• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Doom-Schöpfer John Romero: "Free2Play hat hunderte Triple A-Studios vernichtet"

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
876
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Doom-Schöpfer John Romero: "Free2Play hat hunderte Triple A-Studios vernichtet" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Doom-Schöpfer John Romero: "Free2Play hat hunderte Triple A-Studios vernichtet"
 
Mitglied seit
30.05.2003
Beiträge
54
Reaktionspunkte
2
Triple-A-Studios vernichten sich selbst, in dem sie nur bestenfalls B-Titel produzieren und hoffen die dummen verbrauchen kaufen den Mist schon, weil der richtige Name drauf steht.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.850
Der Mann hat es schon richtig erfasst. Free2Play ist an sich gar nicht schlecht. Ganz im Gegenteil. Es hapert eben nur an der Umsetzung, die viel zu häufig auf Pay2Win hinaus läuft und auch Einzug in Vollpreis-Spiele erhielt. Was aber nunmal nicht sein darf.

Mikrotransaktionen gehören in den Free2Play-Markt und nicht in ein Vollpreis-Spiel. Und man sollte sich keinen entscheidenden Vorteil gegenüber anderen erkaufen dürfen.

Wenn man für weitere Charakterslots 5 Euro bezahlt, um Twinks in einem MMO zu spielen, okay. Kein Thema. Das ist kein spielerischer Vorteil, sondern eine Annehmlichkeit, die man sich gönnt. Wird aber "Rüstung des Analritters + 1337", die eine sehr gute Rüstung darstellt und die es nur im Ingame-Shop gibt, für 5 Euro angeboten, ist das ein No Go.
 

RoTTeN1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
2.592
Reaktionspunkte
421
Is he trying to make us "his ***" again? :-D

Hach ja... soviel zu dem, was ich von den Aussagen halte... ne im Ernst: Da die Titel in dem Bereich leider fast alle mäßig sind und eben wie gesagt nur spielbar, wenn man kräftig draufzahlt, kann da schon was dran sein. Wo er jetzt eine Tendenz zum Besseren sieht, ist mir nicht klar... aber vllt wurde er ja auch einfach nur wieder missverstanden... bwahahahaha
 

eOP

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.07.2006
Beiträge
517
Reaktionspunkte
27
Früher gabs Demos nach denen man entscheiden konnte, ob das Spiel das Geld wert ist...
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.519
Reaktionspunkte
3.808
Das Problem ist eher, das viele F2P Titel für Leute sind, die sich nicht für Spiele interessieren
Ich meine, warum sollte ich eine Billovariante von einem Weltraumspiel zocken anstatt gleich etwas das aussieht wie in der Werbung das auch noch eine bessere Grafik hat als die Werbung
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.532
Reaktionspunkte
6.559
Früher gabs Demos nach denen man entscheiden konnte, ob das Spiel das Geld wert ist...
... zu jedem Spiel gab es auch keine Demo und im Gegensatz zu früher, stehen dir heute dank DSL und Flatrate deutlich mehr Informationsquellen zur Verfügung. Foren, Let's Play, Video Reviews [...].

Im Grunde kannst du Spiele 'durchspielen' ohne selbst je Hand an einen Joystick/Gamepad bzw. M+T gelegt zu haben.
 

BiJay

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.12.2006
Beiträge
2.495
Reaktionspunkte
429
Ähm, wie kommt er auf hunderte Triple A Studios? So viele gibt es doch gar nicht. Oder ist die Aussage gar nicht ernst gemeint?
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
... zu jedem Spiel gab es auch keine Demo und im Gegensatz zu früher, stehen dir heute dank DSL und Flatrate deutlich mehr Informationsquellen zur Verfügung. Foren, Let's Play, Video Reviews [...].

Im Grunde kannst du Spiele 'durchspielen' ohne selbst je Hand an einen Joystick/Gamepad bzw. M+T gelegt zu haben.

Das bringt einem aber nichts, wenn man wissen will, ob das Spiel auch auf dem heimischen Rechner überhaupt sauber läuft oder ob es wirklich etwas für einen ist. Und sich auf Reviews oder Let's Plays zu verlassen, ist ein gewagtes Unterfangen. z. B. wirkt ein Horrorspiel völlig anders, wenn man nur anteilsnahmslos daneben sitzt, statt es selbst zu spielen. Sehe ich ja immer in diversen LPs.

