Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

Hallo Jungs, hallo Mädls,

ich hab zwar das ganze letztes Jahr mal im Teil 3 meines Meisterkurses gelernt, da ich aber hauptsächlich durch Abwesenheit und schlafen als durch Anwesenheit geglänzt habe, kann ich mich nichtmehr erinnern *g*

Folgendes Thema:

Ich habe einen schnicken Phillipsfernseher LCD. Mitte des laufenden Jahres fing er aufeinmal innerhalb der 2 Jahresfrist im Fernsehbetrieb zu summen an. Mir war das natürlich relativ egal, hatte ja noch Garantie/Gewährleistung drauf. Also mit dem Phillipssupport in Verbindung gesetzt, die haben den abgeholt und nach 3 Tagen stand er wieder in meinem Zimmerlein.
Auf dem Reperaturbericht stand etwas von Austausch Mainboard, folglich war Ihnen der Fehler bekannt, sie konnten Ihn beheben und ich war wieder zufrieden.
Nun seit neustem fängt er wie wild an zu knacken. Also ein knacken wie als würde das Plastikgehäuse aussenrum das "arbeiten" anfangen. Ich hab mich natürlich sofort in die weiten der Welt aufgemacht (Internet) und nachgeschaut, ob auch andere Leute davon berichten können. Fündig wurde ich relativ schnell, anscheinend ist das ein Phillips Produktfehler.
Nur leider wie es der Teuefel will, ist seit November meine Gewährleistung-/Garantie rum.
Irgendwie meine ich aber im Kopf zu haben, das sich diese in irgendeiner Weise verlängert, wenn in den 2 Jahren eine Arbeit an meinem Gerät ausgeführt wurde. Hab ich das richtig im Kopf, oder hab ich den Rechtsanwalt im Kurs einfach nur im Halbschlaf falsch verstanden und bring da was durcheinander?

Vielleicht hat ja jemand von euch mehr in solchen staubtrockenen Rechtskursen aufgepasst und kann mir das kurz erläutern :)

Vielen Dank für die Aufklärung

Onkel_B
 

Rabowke

Klugscheißer
Teammitglied
Mitglied seit
09.12.2003
Beiträge
27.120
Reaktionspunkte
6.263
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

Onkel_B am 09.12.2009 11:14 schrieb:
Irgendwie meine ich aber im Kopf zu haben, das sich diese in irgendeiner Weise verlängert, wenn in den 2 Jahren eine Arbeit an meinem Gerät ausgeführt wurde. Hab ich das richtig im Kopf, oder hab ich den Rechtsanwalt im Kurs einfach nur im Halbschlaf falsch verstanden und bring da was durcheinander?
Onkel_B
Ich fürchte da bringst du was durcheinander, Reparaturen innerhalb der gesetzl. Gewährleistung bzw. darüberhinaus in der Garantiezeit des Herstellers verlängern logischerweise nicht den Zeitraum, wenn es so wäre, würden ja die Hersteller nie aus ihrer Pflicht der Mangelbeseitigung heraus kommen, selbst so tolles PR Deutsch wie:

"Wir übernehmen zusätzlich drei Jahre Garantie auf unsere erbrachte Reparaturleistung" ist, meistens, absolut wertlos, da schlussendlich meist was anderes kaputt geht & die reparierte Leistung meistens nicht zu beanstanden ist, vorallem dann nicht, wenn es sich um reine Lohnleistung handelt ( Arbeitseinsatz ohne Material ).

Übrigens hast du Glück gehabt das wg. 'Summen' das Mainboard gewechselt wurde, ich hab von Leuten in Technikforen gelesen das dieses Summen von einigen Herstellern nicht als Mangel angesehen wird sondern auf akt. technische Begebenheiten ( GF8/9 Summen? ;) ) zurückgeführt wird.

Ich fürchte in deinem Fall wirst du wg. einem 'arbeitenden' Gehäuse wenig bis kaum Chancen haben, aber der Hotline den Fehler schildern und fragen ob sie es beseitigen, in der nächste Frage ob auf Kulanz, kann ja nie schaden. ;)
 
TE
O

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

Übrigens hast du Glück gehabt das wg. 'Summen' das Mainboard gewechselt wurde, ich hab von Leuten in Technikforen gelesen das dieses Summen von einigen Herstellern nicht als Mangel angesehen wird sondern auf akt. technische Begebenheiten ( GF8/9 Summen? ;) ) zurückgeführt wird.

