Das aktuelle Wertung System, gut so oder doch wieder ändern?

Das aktuelle Wertung System in der Umfrage, was findet ihr besser.

  • Das jetzige mit der 10er Wertung reicht.

    Stimmen: 5 20,8%
  • Bitte wieder zurück zum alten System. Also 1%-100%

    Stimmen: 15 62,5%
  • Eine 5er Wertung als Mittelmaß würde es auch tuen.

    Stimmen: 2 8,3%
  • Bin für gar keine Wertung.

    Stimmen: 2 8,3%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    24

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Nachdem es hier und da nun des öfteren zu Meinungsverschiedenheiten wegen des Wertung System gibt, Momentan eine 10er Wertung, damals eine 1er Wertung, hier nun mal eine Umfrage wie ihr das so sieht.

Was findet ihr also besser.

Da ich im Poll einen Punkt vergessen habe, nämlich, gar keine Wertung wäre gut, mach ich das mal hier ein wenig von Hand.

Ich glaube bis jetzt,

2 Meldungen für gar keine Wertung.

Wer also dafür ist, kurz im Thread hier sich melden, ich aktualisiere das dann. Leider geht es dann zwar nicht in den Poll über, aber man(Die Redi) kann Tendenzen sehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.688
Reaktionspunkte
2.890
Da mich Wertungen in Zahlenform ohnehin nicht wirklich interessieren (kann ich schlicht nichts mit anfangen, Begründung siehe unten) und mir die Plus- und Minuspunkte, und Erfahrungsberichte von Leuten mit einem ähnlichen Geschmack wie meinem, deutlich wichtiger sind, ist mir das Wertungsssystem an sich egal. Der Text ist wichtig, die Argumente/Begründungen sind mir wichtig. Und da es sich irgendwie durchgesetzt hat, dass eine 7/10 als unterer Durchschnitt angesehen wird (für mich wäre 5/10 Durchschnitt), könnte man das Zahlensystem von mir aus auch ganz abschaffen.

Aber ich schätze, irgendwas in dieser Art ist wohl nötig, um einen Vergleich zu anderen Spielen/Wertungen herzustellen. Aber auch davon bin ich kein Fan, da sich viele Spiele schlicht nicht vergleichen lassen. Ist ein Witcher 3 besser, als ein Divinity Original Sin? Ist ein Forza Horizon besser, als ein Assetto Corsa? Ist ArmA 3 besser, als Battlefield? Ich hab die Wertungen dieser Spiele nicht im Kopf, aber angenommen, dass die Wertungen der jeweiligen Spiele ungefähr gleich sind, hilft mir das dennoch in keinster Weise dabei eine Kaufentscheidung zu treffen. Und ich hatte mit so manchem Spiel mit "durchschnittlicher" Wertung schon deutlich mehr Spaß, als mit irgendwelchen 95% bzw. 9,5/10 Blockbustern.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Ja da bin ich bei einigen Spielen voll bei dir. :top:
Mist, diesen Punkt hätte ich als 4 Auswahl mit rein nehmen können. Schande über mein Haupt das ich daran nicht gedacht habe :pissed:. Eventuell kann das ein MOD ja ändern und jetzt noch schnell mit einbringen als 4 Option.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
984
Wertung ganz abschaffen, und lesefaulen Gamer mit ihrer Zwangsneurose, alles in Relation stellen und sauber einordnen zu müssen wie ein Angestellter in einer Staatsbehörde der Achtzigerjahre, langsam aber gezielt trainieren, Texte zu lesen und den Inhalt selbst einzuordnen, weil letztendlich der subjektive Eindruck eines doch emotionslastigen Mediums sonst fälschlicherweise immer droht unter den Tisch zu fallen. Außerdem würden die Leute ihre Zeit dann sinnvoller verbringen, als Wertungsdiskussionen mit Fremden in Internetforen zu führen, wo (gefühlt) noch nie in der Geschichte der Videospiele zwei Meinungen bei einem gemeinsamen Nenner gelandet sind.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
5.199
Reaktionspunkte
968
Entweder 100er Wertungssystem oder wie angesprochen ein ordentlich verteiltes 10er System (nicht wie die aktuelle Krücke :P), wo die 5 Durchschnittskost ist und eine 10 nur bei famosen Titeln wo es nichts zu bemängeln gibt angewendet wird.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Außerdem würden die Leute ihre Zeit dann sinnvoller verbringen, als Wertungsdiskussionen mit Fremden in Internetforen zu führen, wo (gefühlt) noch nie in der Geschichte der Videospiele zwei Meinungen bei einem gemeinsamen Nenner gelandet sind.
Aber genau dafür gibt es doch Foren! :-D Um eben genau das zu Diskutieren. Man könnte doch sonst all die Foren schließen. Du bist doch auch hier um über gewisse Themen deine Meinung auszutauschen und mit anderen zu diskutieren. ;) Also deine Zeit könntest du doch auch anders verbringen. :-D
Und bei deinen +2000 Post bist du bestimmt auch keiner der mal daneben schaut, sondern auch mal seine Meinung sagt. Also. :B
Du widersprichst dir da also ein wenig selbst, oder? :-D
Und es gibt sehr wohl, auch hierbei PCG Wertungen, auch damals im 100er Bereich wo sehr viele der gleichen Meinung/Nenner waren/sind.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.116
Reaktionspunkte
2.000
[x] Das jetzige mit der 10er Wertung reicht.

