda (der halt ähnliches) kein Spiel vorstellen, wo ein GamePad von Vorteil wäre.
 

Nyx-Adreena

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.04.2008
Beiträge
5.957
Reaktionspunkte
1.954
Wie spielt man denn Skyrim mit Controller?
Gerade beim Bogenschießen braucht man dann wieder etwas Zielwasser, aber darin werden GamePads nicht getaucht...

Nein.... ich kann mir abgesehen von FinalFantasy oder Zelda (der halt ähnliches) kein Spiel vorstellen, wo ein GamePad von Vorteil wäre.

Das Zielwasser benötigt da nur, wer an Maus und Tastatur gewöhnt ist. [emoji6]
Meinem Freund ist das Gamepad vertrauter, daher hat er da weniger Probleme, als ich sie zB hätte.
Ich könnte auch ein Borderlands kaum mit Pad spielen, bei ihm funktioniert das wunderbar...ohne Auto-Aim.

Vorteile bringt ein Gamepad nicht, aber es ist auch kein Argument gegen RPGs auf Konsolen.

Durch die unglückliche Veröffentlichungspolitik der CE von Inquisition auf dem PC umfasst meine Vorbestellung momentan noch eine Konsolenversion. Mal schauen, ob das dabei bleibt. [emoji6]
 

Styx13

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.01.2013
Beiträge
437
Reaktionspunkte
127
Ort
Döbeln
Ist ein konsoliges Interface überhaupt ein negatives Kriterium? Meines Erachtens ist es das nicht, solange mich der Rest des Spiels überzeugt. Was meiner Meinung nach jedoch ein Unding ist, ist eine schlechte Konsolenportierung. WIe zum Beispiel bei Fable Anniversary, grauenhaft...:S

Für einen PC Spieler schon, glaube ich ( oder denke nur ich so ???).
Vergleiche einfach mal Skill-Menü, Questbuch und Kontexteinträge zwischen DA O und DA 2, dann weißt du was ich meine.
Endlose Scrollisten, den Steuerkreuzmöglichkeiten angepaßt, unschön gestaltet.
Überhaupt fällt mir bei DA ein Trend weg von schön gezeichneten Bildern ( z.B. Abspann DA O) hin zu lieblos stilisierten Grafiken
(z.B. Ladebildschitme DA 2) auf. Ich will damit nicht sagen, dass das etwas mit Konsolenfassungen zu tun hat, ganz sicher nicht !!
Fiel mir nur auf, als ich die ersten Bilder vom "Keep" gesehen habe. Mußte unweigerlich sofort an DA 2 denken.
Ist eigentlich bedauerlich (ein schlechtes Vorzeichen ????).
 
Oben Unten