• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Drachenlord jetzt auch bei TikTok gebannt - wie geht es weiter?

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.329
Reaktionspunkte
6.929
Ojee
Ein Klickbait weniger.
Verktaftet das Gamezone?
 

BxN

Anwärter/in
Mitglied seit
15.06.2022
Beiträge
42
Reaktionspunkte
18
Ist laut eigener Aussage ja aus seiner Unterkunft geflogen und treibt sich nun im Wald rum. Echt tragisch, diese ganze Sache...

Man kann echt nur hoffen, dass der Typ nun endlich mal diesen Internet-Mist sein lässt und sich echte Hilfe holt, die er ganz offensichtlich so dringend benötigt.
 

ZgamerZ

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
17.08.2021
Beiträge
277
Reaktionspunkte
185
Da stolpert ein Drachenkasper durch den Offlinewald
Schreit und zetert, stampft und schimpft, doch findet nimmer Halt

Die Haare wirr, die Augen trüb, der Kopf wutrot und vollends leer
Seine Hater wissen, bald muss eine neue Zielscheib her

Kobold TikTok schlug dem Drachenklops die Türe zu
Madame OnlyFans sprach "Ach lass mich doch in Ruh!"

König Twitch hat den Drachen auf einmal nie gekannt
Und Begleiter Patreon zog schnell weg die Geldeinsammlerhand

Des Drachens Schreckenshaus ist nicht mehr da
Auch fahren darf er nicht mehr, das ist wahr

Die Freundin ist schnell wieder geflohen
Und bald kommen die Ordnungshüter, ihn zu holen

Denn auch Kinderpornos soll er angeblich besitzen
Der Drache ist halt kein Denker mit Fingerspitzen

Ein Deppenversammler ist er vor dem Herrn
Wenn da nicht bloß die vielen Benimmregeln wärn

So verzweifelt der Drache, feiern die Haider
Dann zieht der Haterabschaum auch schon weider

Von PCGames bis MEINMMO
Die Redaktionen sind drüber nicht allzufroh

Denn wo dem Klickbaitvolk der Trigger fehlt
Wird auch weniger Geld gezählt

Mit dem Drachen geht auch eine kleine Industrie verlorn
Wenn er im Offlinesumpf versinkt bis über beide Ohrn

Spätestens im Knast wird er dann vollends vergessen
Hat er auch nur ein halbes Jahr gesessen

Unter seinen Haidern wird nun gar manchem klar
Dass er die Ablenkung vor der eig`nen Abschäumigkeit war

So kehrte Ruhe ein ins reich des wirren Drachen
Gab es nichts neues mehr über ihn zu lachen

Doch bleibt auf der Hut meine lieben Leute
Denn bald ist das "Morgen" auch schon wieder "Heute"

Und derweil ihr vor euren Schirmen sitzt
Ihr plötzlich Augen und Ohren spitzt

Denn Stumpfsinn ist auf einmal wieder zu vernehmen
Der Drachenlord wird sich erneut erheben

Die Haider kommen zurück aus ihrem dunklen Löchern
Und Klickbait erwächst von neuem noch und nöchern

Drum bedenket stets in eurem erleichterten Jubelgeschrei
Der Drachenlord kommt auch wieder frei

Und selbst wenn er nicht im Kerker landet
Dann war er nur kurz offline mal gestrandet

Denn der Irrsinn ist des Drachens große Kunst
Selbst wenn er nur in sein Mikro grunzt

Wir alle sind längst von ihm besessen
Und das weiß er, wird es auch nie vergessen

Gehabt euch wohl.
 
Mitglied seit
07.07.2018
Beiträge
5
Reaktionspunkte
0
Und die Weiber die ihre Brüste in die Kamera halten und für onlyfans werben, werden nicht gebannt? War sicherlich nur Mittel zu Zweck damit man den Drachenlord schnell los wird.
 

Wamboland

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
11.10.2006
Beiträge
4.116
Reaktionspunkte
677
Ok, aber wer ist das? Warum wurde er von YT gebannt? Was ist die Kontroverse bei dieser Person.

Ich finde es seltsam das die News keine Einordung der Person macht, wenn man nicht weiß wer dieser Drachenlord ist.
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.935
Reaktionspunkte
1.124
Ok, aber wer ist das? Warum wurde er von YT gebannt? Was ist die Kontroverse bei dieser Person.

