Cyberpunk 2077: Analysten gehen von mehr als 20 Millionen verkauften Exemplaren aus

AndreLinken

Benutzer
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
91
Reaktionspunkte
33
Jetzt ist Deine Meinung zu Cyberpunk 2077: Analysten gehen von mehr als 20 Millionen verkauften Exemplaren aus gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Cyberpunk 2077: Analysten gehen von mehr als 20 Millionen verkauften Exemplaren aus
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.907
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Also 20 Millionen auf allen Plattformen.
Wenn man nur mal davon ausgeht das sich C2077 auf PC sehr Hochgeschätzt 8-10 Millionen mal verkauft, dann dürfte man dann auch locker mit 30 Millionen Raubkopien schätzen., wenn man die komplette TW Reihe mal zum Vergleich als Beispiel nimmt.
GOG mag für einige eine tolle Sache sein, für CDP rein wirtschaftlich allerdings in meinen Augen ein mittleres Desaster wenn man sieht was da andere Studios finanziell aus weniger rausholen, eben wegen Kopierschutz und Bindung usw.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.839
Reaktionspunkte
54
Ich glaube, die Rechnung ist deutlich komplexer!

Sicher wird es mehr Kopien geben, aber nicht jeder von denen hätte es bei einem 100% sicheren DRM auch gekauft.
Ich denke von den Kopienutzer wird es sicherlich einige Spätkäufer geben, wenn es ihnen gefällt.
Die wenigsten Werden das dann wirklich durchzocken, für viele ist es eher ein Sammeln bzw. die Befriedigung es hätten spielen zu können.

Genau so fing es bei mir, äh natürlich bei einem Freund :B vor zig Jahren bzw. Jahrzehnten (man wie die Zeitvergeht) auch an.
Es lag mit Sicherheit nicht an mangenden Gelegenheiten,
sondern weil mir klar war, dass es weitere solche guten Games auf Dauer nur mit Unterstützung geben kann.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.907
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Von den Raubkopier Nutzern wird es zu 98% niemanden geben der es auch Legal kauft. Wieso auch? Es gibt keinen Grund. Weil CDP zu dumm ist, nein sagen wir es mal so, wegen ihrer eigenen Plattform es sich nicht erlauben kann einen Grund mit Einzubinden.
Man kann es auch ganz so sagen wie es ist, wer auf GOG AAA Spiele Released, der hat ein Massives Problem mit Raubkopien. Und genau deshalb hat GOG auch keine wirklichen AAA Spiele im Angebot. Die Publisher wollen eben Geld sehen. Und nur darum geht es.
Das ist der Erfolg von Steam, das ist der jetzige Erfolg von Epic und das wird der Untergang von GOG sein. Es geht eben ums Geld und um nichts anderes.
 
R

Robertius

Guest
Wenn das Spiel ein Hit wird, sollten eigentlich schon allein die Konsolen die 20 Millionen schaffen. Selbst manch ein Exklusivspiel hat ja schon 10 geknackt und die verkaufen sie selten so gut wie die großen Multis, da sollte ein potentieller Kracher auf mehreren Konsolen locker 20 schaffen. RDR2 hat ja auch 25 im ersten Jahr nur auf den Konsolen geschafft.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.972
Reaktionspunkte
6.766
Wenn das Spiel ein Hit wird, sollten eigentlich schon allein die Konsolen die 20 Millionen schaffen. Selbst manch ein Exklusivspiel hat ja schon 10 geknackt und die verkaufen sie selten so gut wie die großen Multis, da sollte ein potentieller Kracher auf mehreren Konsolen locker 20 schaffen. RDR2 hat ja auch 25 im ersten Jahr nur auf den Konsolen geschafft.

20 millionen im ersten jahr kann ich mir - stand heute - nur schwer vorstellen. dafür hat witcher 3 ganze 4 jahre gebraucht.
aber wir werden sehen: könnte unter anderem auch davon abhängen, ob cd projekt direkt zum launch der next-gen-konsolen eine umsetzung am start hat.
würde nicht mal ausschließen, dass der launch des spiel deshalb noch auf ende 2020 verschoben wird.
 
