• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Doom Eternal: The Ancient Gods: Teil 1 der Erweiterung im Test

Felix Schuetz

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
3.084
Reaktionspunkte
928
Jetzt ist Deine Meinung zu Doom Eternal: The Ancient Gods: Teil 1 der Erweiterung im Test gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Doom Eternal: The Ancient Gods: Teil 1 der Erweiterung im Test
 
Der Redakteur hat recht, das Spiel ist schwerer als jedes Soulslike.
Musste auch auf "to young to die" umstellen, obwohl ich das Hauptspiel noch auf dem mittleren Schwerigkeitsgrad geschafft hatte.
 
Bei AG startest du mit einem "full maxed" Slayer, alle Waffen, alle Upgrades, alle Runes etc.

Was Anderes bitte als eine deutliche Steigerung des Schwierigkeitsgrades, im Vergleich zum Final Sin, hätte id für die erfahrenen Eternal Spieler anbieten sollen?! AG ist ein Addon der alten Schule, schneller, härter, besser - und natürlich (und zum Glück!) auch nochmal deutlich fordernder. Ich gebe zu, das ist nix für Gelegenheitsspieler die mit dem Waffenrad die Waffen wechseln und csgo-mäßig lieber hinter ne Kiste warten bis sich die Lage beruhigt hat :-D.

Doom Eternal und Ancient Gods ist die aktuelle Spitze der Hochgeschwindigkeits-Shooter und fordert vom Spieler das absolute Maximum an Aiming, Moving und Spielkontrolle.

Btw, der derzeitige Speedrun-Rekord für Ancient Gods auf ultra-nightmare liegt bei knapp über 55 Minuten. Auf nightmare im ersten Anlauf habe ich etwas unter 3 Stunden gebraucht - leider liegen (mal wieder) viel zu viele Extraleben rum.

Von daher kann ich wenigstens beim etwas zu hohen Preis dem Redakteur zustimmen. Alternativ ist noch der year-one-pass für 30 € erhältlich, welcher Ancient Gods part two mit einschließt und den Preis dann auf 15 € per Addon senkt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Habe mir jetzt mal 5 Minuten Gameplay bei Youtube reingezogen. Es ist offiziell: Ich bin zu alt für diese Art von Spielen. :B

Falls ich die Monate an Geduld und Disziplin investieren würde, um nicht voll abzustinken bei dem Game, wäre mir immer noch nicht ersichtlich, wie ich das zur Entspannung spielen könnte. :-D
 
Nachdem ich Doom 2016 super fand war Doom Eternal die größte Enttäuschung des Jahres für mich. Ein bisschen zu schnell (ich werde ja auch immer älter), viel zu viel Jump&Run und dieses nervige Ressourcen Management. Und dazu auch zu schwer und es gibt keine vernünftigen CheatCodes, die man einfach so eingeben kann. Habe im 3. Level aufgegeben.

Von daher werde ich die DLCs gar nicht erst anfassen!
 
nachdem mir die Herausforderung bei Doom Eternal ausgegangen ist, hat es mir sehr gut gefallen, es noch weiter auf die Spitze zu treiben. Bin froh darüber, dass Doom wieder genau das bedient. Ich liebe es einfach, wenn ich das Gefühl hab, zu 100% im Flow zu sein und die Mechaniken einfach wunderbar ineinandergreifen.
 
Nachdem ich Doom 2016 super fand war Doom Eternal die größte Enttäuschung des Jahres für mich. Ein bisschen zu schnell (ich werde ja auch immer älter), viel zu viel Jump&Run und dieses nervige Ressourcen Management. Und dazu auch zu schwer und es gibt keine vernünftigen CheatCodes, die man einfach so eingeben kann. Habe im 3. Level aufgegeben.

Von daher werde ich die DLCs gar nicht erst anfassen!