Ich finde es seltsam das die News keine Einordung der Person macht, wenn man nicht weiß wer dieser Drachenlord ist.

Die Vorgeschichte ist lang und lässt sich inzwischen gar nicht mehr mit ein paar einleitenden Sätzen zusammenfassen. Ich versuche es trotzdem mal: Drachenlord ist ein Youtuber, der eine kurze Zündschnur hat und oft und gerne Dinge sagt, die anecken oder provozieren. Eines schönen Tages hat er sich mit einem Fan so in die Haare bekommen, dass er im INernet schrieb (paraphrasiert): "dann komm doch her". Zusammen mit seiner Adresse. Seit dem hatte er vor seinem Haus einen Mob von Hatern, die ihn über Jahre gemobbt haben. Immer wieder Konfrontationen provoziert haben (etwa indem Fäkalien über den Zaun geworfen wurden), bis es handgreiflich wurde und Gerichsurteile gegen alle Parteien ergingen.

Den Rest erklärt am besten Sascha Lobo im Spiegel.

Inzwischen hat er das Haus nicht mehr, ist quasi obdachlos, wird aber weiterhin verfolgt.
 

Pu244

Anwärter/in
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
45
Reaktionspunkte
22
Eines schönen Tages hat er sich mit einem Fan so in die Haare bekommen, dass er im INernet schrieb (paraphrasiert): "dann komm doch her". Zusammen mit seiner Adresse. Seit dem hatte er vor seinem Haus einen Mob von Hatern, die ihn über Jahre gemobbt haben. Immer wieder Konfrontationen provoziert haben (etwa indem Fäkalien über den Zaun geworfen wurden), bis es handgreiflich wurde und Gerichsurteile gegen alle Parteien ergingen.

Das ist ein moderner Mythos. Der erste "Besucher" kam erst 14 Monate nach dem Selbstleak. Seine Adresse konnte man außerdem im Impressum jederzeit sehen, auch schon vorher. Das ganze gewann 2017 an Fahrt, als der Lord keinen Strom mehr hatte und einen Posterverkauf ins Leben gerufen hat. Er hat die Leute eingeladen, um daran zu verdienen.

Seitdem hat sich das ganze immer mehr hochgeschaukelt

Den Rest erklärt am besten Sascha Lobo im Spiegel.

Nein, tut er nicht, denn er läßt einseitig den wichtigen Teil der Geschichte weg, um den Lord in ein gutes Licht zu rücken. Man kann auch Lügen, indem man gezielt nicht die ganze Geschichte erzählt (macht Michael Morre zum Beispiel).

Wenn man die Geschichte einseitig erzählt, dann wurde Breivik zu 21 Jahren Haft verurteilt, weil er ein krudes Manifest geschrieben hat und Beate Zschäpe zu Lebenslang, mit besonderer Schwere der Schuld, weil sie aus Versehen in eine WG gezogen ist, in der Nazis waren. Das sind doch Skandalurteile! Volksverhetzung schön und gut, aber 21 Jahre? Und wenn die Mitbewohner Straftaten begehen, dann sollte man dafür nicht verurteilt werden, da sind wir uns einig, oder? Wenn man dann allerdings die Morde mit berücksichtig, dann ergibt das ganze plötzlich Sinn.

Sascha Lobo hat alles weggelassen, was die Sache erklären würde. Etwa die Tatsache, dass der Lord die Leute sehr gerne beleidigt und provoziert. Das er jeglichen Rat, von Leuten, die es gut mit ihm meinen, der Gemeinde, der Polizei, dem Gericht usw. in den Wind schlägt, hat er auch nicht erwähnt. Er hat auch kein Wort darüber verloren, dass er sich an keine einzige der Bewährungsauflagen gehalten hat. Teil davon war ein Anti Gewalttraining, das er dringend gebraucht hätte. Er hat auch nicht gesagt, dass er insgesamt wegen einem knappen duzend Straftaten angeklagt war. er hat auch nicht gesagt, dass er die Polizisten mehrfach beleidigt und verleumdet hat (und dies bis heute tut).

Man kann sogar sehen, dass er das nicht aus Unwissenheit gemacht hat, da er die verminderte Intelligenz erwähnt, die narzisstische Persönlichkeit jedoch unter den Tisch fallen läßt die im Gutachten auch festgestellt wurde.

