• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank

DDR+DDR2 => Mainboard putt? :/

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
Hi und hallo,

ich hab n ganz fettes Problem. Folgende Story: Meine Eltern haben sich nen neuen PC gekauft. Das gute Stück ist nur fürs Arbeiten gedacht usw., auf keinen Fall zum Spielen oder so. Keine große Sache, n recht schickes Teil für 500€ bekommen. Da der PC aber nur schlappe 512MB RAM hatte, hab ich bei Alternate noch 512 MB zusätzlich bestellt (Vista ruckelt bei 512MB fröhlich vor sich hin) - schön und gut, heute eingebaut, angeschaltet, piiiep, Qualm, Gestank. Kein gutes Zeichen, ich weiß. Ich habe übersehen, dass der vorhandene RAM DDR2 ist und der neue "nur" DDR. Jetzt geht gar nix mehr, ob ein RAM-Riegel, beide, gar keiner: Der CPU-Lüfter geht ganz kurz an, mehr ist nicht. Einer der Pins des neuen Riegels ist leicht ... schwarz irgendwie.

Ich gehe davon aus, dass das Mainboard kaputt ist. Kann das sein? Was sonst? Ne Grafikkarte hängt da nicht drin, das Ding hat nurn Onboard-Chip.

Hilfe erwünscht :|

Daniel
 

doceddy

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
18.02.2005
Beiträge
2.628
Reaktionspunkte
0
vllt sind beide rams durchgebrannt? probier den ram bei dir aus
 
TE
TE
D

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
doceddy am 28.03.2007 15:45 schrieb:
vllt sind beide rams durchgebrannt? probier den ram bei dir aus
Aber dann müsste er doch nen Mucks von sich geben, wenn ich den PC ohne RAM starte...
 
W

winhistory

Gast
DDR 1 und 2 sollten doch mechanisch unterschiedlich sein? Oder hat das Board 2 verschiedene Steckplätze?

Der RAM hat auch anderes Voltage. Hohe Wahrscheinlich keit das der RAM und das Board hin ist.

Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
 

Herbboy

Spiele-Gott/Göttin
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
winhistory am 28.03.2007 15:52 schrieb:
Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
ist vermutlich teurer als ein neues boards...


da ist IMHO das board am arsch. mit pech auch mehr...

ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
 
TE
TE
D

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
winhistory am 28.03.2007 15:52 schrieb:
Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
ist vermutlich teurer als ein neues boards...


da ist IMHO das board am arsch. mit pech auch mehr...

ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S
 

keithcaputo

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Danielovitch am 28.03.2007 17:19 schrieb:
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
winhistory am 28.03.2007 15:52 schrieb:
Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
ist vermutlich teurer als ein neues boards...


da ist IMHO das board am arsch. mit pech auch mehr...

ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S
Sogenannte Fachleute tun auch nix anderes als das Board zum Hersteller zu schicken, und die schicken auch nur ein Austauschteil, weil die Elektronik auf den Boards so klein ist (SMD-Bauteile), daß sich eine Reparatur niemals lohnt weil zu aufwendig.
Und daß Du das alles selbst bezahlen mußt, ist klar, weil Du eben das Board mit RAM bestückt hast, welches nicht ins Board gehört.
Das steht auch garantiert im Handbuch, und es hätte Dir ehrlich gesagt auch auffallen müssen, daß das mit den Kerben nicht paßt.
Grober Anfängerfehler oder Künstlerpech...spielt letztlich keine Rolle, das Board ist hinüber, und die RAM-Riegel wahrscheinlich gleich mit. :(
 
F

FreshPrince2002

Gast
keithcaputo am 28.03.2007 17:51 schrieb:
Danielovitch am 28.03.2007 17:19 schrieb:
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
winhistory am 28.03.2007 15:52 schrieb:
Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
ist vermutlich teurer als ein neues boards...


da ist IMHO das board am arsch. mit pech auch mehr...

ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S
Sogenannte Fachleute tun auch nix anderes als das Board zum Hersteller zu schicken, und die schicken auch nur ein Austauschteil, weil die Elektronik auf den Boards so klein ist (SMD-Bauteile), daß sich eine Reparatur niemals lohnt weil zu aufwendig.
Und daß Du das alles selbst bezahlen mußt, ist klar, weil Du eben das Board mit RAM bestückt hast, welches nicht ins Board gehört.
Das steht auch garantiert im Handbuch, und es hätte Dir ehrlich gesagt auch auffallen müssen, daß das mit den Kerben nicht paßt.
Grober Anfängerfehler oder Künstlerpech...spielt letztlich keine Rolle, das Board ist hinüber, und die RAM-Riegel wahrscheinlich gleich mit. :(

och jungs, er hatte wohl eines der boards, auf das eben DDR2 und DDR1 passt, aber eben nur eines gleichzeitig benutzt werden darf...
kann mir nicht vorstellen, dass man einen DDR Riegel in einen DDR2 Slot reinPRESST, da muss man doch merken dass was nicht stimmt...
 
TE
TE
D

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
FreshPrince2002 am 28.03.2007 17:53 schrieb:
keithcaputo am 28.03.2007 17:51 schrieb:
Danielovitch am 28.03.2007 17:19 schrieb:
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
winhistory am 28.03.2007 15:52 schrieb:
Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
ist vermutlich teurer als ein neues boards...


da ist IMHO das board am arsch. mit pech auch mehr...

ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S
Sogenannte Fachleute tun auch nix anderes als das Board zum Hersteller zu schicken, und die schicken auch nur ein Austauschteil, weil die Elektronik auf den Boards so klein ist (SMD-Bauteile), daß sich eine Reparatur niemals lohnt weil zu aufwendig.
Und daß Du das alles selbst bezahlen mußt, ist klar, weil Du eben das Board mit RAM bestückt hast, welches nicht ins Board gehört.
Das steht auch garantiert im Handbuch, und es hätte Dir ehrlich gesagt auch auffallen müssen, daß das mit den Kerben nicht paßt.
Grober Anfängerfehler oder Künstlerpech...spielt letztlich keine Rolle, das Board ist hinüber, und die RAM-Riegel wahrscheinlich gleich mit. :(

och jungs, er hatte wohl eines der boards, auf das eben DDR2 und DDR1 passt, aber eben nur eines gleichzeitig benutzt werden darf...
kann mir nicht vorstellen, dass man einen DDR Riegel in einen DDR2 Slot reinPRESST, da muss man doch merken dass was nicht stimmt...
Reingepresst habe ich da ja gar nix, es hat doch gepasst, sonst wär mir das auch schon früher aufgefallen.
 
F

FreshPrince2002

Gast
Danielovitch am 28.03.2007 17:57 schrieb:
FreshPrince2002 am 28.03.2007 17:53 schrieb:
keithcaputo am 28.03.2007 17:51 schrieb:
Danielovitch am 28.03.2007 17:19 schrieb:
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
winhistory am 28.03.2007 15:52 schrieb:
Vielleicht doch nen Fachmann aufsuchen?
ist vermutlich teurer als ein neues boards...


da ist IMHO das board am arsch. mit pech auch mehr...

ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S
Sogenannte Fachleute tun auch nix anderes als das Board zum Hersteller zu schicken, und die schicken auch nur ein Austauschteil, weil die Elektronik auf den Boards so klein ist (SMD-Bauteile), daß sich eine Reparatur niemals lohnt weil zu aufwendig.
Und daß Du das alles selbst bezahlen mußt, ist klar, weil Du eben das Board mit RAM bestückt hast, welches nicht ins Board gehört.
Das steht auch garantiert im Handbuch, und es hätte Dir ehrlich gesagt auch auffallen müssen, daß das mit den Kerben nicht paßt.
Grober Anfängerfehler oder Künstlerpech...spielt letztlich keine Rolle, das Board ist hinüber, und die RAM-Riegel wahrscheinlich gleich mit. :(

och jungs, er hatte wohl eines der boards, auf das eben DDR2 und DDR1 passt, aber eben nur eines gleichzeitig benutzt werden darf...
kann mir nicht vorstellen, dass man einen DDR Riegel in einen DDR2 Slot reinPRESST, da muss man doch merken dass was nicht stimmt...
Reingepresst habe ich da ja gar nix, es hat doch gepasst, sonst wär mir das auch schon früher aufgefallen.

sag uns doch mal was für ein mainboard du hast (bzw hattest...)
 
