• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Diablo Immortal: Pay2Win-Vorwürfe gegen das Mobile-Diablo

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.053
Reaktionspunkte
8.130
PCGames schrieb:
Die Antwort ist simpel: Während der Closed Beta haben viele Spieler (auch wegen des Controller-Supports) die Absicht geäußert, das Spiel am PC via Android-Emulator zu spielen.

irgendwie hab ich aber die vermutung, dass das nur die offizielle version und dementsprechend auch nur maximal die halbe wahrheit ist. :-D
 

RoteRosen

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
31.10.2020
Beiträge
542
Reaktionspunkte
165
Wem es nicht passt soll es halt nicht spielen. Wer Mobile-Games spielt weiß ganz genau worauf er sich einlässt.
 
C

Chroom

Gast
Ich werde es halt Solo (sofern es spaß macht) solange spielen (PC) wie das Game es ohne Megagrind oder viel Echtgeld zulässt.
Und wenn dieser Punkt erreicht ist, wird es halt sehr schnell Mortal und deinstalliert. Juckt mich wenig bis gar nicht :P
 

Romim

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
01.07.2013
Beiträge
323
Reaktionspunkte
53
Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, dass das "Erwecken" der Ausrüstungsgegenstände NUR mit Echtgeld möglich ist. In eurem Artikel steht es würde sich auch alles Ingame erspielen lassen.

Dass das " man kann es auch ingame erspielen" in den meisten Pay2win games ohnehin mit einem "nahezu unmöglich" gleichzusetzen ist lasse ich nun mal aussen vor. Das ist in meinen Augen eh nur für die weniger Intelligenten, die es dann völlig in Ordnung finden, auch wenn es 40 Jahre dauert.

Also was stimmt nun? Kann man items ohne Echtgeld erwecken oder nicht?
 
TE
TE
Felix Schuetz

Felix Schuetz

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.05.2005
Beiträge
2.771
Reaktionspunkte
757
Auf einer anderen Seite habe ich gelesen, dass das "Erwecken" der Ausrüstungsgegenstände NUR mit Echtgeld möglich ist. In eurem Artikel steht es würde sich auch alles Ingame erspielen lassen.

Dass das " man kann es auch ingame erspielen" in den meisten Pay2win games ohnehin mit einem "nahezu unmöglich" gleichzusetzen ist lasse ich nun mal aussen vor. Das ist in meinen Augen eh nur für die weniger Intelligenten, die es dann völlig in Ordnung finden, auch wenn es 40 Jahre dauert.

Also was stimmt nun? Kann man items ohne Echtgeld erwecken oder nicht?
Nach unserem Wissensstand benötigt man ein Legendary Gem auf Stufe 10 dafür. Das ist - soweit wir wissen - auch durch reines Spielen möglich. Wie lange das allerdings dauert, wissen wir auch noch nicht. Wir haben Alpha und Beta in der Summe etwa 50 Stunden gespielt, da waren wir noch lange nicht an dem Punkt.
 

PhamNewen

Stille/r Leser/in
Mitglied seit
26.03.2016
Beiträge
18
Reaktionspunkte
6
Das Beste was man hier wirklich machen kann ist es das Produkt komplett zu meiden.

Wer braucht noch ein weiters Online-Grindgame welches so aufgebaut ist, dass Spieler die Geduld verlieren und dann den Ingame Shop bedienen?

Ich hab solche Spiele satt, die mit Absicht so gestaltet sind, dass sie schnell keinen Spaß mehr machen damit man sich das Spiel dann komfortabel per Ingame Shop freischaltet.

Die Kosten, die für Spieler hier in diesen Modellen entstehen gehen meist weit über ein Vollpreisspiel hinaus und damit nicht genug, es kommen dann noch die ganzen DLC und Seasonpasses usw. Hier wäre es schön wenn viel mehr Spieler Strafanzeigen gegen die Publisher wegen Preiswucherei stellen würden, damit diese mal die wirklichen Herstellungskosten für die Shop-Items darstellen müssten und der Unfug mal langsam aufhört.

Was ist eigentlich aus der Klage gegen Fortnite in den USA geworden wo Eltern geklagt haben, dass das Spiel mit Absicht so gestaltet sei, dass Jugendliche immer mehr Geld für virtuelle Gegenstände ausgeben?

 
Zuletzt bearbeitet:

khaalan

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
269
Reaktionspunkte
56
Trotz dieser Vorwürfe hat Diablo Immortal seine Chance verdient: Das fertige Spiel muss sich beweisen, nicht die Closed Alpha oder Beta.

genau, immerhin haben die letzten 10 jahre bewiesen, das die spieleindustrie zum release eines spiels.....ach mistig, glaube ja nicht mal selber dran an meine aussage. :p
 

Hans222

Anfänger/in
Mitglied seit
07.08.2011
Beiträge
50
Reaktionspunkte
13
Es sollte doch offensichtlich sein, dass Blizzard hier versucht mit einem bekannten Franchise mal schnell ordentlich abzukassieren. Daher auch free 2 play und natürlich mit ingame shop. Die Überraschung/Entpörung kann ich daher nicht nachvollziehen.
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
Wem es nicht passt soll es halt nicht spielen. Wer Mobile-Games spielt weiß ganz genau worauf er sich einlässt.
Das dieses fatalistische "Mobile = p2w oder sonstige Abzocke" Einstellung leider ja auch gerechtfertigterweise die Grundhaltung ist, ist eigentlich echt schade. Mobile hat inzwischen so viel mehr Potential. Auch fuer Genres, die auf PC und Konsolen schon wieder in vergessenheit geraten sind. Ich meine, gerade sowas wie Point & Click Adventures oder Echtzeitstrategie ist doch alles auf Tablets zum Beispiel super umsetzbar.

