• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Die Siedler: Update zur Entwicklung - noch immer so schlecht?

Shadow_Man

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.746
Reaktionspunkte
6.740
Oh ja, was man da vor einigen Monaten sah, das sah wirklich übel aus. Wenn sie das so veröffentlicht hätten, dann wäre das ein riesiger Reinfall gewesen.
 

TheBobnextDoor

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.272
Reaktionspunkte
1.336
Oh ja, was man da vor einigen Monaten sah, das sah wirklich übel aus. Wenn sie das so veröffentlicht hätten, dann wäre das ein riesiger Reinfall gewesen.
Der Reinfall wird doch bestehen bleiben, da ist vollkommen egal an was für Stellschrauben da noch gedreht wird...
Ein Tutorial mehr oder weniger, veränderte Baukosten... das Spiel hat einfach nichts mit dem zu tun was man mal spielerisch angestrebt hat.
Es ist einfach kein Siedler, nur ein generisches RTS, was ja wie man sah massive Probleme hatte, um es nach der Beta (kurz vo Veröffentlichung) auf unbestimmte Zeit zu verschieben.

Wie man es richtig macht hätte man sich bei Anno abschauen können, wollte man wohl einfach nicht.
 

Sunshade

Anfänger/in
Mitglied seit
13.09.2005
Beiträge
83
Reaktionspunkte
60
So lange das Grundgameplay nicht direkt an die Siedler anknüpft, können sie ändern was sie wollen. Es wird eine Enttäuschung bleiben. Siedler steht für lange Produktionsketten, entschleunigtes Spielen, Warentransport und Wuselfaktor. Wenn der kleine Militärpart eine verbesserte RTS-Steuerung bekommen hätte - ok. Aber das ganze Spiel auf RTS zu trimmen zerstört die Essenz des Spiels.
 

Nevrion

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
1.007
Reaktionspunkte
466
Ich habe so meine Zweifel ob man mit dem gezeigten Material noch ein Spiel machen kann, dass in seiner Grundausrichtung an die Teile von 2-4 noch ran kommt. Wenn man bedenkt wie gravierend weniger Features es im Vergleich zu den genannten Teilen mitbringt - also was da so alles im Vergleich fehlt - wird man wohl damit rechnen müssen, dass das zu einem finanziellen Flop wird.
 

Namthar

Anfänger/in
Mitglied seit
19.07.2014
Beiträge
75
Reaktionspunkte
19
Ich lehne mich vll. weit aus dem Fenster und es scheint auch nicht fair zu sein, wenn ich bereits jetzt über das Spiel urteilen würde. Aber für mich steht fest, das Spiel hat nichts mehr mit Sieder zu tun, wie ich es liebte. Es wird ein totaler Reinfall werden für Ubisoft!

Erst mal die Fakten warum ich mir so sicher bin das Siedler ein Mega Fail sein wird:

Das Spiel befindet sich bereits Ewigkeiten in Entwicklung und bereits Unmengen an finanzielle Mittel verschlungen, Ubisoft ist im Zwang zu liefern um die Entstanden Kosten noch etwas abfedern zu können.

Ubisoft hat mehrmals in die Entwicklung negativ in meinen Augen eingegriffen, dadurch entstand ein Siedler was keiner will. Das Spiel wurde komplett dank Ubisoft komplett umgekrempelt, das hat Zeit und Geld gekostet! Einer der führenden Köpfe bei der Entwicklung von Siedler konnte nicht mehr mit ansehen, was die fürn "Gulasch" Ubisoft aus Siedler gemacht haben, er hat das Entwicklerteam verlassen.

Ubisoft hört noch immer nicht auf seine Fans Base und prescht einfach sein Ding durch, auf Biegen und erbrechen^^ Siedler hat eine Form angenommen an der es aus Zeitlicher und finanzieller Sicht nicht mehr möglich ist umzukehren.

Uns erwartet eine Art "RTS" Siedler oder so etwas in diese Richtung. Siedler wurde so abgespeckt, dass es sich in meinen Augen um kein Siedler mehr handelt. Schaut euch doch einfach mal das Warensystem und die Waren an sich an. Null Wirtschaftsketten und Produktionsabläufe mehr. Alles wurde zusammengequetscht bis aufs geht nicht mehr. Ein kleines Beispiel ist das Produzieren von Fleischware. Früher brauchte man Getreide, Wasser und einen Stall für Rinder und einen Butcher der daraus Fleisch machte. Jetzt braucht man nur mehr eine Tierfarm, wo direkt das fertige Produkt rauskommt... Einfach nur traurig ;( Das ganze zieht sich über das komplette Wirtschaftssystem hinweg.

Wo früher das Militär und seine Wachtürme für Gebietserweiterungen zuständig waren, machen das nun Ingenieure. Diese sind zugleich für das Errichten von Gebäuden, Erweiterungen von Gränzpfäler und das Finden von Erze zuständig (wo ist der Geologe hin, er wurde weg rationalisiert).

