Cyberpunk, Wild West, Piraten und mehr: Spannende Settings, die viel zu selten für Spiele benutzt werden

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Ort
Nürnberg
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk, Wild West, Piraten und mehr: Spannende Settings, die viel zu selten für Spiele benutzt werden gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Cyberpunk, Wild West, Piraten und mehr: Spannende Settings, die viel zu selten für Spiele benutzt werden
 

Malifurion

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.03.2009
Beiträge
1.522
Reaktionspunkte
181
Hoch lebe Cyberpunk. Irgendwann gibts noch mal nen Kracher.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.197
Reaktionspunkte
3.740
Ich würde sagen in die Liste könnte man auch noch ganz klar Steampunk, respektive Freilich auch noch weitere Genrevarianten wie Dieselpunk, etc. mit rein nehmen
Oder auch so Lustige Genre wie Space Western oder so ein richtiges Weird West Spiel, also von der Sorte wie RDR Undead Nightmare
Aber auch gute Zeitreisespiele oder Alternate History gibt das ja auch relativ wenige, so wie Day of the Tentacle bzw. C&C-Alarmstufe Rot oder Crimson Skies

Auch so mehr Spiele wo man ein Cop ist wären mal toll
 
D

der-jan

Guest
hmm mache der settings sind nicht mehr für gut genug damit ein spiel erfolgreich sein kann
bestes beispiel dinosaurier: fragt doch sek, die mit ihrem paraworld 2006 d.h. jahre zu spät kamen und somit eine komplette bauchlandung machten 50.000 verkaufte exemplare oder so - dinos hatten 1993/94 ihre hochphase spätestens 2001 mit jurassic park 3 war es vorbei und kam danach nie wieder auf
sogar bei turok dem dinosaurierjäger wurde beim letzten teil der dinoanteil zurückgefahren...

auch das piratensetting lockt keinen spieler mehr hinter den ofen hervor nach den mehrmaligen aufkochen von von sea dogs oder pirates!
das letzte interessante spiel da - war black buccaneer, ne art tomb raider - was aber kaum beachtung bekam
 

Rising-Evil

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.02.2011
Beiträge
1.409
Reaktionspunkte
165
also ich fand den letzten Turok-Ableger eigentlich ganz gut, schade nur, dass das neue Jurassic-Park-Spiel kein Ego-Shooter ist :|
 

IceGamer

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
01.04.2007
Beiträge
245
Reaktionspunkte
13
Also mir persönlich können Spiele mit den meisten, der oben genennten Settings gestohlen bleiben...
Nur wenn das Spiel eine wirkliche Granate ist, durchweg sehr gute Bewertungen bekommt, würde ich mich dazu durchringen, es mal zu spielen... Denn ansonnsten find ich Spiele, in denen mich das Setting nicht überzeugt, ziemlich öde.

Ich würd's geil finden, wenn mal wieder ein Spiel in Afrika spielt. FarCry2 hats doch vorgemacht. Zwar war das Spiel echt grotten schlecht, die KI nervig etc., doch in Afrika Feuer legen, durch's hohe graß schleichen etc. hat viel spaß gemacht =)
 

nigra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.06.2007
Beiträge
1.236
Reaktionspunkte
148
Ich warte schon ewig auf ein neues Piratenspiel ala' "Age of pirates", wo man selbst in der Ego-Perspektive über die Meere schippern kann und die Karibik erkundet. Leider scheint dieses Genre nahezu ausgestorben. Gegen einen guten Western hätte ich auch nichts einzuwenden.
 
