Cyberpunk 2077 bekommt spezielle Funktion f?r Content Creator

DavidMartin

Redakteur
Mitglied seit
07.10.2005
Beiträge
439
Reaktionspunkte
56
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077 bekommt spezielle Funktion für Content Creator gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Cyberpunk 2077 bekommt spezielle Funktion für Content Creator
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.473
Reaktionspunkte
4.252
Ort
Im schönen Franken
vorbildlich. die Funktion sollten viel mehr Spiele anbieten, gerade welche die viel gestreamt werden. Sowas kann ja auch nachgereicht werden, wenn der Entwickler vielleicht nicht damit gerechnet hat dass sein Spiel ein Twitch/YT-Dauerbrenner wird
 

MatthiasDammes

Redakteur
Mitglied seit
15.12.2010
Beiträge
9.069
Reaktionspunkte
5.520
Ort
Fürth
vorbildlich. die Funktion sollten viel mehr Spiele anbieten, gerade welche die viel gestreamt werden. Sowas kann ja auch nachgereicht werden, wenn der Entwickler vielleicht nicht damit gerechnet hat dass sein Spiel ein Twitch/YT-Dauerbrenner wird

Das Problem, was ich immer dabei sehe, ist, dass die Entfernung bestimmter Musikstücke das künstlerische Gesamtbild verfälscht.
Die Entwickler haben sich in der Regel ja etwas dabei gedacht, dass sie Lied XY in ihr Spiel eingebaut haben.
Hier im Fall von Cyberpunk mag das nicht so das Problem sein, wo es nur um die Bestückung der Radiosender geht und es zugleich 150 extra für das Spiel erstellter Tracks gibt, die das Fehlen von ein paar Lizenzsongs nicht weiter auffallen lassen.
Aber man stelle sich zum Beispiel mal ein Life is Strange ohne all die lizenzierten Stücke vor. Da geht ein Großteil der beabsichtigten Atmosphäre verloren.
 
L

LesterPG

Guest
vorbildlich. die Funktion sollten viel mehr Spiele anbieten, gerade welche die viel gestreamt werden. Sowas kann ja auch nachgereicht werden, wenn der Entwickler vielleicht nicht damit gerechnet hat dass sein Spiel ein Twitch/YT-Dauerbrenner wird
Erreicht man mit Musiklautstärke auf 0 stellen nicht das Gleiche ? :haeh:
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Sehr umsichtig von CDPR. Echt krass, was man als Spieleentwickler mittlerweile alles auf dem Radar haben muss.
 

Worrel

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
22.088
Reaktionspunkte
8.418
Das Problem, was ich immer dabei sehe, ist, dass die Entfernung bestimmter Musikstücke das künstlerische Gesamtbild verfälscht.
Die Entwickler haben sich in der Regel ja etwas dabei gedacht, dass sie Lied XY in ihr Spiel eingebaut haben.
Hier im Fall von Cyberpunk mag das nicht so das Problem sein, wo es nur um die Bestückung der Radiosender geht und es zugleich 150 extra für das Spiel erstellter Tracks gibt, die das Fehlen von ein paar Lizenzsongs nicht weiter auffallen lassen...
... man stelle sich zum Beispiel mal ein Life is Strange ohne all die lizenzierten Stücke vor. Da geht ein Großteil der beabsichtigten Atmosphäre verloren.

Oder Brütal Legend ...
 
L

LesterPG

Guest
Ich finde es schade das beigefügte Musik nicht Lebenslang an das Spiel gebunden werden, ich würde lieber im Vorfeld ganz auf ein Stück verzichten als a la GTA nach n Jahren es plötzlich nicht mehr zu haben. :rolleyes:
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Ich finde es schade das beigefügte Musik nicht Lebenslang an das Spiel gebunden werden, ich würde lieber im Vorfeld ganz auf ein Stück verzichten als a la GTA nach n Jahren es plötzlich nicht mehr zu haben. :rolleyes:

Ja, das ist nun wirklich totaler Kokolores. Ist eine Sache, wenn man Musik nur so lizenziert, dass es fürs Streamen und dergleichen nicht freigegeben ist. Aber das es nur eine zeit lang im Spiel verfügbar ist und dann nicht mehr ist ein bescheidener Deal und sollte ganz klar zur Abwertung des Spiels führen und muss meiner Meinung nach mit einem Warnhinweis beim Kauf signalisiert werden!
 
