Days Gone: Dieses Detail haben zahlreiche Spieler bisher übersehen

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
342
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu Days Gone: Dieses Detail haben zahlreiche Spieler bisher übersehen gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Days Gone: Dieses Detail haben zahlreiche Spieler bisher übersehen
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
771
Reaktionspunkte
368
Für mich ein ungemein unterschätztes Spiel. Ich hatte den Eindruck, dass dies eines der Spiele ist, die stark darunter leiden, dass alle Fachzeitschriften möglichst zeitnah nach Release einen Test rausklotzen müssen. Das es anders nunmal nicht geht verstehe ich, aber Days Gone ist vielleicht das beste Open-World-Game, dass ich bisher gespielt habe. So viel Liebe zum Detail, vor allem aber: von Anfang bis Ende herausfordernd, ein konstantes (aber faires) Bedrohungsszenario, wirklich gute Progression (man fühlt sich immer stärker und das macht sogar Sinn) Ja, es beginnt etwas schleppend. Trotzdem hat es gute Chancen, mein Spiel des Jahres zu werden.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.041
Reaktionspunkte
167
Für mich ein ungemein unterschätztes Spiel. Ich hatte den Eindruck, dass dies eines der Spiele ist, die stark darunter leiden, dass alle Fachzeitschriften möglichst zeitnah nach Release einen Test rausklotzen müssen. Das es anders nunmal nicht geht verstehe ich, aber Days Gone ist vielleicht das beste Open-World-Game, dass ich bisher gespielt habe. So viel Liebe zum Detail, vor allem aber: von Anfang bis Ende herausfordernd, ein konstantes (aber faires) Bedrohungsszenario, wirklich gute Progression (man fühlt sich immer stärker und das macht sogar Sinn) Ja, es beginnt etwas schleppend. Trotzdem hat es gute Chancen, mein Spiel des Jahres zu werden.
Es ist wohl eher der Fluch der Platform Exklusivität, es schränkt die Stimmen halt auch massiv ein.
(und das bei einem Unreal Engine Game !)

Dazu noch das ohnehin abebbende Interesse an der Zombiethematik (auch wenn ich das jetzt nicht unbedingt jeden Trend hinterherrennen muß) ... definitiv keine gute Kombi !
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
771
Reaktionspunkte
368
Es ist wohl eher der Fluch der Platform Exklusivität, es schränkt die Stimmen halt auch massiv ein.
(und das bei einem Unreal Engine Game !)

Dazu noch das ohnehin abebbende Interesse an der Zombiethematik (auch wenn ich das jetzt nicht unbedingt jeden Trend hinterherrennen muß) ... definitiv keine gute Kombi !

Platformexklusivität haben ja Spielen wie God of War, Uncharted und co auch nicht geschadet. Die ausgelutschte Thematik ist subjektiv bzw. diesen Punkt könnte man so vielen Spielen vorwerfen. Ja, es geht um ne Zombieapokalypse, aber wovon handelt Battlefield, wenn nicht zum x-ten Mal von Krieg? Entscheidend sollte meiner Meinung nach sein, ob das Spiel einer Thematik neue Aspekte abgewinnen kann, ob es etwas anders / besser macht, als andere Spiele des Genres. Ich kann natürlich verstehen, dass genügend Leute schlicht keine Lust auf das Spiel haben, aber sollte deren Unlust die Wertung für ein gutes Spiel vermindern? Ich spiel auch kein Fifa, aber würde ich nen Test schreiben und "Puh also das gabs schon seit 25 Jahren und mir macht sowas keinen Spaß. Daher geb ich nur 50%" werten wäre es eine fragwürdige Wertung.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
4.041
Reaktionspunkte
167
Platformexklusivität haben ja Spielen wie God of War, Uncharted und co auch nicht geschadet.
Geschadet weniger, aber bei eingesessene Serien hat man halt eine größere Fanbase.
Das kann man sicherlich als Gesprächsdauermultiplier benutzen.

Entscheidend sollte meiner Meinung nach sein, ob das Spiel einer Thematik neue Aspekte abgewinnen kann, ob es etwas anders / besser macht, als andere Spiele des Genres. Ich kann natürlich verstehen, dass genügend Leute schlicht keine Lust auf das Spiel haben, aber sollte deren Unlust die Wertung für ein gutes Spiel vermindern? Ich spiel auch kein Fifa, aber würde ich nen Test schreiben und "Puh also das gabs schon seit 25 Jahren und mir macht sowas keinen Spaß. Daher geb ich nur 50%" werten wäre es eine fragwürdige Wertung.
Ja, so sollte es sein, aber die breite Spielermasse würdigt das leider nicht so.

Wir hatten auf dem PC Markt auch schon etliche Perlen, die nicht den Bruchteil des verdienten Erfolges erhalten haben.
Da viele nicht unbedingt gut gealtert sind (3D Anfänge) ist der Zustrom in späteren Zeiten mit gewandelten Gewohnheiten aber auch sehr begrenzt.
 

linktheminstrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2008
Beiträge
2.925
Reaktionspunkte
520
Ich hatte den Eindruck, dass dies eines der Spiele ist, die stark darunter leiden, dass alle Fachzeitschriften möglichst zeitnah nach Release einen Test rausklotzen müssen.

Ja, klar, es ist kein Spiel, das extrem fehlerhaft veröffentlicht wurde, sondern die Tester gaben es einfach zu früh gespielt...
 

OldMCJimBob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.09.2016
Beiträge
771
Reaktionspunkte
368
Ja, klar, es ist kein Spiel, das extrem fehlerhaft veröffentlicht wurde, sondern die Tester gaben es einfach zu früh gespielt...

Ich bestreite nicht, dass das Spiel viele Bugs hatte und eine schlechte Performance. Schlecht war es deswegen trotzdem nicht, im Gegenteil. Klar gibt es dazu unterschiedliche Ansichten, ich habe aber nie gedacht "5 fps mehr und es wäre goty". Was das Wort "extrem" angeht - hast Du es überhaupt gespielt? Ich konnte es in der Version 1.0 bis zum Ende spielen, ohne gamebreaking bugs zu finden. Dazu kann man den Entwicklern zugestehen, dass sie wirklich schnell nachgepatcht haben, alle Probleme waren 3 Wochen nach Release nicht mehr zu finden. Also: Mag es auch für manch Spieler, die großen Anspruch an Fehlerlosigkeit haben am Anfang eine Zumutung gewesen sein; davon ist jetzt aber nichts mehr zu sehen und ich würde dem Spiel locker 92% geben.
 
Oben Unten