D

der-jan

Guest
also ich fand den letzten Turok-Ableger eigentlich ganz gut, schade nur, dass das neue Jurassic-Park-Spiel kein Ego-Shooter ist :|
ich fand den letzten turok auch nicht verkehrt, aber der dino anteil war halt sehr zurückgeschraubt da eben die dino zeit vorbei ist#
Ich warte schon ewig auf ein neues Piratenspiel ala' "Age of pirates", wo man selbst in der Ego-Perspektive über die Meere schippern kann und die Karibik erkundet. Leider scheint dieses Genre nahezu ausgestorben. Gegen einen guten Western hätte ich auch nichts einzuwenden.
also age of pirats hatte doch einen nachfolger mit aop2 oder nicht?
auf jeden fall wird da nix mehr kommen, akella hat die gleiche sache jetzt mehrfach gebracht, als erstes 2000 seadogs, dann 3 jahre später mit "fluch der karibik" und entsprechend rückenwind durch den film und dann weitere 3 jahre später mit aop...
irgendwann läuft sich das tot
 

HolyHerbert

Benutzer
Mitglied seit
11.04.2011
Beiträge
62
Reaktionspunkte
0
Das "echte" Mittelalter kommt irgendwie zu kurz. Rollenspiele scheinen ja oft so, aber ein realitätsnahes Mittelalter ohne Drachen, Feen und Magie gibts leider viel zu selten. Ein Beispiel wäre übrigens Assassins Creed 1. Wo ist das eigentlich geblieben?
 

HMCpretender

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.11.2010
Beiträge
846
Reaktionspunkte
39
Historische Epochen eignen sich oft nicht so gut für Rollenspiele wie erfundene. Damit will ich nicht sagen, dass es nicht ginge aber Rollenspiele funktionieren am besten in einem möglichst bunten, vielfältigen Setting, indem sich der Spieler gestalterisch austoben kann. Andere Genres (Strategie z.B.) haben es da leichter.
 

hermano

Benutzer
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
61
Reaktionspunkte
1
dieses unerträgliche Schattenfackern bei Red Dead Redemption! Es ist eine wahre Qual diese Rage-Engine!
 
Zuletzt bearbeitet:

Lightbringer667

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.05.2008
Beiträge
2.141
Reaktionspunkte
393
Ort
bei Stuttgart
Das "echte" Mittelalter kommt irgendwie zu kurz. Rollenspiele scheinen ja oft so, aber ein realitätsnahes Mittelalter ohne Drachen, Feen und Magie gibts leider viel zu selten. Ein Beispiel wäre übrigens Assassins Creed 1. Wo ist das eigentlich geblieben?

Vor allem die AC II, BH und REV sind ja in der Renaissance angesiedelt. Dieses Setting ist noch viel seltener als Mittelalter :)

Und das Mittelalter ist jetzt nicht wirklich soooo selten. z.B. Shogun I & II oder Medieval I & II, Age of Empires II, und unzählige Fantasy Spiele. "Echtes" Mittelalter zu spielen wäre furchtbar langweilig. Glanzvoll war damals gar nix. Ich sehe nicht, wo es da eine spannendes realistisches Setting für ein Spiel gäbe :B "Leibeigenen-Manager" oder "Kirchenreform - Das Klerikale Adventure", "Reisekönigtum - Manage deinen Hofstaat" :B
 

hifumi

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.12.2011
Beiträge
965
Reaktionspunkte
57
Ich würde sagen in die Liste könnte man auch noch ganz klar Steampunk, respektive Freilich auch noch weitere Genrevarianten wie Dieselpunk, etc. mit rein nehmen

Ehrlichgesagt fällt mir spontan überhaupt kein Steampunk Spiel ein, ausser vielleicht Arcanum. Je nachdem wie strikt man es sieht, könnten vielleicht einige Final Fantasy Teile noch in die Kategorie fallen. Was gibt es sonst noch?

Mein Lieblingsgenre allgemein ist Cyberpunk. In letzter Zeit hätten wir da zum Beispiel auch noch Frozen Synapse, auch wenn es in den Missionen selbst sehr abstrakt ist.
Hard Reset bezeichnet sich selbst auch als Cyberpunk. Die Stadt in der es spielt erinnert tatsächlich ein wenig an Blade Runner, aber der Rest... naja.
 
Oben Unten