Ich fürchte in deinem Fall wirst du wg. einem 'arbeitenden' Gehäuse wenig bis kaum Chancen haben, aber der Hotline den Fehler schildern und fragen ob sie es beseitigen, in der nächste Frage ob auf Kulanz, kann ja nie schaden. ;)
Ich war ehrlich gesagt auch überrascht, das die mir das so gut repariert haben, schließlich trat der Fehler wie so oft, nur sporadisch auf. Muss aber wohl schon bekant gewesen sein, da sie an der Hotline, den Fehler gleich kannten und wussten was zu tun ist.

Muss ich wohl doch mal anrufen. Im Internet konnte man lesen, das die bei Phillips bei dem von mir beschriebenen knacken wohl nur ne Dämmatte oder ähnliches eingebaut haben und danach soll es dann entweder leise gewesen sein oder genauso laut wie vorher.

Mal schauen ;)

Hab ich wohl doch zu oft geschlafen :-D
 

pipebomb

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.06.2001
Beiträge
456
Reaktionspunkte
0
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

ich hab zwar keinen philips tv aber bei meinem toshiba lcd tritt des gleiche problem auf.
vorzugsweise wenn es draussen kalt ist und ich das fenster aufmache, der tv also starken temperaturschwankungen ausgesetzt ist. mich hat des bisher nie gestört und der "defekt" ist jetzt schon seit mindestens 2 jahren zu beobachten. n schaden ist dadurch keiner entstanden also würd ich mir keine sorgen machen bzw falls es was kosten sollte würd ichs net machen lassen.

cya pipe
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

das mit dem knakcne hab ich meinem TV auch - ich akzeptiere das, weil es mir auch rel. logisch erschient, dass bei grad jetzt im winter bei rel. kaltem zimmer ein TV dann warm wird und dann vlt. das ein oder andere teil leicht verkantet und es dann ab und an mal knackt.

oder ist das bei dir so oft, dass es wirklich massiv stört? bei mir isses zB vor allem, wenn der wieder abkühlt, also aus ist.


wegen des gewährleistungsrechts: gewährleistung ist eh nur gegenüber dem shop - da hat philips rein gar nix mit zu tun. von seiten des herstellers ist ALLES freiwillig, was er in sachen "garantie" so sagt.

und auch wenn der shop auftraggeber wäre, hast du nicht wieder 2 jahre neu. das wär ja toll: ersatz/reparatur nach fast 2 jahren => wieder 2 jahre gewährleistung auf ALLE teile des gerätes? so läuft das leider nicht. ;)

wenn du eine reparatur in auftrag gibst und dafür zahlst, zB ne autoreparatur, dann hast du evlt. aber wieder ne gewisse gewährleistung auf diese reparatur. aber hier ist eh die frage, ob das knacken überhaupt was mit der raparatur zu tun hat ^^
 
TE
O

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

das mit dem knakcne hab ich meinem TV auch - ich akzeptiere das, weil es mir auch rel. logisch erschient, dass bei grad jetzt im winter bei rel. kaltem zimmer ein TV dann warm wird und dann vlt. das ein oder andere teil leicht verkantet und es dann ab und an mal knackt.

oder ist das bei dir so oft, dass es wirklich massiv stört? bei mir isses zB vor allem, wenn der wieder abkühlt, also aus ist.
Bei mir ist es leider sowohl während dem Betrieb als auch etwas längere Zeit danach. Es stört mich jetzt nicht sooo extrem, ist aber schon nervig für mein Empfinden. Aber wie ich geschrieben hab, werd wohl mal mit Phillips reden :)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.982
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

bei mir isses auch MAL beim betrieb, aber halt in 4 stunden betrieb 1-2 mal. wenn es nun alle 2min wäre oder so, dann geht das natürlich nicht.

vlt. wurde auch beim wiederzusammenbau einfach nur ne abdekcung nicht ganz korrekt eingesetzt, oder ne schraube zu locker. oder zu fest => spannung => knacken...
 
TE
O

Onkel_B

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.10.2001
Beiträge
1.435
Reaktionspunkte
65
AW: Defekt nach 2 Jahren (Gewährleistungsrecht)

bei mir isses auch MAL beim betrieb, aber halt in 4 stunden betrieb 1-2 mal. wenn es nun alle 2min wäre oder so, dann geht das natürlich nicht.

vlt. wurde auch beim wiederzusammenbau einfach nur ne abdekcung nicht ganz korrekt eingesetzt, oder ne schraube zu locker. oder zu fest => spannung => knacken...
Das wiederrum wär dann komisch, da es erst vor gut einem Monat angefangen hat. Mal gucken, vll braucht meine Schwester bald nen neuen TV dann kauf ich mir nen neuen :B
 
Oben Unten