R

Robertius

Guest
20 millionen im ersten jahr kann ich mir - stand heute - nur schwer vorstellen. dafür hat witcher 3 ganze 4 jahre gebraucht.
aber wir werden sehen: könnte unter anderem auch davon abhängen, ob cd projekt direkt zum launch der next-gen-konsolen eine umsetzung am start hat.
würde nicht mal ausschließen, dass der launch des spiel deshalb noch auf ende 2020 verschoben wird.

Tatsächlich 4 Jahre? Mir war nur bekannt, dass sie 4 Millionen in 2 Wochen verkauft haben. Aber RDR2 hats wie gesagt auch ohne Pc in einem Jahr geschafft.
Ich glaube so manch einer würde sehr gerne seine Spiele nach auf Ende 2020 schieben, besonders wohl Sony mit TLOU 2 und Ghots of Toshiba (kanns mir nicht merken). Aber geh mal davon aus, dass sie alle, also auch Cyberpunk, sofort zum Start der PS5 als "Super Duper Hastenichtgesehen" Version erscheinen werden, um gleich nochmal abzukassieren, Abwärtskompatibilität hin oder her. Irgendein Zückerchen werden die Beilegen, ums wieder zum Vollpreis verkaufen zu können und wenn es nur Auflösung und FPS sind.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
20 millionen im ersten jahr kann ich mir - stand heute - nur schwer vorstellen. dafür hat witcher 3 ganze 4 jahre gebraucht.
aber wir werden sehen: könnte unter anderem auch davon abhängen, ob cd projekt direkt zum launch der next-gen-konsolen eine umsetzung am start hat.
würde nicht mal ausschließen, dass der launch des spiel deshalb noch auf ende 2020 verschoben wird.
Aber für den Hexer hatte CDPR keinen Keanu Reeves am Start. :B Die PR-Maschine läuft und das besser, als beim Hexer. Allein deswegen dürfte sich Cyberpunk deutlich besser , bzw. schneller verkaufen.
 
R

Robertius

Guest
Aber für den Hexer hatte CDPR keinen Keanu Reeves am Start. :B Die PR-Maschine läuft und das besser, als beim Hexer. Allein deswegen dürfte sich Cyberpunk deutlich besser , bzw. schneller verkaufen.

Wenn das alles nur an Namen und der PR hängen würde, dann müsste Kojima gleich am ersten Tag 10 Millionen Death Stranding verkaufen :-D
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.979
Reaktionspunkte
6.740
Wenn das alles nur an Namen und der PR hängen würde, dann müsste Kojima gleich am ersten Tag 10 Millionen Death Stranding verkaufen :-D
Norman Reedus kann man wohl schlecht mit Reeves gleichziehen. Reeves ist ein seit 30 Jahren sehr bekanntes Gesicht, während Reedus vor The Walking Dead nicht sonderlich populär war. Wer von beiden Akteure mehr Zugkraft hat steht wohl außer Frage. ;)
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.972
Reaktionspunkte
6.766
Wenn das alles nur an Namen und der PR hängen würde, dann müsste Kojima gleich am ersten Tag 10 Millionen Death Stranding verkaufen :-D

man darf auf jeden fall gespannt sein, wie sich ein titel verkauft, von dem auch ein paar tage vor release noch immer keiner so richtig weiß, worum es eigentlich geht und vor allem wie er sich spielt.
dass verkaufszahlen im millionenbereich zumindest angepeilt (und imo auch erreicht) werden, steht ja ohnehin außer frage.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.500
Reaktionspunkte
3.414
Reeves ist ein seit 30 Jahren sehr bekanntes Gesicht, während Reedus vor The Walking Dead nicht sonderlich populär war.