Ich könnte ewig so weiter machen, es wird einfach nur schlimmer und nicht besser. Ach ja, statt Belagerungswaffen gibts nun Oxen mit einer Art magischen Raketenwerfer ^^ WOW auf das haben wir alle gewartet^^ Und nicht zu vergessen, es gibt keine wirklichen Völker mehr mit verschiedenen Gebäude und Anforderungen. Jetzt bekommen wir Völker die einfach nur lächerliche Boni geben, was für eine tolle Idee.

Aber hey, zum Glück wurde an den Ingame Shop gedacht für kosmetische Gegenstände, die zb. eure Gränzpfeiler anders aussehen lassen xD Mega oder ? ^^

Das sind ein paar Dinge, warum ich mir sicher bin, das uns eine Katastrophe erwarten wird à la Ubisoft.
 

michinebel

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
670
Reaktionspunkte
159
Ich lehne mich vll. weit aus dem Fenster und es scheint auch nicht fair zu sein, wenn ich bereits jetzt über das Spiel urteilen würde. Aber für mich steht fest, das Spiel hat nichts mehr mit Sieder zu tun, wie ich es liebte. Es wird ein totaler Reinfall werden für Ubisoft!

Erst mal die Fakten warum ich mir so sicher bin das Siedler ein Mega Fail sein wird:

Das Spiel befindet sich bereits Ewigkeiten in Entwicklung und bereits Unmengen an finanzielle Mittel verschlungen, Ubisoft ist im Zwang zu liefern um die Entstanden Kosten noch etwas abfedern zu können.

Ubisoft hat mehrmals in die Entwicklung negativ in meinen Augen eingegriffen, dadurch entstand ein Siedler was keiner will. Das Spiel wurde komplett dank Ubisoft komplett umgekrempelt, das hat Zeit und Geld gekostet! Einer der führenden Köpfe bei der Entwicklung von Siedler konnte nicht mehr mit ansehen, was die fürn "Gulasch" Ubisoft aus Siedler gemacht haben, er hat das Entwicklerteam verlassen.

Ubisoft hört noch immer nicht auf seine Fans Base und prescht einfach sein Ding durch, auf Biegen und erbrechen^^ Siedler hat eine Form angenommen an der es aus Zeitlicher und finanzieller Sicht nicht mehr möglich ist umzukehren.

Uns erwartet eine Art "RTS" Siedler oder so etwas in diese Richtung. Siedler wurde so abgespeckt, dass es sich in meinen Augen um kein Siedler mehr handelt. Schaut euch doch einfach mal das Warensystem und die Waren an sich an. Null Wirtschaftsketten und Produktionsabläufe mehr. Alles wurde zusammengequetscht bis aufs geht nicht mehr. Ein kleines Beispiel ist das Produzieren von Fleischware. Früher brauchte man Getreide, Wasser und einen Stall für Rinder und einen Butcher der daraus Fleisch machte. Jetzt braucht man nur mehr eine Tierfarm, wo direkt das fertige Produkt rauskommt... Einfach nur traurig ;( Das ganze zieht sich über das komplette Wirtschaftssystem hinweg.

Wo früher das Militär und seine Wachtürme für Gebietserweiterungen zuständig waren, machen das nun Ingenieure. Diese sind zugleich für das Errichten von Gebäuden, Erweiterungen von Gränzpfäler und das Finden von Erze zuständig (wo ist der Geologe hin, er wurde weg rationalisiert).

Ich könnte ewig so weiter machen, es wird einfach nur schlimmer und nicht besser. Ach ja, statt Belagerungswaffen gibts nun Oxen mit einer Art magischen Raketenwerfer ^^ WOW auf das haben wir alle gewartet^^ Und nicht zu vergessen, es gibt keine wirklichen Völker mehr mit verschiedenen Gebäude und Anforderungen. Jetzt bekommen wir Völker die einfach nur lächerliche Boni geben, was für eine tolle Idee.

Aber hey, zum Glück wurde an den Ingame Shop gedacht für kosmetische Gegenstände, die zb. eure Gränzpfeiler anders aussehen lassen xD Mega oder ? ^^

Das sind ein paar Dinge, warum ich mir sicher bin, das uns eine Katastrophe erwarten wird à la Ubisoft.
Also die erste Frage wäre was ist Siedler für dich? Siedler hatte im laufe der Reihe so viele Richtungen eingeschlagen das die Marke schwer zu definieren ist.

Inwieweit wurde mehrfach negativ eingegriffen? Es gab das ursprüngliche Die Siedler das keiner von uns je gesehen noch gespielt hat also kann keiner wirklich sagen ob das wirklich gut war, es hörte sich interessant an, aber ob es sich auch gut gespielt hätte weiß eben keiner. Man hat nur vereinzelt Berichte gehört das es eben nicht wirklich gut funktioniert hat vom Gameplay her. Auch würde ich mir kein Urteil erlauben was zwischen Volker Wertich und Ubisoft ohne alle Fakten zu kennen.

