• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Dark Messiah of Might & Magic ist immer noch ein Unikat!

Stefan Wilhelm

Redakteur
Teammitglied
Mitglied seit
04.01.2021
Beiträge
194
Reaktionspunkte
84
Ich weiß noch, wie ich das vor gefühlten hundert Jahren auf der E3 zum ersten Mal gespielt habe. Alle waren gehyped auf das Ding und viele - auch ich - dachten, es wird der nächste große Action-Hit. Dann kam es zum Test, die halbe Redaktion hat es damals gespielt. Einige waren begeistert, andere enttäuscht, ich selbst lag damals irgendwo dazwischen. Habe es letztendlich in guter Erinnerung behalten, aber bis heute nie wieder angerührt. Und das will bei mir schon was heißen.
 
Ich fand das Spiel zum damaligen Zeitpunkt hervorragend. Damals war ich noch jung und die Story fand ich, kraft meiner jugendlichen Anspruchslosigkeit, ziemlich gut. Und auch die kleinen Macken hab ich schnell verziehen. Spielerisch und - zum damaligen Zeitpunkt - optisch war es ein Hochgenuss.

Dieses Spiel hätte definitiv ein Remake verdient. Aus heutiger Sicht klar veraltet und daher spiele ich es auch nicht mehr, aber gäbe es ein Remake, ich würde zutreten...äh...zuschlagen.
 
Alle paar Jahre hole ich das Spiel mal wieder raus und spiele es durch. Es gibt einfach nichts Vergleichbares. Auch wenn Dishonored auch absolut super ist. Wirklich sehr schade, dass es da keinen Nachfolger und nicht mal eine aktive modding Szene gibt.
 
Neben Arx Fatalis, Prey und Dishonored 1 und 2 + DLCs hab ich Dark Messiah of Might and Magic immer als eines der "schwächeren" Arkane Studios Spiele empfunden, was vor allem am oft recht linearen Leveldesign lag. Aber unter'm Strich immer noch ein sehr gutes Spiel.
 
Neben Arx Fatalis, Prey und Dishonored 1 und 2 + DLCs hab ich Dark Messiah of Might and Magic immer als eines der "schwächeren" Arkane Studios Spiele empfunden, was vor allem am oft recht linearen Leveldesign lag. Aber unter'm Strich immer noch ein sehr gutes Spiel.
Aber jeder der Titel hat seine speziellen und neuen Spielmechaniken.
Deswegen mag ich das Studio.
 
Bei dem Spiel muss ich vor allem daran denken, dass manchmal Skripte nicht ausgelöst wurden und man dann durch den ganzen Level spaziert und sich wundert, warum nichts passiert. Insbesondere bei dem Part mit der Drachenenthauptung habe ich so oft geflucht.

Für die damalige Zeit war es sicherlich ein ambitioniertes Projekt, aber es hat mich nie ganz überzeugen können. Optisch war es schon ein Genuss, aber spielerisch war schnell die Luft raus
 
Mein erstes Spiel auf Steam wenn ich mich recht erinnere
 
Ach die Demo damals, was war das krass....Am gleichen Tag noch gekauft^^
War wirklich was spezielles. Einfach mal den scheiß Ork in die Stachelfalle treten :P
 
"Das beste (und einzige) Spiel seiner Art!" ... Heretic 2 ist sehr ähnlich, oder auch Enclave.
 
Dark Messiah! Ein Spiel das mir positiv in meiner jugendhaften Erinnerung geblieben bist, ein Spiel das ich aber auch nur ein einziges mal gespielt habe. Ich bin mir auch recht sicher das ich erstmal einen Uncut-Patch gesucht hatte, die deutsche Fassung war geschnitten oder? Ich glaube jedenfalls mich zu entsinnen das ich erstmal kurz enttäuscht war, da ich vorher die Demo gespielt hatte.

Tatsächlich kann ich mich an die Story kaum noch erinnern aber durchaus an einige Gameplay-Mechaniken wie z.B. das meiner Meinung nach cool designte Magiesystem. Schade nur das ich keinen Magier gespielt habe! Eventuell sollte man es mal wieder spielen oder einfach die Erinnerung behalten.
 
Ja, bei Release gekauft. Habe es zuletzt vor 3 Jahren durchgespielt. Was mir immer positiv in Erinnerung bleiben wird, ist die Möglichkeit, an Seilen zu klettern. Damals fast ein Alleinstellungsmerkmal und viele Spiele bieten das auch heute noch nicht an.
 
Spiele das heute noch gern - aber mit diversen Mods (DME, Wizard Eye Fix, Leanna 2k Retexture, Movement Improvement, Reshade), die es etwas modernisieren. Steam-Version, auch wenn die Retail bei mir noch rumliegt. ^^ Einzige Macke: Wenn man es beendet, muss man es über den Taskmanager abschießen.
 
Das war ein super Spiel, erinnere mich noch sehr gerne daran und tatsächlich hab ich auch nie wieder was ähnliches gespielt. Im besten Fall noch dishonored 1 und 2 welche auch sehr sehr gut waren. Mit deathloop bin ich leider nicht so warm geworden…

Übrigens, auch return to castle Wolkenstein verdient unbedingt so einen Artikel, gern auch das alte Mafia 1 ;)
 
Zurück