Nicht nur das. Ein riesiger Werbevorteil von Reeves ist ja, dass er immer gleich aussieht!
Das vereinfacht den Wiedererkennungswert deutlich.

timeline.jpg

Ok, dafür ist der Nachteil natürlich, dass er auch nur diesen einen Gesichtsausdruck spielen kann. :D
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.979
Reaktionspunkte
6.740
Nicht nur das. Ein riesiger Werbevorteil von Reeves ist ja, dass er immer gleich aussieht!
Das vereinfacht den Wiedererkennungswert deutlich.

Anhang anzeigen 17911

Ok, dafür ist der Nachteil natürlich, dass er auch nur diesen einen Gesichtsausdruck spielen kann. :D
Und wieder erstaunt es mich dass er - natürlich auf die echten Bilder bezogen ^^ - optisch einfach nicht altert. :O
 
R

Robertius

Guest
Norman Reedus kann man wohl schlecht mit Reeves gleichziehen. Reeves ist ein seit 30 Jahren sehr bekanntes Gesicht, während Reedus vor The Walking Dead nicht sonderlich populär war. Wer von beiden Akteure mehr Zugkraft hat steht wohl außer Frage. ;)
Das gleicht Kojima mit PR wieder locker aus :-D


man darf auf jeden fall gespannt sein, wie sich ein titel verkauft, von dem auch ein paar tage vor release noch immer keiner so richtig weiß, worum es eigentlich geht und vor allem wie er sich spielt.
dass verkaufszahlen im millionenbereich zumindest angepeilt (und imo auch erreicht) werden, steht ja ohnehin außer frage.
Durch die enorme PR und halt auch Promis als Zugpferd, sowie vielen Kojima/Sony Fans würde es sich selbt mit einer 5-6/10 ein paar Millionen mal verkaufen. Mit guten Wertungen sollten denke ich so 8-10 Millonen Verkäufe drin sein, natürlich nur, wenn es nicht zu speziell/nischig wird wie z.B. ein Bloodborne.
 
Zuletzt bearbeitet:

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.839
Reaktionspunkte
54
Und wieder erstaunt es mich dass er - natürlich auf die echten Bilder bezogen ^^ - optisch einfach nicht altert. :O
Abwarten !
Auf der Arbeit hatten wir auch so einen Fall (ich kannte den Jahrzente nur in "alt"), der war dann aber innerhalb nur wenigen Jahren optisch so extrem gealtert das man gemeint hat das waren Jahrzehnte ! :confused:
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Und wieder erstaunt es mich dass er - natürlich auf die echten Bilder bezogen ^^ - optisch einfach nicht altert. :O
Das sind doch alles echte Bilder von Keanu Reeves. :confused:


:B

Wenn das alles nur an Namen und der PR hängen würde, dann müsste Kojima gleich am ersten Tag 10 Millionen Death Stranding verkaufen :-D
Deswegen macht man ja aber PR. Die Vorbestellungen für Cyberpunk 2077 liefen ja schon an und explodierten förmlich nach dem E3-Auftritt. Und das lag mit Sicherheit unter anderem an Keanu Reeves und CDPRs PR-Maschine.
 
Zuletzt bearbeitet:

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.907
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Deswegen macht man ja aber PR. Die Vorbestellungen für Cyberpunk 2077 liefen ja schon an und explodierten förmlich nach dem E3-Auftritt. Und das lag mit Sicherheit unter anderem an Keanu Reeves und CDPRs PR-Maschine.
Ach ja? hast du konkrete zahlen was es schon an Vorbestellungen gibt?
Ganz ehrlich, ein K.R. oder sonst ein bekannter ViP interessiert mich absolut Null, denn ob das Spiel gut wird hängt doch damit nicht zusammen. Das kann man natürlich ganz gut verkaufen an irgendwelchen Ahnungslosen, aber sonst? Und ja, PR konnte CDPR schon immer Top, vor allem wenn es darum geht eigene Fehler auszubügeln, da macht denen so schnell keiner etwas vor.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Ach ja? hast du konkrete zahlen was es schon an Vorbestellungen gibt?
Nein, ich habe keine konkreten Zahlen. Aber dass das Game nur wenigen Stunden nach nach Beginn der Vorbestellungsphase auf Platz 1 der Bestseller bei Steam gelandet ist, dürfte zumindest eines zeigen: Die Leute wollen es. Wie hoch genau die Zahlen ausfallen, weiß man nicht.