TE
TE
D

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
Keine Ahnung was genau das für eins ist, das war in nem PackardBell-Fertig-PC drin. Kein spektakuläres Teil. Auf dem Mainboard selber steht auch nix weiter drauf.
 

keithcaputo

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Danielovitch am 28.03.2007 17:19 schrieb:
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S


Danielovitch am 28.03.2007 17:57 schrieb:
Reingepresst habe ich da ja gar nix, es hat doch gepasst, sonst wär mir das auch schon früher aufgefallen.

Was denn nun wirklich? Erst passts nicht, dann gings ganz leicht...ich komm da nicht mehr so ganz mit
 
TE
TE
D

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
keithcaputo am 28.03.2007 18:10 schrieb:
Danielovitch am 28.03.2007 17:19 schrieb:
Herbboy am 28.03.2007 17:10 schrieb:
ich frag mich nur, wie du das DDR in nen DDR2-slot reinbekommen hast...
Das frag ich mich mittlerweile auch... Es ging so mehr oder weniger, und ich hab mich noch gewundert, dass das nicht passt :S


Danielovitch am 28.03.2007 17:57 schrieb:
Reingepresst habe ich da ja gar nix, es hat doch gepasst, sonst wär mir das auch schon früher aufgefallen.

Was denn nun wirklich? Erst passts nicht, dann gings ganz leicht...ich komm da nicht mehr so ganz mit
Es hat halt schon reingepasst, nur nicht wirklich gut (sprich, ein bisschen hakelig, und das Einrasten ging nicht so ganz gut).
 

keithcaputo

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
20.07.2004
Beiträge
1.332
Reaktionspunkte
3
Danielovitch am 28.03.2007 18:11 schrieb:
Es hat halt schon reingepasst, nur nicht wirklich gut (sprich, ein bisschen hakelig, und das Einrasten ging nicht so ganz gut).

Also ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Fertig-PC ein Mainboard mit DDR und DDR2 Unterstützung hat. Das würde das Board doch unnötig verteuern, oder?

Naja wie auch immer, es ist ja nun mehrfach angesprochen worden, daß sich die Slots von DDR und DDR2 mechanisch unterscheiden, DDR hat zwei Kerbungen, DDR2 nur eine.
Also ehe wir hier umständlich ausknobeln, was das genau fürn Board ist, einfach mal nachgucken, ob alle Slots auf dem Board identisch sind (genau hingucken, da wo die RAM-Riegel gekerbt sind, ist im Slot ein kleiner Steg - oder eben auch zwei.

Eigentlich spielts ja keine Rolle, das Ding ist hin, aber interessieren würds mich schon :|
 
F

FreshPrince2002

Gast
keithcaputo am 28.03.2007 18:19 schrieb:
Danielovitch am 28.03.2007 18:11 schrieb:
Es hat halt schon reingepasst, nur nicht wirklich gut (sprich, ein bisschen hakelig, und das Einrasten ging nicht so ganz gut).

Also ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Fertig-PC ein Mainboard mit DDR und DDR2 Unterstützung hat. Das würde das Board doch unnötig verteuern, oder?

Naja wie auch immer, es ist ja nun mehrfach angesprochen worden, daß sich die Slots von DDR und DDR2 mechanisch unterscheiden, DDR hat zwei Kerbungen, DDR2 nur eine.
Also ehe wir hier umständlich ausknobeln, was das genau fürn Board ist, einfach mal nachgucken, ob alle Slots auf dem Board identisch sind (genau hingucken, da wo die Riegel gekerbt sind, ist im Slot ein kleiner Steg - oder eben auch zwei.

verteuern wird sich ein board dadurch nicht unbedingt. ASRock unter anderen hat solche Boards. Also sehr billig vom Preis her... HighEnd Hersteller wie Asus hatten solche Boards natürlich nicht.
ach und DDR1 hat ebenfalls nur 1 Kerbe, nur die Position ist anders ;)
 

Herbboy

Spiele-Gott/Göttin
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
keithcaputo am 28.03.2007 18:19 schrieb:
Also ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Fertig-PC ein Mainboard mit DDR und DDR2 Unterstützung hat. Das würde das Board doch unnötig verteuern, oder?
sebst wenn es beides bietet: ich kann mir wiederum nicht vorstellen, dass bei einsetzen beider RAM-typen dann etwas durchbrennen kann... "Nicht laufen", o.k., aber kaputtgehen? das würde doch kein hersteller machen.... die wissen doch selber, dass leute handbücher nicht unbedingt SO genau lesen...