Eigentlich bin ich aber generell dafür Zahlenwertungen ganz abzuschaffen.
Für mich gibt diese finale Zahl keinen nennenswerten Mehrwert.
 

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.143
Reaktionspunkte
984
Du widersprichst dir da also ein wenig selbst, oder? :-D

Nein, tue ich nicht. Ich meine nur Wertungsdiskussionen. Nicht Diskussionen über Wertungsdiskussionen, eine Diskussion über die Wertigkeit eines Spiels an sich oder allen anderen Formen von Diskussionen und Meinungsaustausch. Ich rede von Wertungsdiskussionen, wo sich über teils wenige Prozentpunkte einer immer noch zum Teil subjektiv vergebenen Wertung gestritten wird. Wertungsdiskussionen selbst zu diskutieren ist für mich weit weniger sinnlos. Genauso wie Diskussionen über die Qualität von Spielen selbst. Wenn inhaltlich diskutiert. Nicht auf Basis einer Zahl, die irgendjemand vergeben hat. Dann wird nämlich die diskutiert, nicht das Spiel. Kleiner, aber wesentlicher Unterschied.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Alles klar. Dann hatte ich das ein wenig missverstanden. Voll Okey.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
[x] Das jetzige mit der 10er Wertung reicht.

Eigentlich bin ich aber generell dafür Zahlenwertungen ganz abzuschaffen.
Für mich gibt diese finale Zahl keinen nennenswerten Mehrwert.

Ja ich habe im Poll eben leider diesen Punkt vergessen. :pissed:
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.484
Reaktionspunkte
1.277
Wertung ganz abschaffen, und lesefaulen Gamer mit ihrer Zwangsneurose, alles in Relation stellen und sauber einordnen zu müssen wie ein Angestellter in einer Staatsbehörde der Achtzigerjahre, langsam aber gezielt trainieren, Texte zu lesen und den Inhalt selbst einzuordnen, weil letztendlich der subjektive Eindruck eines doch emotionslastigen Mediums sonst fälschlicherweise immer droht unter den Tisch zu fallen.

Witzig.. das Thema hatten ich erst kürzlich auch wieder vor mir..

Ich bin mal provokant und vertrete eine vielleicht unbeliebte Meinung: Ich mag Wertungen. :) GUT gemachte Wertungen von Leuten, die ich kenne und einordnen kann. :)

Jetzt mal ernsthaft..

" (..) lesefaulen Gamer (..) langsam aber gezielt trainieren, Texte zu lesen (..)"

Wer glaubt, im alleingang die heutige primäre Zielgruppe da noch umerziehen zu können, muss da schon sehr optimistisch sein.