Fun Fact: Sascha Lobo hat sich dafür ausgesprochen, Beleidigungen (im Internet) künftig straffrei zu machen. (wobei er da eher an "böse" Konzerne gedacht hat und nicht an Rainer Winkler)

Inzwischen hat er das Haus nicht mehr, ist quasi obdachlos, wird aber weiterhin verfolgt.

Auch das hat halt eben eine Vorgeschichte. Weit über ein halbes Jahr vor dem Auszug, hat er das angekündigt und damit geprahlt, dass ihn die Haider niemals finden würden und er "mal hier und mal dort" sein wird. Er wurde von vielen gewarnt, das sein zu lassen und die Leute nicht noch zu reizen. Er hat diesen Rat, wie viele andere, ignoriert und die Leute damit aufgezogen, dass er quasi viel schlauer wäre, als sie.

Was dann passierte, war absehbar. Es hat hat sich eine Telegramgruppe, mit zigtausenden Mitgliedern gegründet und der Rest ist Geschichte.

Das ist jetzt keine Rechtfertigung, denn das permanente Nachstellen ist nicht zu rechtfertigen, aber eine Erklärung. Das ganze ist eben nicht aus heiterem Himmel gekommen, sondern hat eine Vorgeschichte.
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.935
Reaktionspunkte
1.124
Keins der von dir genannten Details rechtfertigt das Mobbing an sich, geschweige denn dessen Dauer und Beharrlichkeit. Wer mit dem Drachenlord ein Problem hat, kann ihn anzeigen. Um alles Weitere kümmert sich der Rechtsstaat. Alles was darüber hinaus geht ist Selbstjustiz.
 

Pu244

Anwärter/in
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
45
Reaktionspunkte
22
Keins der von dir genannten Details rechtfertigt das Mobbing an sich, geschweige denn dessen Dauer und Beharrlichkeit.

Man muß den Unterschied zwischen einer Erklärung und einer Rechtfertigung verstehen.

Rechtfertigung = das ist legitim es so zu machen

Erklärung = deshalb ist es so geschehen

Ich verstehe, dass nicht jeder auf Anhieb den Unterschied begreift, aber der ist doch extrem groß. So gibt es z.B. für den Amoklauf von Robert Steinhäuser eine gute Erklärung, aber keinerlei Rechtfertigung.

Die Geschichte mit dem Lord hat eine Vorgeschichte und die muß man eben kennen, dass das ganze Sinn ergibt. Umgekehrt wäre die Geschichte auch nicht komplett, wenn man behaupten würde, der Lord beleidigt und verprügelt aus heiterem Himmel irgendwelche Fremden, die ihm über den Weg laufen. Die Vorgeschichte rechtfertigt die Aggressionen des Lords auch nicht, hilft aber zu verstehen, woher sie kommen.

Ich hatte das mit Erklärung != Rechtfertigung sogar in den letzten Absatz gepackt.
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.663
Reaktionspunkte
1.855
Ich habe mir gestern mal den "Spaß" gemacht und mir einige Videos aus dem Hater-Umfeld angesehen.

Erstaunlich, wie sich die Leute an ihm abarbeiten, wie jede Geste analysiert wird von ihn im Stream, dass es BOTS (!) gibt die überwachen wann er was postet (muss man sich mal vorstellen), wie sein Gewicht versucht wird zu schätzen, das wird dokumentiert und verglichen mit dem was er selber sagt dazu ...

Ganze Kanäle die sich primär nur mit ihm beschäftigen...

Da hat sich eine ganze INFRASTRUKTUR um ihn herum gebildet. Das muss man sich mal klar machen.

Ich hatte danach das dringende Bedürfnis zu duschen.........
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.935
Reaktionspunkte
1.124
Man muß den Unterschied zwischen einer Erklärung und einer Rechtfertigung verstehen.
Einwände wie "Das kommt nich ohne Vorgeschichte" sehe ich als genau die Form von Rechtfertigung an, die es laut dir angeblich gar nicht sein soll. Und wenn du es noch so weich wie möglich formulierst, es ist in meinen Augen der Versuch, dem Mobbingopfer eine Mitschuld anzuhängen.
 

Pu244

Anwärter/in
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
45
Reaktionspunkte
22
Einwände wie "Das kommt nich ohne Vorgeschichte" sehe ich als genau die Form von Rechtfertigung an, die es laut dir angeblich gar nicht sein soll.