Sehr schade. Ich fand Doom 2016 auch grandios. Doom Eternal war mir vom Look und den Farben zu bunt. Ich wollte das Setting etwas düsterer/ernster, wobei der Humor nicht fehlen soll und sich das Spiel am Ende selbst auf die Arme nimmt. Aber naja, daher bisher nie ausprobiert... Der Schwierigkeitsgrad klingt für mich allerdings sehr ansprechend :P
 
Sehr schade. Ich fand Doom 2016 auch grandios. Doom Eternal war mir vom Look und den Farben zu bunt. Ich wollte das Setting etwas düsterer/ernster, wobei der Humor nicht fehlen soll und sich das Spiel am Ende selbst auf die Arme nimmt. Aber naja, daher bisher nie ausprobiert... Der Schwierigkeitsgrad klingt für mich allerdings sehr ansprechend :P

Ich kann nur empfehlen es auszuprobieren. Finde Doom Eternal besser als Doom (2016), aber es ist halt noch schneller und brachialer und das ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Man muss spielerisch echt was auf dem Kasten haben. Nichts für Rookies.
 
Oder ältere Menschen!
Vor 20 Jahren war ich definitiv besser in sowas (Quake und so).

Absolut! Meine Reaktion wird auch nicht mehr besser! An die Glanzzeiten vergangener Tage komme ich nie wieder ran. Aber für Doom Eternal auf der einfachsten Stufe reicht es noch ganz gut... :-D
 
jetzt mal meinen Senf zur Sache. Ich hatte Doom 2016 verschlungen aber mir hat immer was gefehlt , ich hatte es im Schwierigkeit grad los gibs mir 2 mal durch beim 3ten mal hatte ich am ende keine lust mehr immer wenn die Kämpfemich zum schwitzen brachten war der kampf vorbei und ich suchte verzweifelt Demonen , immer musste Doom 2016 mich in meinem Blutrausch stoppen ich hasse so was , bäh schon wieder alle tot es waren doch gerade nur 30 gegner , das war bei doom 1 auf einfach früher und je höher desto mehr gegner . Jetzt zu Doom eternal , ich dachte holla die wald Fee das spiel will mich wirklich hart dran nehmen , was mein Herz höher schlagen lässt . ich Liebe es wenn ein spiel dich so quält das man Gänsehaut vor stress und herzrasen bekommt weil man nicht verrecken will und eine Rektion zeit und Geschwindigkeit den Arsch retten . ich musste mich echt wieder daran Gewöhnen brauchte auch zwischendurch pausen weil es mich auslaugt.So Jetzt zum Dlc . WTF wie geil ist das denn es macht genau das was ich will , die Kämpfe sind so Krass , Es bringt meinen Blut Durst zum überkochen und dann wenn der Trip zur qual wird nimmt der Kampf erst richtig Anlauf . DooM eternal ist endlich wieder das Doom was ich schon immer wolte , ich habe immer verzweifelt nach Mods für die alten teile gesucht bis ich auf brutal doom gestoßen bin . Ich bin 29 und ich will das part 2 noch mal die Käpfe länger macht . es ist schon lange heer das mich ein spiel derat in rage versetzt hat und nach dem kapf fühlte es sich nach dem geilsten sex an der Welt .Doom ist halt nicht für jeden was . Ich will mehr , weil das Ende mich so hart genommen hat , das ich einen weiteren Ritt brauche um das zu verarbeiten
 