Siedler war schon seit dem dritten Teil ein RTS mit einem komplexeren Aufbauteil und wurde im fünften Teil zu einem richtigen RTS nur um dann wieder mehr Richtung Aufbau zu gehen. Das der aktuelle Teil bisher zu stark Richtung klassischen RTS ging und das nicht mal gut stimmt aber, was jetzt draus wird muss man abwarten.

Dein restlicher Text liest sich wie aus den zahlreichen Previews zur Beta kopiert, alles Kritikpunkte die bekannt sind und bisher wissen wir nicht wieviel daraus noch zutrifft.
 

Namthar

Anfänger/in
Mitglied seit
19.07.2014
Beiträge
75
Reaktionspunkte
19
Dein restlicher Text liest sich wie aus den zahlreichen Previews zur Beta kopiert, alles Kritikpunkte die bekannt sind und bisher wissen wir nicht wieviel daraus noch zutrifft.
Nun es sollte sich nicht wie ein Bericht lesen, darüber gibt es bereits zur Genüge, wie du bereits richtig angemerkt hast. Ich habe kein Insiderwissen, daher kann ich nur auf die Informationsquellen zugreifen die öffentlich sind. Meine gute Absicht war eigentlich einer der wichtigsten Punkte hier im Artikel anzumerken und eine Diskussion anzuregen. Tut mir leid, wenn ich dir damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe.

Auch würde ich mir kein Urteil erlauben was zwischen Volker Wertich und Ubisoft ohne alle Fakten zu kennen.
Auch in diesen Punkt gebe ich dir recht! Habe hier lediglich das wieder geben wollen, was ich in einem Video als Begründung aufgegriffen habe. Den Wahrheitsgehalt kann ich nicht feststellen, aber es scheint mir plausibel.

Inwieweit wurde mehrfach negativ eingegriffen?
In einem älteren Video von GameStar war Volker Wertich zu Gast und erklärte unter anderen die lange Entwicklungszeit von Sieder, diese sind aufgrund mehrmaliger Änderungen entstanden, diesen Satz bitte nicht wörtlich nehmen da ich die genauen Wortlaute nicht mehr im Kopf habe. Und sind wir uns mal ehrlich, von wo soll den sonst die Order gekommen sein das Spiel komplett umzukrempeln?
Also die erste Frage wäre was ist Siedler für dich?
Kurz über die Kante gebrochen war Siedler für mich nie eine Art RTS oder etwas in diese Richtung. Settler 1 und 2 waren die Grundbausteine, was für mich Siedler ausmachte.
 

michinebel

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
27.08.2003
Beiträge
670
Reaktionspunkte
159
Nun es sollte sich nicht wie ein Bericht lesen, darüber gibt es bereits zur Genüge, wie du bereits richtig angemerkt hast. Ich habe kein Insiderwissen, daher kann ich nur auf die Informationsquellen zugreifen die öffentlich sind. Meine gute Absicht war eigentlich einer der wichtigsten Punkte hier im Artikel anzumerken und eine Diskussion anzuregen. Tut mir leid, wenn ich dir damit eventuell vor den Kopf gestoßen habe.
Vor den Kopf gestoßen hast du nicht, es klang einfach wie etwas war schon mehrfach gesagt wurde.
Auch in diesen Punkt gebe ich dir recht! Habe hier lediglich das wieder geben wollen, was ich in einem Video als Begründung aufgegriffen habe. Den Wahrheitsgehalt kann ich nicht feststellen, aber es scheint mir plausibel.
Plausibel ja aber eben nicht nachprüfbar, Wertich und Ubisoft halten sich das sehr bedeckt, vielleicht hat auch Wertich nicht verkraftet das seine Idee nicht funktioniert hat oder Ubisoft wäre das zu Aufwendig gewesen das alles zu realisieren, alles eben pure Spekulation.
In einem älteren Video von GameStar war Volker Wertich zu Gast und erklärte unter anderen die lange Entwicklungszeit von Sieder, diese sind aufgrund mehrmaliger Änderungen entstanden, diesen Satz bitte nicht wörtlich nehmen da ich die genauen Wortlaute nicht mehr im Kopf habe. Und sind wir uns mal ehrlich, von wo soll den sonst die Order gekommen sein das Spiel komplett umzukrempeln?
Warum es aber zu den Änderungen kam weiß man das? Kann auch rein auf Studioebene oder auch von Wertich selbst kommen, ohne jetzt in die Entwicklung direkt involviert zu sein auch wieder viel Spekulation.
Kurz über die Kante gebrochen war Siedler für mich nie eine Art RTS oder etwas in diese Richtung. Settler 1 und 2 waren die Grundbausteine, was für mich Siedler ausmachte.
Alles klar, die Gemeinde ist da echt sehr gespalten, die einen die eher Verfechter der ersten Teile sind mit indirektem Kampfsystem und mehr Fokus auf Aufbau und dann das Lager von Teil 3 und 4 was ja schon eher Richtung RTS ging, deswegen ist immer die Frage inwieweit man die Siedlerfans unter einem Hut kriegt bei einer Reihe die so "vielfältig" ist. Bei Anno wäre das einfacher, aber selbst da gibt es Spieler die sich mehr Militär usw. wünschen.
 
Oben Unten