Die Frage ist dann doch nicht "nehme ich den eher leichten, zugänglichen Text mit einer Wertung oder diesen tiefgründigen, komplexen Text" sondern eher: "nehme ich den leichten, zugänglichen.. ach, den gibt es nicht mehr, der Autor ist jetzt unter die Intellektuellen gegangen, na dann schaue ich auf Youtube.." :

Am Ende enden die ganzen Autoren bei irgendwelchen Nischenmagazinen die am liebsten die Beiträge nur noch von Enthusiasten geschrieben haben wollen für lau, weil die paar Exemplare die an der Bahnhofshandlung verkauft werden oder online hinter einer Bezahlschranke sind füttern dann auch keine Redaktion mehr durchfüttern.

Schon seit den 90ern geht doch der erste Blick zur Wertung ob es sich überhaupt lohnt, die Wall-of-Text anzutun...

Außerdem würden die Leute ihre Zeit dann sinnvoller verbringen, als Wertungsdiskussionen mit Fremden in Internetforen zu führen, wo (gefühlt) noch nie in der Geschichte der Videospiele zwei Meinungen bei einem gemeinsamen Nenner gelandet sind.

Ach bitte, wer will Zeit schon sinnvoll verbringen. Das ist doch Teil des Spaßes sein Leben lang Diskussionen zu führen ohne die Möglichkeit je konkret zu einem Ergebnis zu kommen. Warum soll es bei Spielen anders sein wie bei Fußballvereinen, Automarken und und und.....

Und bevor jetzt jemand eskaliert.. ja, das ist jetzt etwas zugespitzt von mir.
 

Javata

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.09.2006
Beiträge
1.001
Reaktionspunkte
351
Ich fand die 1-100er Wertung deutlich besser weil man einfach viel besser unterscheiden kann.

Auf der anderen Seite wird hier meist eh nur AA oder AAA getestet. Und wenn mir ein Spiel gefällt und es nicht total bugverseucht/voller Microtransaktionen etc ist kaufe ich es mir eh, egal welche Zahl da unter dem Test steht. Am Ende des Tages sind Tests ja dann doch nur Meinungen. Umgedreht könnte für mich uninteressante Spiele auch eine 11/101 bekommen. Kaufen würde ich es trotzdem nicht.
 

Zybba

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.03.2009
Beiträge
4.116
Reaktionspunkte
2.000
Ich beziehe meine Informationen nach Release hauptsächlich aus Videos.
Zum einen aus Bequemlichkeit, zum anderen können die mir meist schneller ein viel besseres Bild vermitteln als jeder Text.

Wenn ich natürlich Tests eines bestimmten Autors wegen seiner Meinung oder Schreibe schätze, sieht es noch mal anders aus.
Grundsätzlich finde ich es aber sinnvoller, sich über Videos ein eigenes Bild zu machen.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
soll ich diese Option noch dazumachen in der Umfrage? Und erstmal bei 0 lassen oder direkt mit ner 2 wie es im Startpost steht?

Ich würde sowohl das eine wie das andere sofort Ja sagen. Eventuell hat der/die andere schon woanders geklickt. Die 2 Stimmen dazu und es sollte stimmen. Aber mach es bitte. Super...Dankeschön. :top:
Also mit jetzt +2 Stimmen.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Ich beziehe meine Informationen nach Release hauptsächlich aus Videos.
Zum einen aus Bequemlichkeit, zum anderen können die mir meist schneller ein viel besseres Bild vermitteln als jeder Text.

Wenn ich natürlich Tests eines bestimmten Autors wegen seiner Meinung oder Schreibe schätze, sieht es noch mal anders aus.
Grundsätzlich finde ich es aber sinnvoller, sich über Videos ein eigenes Bild zu machen.