jetzt mal meinen Senf zur Sache. Ich hatte Doom 2016 verschlungen aber mir hat immer was gefehlt , ich hatte es im Schwierigkeit grad los gibs mir 2 mal durch beim 3ten mal hatte ich am ende keine lust mehr immer wenn die Kämpfemich zum schwitzen brachten war der kampf vorbei und ich suchte verzweifelt Demonen , immer musste Doom 2016 mich in meinem Blutrausch stoppen ich hasse so was , bäh schon wieder alle tot es waren doch gerade nur 30 gegner , das war bei doom 1 auf einfach früher und je höher desto mehr gegner . Jetzt zu Doom eternal , ich dachte holla die wald Fee das spiel will mich wirklich hart dran nehmen , was mein Herz höher schlagen lässt . ich Liebe es wenn ein spiel dich so quält das man Gänsehaut vor stress und herzrasen bekommt weil man nicht verrecken will und eine Rektion zeit und Geschwindigkeit den Arsch retten . ich musste mich echt wieder daran Gewöhnen brauchte auch zwischendurch pausen weil es mich auslaugt.So Jetzt zum Dlc . WTF wie geil ist das denn es macht genau das was ich will , die Kämpfe sind so Krass , Es bringt meinen Blut Durst zum überkochen und dann wenn der Trip zur qual wird nimmt der Kampf erst richtig Anlauf . DooM eternal ist endlich wieder das Doom was ich schon immer wolte , ich habe immer verzweifelt nach Mods für die alten teile gesucht bis ich auf brutal doom gestoßen bin . Ich bin 29 und ich will das part 2 noch mal die Käpfe länger macht . es ist schon lange heer das mich ein spiel derat in rage versetzt hat und nach dem kapf fühlte es sich nach dem geilsten sex an der Welt .Doom ist halt nicht für jeden was . Ich will mehr , weil das Ende mich so hart genommen hat , das ich einen weiteren Ritt brauche um das zu verarbeiten

öhhmmmm...
 
Jetzt mal meinen Senf zur Sache.

Ich hatte Doom 2016 verschlungen, aber mir hat immer etwas gefehlt, ich hatte es im Schwierigkeitsgrad "los gibs mir" 2-mal durch, beim 3-ten mal hatte ich am Ende keine Lust mehr, immer wenn die Kämpfe mich zum schwitzen brachten, war der Kampf vorbei und ich suchte verzweifelt Dämonen, immer musste Doom 2016 mich in meinem Blutrausch stoppen, ich hasse so was. Bäh schon wieder alle tot, es waren doch gerade nur 30 Gegner. Das war bei Doom 1 auf einfach früher und je höher desto mehr Gegner.
Jetzt zu Doom Eternal, ich dachte "holla die Waldfee", das Spiel will mich wirklich hart dran nehmen, was mein Herz höher schlagen lässt. Ich liebe es, wenn ein Spiel dich so quält, dass man Gänsehaut vor Stress und Herzrasen bekommt, weil man nicht verrecken will und eine Reaktionszeit und Geschwindigkeit den Arsch retten (kann). Ich musste mich echt wieder daran gewöhnen, brauchte auch zwischendurch Pausen, weil es mich auslaugt.

So jetzt zum DLC.

WTF, wie geil ist das denn? Es macht genau das, was ich will. Die Kämpfe sind so Krass, es bringt meinen Blutdurst zum Überkochen und dann wenn der Trip zur Qual wird, nimmt der Kampf erst richtig Anlauf. Doom Eternal ist endlich wieder das Doom, das (oder welches) ich schon immer wollte. Ich habe immer verzweifelt nach Mods für die alten teile gesucht, bis ich auf Brutal Doom gestoßen bin. Ich bin 29 und ich will, dass Part 2 noch mal die Kämpfe länger macht. Es ist schon lange her, dass mich ein Spiel derart in Rage versetzt hat und nach dem Kampf fühlte es sich nach dem geilsten Sex an der Welt an. Doom ist halt nicht für jeden (et)was. Ich will meh , weil das Ende mich so hart genommen hat, das ich einen weiteren Ritt brauche um das zu verarbeiten

Hab jetzt mal das ganze etwas leserlich gemacht, ich bin ja keiner der so auf Rechtschreibfehler in Foren pocht, wenn es sich im Rahmen hält, aber das war schon arg unleserlich. Sowohl was Rechtschreibfehler betrifft, als auch Zeichensetzung und Absätze. Etwas(!) darauf achten sollte man schon.

Zum Inhalt an sich sage ich jetzt mal nichts, gerade der letzte Teil liest sich etwas ... nennen wir es seltsam =)
 
Zurück