DotA 2: Champions aus China gewinnen 5 Millionen US-Dollar

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu DotA 2: Champions aus China gewinnen 5 Millionen US-Dollar gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: DotA 2: Champions aus China gewinnen 5 Millionen US-Dollar
 

Gwath

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.05.2006
Beiträge
302
Reaktionspunkte
21
Super Turnier, viele asiatische Preisträger.
Aber wenn von 100+ Helden man in allen Spielen immer nur die Selben 30 sieht, ist es schon langweilig.
Jedes Spiel: Brewmaster, Doom, Shadow Shaman, Earthshaker, Furion usw. je nach dem was gebannt wurde ist er nicht dabei. Toll.
 

plastikpirat

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
11
Reaktionspunkte
0
Ich hab die Turnierszene in den letzten Jahren nicht so verfolgt, daher die Frage: was ist eigentlich mit eHome passiert? Waren ja bis zum ersten International immer die Stars in Sachen Dota.

Und das mit den Helden nervt mich auch und ist wohl mit einer der Gründe warum ichs nicht mehr so verfolge. Die Spiele sind zwar schon noch spannend aber wozu 100 Helden haben wenn am Ende nur 10 bis 20 davon effektiv gespielt werden. Es wäre wesentlich spannender wenn sich die Picks und Bans nicht immer um die gleichen paar Helden drehen würden.
 

FlipSt4r

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18.05.2005
Beiträge
191
Reaktionspunkte
2
Das DotA Team von eHome gibt es seit ca. 2 Jahren nicht mehr.
 
Oben Unten