Steam Vorbestellung

Übrigens war jede 3. Vorbestellung bei GoG getätigt worden:
GoG Vorbestellung

Ganz ehrlich, ein K.R. oder sonst ein bekannter ViP interessiert mich absolut Null,
Surprise! Du bist nicht der Nabel der Welt und was dich persönlich interessiert oder nicht, ist für dieses Thema völlig unwichtig. Fakt ist nun mal, dass die PR-Maschine von CDPR und damit auch Keanu Reeves maßgeblich zu den mit Sicherheit hohen Vorbestellungen führten. Umsonst haben die Jungs den Mann da nicht auf die Bühne gestellt. Immerhin ist vom Spiel selbst bisher nur ein kleiner Bruchteil zu sehen gewesen.

denn ob das Spiel gut wird hängt doch damit nicht zusammen.
Korrekt. Aber Qualität allein ist längst kein Garant mehr für Erfolg. Es gab in der Vergangenheit genug qualitativ hochwertige Games, die sich nicht gut verkauften und untergingen. Allerdings tut das doch auch gar nichts zur Sache. Es geht um die Zahlen und nicht um die Qualität des Spiels. Die Qualität des Spiels kann man noch gar nicht abschätzen.

Und ja, PR konnte CDPR schon immer Top, vor allem wenn es darum geht eigene Fehler auszubügeln, da macht denen so schnell keiner etwas vor.
Und was ist jetzt so schlimm daran, Fehler auszubügeln? Wenn ich an The Witcher 3 denke, war der Support für dieses Spiel absolut vorbildlich und ohne Beanstandung. Oder was genau willst du mir damit jetzt sagen?
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.907
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Fakt ist nun mal, dass die PR-Maschine von CDPR und damit auch Keanu Reeves maßgeblich zu den mit Sicherheit hohen Vorbestellungen führten. Umsonst haben die Jungs den Mann da nicht auf die Bühne gestellt. Immerhin ist vom Spiel selbst bisher nur ein kleiner Bruchteil zu sehen gewesen.
Hast du dafür irgendwelche Handfesten Beweise? NEIN.
Das ein VIP etwas an Bekanntheit bietet und Fans des VIP da zuschlagen, warum auch immer, möchte ich gar nicht ausschlagen, aber das jenes Spiel Gute Vorbesteller in der Gamer Branche hat, hat doch eher mit dem davor, also TW zu tun und dem eh gutem PR des Studios, aber bestimmt nicht an K.R., zumal er als Schauspieler eh nur Mittelmaß ist, aber und da gebe ich dir recht, recht Großes Fan Potenzial hat. Aber als Gamer ist mir das egal, spielt keine Rolle. Aber auch da stimme ich dir zu, so wie ich denkt eben nicht jeder.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.972
Reaktionspunkte
6.766
Durch die enorme PR und halt auch Promis als Zugpferd, sowie vielen Kojima/Sony Fans würde es sich selbt mit einer 5-6/10 ein paar Millionen mal verkaufen. Mit guten Wertungen sollten denke ich so 8-10 Millonen Verkäufe drin sein, natürlich nur, wenn es nicht zu speziell/nischig wird wie z.B. ein Bloodborne.

keine ahnung ehrlich gesagt. dass es in die millionen gehen müsste, ist logisch. ob jetzt 3,4,5 oder doch vielleicht sogar noch deutlich mehr? wir werden (vielleicht) sehen.
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Hast du dafür irgendwelche Handfesten Beweise? NEIN.
Hast du Gegenbeweise? Letztlich sagst du nur "Nö, stimmt nicht, weil...ich sehe das anders."