So in etwa mache ich es auch. Ich sehe es aber noch etwas anders.
Weil,
ich komme Großteils aus 2 Gründen hier her. Einmal wegen der Community im Forum und dann eben wegen der Tests. Alles andere auf der Main interessiert mich momentan sehr wenig hier. Das Update soll ja bald kommen (kleiner stich an @ZAM :-D )
So, und bei den Test gehe ich meist so vor. Ich Scrolle erstmal zum Ende, lese das Fazit und schau mir dazu die Wertung an.
Bei Spielen die mich wirklich interessieren lese ich dann auch den ganzen Text durch. Und auch je nach Redakteur wer da gerade an der Schreibe ist.
Und da gibt es hier leider nicht mehr so viel Gute, muss ich leider mal sagen.
Ein M.Dammes z.B. testet leider nur Rollenspiele und ähnliches, den muss man nicht mögen, aber seine Schreibe ist immer sehr sehr ausführlich und auch sehr intensiv, finde ich sehr gut. Aber leider testet er eben nur Spiele die nicht unbedingt immer mein Genre sind. Aber wenn er an der Schreibe ist lese ich auch das mal durch, auch wenn das Spiel nicht unbedingt mein Ding ist. Weil eben gut geschrieben.
Hier fehlt es leider für spezielle Genres spezielle Redis. Okey, ist eben ein Kostenfaktor den PCG nicht hat.
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.484
Reaktionspunkte
1.277
Hier fehlt es leider für spezielle Genres spezielle Redis. Okey, ist eben ein Kostenfaktor den PCG nicht hat.

Früher war das mal so.. zumindest gefühlt hat das in vielen Redaktionen abgenommen das man "Spezialisten" hat, die einen Schwerpunkt für bestimmte Genres hatten und auch wirklich Ahnung.. und in Verbindung mit der Tatsache, dass die lange Jahre dabei war, konnte man ihren Text (und ihre Wertung) in der Regel auch irgendwie einordnen, auch wenn (oder gerade wenn) man eigentlich nicht so mit dem Autor "konnte".

Aber leider ist das aus den bekannten Gründen über die Jahre wohl immer weniger geworden.
 
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Ja, Kostenfaktor eben.
Nur schneidet man sich damit ins eigene Fleisch.
Weniger Qualität=weniger User= noch mehr weniger Geld. Und so weiter.
Das kann man auch nicht Ausbügeln durch noch mehr BWL Möchtegern Besserwisser die denken das es nur nach oben geht indem man Überall den Rotstift ansetzt. So nicht.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.645
Reaktionspunkte
5.963
Website
twitter.com
TE
Batze

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
16.678
Reaktionspunkte
4.611
Ich dachte eigentlich, ich hätte ein ziemlich breit gefächertes Betätigungsfeld. :)
Hast du auch. Ich wollte es nicht weiter aufblähen. Ich dachte eigentlich ich hätte dich genug gewürdigt.:-D
Ich schrieb ja auch,
Aber wenn er an der Schreibe ist lese ich auch das mal durch, auch wenn das Spiel nicht unbedingt mein Ding ist. Weil eben gut geschrieben.
Also bitte nicht aus dem Content nehmen. Danke. :P
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.928
Reaktionspunkte
3.417
Ich waere ja fuer eine 20er Wertung bzw. eben eine 10er mit 0.5er Schritten.
Die 100er brauche ich nicht unbedingt aber beim derzeitigen Verfahren sind mir einfach zu viele 8/10 dabei, ich denke gerade in dem Bereich wuerde ein bisschen mehr Abstufung gut tun, deswegen waeren mMn .5er Schritte ideal.
 