Naja wie auch immer, es ist ja nun mehrfach angesprochen worden, daß sich die Slots von DDR und DDR2 mechanisch unterscheiden, DDR hat zwei Kerbungen, DDR2 nur eine.
und die an einer anderen nstelle als DDR - sonst wär es ja einfach, aus vershene DDR draufzustecken.


er kann das boardmodell ja mit everest home ausles... ach... moment.. is ja putt ;)


@freshpince: beide RAMtypen auf nem board statt nur einem verteuert so ein board garantiert, aber ASrock macht das trotzdem, weil es eben genau deren konzept ist, dass sie allroundboards bauen. hätten die nur zB AGP und DDR1, dann würd kein schwein die ansonsten mäßigen boards kaufen... ;) ich warte noch auf ein ASrockboard für 35€ für AMD athlon XP, A64 und AM2 und parallel betreibbarem P3 bis P4 dualcore, DDR3-RAM-ready... ;)
 
F

FreshPrince2002

Gast
Herbboy am 28.03.2007 18:26 schrieb:
keithcaputo am 28.03.2007 18:19 schrieb:
Also ich kann mir nicht vorstellen, daß ein Fertig-PC ein Mainboard mit DDR und DDR2 Unterstützung hat. Das würde das Board doch unnötig verteuern, oder?
sebst wenn es beides bietet: ich kann mir wiederum nicht vorstellen, dass bei einsetzen beider RAM-typen dann etwas durchbrennen kann... "Nicht laufen", o.k., aber kaputtgehen? das würde doch hersteller machen.... die wissen doch selber, dass leute handbücher nicht unbedingt SO genau lesen...



Naja wie auch immer, es ist ja nun mehrfach angesprochen worden, daß sich die Slots von DDR und DDR2 mechanisch unterscheiden, DDR hat zwei Kerbungen, DDR2 nur eine.
und die an einer anderen nstelle als DDR - sonst wär es ja einfach, aus vershene DDR draufzustecken.


er kann das boardmodell ja mit everest home ausles... ach... moment.. is ja putt ;)


@freshpince: beide RAMtypen auf nem board statt nur einem verteuert so ein board garantiert, aber ASrock macht das trotzde, wiel es eben genau deren konzept ist, dass sie allroundboards bauen. ich warte noch auf ein ASrockboard für 35€ für AMD athlon XP, A64 und AM2 und parallel betreibbarem P3 bis P4 dualcore... ;)

hab mir grad mal das Handbuch vom ASRock 775Dual-VSTA angesehen. Da steht ganz deutlich, dass man DDR1 und DDR2 nicht gleichzeitig benutzen darf, da sonst das Mainboard und RAM beschädigt wird.
 

Herbboy

Spiele-Gott/Göttin
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.769
Reaktionspunkte
5.984
FreshPrince2002 am 28.03.2007 18:30 schrieb:
hab mir grad mal das Handbuch vom ASRock 775Dual-VSTA angesehen. Da steht ganz deutlich, dass man DDR1 und DDR2 nicht gleichzeitig benutzen darf, da sonst das Mainboard und RAM beschädigt wird.
das ist ja echt äußerst... scheisse... wer liest sich denn so was noch durch, wenn er schon 2-3 PCs zusammengebaut hat? da müßten die IMHO nen aufkleber bei den RAM-slots machen.
 
TE
TE
D

Danielovitch

Spiele-Enthusiast/in
Mitglied seit
09.06.2003
Beiträge
1.928
Reaktionspunkte
0
Herbboy am 28.03.2007 18:26 schrieb:
er kann das boardmodell ja mit everest home ausles... ach... moment.. is ja putt ;)
Arschloch! :-D :B

Slots
Riegel

EDIT: Angenommen, der DDR2-Riegel ist auch kaputt und ich baue ihn ins neue Mainboard ein - kann was am neuen Board kaputtgehen?
 
Oben Unten