Keanu Reeves gehört aber in dem Fall zur PR-Maschine von CDPR. Vergiss das nicht. Sie werben mit ihm für das Spiel. Nicht umsonst, trägt er doch maßgeblich zur PR-Kampagne bei. Wenn er - wie du sagst - gar nicht so viel Einfluss hat, warum dann sein Bühnenauftritt? Glaubst du ernsthaft, CDPR hat ihn nur auf die Bühne gestellt, weil sie mal gucken wollten, was dann passiert? Die wussten genau, was passiert. Ohne ihn wäre die PR längst nicht so erfolgreich gewesen. Das kann ich dir versichern.

Es ist doch völlig unwichtig, was du persönlich davon hältst oder ob er ein guter oder nur mittelmäßiger Schauspieler ist.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.979
Reaktionspunkte
6.740
Hast du Gegenbeweise? Letztlich sagst du nur "Nö, stimmt nicht, weil...ich sehe das anders."

Keanu Reeves gehört aber in dem Fall zur PR-Maschine von CDPR. Vergiss das nicht. Sie werben mit ihm für das Spiel. Nicht umsonst, trägt er doch maßgeblich zur PR-Kampagne bei. Wenn er - wie du sagst - gar nicht so viel Einfluss hat, warum dann sein Bühnenauftritt? Glaubst du ernsthaft, CDPR hat ihn nur auf die Bühne gestellt, weil sie mal gucken wollten, was dann passiert? Die wussten genau, was passiert. Ohne ihn wäre die PR längst nicht so erfolgreich gewesen. Das kann ich dir versichern.
Mit ziemlicher Sicherheit. Es reicht doch schon zu sehen wie sein Stern in den letzten Jahren wieder aufgeblüht ist. Von John Wick 1 zu John Wick 3 haben sich die Einspielergebnisse vervielfacht, sein Voice-Acting im letzten "Toy Story" wurde vielfach gefeiert, ein neuer Matrix-Film mit ihm ist in der Mache, und sogar Marvel/Disney reisst sich um ihm, die wollen ihn längst für einen ihrer neuen Streifen verpflichten.

Was man von seinem Schauspieltalent hält ist zweitrangig, er zieht (wieder) die Massen an wie zu seinen alten besten Zeiten. CDPs Cyberpunk 2077-PR-Strategie war ungemein clever - und von Glück gezeichnet, es grenzt schon an ein kleines Wunder dass er überhaupt die Zeit hatte ins Spiel integriert zu werden.
 

Bonkic

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
34.972
Reaktionspunkte
6.766
Hast du dafür irgendwelche Handfesten Beweise? NEIN.

cdpr hat mit reeves' auftritt und dem möglicherweise gekauften zwischenrufer einen DER e3-momente geschaffen. spannend vermutlich in erster linie für den us-markt, wo cdpr bis dato nicht ganz so bekannt war. das wird sich schon in preorders auszahlen, auch wenn mans natürlich nie genau beziffern kann. leider erfahren wir solche zahlen ja eigentlich nie.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.907
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Mit ziemlicher Sicherheit. Es reicht doch schon zu sehen wie sein Stern in den letzten Jahren wieder aufgeblüht ist. Von John Wick 1 zu John Wick 3 haben sich die Einspielergebnisse vervielfacht, sein Voice-Acting im letzten "Toy Story" wurde vielfach gefeiert, ein neuer Matrix-Film mit ihm ist in der Mache, und sogar Marvel/Disney reisst sich um ihm, die wollen ihn längst für einen ihrer neuen Streifen verpflichten.
.
Also J.W. 1 fand ich noch gerade so Okey. 2 und 3 einfach nur ein Sinnloses Gemetzel ohne Hirn und Verstand. Einfach nur Grausam. Das hat weder mit Schauspielkunst noch mit irgendwelchen Darstellungen zu tun. Einfach nur blödes Gemetzel. Er lebt eben einfach noch von Matrix. Und davon wohl noch sehr gut. Sei ihm auch gegönnt.
Ich selbst gehe gerne mal in einen Film oder sehe mir einen an wo dran steht>der Schauspieler/in ist dabei. Aber er ist bestimmt keiner davon. Das aber, natürlich rein Persönlich, das ist logisch und klar. Unter den Top 100 würde der bei mir nicht auftauchen. Nicht weil ich ihn nicht mag, sondern weil er außer Matrix einfach nichts besonderes gemacht hat. Und selbst da gab es mindest zwei bessere(C.A.Moss und vor allem L.Fishburne). Selbst in Vernetzt hat er sich teils dumm angesehen. Und das war ein Top Film. Aber, wie gesagt, nur meine p. Meinung zu ihn als Schauspieler. Ein Game nur wegen ihm oder auch eben enderen VIP würde ich mir nicht kaufen, da habe ich andere Prioritäten.
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.839
Reaktionspunkte
54
cdpr hat mit reeves' auftritt und dem möglicherweise gekauften zwischenrufer einen DER e3-momente geschaffen. spannend vermutlich in erster linie für den us-markt, wo cdpr bis dato nicht ganz so bekannt war. das wird sich schon in preorders auszahlen, auch wenn mans natürlich nie genau beziffern kann. leider erfahren wir solche zahlen ja eigentlich nie.
Ich mag KR in seinen Rollen, aber ein Kaufgrund wär er wohl für die wenigsten europäischen Spieler.

