Diablo 4: Es soll mehr als 100 Dörfer geben

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
300
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu Diablo 4: Es soll mehr als 100 Dörfer geben gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Diablo 4: Es soll mehr als 100 Dörfer geben
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.734
Reaktionspunkte
1.279
Open World mit mehr als 100 Dörfern geplant

Geht es da wirklich um eine echte Open World in der man zwischen den 100 Dörfern hin und her reisen kann ohne auch nur einen einzigen Ladebildschirm?
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.159
Reaktionspunkte
5.584
Website
twitter.com
Geht es da wirklich um eine echte Open World in der man zwischen den 100 Dörfern hin und her reisen kann ohne auch nur einen einzigen Ladebildschirm?

Die Welt soll aus 5 großen Gebieten bestehen.
Ich gehe mal davon aus, dass es zwischen diesen Gebieten und wenn man Dungeons betritt Ladebildschirme geben wird.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.734
Reaktionspunkte
1.279
Die Welt soll aus 5 großen Gebieten bestehen.
Ich gehe mal davon aus, dass es zwischen diesen Gebieten und wenn man Dungeons betritt Ladebildschirme geben wird.
Also vermutlich so ähnlich wie bei Diablo 2 u. 3 statt einem neuen Akt gibt es hier dann ein neues großes Gebiet.
Ladebildschirme vor Dungeons sind ja normal, ob bei Skyrim, WoW oder anderen Openworld-Spielen mir würde jetzt gerade auch kein Openworld-Game einfallen ohne.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.234
Reaktionspunkte
4.070
So wie ich es bisher aus den bisherigen Infos rausnehme soll die gesamte Spielwelt ein Großes Areal sein, alles ohne irgendwelche Ladebildschirm. Außer man betritt einen Dungeon oder Eventuell spezielle Quest/Story bezogene Gebiete. Aber ansonsten soll alles eine einzige riesige Welt ohne Nachladen sein.
Hört sich erstmal gut an wie ich finde. Das gibt massig Lust zum Entdecken. Zumindest am Anfang. Und bei 100 Dörfern muss es wirklich Riesen Groß sein. Da wird es wie üblich den ein oder anderen Farmspot/Boss geben wo sich vieles tummelt. Wenn die das wirklich so Groß hinbekommen, Hut ab. Da bin ich gespannt. Also das wird dann wirklich was neues was es in der Art noch nicht gegeben hat in einem Hack&Sly Game. Vergleichbar eventuell mit einem MMO.
Die Frage ist aber auch, wie wollen sie es gerade am Anfang die ersten 50-100 Stunden spannend halten? So viele Dörfer bedeuten auch massive viele Quests und Gehweise bis zum Endboss eventuell. Bedeuten auch, wie lange bis zum Max Level und Endgame? Fragen die sich wohl erst in den nächsten Monaten/Jahren beantworten lassen. Da muss man einfach abwarten bis weitere Infos kommen.
Bin schon gespannt.
 

schmoki

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
528
Reaktionspunkte
87
Was ich mich immer frage, sind diese "Durch Spalte klettern"-Cutscenes oder diese Runen, wo man hoch und runterklettert nicht auch in gewissem Maße Ladescreens?
 

Raghammer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2009
Beiträge
289
Reaktionspunkte
69
Also vermutlich so ähnlich wie bei Diablo 2 u. 3 statt einem neuen Akt gibt es hier dann ein neues großes Gebiet.
Ladebildschirme vor Dungeons sind ja normal, ob bei Skyrim, WoW oder anderen Openworld-Spielen mir würde jetzt gerade auch kein Openworld-Game einfallen ohne.

Gothic, Risen,....
 
Oben Unten