L

LesterPG

Guest
Ja, das ist nun wirklich totaler Kokolores. Ist eine Sache, wenn man Musik nur so lizenziert, dass es fürs Streamen und dergleichen nicht freigegeben ist. Aber das es nur eine zeit lang im Spiel verfügbar ist und dann nicht mehr ist ein bescheidener Deal und sollte ganz klar zur Abwertung des Spiels führen und muss meiner Meinung nach mit einem Warnhinweis beim Kauf signalisiert werden!
Das dumme ist halt das sowas erst Jahre später bekannt wird. :pissed:
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Das dumme ist halt das sowas erst Jahre später bekannt wird. :pissed:

Würde mich nicht wundern, wenn das ein Fall für den Verbraucherschutz ist. Das ist ein (derzeit noch) sehr ungewöhnlicher Produktmangel und das gar nicht oder nur im Kleingedruckten zu kommunizieren ist vermutlich nicht ausreichend!
 

MaxHacks

Benutzer
Mitglied seit
19.03.2019
Beiträge
58
Reaktionspunkte
17
Ich weiß ja nicht welchen Text ihr gelesen habt aber niemand sagt das die Musik nicht immer an das spiel gebunden ist.
Es wird lediglich ausgesagt das Content-Creator Musik deaktivieren können die zwar für das Spiel lizensiert wurde aber nicht für das Streamen.
Somit ist es möglich das Spiel zu streamen ohne das man Gefahr läuft das die Streams entfernt oder gemutet werden.
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Ich weiß ja nicht welchen Text ihr gelesen habt aber niemand sagt das die Musik nicht immer an das spiel gebunden ist.
Es wird lediglich ausgesagt das Content-Creator Musik deaktivieren können die zwar für das Spiel lizensiert wurde aber nicht für das Streamen.
Somit ist es möglich das Spiel zu streamen ohne das man Gefahr läuft das die Streams entfernt oder gemutet werden.

Dabei ging es um GTA. Dort wurden aus Lizenzgründen Songs Jahre nach Release entfernt. Die Songs wurden nur befristet lizenziert für das Spiel.
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
388
Ich habe noch nie ein Musikstück direkt aus einem Game Stream mitgeschnitten. Alleine schon wegen dem Gamesound und dem Gequatsche des Streamers. Wer bitte will so seine Musik hören? Aber wenn z.B. ein Musikstück in einem Stream lief, das mir gefiel, dann habe ich schon des Öfteren gefragt wie der Titel heißt und wer der Interpret ist, um mir das dann später zu kaufen. Meistens als MP3 von Amazon.

Streams wären doch eigentlich eine super Werbemöglichkeit für die Musikindustrie. Das Beste wäre, wenn es einfach eine Kaufoption für den Titel gäbe, den man gerade hört. Zum Beispiel ein kleines Notensymbol, das einen direkt zum Angebot auf Amazon führt, wenn man darauf klickt. Stattdessen wird man auf Twitch mit sinnloser Werbung zugeballert und Amazon unternimmt alles, um Werbeblocker auszuhebeln. Ich schaue daher inzwischen sowieso kaum noch Streams.
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Streams wären doch eigentlich eine super Werbemöglichkeit für die Musikindustrie.

Viele Musiker in meinem Bekanntenkreis würden das wohl anders sehen. Das letzte was die wollen, sind noch mehr Gelegenheiten, bei denen ihre Musik gespielt wird, ohne sie dafür zu entlohnen.

Gab da auch dieses Restaurant, dass Musiker suchte, die umsonst bei Ihnen für die Gäste spielen. Wäre ja eine gute Werbung...
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.942
Reaktionspunkte
995
Ich finde es schade das beigefügte Musik nicht Lebenslang an das Spiel gebunden werden, ich würde lieber im Vorfeld ganz auf ein Stück verzichten als a la GTA nach n Jahren es plötzlich nicht mehr zu haben. :rolleyes:

Ja, das ist nun wirklich totaler Kokolores. Ist eine Sache, wenn man Musik nur so lizenziert, dass es fürs Streamen und dergleichen nicht freigegeben ist. Aber das es nur eine zeit lang im Spiel verfügbar ist und dann nicht mehr ist ein bescheidener Deal und sollte ganz klar zur Abwertung des Spiels führen und muss meiner Meinung nach mit einem Warnhinweis beim Kauf signalisiert werden!

Na ja, für eine lebenslange Lizensierung gehören aber nun mal zwei.

Was machst du wenn die Lizenzgeber Seite keine "ewige" Lizenz anbietet? Wird ja auch nicht jeder gerne machen, ist es doch ein Hebel da ein paar Jahre später noch mal nachzuverhandeln.

Ist also nicht unbedingt die Schuld vom Entwickler/Publisher wenn die Lizenz nicht ewig gilt. Eventuell war sie nicht verfügbar in der Form oder zu einem wirklich abartigen Preis.
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Na ja, für eine lebenslange Lizensierung gehören aber nun mal zwei.

