Cyberpunk 2077: Entwickler haben keine Angst vor Half-Life: Alyx

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
692
Reaktionspunkte
35
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: Entwickler haben keine Angst vor Half-Life: Alyx gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Cyberpunk 2077: Entwickler haben keine Angst vor Half-Life: Alyx
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.086
Reaktionspunkte
7.064
Brauchen die auch nicht. VR ist immer noch nischig.

Eine Konkurrenz ist/wäre trotz anderen Settings nur RdR 2 und GTA VI.
 

chris74bs

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16.09.2018
Beiträge
223
Reaktionspunkte
51
Grundverschiedene Spiele, ausserdem wer hat schon VR?
Ich kenne eine Menge Leute oder Gamer und keiner spielt mit VR. Manche würden sich eher ne VR-Brille für Cyberpunk kaufen als HL überhaupt zu zocken, kann man zwar nicht verallgemeinern aber hat trotzdem etwas^^
 

OdesaLeeJames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
518
Reaktionspunkte
107
2 must have Titel. Wer sich VR leisten kann wird sich auch Cyberpunk holen. Da machen die zusätzlichen €50-60.- nichts mehr aus.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.086
Reaktionspunkte
7.064
Wie gesagt für Leute mit Familie und RL ist der Anschaffungswiderstand für VR schon noch erheblich und kein Ding was man mal so einfach nebenbei kauft. Das sind mehrere 100 EUR zusätzlich zum PC-Preis oder einer Aufrüstung und zusätzlich zu den Spielen die hier zu Buche schlagen. Und wenn ich von mir mal ausgehe: Ich kaufe mir wenn es soweit ist sicher nicht irgendein VR-Set was es gerade so gibt und was am Ende dank Geiz ist Geil Mentalität sogar möglichst billig sein soll sondern wenn schon dann gleich was Vernünftiges. Wer billig kauft kauft oft doppelt. Da lieber verzichte ich aktuell. Entweder vernünftig oder gar nicht ist meine Devise.

Aktuell würde mich von den VR-Sets z.B. hauptsächlich das HTC Vive Pro reizen. Und so ein Set ist eben noch preislich ordentlich hoch eingestuft.
 

Neawoulf

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.08.2003
Beiträge
6.509
Reaktionspunkte
2.745
Abgesehen vom Genre (SciFi 1st Person Singleplayer Actionspiel) haben beide ja auch an sich erstmal eine unterschiedliche Hardware-Zielgruppe, da Cyberpunk 2077 keinen VR-Support bieten wird, Half Life Alyx vorerst aber VR-exklusiv sein wird. Wenn beide gut werden, dann werde ich definitiv beide spielen. Wenn nicht ... dann halt nicht. Aber aktuell hab ich wenig Zweifel, dass beides großartige Spiele werden.


Aktuell würde mich von den VR-Sets z.B. hauptsächlich das HTC Vive Pro reizen. Und so ein Set ist eben noch preislich ordentlich hoch eingestuft.

Warum ausgerechnet die Vive Pro? Die basiert immer noch auf der alten Vive und hat daher auch immer noch einige von deren Schwächen (Linsen sollen z. B. nicht so toll sein und die Vive Controller sind jetzt auch schon ein paar Jahre alt). Die Index ist im Grunde in jeder Hinsicht besser und kostet sogar weniger. Zu teuer sind allerdings eigentlich aber beide, wenn man sie z. B. mit der Samsung Odyssey+ oder Rift S vergleicht, die weniger als die Hälfte kosten, aber weit mehr als die Hälfte an Qualität bieten. Wenn du nicht gerade günstig ne gebrauchte Vive Pro bekommen kannst, würde ich die Finger davon lassen.

Ich bin selbst aktuell wieder am grübeln, ob ich mir im Laufe des nächsten Jahres nicht die Index kaufe, wenn bis dahin nicht gerade etwas besseres für einen niedrigeren Preis angeboten oder zumindest angekündigt wird. Zwar auch teurer, als die meisten Headsets, aber wenn mal was kaputt gehen sollte nach Ablauf der Garantiezeit, kann man immerhin jedes Teil einzeln (Headset, Trackingstationen, Controller) nachkaufen und evtl. sogar aufrüsten, falls z. B. irgendwann ein Index Pro Headset kommen sollte oder eine bessere Version der Controller. Ist allerdings auch ein Punkt, der auf die Vive/Vive Pro zutrifft.

Preis/Leistungstechnisch sollte immer noch die Rift S optimal sein, hat allerdings einige Schwächen (Trackingbereich muss gut ausgeleuchtet sein und es gibt keine physische ipd-Anpassung. Leute mit besonders großem oder kleinem Pupillenabstand könnten daher ein unscharfes Bild haben/evtl. sogar schielen müssen).
 
Oben Unten