Die beste Informationsquelle kann nicht die eigene Wahrnehmung ersetzen.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.532
Reaktionspunkte
6.559
Seh ich im Prinzip ähnlich ... ich hab z.B. noch nie ein Lets Play gesehen.

Ich wollte damit lediglich zum Ausdruck bringen, dass es mehr als genug Informationsquellen gibt. Ich persönlich kaufe selten ein Spiel sofort, sondern warte ein bis zwei Wochen. In der Zeit nutze ich div. Foren, u.a. dieses hier, und les mir Beiträge von Leuten durch, die ich "kenne". Muss ja nicht persönlich sein, aber man weiß z.B. welcher Redakteur und Spieler welches Genre bevorzugt.

Da die Redakteure hier überdurchschnittlich aktiv sind, jedenfalls Peter und Matthias, bekommt man hier meistens Informationen aus erster Hand.

Auch die von dir angesprochenen Punkte wie z.B. Hardwarehunger oder Atmosphäre wird hier geklärt, "this game scared teh shit outta me!!1" ... als Beispiel. Bei Hardware liest man doch ASAP, wenn etwas nicht sofort rund läuft und das bei der breiten Masse von Spielern.

Aber selbst das ist in der Tat kein Argument, nehmen wir unser geliebtes Beispiel ( ;) ) Watch Dogs: Matthias meinte IMO von Anfang an, dass er mit seiner Titan absolut keine Probleme hatte.

Mittlerweile sind die Spiele und Entwicklungskits so Mainstream, dass in 98,67% der Fälle der Fehler nicht am Spiel liegt, sondern eher am OS / Hardware des Nutzers zu suchen ist.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.967
Reaktionspunkte
9.611
... zu jedem Spiel gab es auch keine Demo ...
... was ich für einen großen Fehler halte. Für jedes Spiel sollte es Demos geben. Alleine schon, weil das der beste Weg ist, den "Ich wollte das Spiel nur mal antesten" Raubkopierern dieses Argument aus den Segeln zu nehmen.
Und weil man nur in einer Demo prüfen kann, ob der eigene Rechner den Anforderungen gewachsen ist und man mit der Steuerung klarkommt.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.532
Reaktionspunkte
6.559
Ganz ehrlich?

Ich hab dieses Argument "ob es bei mir läuft!" noch nie verstanden. Bislang liefen zu 99% der Spiele absolut problemlos, vorallem in Zeiten, wo es kein SafeDisc und SecuROM mehr gibt. Die 1% der Spiele, die warum auch immer bei mir nicht laufen, laufen dafür bei anderen ohne Probleme.

Allerdings meine ich damit jetzt eher Bugs im Spiel ... da hilft dir übrigens eine Demo auch nicht weiter, wenn genau dieser Bereich durch die Demo nicht abgedeckt wird.

Einzig und allein dein Raubkopiererproblem kann ich nachvollziehen, aber auch hier kann eine Demo vollgepackt sein und das fertige Spiel wiederum sterbenslangweilig.

Bislang bin ich mit meiner Schiene, Usermeinungen aus zwei, drei Foren über rund zwei Wochen immer sehr gut gefahren ...
 

MisterBlonde

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.10.2013
Beiträge
626
Reaktionspunkte
285
@ Lurchi (ich nenn Dich als Stromberg-Fan einfach so!):

Das Problem ist für mich das, dass es eben wie bei WD auch Konfigurationen gibt, die völlig identisch sind, aber unterschiedliche Ergebnisse präsentieren. Bei der einen GTX 780 lief es super, während sich ein anderer User mit dem gleichen "Rig" über die Performance beschwert. Klar, Erfahrungen anderer Leute können schon ein Indiz sein, dass es einem selbst auch gefallen kann oder genauso läuft, aber mir ist das zu unsicher, weil immer ein Restrisikio bleibt. Ich wünsche mir auch Demos zurück, da würden sich die Entwickler auch selten ein Bein rausreißen, schließlich präsentieren sie auf Spielemessen selten mehr, als eben diese.
 

kidou1304

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
65
ich hätte gerne mal ne Liste von dem Herren mit seinen "hunderten" Triple-A Studios^^
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.793
Reaktionspunkte
4.181
Früher gabs Demos nach denen man entscheiden konnte, ob das Spiel das Geld wert ist...

Eine Demo ist für den Spieler immer etwas positives.