Man muß bei allem die Vorgeschichte betrachten. Es ist etwas anderes, wenn jemand ohne irgendeinen ersichtlichen Grund angegangen wird oder ob er einen gewissen Teil dazu beigetragen hat. Es sit eine Sache, ob man von einem Gewaltbereiten Fußballfan ohne Grund niedergeschlagen wird oder ob man vorher dessen Verein grölend aufs übelste Beleidigt hat. Das Spielt auch bei der Strafbemessung eine Rolle (weshalb Rainer Winkler auch von der Justiz völlig anders behandelt wurde, als jemand der die Straftaten ohne Vorgeschichte begangen hat, der wäre jetzt wohl schon 5+ Jahre im Bau).

Du kannst das jetzt leugnen, wie du willst, aber es ist nunmal Tatsache, dass alles eine Vorgeschichte hat. Umgekehrt geht es doch auch. Da ist es auf einmal ein Unterschied, dass der Lord verfolgt wurde, wenn es um seine Straftaten geht, die er ja im Duzend begangen hat.

Und wenn du es noch so weich wie möglich formulierst, es ist in meinen Augen der Versuch, dem Mobbingopfer eine Mitschuld anzuhängen.

Hat er eine Mitschuld?

Natürlich hat er die. Zum einen hat er selbst ordentlich Straftaten begangen (Beleidigung,, Bedrohung, Verleumdung, Körperverletzung usw.). Dann ist er auch absolut beratungsresistent, er hört auf keinen gut gemeinten Ratschlag, von niemandem. Spätestens nach der ersten Bewährungsstrafe sollte man sich damit auseinander setzen, wie weit man gehen kann und sich nebenbei an die Bewährungsauflagen halten. Dann provoziert er auch sehr gerne und extrem häufig. Ich hab mir erst letztens den Lord eine Stunde ungefiltert geben. Da hat er mal querbeet einen Haufen Youtuber beleidigt, als ob er deren Fans auch noch als Haider braucht. Dann hat er noch die ganzen Haider beleidigt und herausgefordert. Man muß nicht allzuviel Phantasie haben, um sich vorzustellen, was passieren wird.

Du mußt es natürlich leugnen, denn sonst wäre das Bild vom armen, komplett unschuldigen Mobbingopfer nicht mehr aufrecht zu halten. Es hat schon einen Grund, warum sämtliche Antimobbingstellen es ablehnen, dem Lord zu helfen, mit der Begründung, dass der Lord auch Täter ist und es konsequent ablehnt, das zu unterlassen.

Aber nichts davon ist eine Rechtfertigung, irgendwelche Straftaten gegen den Lord zu begehen oder ihm nachzustellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

McDrake

Spiele-Guru
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.329
Reaktionspunkte
6.929
Du mußt es natürlich leugnen, denn sonst wäre das Bild vom armen, komplett unschuldigen Mobbingopfer ...
Und da liegt doch euer/Dein Problem.
Wieder wird alles ins Extreme gezogen.
Wo schreibt wer, dass er KOMPLET Unschuldig ist?
 

Pu244

Anwärter/in
Mitglied seit
03.09.2012
Beiträge
45
Reaktionspunkte
22
Und da liegt doch euer/Dein Problem.
Wieder wird alles ins Extreme gezogen.
Wo schreibt wer, dass er KOMPLET Unschuldig ist?

Wenn man seinen Beitrag komplett ausblendet, was hier ja gemacht wird, in dem man jegliche Erklärung konsequent leugnet, dann dient das dazu den Lord als komplett unschuldig darzustellen.

Ist ist eben ein massiver Unterschied, ob jemand aus heiterem Himmel verprügelt wurde oder ob er denjenigen vorher ordentlich beleidigt hat. Die Vorgeschichte ist bei der Würdigung zu berücksichtigen.
 

xaan

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
30.01.2015
Beiträge
1.935
Reaktionspunkte
1.124
Hat er eine Mitschuld?

Natürlich hat er die. Zum einen hat er selbst ordentlich Straftaten begangen.

Hat er diese Taten begangen bevor er von einem wild gewordenen Mob Jahrelang gequält wurde? Oder nicht doch eher als Reaktion darauf, weil er anderweitig keine Hilfe erhalten hat um diese Situation zu beenden? Ihn zu provozieren bis er in Gewalt ausbricht und dann retroaktiv damit die Provokation zu rechtfertigen ist der Gipfel der WIderlichkeit.
 
Oben Unten