Aber leider ist der Mobile Markt halt super schnell in diese "alles darf im Store nur $5 oder weniger (am besten erstmal gar nichts) kosten und muss dann dafuer durch Abzocker Schemes finanziert werden" Masche reingeraten. Und das ist jetzt die Erwartung, die die Kunden haben.

Wirklich schade, ich haette fuer mein Tablet wirklich gerne auch mehr coole vollwertige Spiele, dann gerne auch zum Vollpreis. Naja, kann man wenig machen im Moment, leider.

Es sollte doch offensichtlich sein, dass Blizzard hier versucht mit einem bekannten Franchise mal schnell ordentlich abzukassieren. Daher auch free 2 play und natürlich mit ingame shop. Die Überraschung/Entpörung kann ich daher nicht nachvollziehen.
Naja, ich warte jetzt erstmal ab. Felix zumindest fand die Betas ja alle wohl sehr spassig. Ich denke schon, dass das erstmal cool gemacht ist. Und wenn es spaeter im Endgame dann halt ausartet mit Grind und so, dann lass ich es dann halt bleiben.

Bei Lost Ark zum Beispiel hab ich jetzt auch nur die Story und ein bisschen Inselerkundung gemacht, mir den Grind gespart und trotzdem meine 50-60 Stunden Spass gehabt. Das ist doch eigentlich super. Man muss halt nur auch lernen dann einfach irgendwann aufzuhoeren. Werde es da genauso halten wie @Chroom . :)
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.053
Reaktionspunkte
8.130
Es sollte doch offensichtlich sein, dass Blizzard hier versucht mit einem bekannten Franchise mal schnell ordentlich abzukassieren.

na ja, "schnell"? wie lange ist das (angeblich) in entwicklung? seit 5 jahren?
Daher auch free 2 play und natürlich mit ingame shop. Die Überraschung/Entpörung kann ich daher nicht nachvollziehen.

mobile funktioniert nur als f2p.

wartets doch erstmal ab. für mich isses so oder so nix. :-D
 

Toni

Community-Managerin
Teammitglied
Mitglied seit
01.04.2020
Beiträge
880
Reaktionspunkte
643
Das dieses fatalistische "Mobile = p2w oder sonstige Abzocke" Einstellung leider ja auch gerechtfertigterweise die Grundhaltung ist, ist eigentlich echt schade. Mobile hat inzwischen so viel mehr Potential.
Ich weiß noch, wie ich mir früher mal (als offensichtlich alles noch besser war) ein Handyspiel für fünf euro gekauft habe (das Runterladen war damals vermutlich noch teurer als das Spiel), und damit musst ich kein weiteres Geld ausgeben. Hat mir als kleines Mädchen auch richtig Spaß gemacht, der Titel und hatte erstaunlich viel Tiefe, aber ich habe es nie wieder gefunden (davon abgesehen, dass ich mir den Namen nicht gemerkt hatte, war ein Lifestyle-Sim)
 

MrFob

Nerd
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
5.468
Reaktionspunkte
3.881
Ich weiß noch, wie ich mir früher mal (als offensichtlich alles noch besser war) ein Handyspiel für fünf euro gekauft habe (das Runterladen war damals vermutlich noch teurer als das Spiel), und damit musst ich kein weiteres Geld ausgeben. Hat mir als kleines Mädchen auch richtig Spaß gemacht, der Titel und hatte erstaunlich viel Tiefe, aber ich habe es nie wieder gefunden (davon abgesehen, dass ich mir den Namen nicht gemerkt hatte, war ein Lifestyle-Sim)
Ja, ist halt auch dem geschuldet, dass frueher, als sich diese Bezahlmodelle etabliert haben Handys noch nicht die Power hatten um komplexere Spiele zu unterstuezen. Heute ginge das anders (gerade mit Tablets) aber jetzt hat sich halt diese Einstellung bei den Leuten schon so etabliert, dass es wahrscheinlich echt schwer waere z.B. auch mal $30 Spiele auf der plattform verkaufen zu koennen. :(
 

80sGamer

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
10.03.2022
Beiträge
153
Reaktionspunkte
28
Ich bin froh, dass ich auf dem Smartphone eh nicht mehr viel erkennen kann. Da zocke ich kaum noch was drauf. Und auf dem PC kommt ein Android Spiel sowieso nicht in Frage. Ich bin mal gespannt, wie lange es diese Itemshop Seuche noch geben wird. Das Ende werde ich sicherlich noch erleben.
 

Shadow_Man

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.734
Reaktionspunkte
6.737
Ein Spiel kommt für's Handy und man wundert sich über Abzocke und Pay2Win? 99% der Handyspiele sind so. Reine billige Abzocke.
 

khaalan

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
05.08.2010
Beiträge
269
Reaktionspunkte
56
was mir grad so im nachhinein durch den kopf geht:
wenn ich es richtig verstanden habe, gibts ja crossover zwischen pc und mobiler version.
ist da botten mit bluestack und co nicht vorprogrammiert? da könnte man ja mit der mobileinstallation grinden bis zum umfallen und dann normal auf dme PC weiterspielen.....denn soweit ich weiss, gibt es bisher keine möglichkeit, bluestack im mobilebereich zu erkennen
 
Oben Unten