Was machst du wenn die Lizenzgeber Seite keine "ewige" Lizenz anbietet? Wird ja auch nicht jeder gerne machen, ist es doch ein Hebel da ein paar Jahre später noch mal nachzuverhandeln.

Ist also nicht unbedingt die Schuld vom Entwickler/Publisher wenn die Lizenz nicht ewig gilt. Eventuell war sie nicht verfügbar in der Form oder zu einem wirklich abartigen Preis.

Das ist ja unbenommen. Der Publisher sollte in so einem Fall dann entweder andere Stücke lizenzieren oder wenn es wirklich zeitlich befristete Lizenzen dann im Spiel gibt (ich finde das nicht grundsätzlich illegitim), dies ganz klar beim Kauf kommunizieren müssen! Das ist bei weitem keine gängige Praxis bis jetzt und kam für viele Spieler sicher überraschend. Und dieser fehlende Hinweis ist das, was mir sauer aufstößt. Es wurde den Spielern schwer bis unmöglich gemacht, beim Kauf eine informierte Entscheidung zu treffen.
 

MaxHacks

Benutzer
Mitglied seit
19.03.2019
Beiträge
58
Reaktionspunkte
17
Dabei ging es um GTA. Dort wurden aus Lizenzgründen Songs Jahre nach Release entfernt. Die Songs wurden nur befristet lizenziert für das Spiel.

Achso okay danke für die Info. Aber ist das nicht das gleich wie mit der Lizensierung bei Games für nur eine Konsolengeneration.
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
388
Viele Musiker in meinem Bekanntenkreis würden das wohl anders sehen. Das letzte was die wollen, sind noch mehr Gelegenheiten, bei denen ihre Musik gespielt wird, ohne sie dafür zu entlohnen.

Gab da auch dieses Restaurant, dass Musiker suchte, die umsonst bei Ihnen für die Gäste spielen. Wäre ja eine gute Werbung...

Ist ja wohl ein himmelweiter Unterschied, ob ich irgendwo spiele oder dort nur meine Musik ("vom Band") läuft. Ich würde aber sagen, wer nicht will der hat offenbar schon genug Geld. Kleinere Künstler organisieren sich inzwischen nicht ohne Grund über freie Labels wie Monstercat, weil sie genau wissen, was passiert, wenn ihr Track plötzlich in Rocket League läuft.

Die Strategie Deiner Bekannten geht hingegen nur auf, wenn sie in der TOP 10 vertreten sind.
 
L

LesterPG

Guest
Was machst du wenn die Lizenzgeber Seite keine "ewige" Lizenz anbietet? Wird ja auch nicht jeder gerne machen, ist es doch ein Hebel da ein paar Jahre später noch mal nachzuverhandeln.

Ist also nicht unbedingt die Schuld vom Entwickler/Publisher wenn die Lizenz nicht ewig gilt. Eventuell war sie nicht verfügbar in der Form oder zu einem wirklich abartigen Preis.
Wie McTrevor schon sagte, dann nicht lizensieren sich für was anderes entscheiden und fertig ist die Laube.

Vielleicht führt es dann sogar zum umdenken wenn kein Spiel solche Lizenzen mehr anfasst. :rolleyes:
 

McTrevor

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
08.01.2008
Beiträge
177
Reaktionspunkte
218
Die Strategie Deiner Bekannten geht hingegen nur auf, wenn sie in der TOP 10 vertreten sind.

Das halte ich für ein Gerücht.

Abgesehen davon machen die überwiegend Metal-Musik. Da steigt keiner ein, der damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will. :B
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.089
Reaktionspunkte
3.661
Achso okay danke für die Info. Aber ist das nicht das gleich wie mit der Lizensierung bei Games für nur eine Konsolengeneration.
Was meinst du damit? Welche Games werden nur für eine Konsolengeneration lizensiert?

Ähnlich wie mit Musik verhält es sich aber z.B. auch mit Lizenzen für Autos. Sega hat die Ferrari Lizenz auch nur zeitweise gehabt, deswegen mussten sie das Spiel Outrun (2006) dann komplett vom Markt nehmen.
 
L

LesterPG

Guest
Was meinst du damit? Welche Games werden nur für eine Konsolengeneration lizensiert?

Ähnlich wie mit Musik verhält es sich aber z.B. auch mit Lizenzen für Autos. Sega hat die Ferrari Lizenz auch nur zeitweise gehabt, deswegen mussten sie das Spiel Outrun (2006) dann komplett vom Markt nehmen.
Ich finde solche Dinge insgesamt unmöglich, egal ob Musik oder andere Markenrechte, man kann doch auch ein Geschäftsmodel nehmen wo z.B. Anteilig zur Verkaufsmenge Geld nachfließt.
So treten sie schlußendlich nur den Endkunden in die Weichteile. :$
 

fud1974

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
1.942
Reaktionspunkte
995
Wie McTrevor schon sagte, dann nicht lizensieren sich für was anderes entscheiden und fertig ist die Laube.