GTAEXTREMFAN

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.01.2009
Beiträge
2.239
Reaktionspunkte
722
Ich möchte weiterhin eine Wertung mit Schrift und Ziffern ;)
Es wirkt halt einfach "rund" wenn neben einer ausführlicheren Begründung auch eine Benotung/Wertung stattfindet. Ich möchte das nicht unterstellen, aber seitenlanges Geschwurbel gibt dem Schreiberling im Nachgang die Möglichkeit bei Unstimmigkeiten oder Gegenwind in der Community sich herauszulavieren. Da ist eine Wertung oder Note, auch wenn man das nicht so starr betrachten sollte, eben etwas wo man halt festgenagelt werden kann.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Ich finde das ebenso. Der Wertungstext ist sehr wichtig. Aber eben genauso ein Endfazit mit einer Wertung zur Einsortierung gegenüber anderen Games aus dem gleichen Genre und mit ähnlicher Ausrichtung. Auch zum Vergleich einzelner Titel innerhalb einer Spielereihe untereinander. Wohin entwickelt sich die IP ? Die aktuelle 1-10er Wertung halte ich für viel zu unscharf. Die 1-100 waren eigentlich perfekt und der traurere ich auch hinterher. Wenn es wenigstens eine 20er Wertung gäbe (sprich quasi 0,5er Schritte wie 8,5/10 würde das schon viel Diskussionsstoff entschärfen. Wegen oder 1 oder 2 % bei einer mittleren 50er-70er Wertung hin oder her diskutieren ist sicher relativ sinnfrei (wenn mir das frühere System auch viel besser gefallen hat).

Aber das aktuelle System ist insbesondere im oberen Bereich wo sich sprichwörtlich die Spreu vom Weizen trennt wo sich aber sehr viele Triple A-Titel tummeln wenn sie nicht aus irgendwelchen Gründen komplett versagt haben zu unscharf. Nach dem alten System hat man gewußt ok solide 88 oder 89 %. Der Titel hat den Sprung an die Spitze zwar nicht gepackt ist aber immer noch gut. Sonst hätte er eine 9x % bekommen. Nach dem neuen System: Hat man es nun wirklich mit einer 90 zu tun oder doch eher "nur" mit einer 80? Das sind für mich deutliche Unterschiede aber die gleiche Wertungszahl aktuell. Oder dito hat man eine 98 vorliegen oder doch nur eine 91 (Ausnahmetitel vs. sehr gut) ?

Das neue System hinterläßt hier sehr große und für meinen Geschmack zu viele Fragezeichen. Im oberen Bereich macht eine relativ gering klingende Differenz ziemlich viel aus die aber durch das neue System total verwaschen wird. Das reicht dann von Meisterwerk/Meilenstein bis auf nur sehr gut oder umgekehrt. Das könnte durch die 0,5 enstprechend verfeinert werden ohne daß es zu einem Festlegen auf eine 1-prozentig korrekte Wertungszahl führen würde. Aber genauer als jetzt und besser für eine Einordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
27.111
Reaktionspunkte
7.482
Wenn ich einen Test lese erwarte ich einen gut formulierten Testbericht der auf wichtige Einzelheiten eingeht und sich nicht auf zuviel Geschwurbel ausruht. Dazu ein End-Fazit, die Gegenüberstellung von Pro und Contras...Und ja, eine Endwertung in Form einer Zahl sollte auch dabei sein. Es wurde schon Einzelnoten für Sound, Grafik und Gameplay entfernt, was ja völlig okay ist... Aber noch mehr zu Tode entschlacken sollte man die Testform mMn nicht. Eine gewisse Wertungsvergleichbarkeit zwischen Genre-Titeln muss noch gegeben sein.

P. S. Mir war das Hunderter, sprich Prozent-System lieber. ;)

Gesendet von meinem MAR-LX1A mit Tapatalk
 
Zuletzt bearbeitet:

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.484
Reaktionspunkte
1.277
Ich glaube das Übel ist nicht das Wertungssystem als solches, sondern was manche Leute daraus machen, ein vermeintlich objektives Werkzeug über dessen Resultate dann erbittert gestritten wird.

Als kurzer, knackiger Indikator wie der Autor oder die Autorengruppe etwas einstuft finde ich es hervorragend.

Ich finde es nach wie wichtig als "Anreißer" für einen Text, ist für mich natürlich auch nach mehreren Jahrzehnten aus Gewohnheit zu, das gebe ich gerne zu.

Aber irgendwie finde ich es immer irritierend das Autoren denken "dann lest halt den Text, da steht alles drin".. ich möchte ironisch dann antworten "sorry, nobody's got time for that!" ;)

Ich möchte nicht mehrspaltigen Text durchackern um herauszufinden wie ich grob das Spiel einordnen kann.