Das ist aus Entwicklersicht aber absolut kein Grund eine zu liefern. Der will zum Spieler nicht lieb und fair sein, sondern die Verkaufszahlen steigern. Und wenn durch ein Demo das Gegenteil der Fall ist muss er die Finger davon lassen. Laut einem Analysten kann es die Verkaufszahlen sogar halbieren, das wäre also wirklich kein Anreiz sowas anzubieten.

Eine Demo zu produzieren kostet Geld und Ressourcen. Dann ist sie tendenziell in einem (noch) unfertigeren Zustand als das veröffentlichte Spiel. Da ist jeder Gameplay-Trailer bessere Werbung. Bei Spielen mit langer Spieldauer, wie etwas RPGs, kann man wohl leichter einen kleinen Teil zum Anspielen anbieten. Aber bei einem Shooter mit wenigen Stunden Spielzeit? So oder so besteht immer die Gefahr, dass sich der Spieler an der Kostprobe schon satt gegessen hat und deshalb leicht auf die Hauptspeise verzichten kann. Ich spiele zum Beispiel kaum ein Spiel wirklich lange, geschweige denn durch. Da schätze ich, dass ich mit Demoversionen auf gut 90% der Spielekäufe verzichten könnte.

Nee, ich fürchte die Zeit der Demos ist vorbei. Am ehesten bekommt man sie noch bei Mobile Games, wo man zu dem kostenlosen Probepäckchen Levelpakete dazukauft.
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.532
Reaktionspunkte
6.559
@ Lurchi (ich nenn Dich als Stromberg-Fan einfach so!):
... kannst es aber auch sein lassen. Entweder mit Nick, oder garnicht. Ich nenn dich ja auch nicht Flachzange, hm? ;)

Das Problem ist für mich das, dass es eben wie bei WD auch Konfigurationen gibt, die völlig identisch sind, aber unterschiedliche Ergebnisse präsentieren. Bei der einen GTX 780 lief es super, während sich ein anderer User mit dem gleichen "Rig" über die Performance beschwert. Klar, Erfahrungen anderer Leute können schon ein Indiz sein, dass es einem selbst auch gefallen kann oder genauso läuft, aber mir ist das zu unsicher, weil immer ein Restrisikio bleibt. Ich wünsche mir auch Demos zurück, da würden sich die Entwickler auch selten ein Bein rausreißen, schließlich präsentieren sie auf Spielemessen selten mehr, als eben diese.
Es ändert doch aber nichts daran, dass eine Demo immer nur einen kleinen Teil zeigt und für das fertige Produkt weder in technischer Hinsicht noch vom Gameplay aussagekräftig ist.

Nehmen wir wieder WD: bei mir lief das Spiel, warum auch immer, in der Stadt deutlich flüssiger als im Umland. Wie wäre mir das bei einer Demo, die in Chicago spielt, aufgefallen?

Garnicht.

Das zieht sich durch wie ein roter Faden ... also ich kann auf Demos schon seit Jahren sehr gut verzichten. :top:
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.380
Reaktionspunkte
5.806
Ich weiß, es ist unpassend, es ist albern, es ist nicht altersgemäß, aber...Lurchi...

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Vordack

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
14.393
Reaktionspunkte
1.773
Wenn man sich nur auf ein Demo stützt fallt ihr wohlmöglich auf den Hersteller rein.

Wenn ihr 1 Level in einer Demo aus einem Spiel spielt...

1. Woher wisst ihr daß die anderen Levels ähnlich gut sind
2. Woher wisst ihr daß die anderen Levels sich genug von dem den ihr gespielt haben unterscheiden?
3. Woher wisst ihr irgendetwas über das Spiel ausser dem einen Level?

Ich denke nur gerade an Filme bei denen die Highlights alle schon im Trailer gezeigt weren, da gibt es ja genug?
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.967
Reaktionspunkte
9.611
Wenn man sich nur auf ein Demo stützt ...
Wer sagt denn was von "nur"? :O

Und ich kann noch so viele Reviews, LP's, Tests etc konsumierern - nichts davon wird mir die Information bieten, ob ich mit der Steuerung klar komme. Und das ist für mich fast noch wichtiger als das Gameplay.

Bsp: Bei Steam gibt's jetzt einer erweiterte Version von Knightmare Tower. Das sah zuerst nach einem netten Casual Spiel aus - dann hat allerdings die Steuerung in der verlinkten Version einen Strich durch die Rechnung gemacht => ist nix für mich.

Gegenbeispiel: Defense Grid Awakening - Steuerung in der Demo perfekt => gekauft und mehrere 100 Stunden in dem Spiel versenkt. :)
 
Oben Unten