Vielleicht führt es dann sogar zum umdenken wenn kein Spiel solche Lizenzen mehr anfasst. :rolleyes:

Da dürfte es halt schwierig sein, oftmals ist es gerade die Musik die da auch "tragend" ist, was wäre GTA Vice City ohne die Klassiker der 80er Jahre im Radio..

Wie piefig die Rennspielfreunde reagieren wenn nicht die Original-Autos im Spiel sind, ist ja auch bekannt, das wird bestenfalls toleriert bei reinen Arcade Racern.. manchmal.

Also da können sich die Gamer auch mal ruhig selber an die Nase fassen.

Ich finde solche Dinge insgesamt unmöglich, egal ob Musik oder andere Markenrechte, man kann doch auch ein Geschäftsmodel nehmen wo z.B. Anteilig zur Verkaufsmenge Geld nachfließt.
So treten sie schlußendlich nur den Endkunden in die Weichteile. :$

Wie gesagt, da gehören immer zwei zu. Ich denke manchmal können sich die Lizenznehmer das nicht aussuchen was für ein Lizenzmodell da angeboten wird.

Ich finde das auch blöd, aber manches fällt wohl halt unter "Realitäten..."
 

1xok

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.06.2016
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
388
Das halte ich für ein Gerücht.

Abgesehen davon machen die überwiegend Metal-Musik. Da steigt keiner ein, der damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will. :B

Dann macht es doch überhaupt keinen Sinn. Die Regeln nutzen der Top 100. Der Rest guckt in die Röhre und Hobby Musiker sowieso. 99,999% der Interpreten bleiben unbekannt. Wenn Dein Song nicht ständig im Radio läuft hast Du von den Regeln einfach nichts. Ich höre viel Independent und Nischenmusik. Die höre ich immer zuerst bei anderen und kaufe sie mir dann. Im Radio oder den typischen Vertriebskanälen der großen Labels habe ich meine Musik noch nie gehört. Meine zweite Quelle sind Computerspiele, wo ich bei manchen Spielen sogar eigentlich nur den OST konsumiere.

Deine Bekannten können sich ja freuen, wenn ich irgendwann mal irgendwo eines ihrer Stücke höre. Sehr wahrscheinlich wird das aber nie passieren. Und wenn sie für das erste mal auch noch vergütet werden sollen, ist es praktisch ausgeschlossen. Sie können dann im Grunde auch ganz auf die Veröffentlichung ihrer Musik verzichten. Niemand bezahlt Dich dafür, dass er Dir seine Aufmerksamkeit schenkt. Ich würde nicht einmal für Metallica bezahlen, wenn ich sie nicht bereits kennen würde. Die meiste Musik, die ich zum ersten mal höre, vergesse ich danach wieder.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

LesterPG

Guest
Wie piefig die Rennspielfreunde reagieren wenn nicht die Original-Autos im Spiel sind, ist ja auch bekannt, das wird bestenfalls toleriert bei reinen Arcade Racern.. manchmal."
Gerade hier hat Rockstar aber sehr gut die Kurve bekommen.
Keine Fahrzeuglizenzen, aber hunderte von Fahrzeugen die im Endeffekt jeder erkennt in dem sie leicht abgewandelt wurden obwohl sie stellenweise sogar einen ähnlichen Namen tragen.

Ich denke auch das sie aus den 80ern mehr Musik hätten bekommen können, vielleicht eher aus Reihe 2 aber trotzdem dazu passend.
Angesichts der Masse an Stücken scheint das eingeschränkte Lizenzmodel ja wohl auch nicht so stark verbreitet sein, ansonsten hätte es ja dort ein Tabularaza gegeben. ;)
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.306
Reaktionspunkte
6.717
Ort
Glauchau
Die Tophits machen aber die 80er aus. B und C-Stücke klingen teils auch gut. Das ist aber bei weitem nicht immer der Fall
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.142
Reaktionspunkte
3.701
Das halte ich für ein Gerücht.

Abgesehen davon machen die überwiegend Metal-Musik. Da steigt keiner ein, der damit seinen Lebensunterhalt bestreiten will. :B
Ich denke, das ist wohl einfach so ein Musikerding. Mein Bruder ist selbst Musiker...hochgradig talentiert, Multiinstrumentalist, aber seine Bekanntheit beschränkt sich auf mich, seine Frau und die Kiddies in seiner Heimgruppe. :B Trotzdem würde er nie wollen, dass seine Musik irgendwo "kostenlos" abgespielt wird, ohne dass er dafür entlohnt wird.
 
Oben Unten