Und das sage ich als jemand der eigentlich gerne liest und das seit vielen, vielen Jahren, aber kommt halt immer drauf an, was.
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.645
Reaktionspunkte
5.963
Website
twitter.com
Aber irgendwie finde ich es immer irritierend das Autoren denken "dann lest halt den Text, da steht alles drin".. ich möchte ironisch dann antworten "sorry, nobody's got time for that!" ;)

Ich möchte nicht mehrspaltigen Text durchackern um herauszufinden wie ich grob das Spiel einordnen kann.

Es ist aber nun mal in erster Linie unser Job Texte zu produzieren.
Ansonsten könnten wir uns es ja auch einfach machen. Spiel durchspielen, ne Zahl dazu sagen und fertig. Das wäre angenehmes testen.

Für die Lesefaulen gibt es aber ja auch meistens ein Testvideo, in dem in der Regel der gleiche Inhalt steckt.
Die laufen übrigens auch auf Youtube hervorragend, ohne das dort je jemand nach einer Wertung geschrien hätte (weil wir die im Video nicht nennen oder anzeigen).
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
2.484
Reaktionspunkte
1.277
Es ist aber nun mal in erster Linie unser Job Texte zu produzieren.
Ansonsten könnten wir uns es ja auch einfach machen. Spiel durchspielen, ne Zahl dazu sagen und fertig. Das wäre angenehmes testen.

Ohne den Text besagt die Zahl nur wenig. Ohne Zahl lese ich den Text nicht. ;)

Für die Lesefaulen gibt es aber ja auch meistens ein Testvideo, in dem in der Regel der gleiche Inhalt steckt.
Die laufen übrigens auch auf Youtube hervorragend, ohne das dort je jemand nach einer Wertung geschrien hätte (weil wir die im Video nicht nennen oder anzeigen).

Wie gesagt, ich bin nicht lesefaul, aber ich werde nicht Lebenszeit in einen Text investieren wenn - was ja jahrelang ging - es nicht einen Indikator gibt wie das Spiel vom Autor von der Werthaftigkeit interpretiert wird, und da ist die Wertung finde ich ein guter Einstieg, trotz all ihrer Fehler und Ungenauigkeiten, ich WEISS ja, dass das letztlich keinen absoluten Anspruch hat. Mit einem Video ist die Situation da nicht zu vergleichen.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.438
Reaktionspunkte
7.240
Eben. Bei einem Spiel mit einer 40er Wertung lese ich mir die Bewertung gar nicht erst durch. Da muß ich von dem Spiel schon ein richtiger Fanboy sein um über die Makel hinwegzusehen (kommt auch vor, ist aber selten). Es sei denn ich habe massiv lange Weile (sehr sehr selten der Fall). Ist die Wertung 87 oder 90 aufwärts lese ich mir auch mal Tests von (für mich) genrefremden Spielen durch um zu erfahren, ob das Spiel/Setting/Spieltyp vielleicht doch etwas für mich ist. Ohne richtige Wertung ist ein Review für mich aber weder Fisch noch Fleisch. Und die 10er Wertungsabstufungen sind für mich schlichtweg viel zu grob. Die reicht mir persönlich auch nicht. Eben aus den bereits zu vor genannten Gründen.
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.928
Reaktionspunkte
3.417
Ich sehe es wie fud. Ich schaue normalerweise erst auf die Wertung, dann entscheide ich, ob es meine Zeit wert ist das ganze noch weiter zu verfolgen (was entweder der Fall ist weil es einfach ein tolles Spiel zu sein scheint oder weil es nicht das ist, was ich erwartet hatte). Dann lese ich den Meinungskasten und wenn ich es danach wirklich noch ganz genau wissen will lese ich den kompletten Test.

Oft ist mir der Test Text sogar zu detailliert. Ich will ja auch oft so etwas wie Gameplay Mechaniken oder so selbst entdecken. Das ist mir dann manchmal schon zu genau beschrieben (was keine Kritik an den Tests an sich sein soll, dafuer sind sie schliesslich da).

Gerade dafuer finde ich sind dann die Wertung und auch gerade die Meinungskaesten sehr wichtig.
 
Oben Unten