Der Nintendo-Podcast #70: Der Gamecube - Flop oder Kult?

JohannesGehrling

Redakteur
Mitglied seit
01.07.2016
Beiträge
74
Reaktionspunkte
31
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Der Nintendo-Podcast #70: Der Gamecube - Flop oder Kult? gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Der Nintendo-Podcast #70: Der Gamecube - Flop oder Kult?
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.477
Reaktionspunkte
4.255
Ort
Im schönen Franken
Kult: auf jeden Fall
Flop: was Verkaufszahlen angeht vielleicht, aber sonst definitiv nicht, vor allem nicht in Sachen First/Second-Party Games
 
Mitglied seit
10.05.2002
Beiträge
7.818
Reaktionspunkte
2.704
Ort
Hildesheim
Ich fand den Würfel toll. Auf jeden Fall besser als das hässliche N64, das mir mit seinem starken Fogging jedes Spiel versaut hat.
 

BEN64

Neuer Benutzer
Mitglied seit
09.06.2019
Beiträge
14
Reaktionspunkte
2
Klasse Podcast! Sega hat es kurz davor mit dem Dreamcast noch härter getroffen. Das Problem damals war wohl hauptsächlich die Übermacht der Play Station 2 mit integriertem DVD-Player und der solventen Zielgruppe von Jugendlichen und älteren Spielern.

Obwohl der Gamecube zunächst exklusiv Resident Evil 4 sowie Zero und das bis heute sehr schön anzusehende Remake des ersten Teils bot, hatte die Konsole immer ein "Spielzeug-Image" für Kinder.

Wie Lukas es auch sehr schön im Podcast schildert, war der Gamecube letztendlich auch ein Wendepunkt in der Politik von Nintendo aus dem Hardware-Rennen gegen Sony und Microsoft auszusteigen und neue Wege zu gehen. In der Folgephase war man mit der DS- und Wii-Serie kommerziell erfolgreich und ich finde jetzt mit der Switch ist Nintendo eigentlich die perfekte Konsole für eine sehr breite Zielgruppe gelungen.
 
Oben Unten