Bezüglich den US Markt könnte ich mir das aber sehr gut vorstellen, die Amis ticken da ja etwas anders, für die ist ja bereits "Pro US" sozusagen ein patriotischer Kaufgrund und Filme gehen da ja auch erst wenn sie amerikanisiert wurden.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
14.907
Reaktionspunkte
3.974
Ort
Braunschweig
Bezüglich den US Markt könnte ich mir das aber sehr gut vorstellen, die Amis ticken da ja etwas anders, für die ist ja bereits "Pro US" sozusagen ein patriotischer Kaufgrund und Filme gehen da ja auch erst wenn sie amerikanisiert wurden.
Das ist das andere. Gog und auch TW ist im US Land so gut wie Unbekannt, bzw. interessiert dort überhaupt niemanden. Deshalb verstehe ich auch das ganze nicht. Außer, das Studio versucht dort gerade Fuss zu fassen. Aber dann hätte ich mir jemanden anderes ausgesucht, vor allem was weibliches, das zieht immer besser. Sowas wie Taylor Swift, oder auch eine bekennende Gamerin wie Cara Delevingne :X, aber die waren wohl zu teuer. Aber die hätten es richtig gebracht, das hätte wie eine Bombe eingeschlagen. ;)
 

LesterPG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.04.2016
Beiträge
3.839
Reaktionspunkte
54
Aber dann hätte ich mir jemanden anderes ausgesucht, vor allem was weibliches, das zieht immer besser. Sowas wie Taylor Swift, oder auch eine bekennende Gamerin wie Cara Delevingne :X, aber die waren wohl zu teuer. Aber die hätten es richtig gebracht, das hätte wie eine Bombe eingeschlagen. ;)
Ok, Sex sells ! ;)

Aber anders herum ist KR "im Cyberpunk" bereits etabliert und gibt sich auch nicht für alles her, vielleicht zählt das im US Markt sogar mehr ?
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.133
Reaktionspunkte
3.697
Das ist das andere. Gog und auch TW ist im US Land so gut wie Unbekannt, bzw. interessiert dort überhaupt niemanden. Deshalb verstehe ich auch das ganze nicht. Außer, das Studio versucht dort gerade Fuss zu fassen. Aber dann hätte ich mir jemanden anderes ausgesucht, vor allem was weibliches, das zieht immer besser. Sowas wie Taylor Swift, oder auch eine bekennende Gamerin wie Cara Delevingne :X, aber die waren wohl zu teuer. Aber die hätten es richtig gebracht, das hätte wie eine Bombe eingeschlagen. ;)
Vergiss nicht, dass Keanu Reeves im Spiel selbst auch eine Rolle hat. Nämlich die von Johnny Silverhand, der wohl innerhalb des Cyberpunk-Universums eine bedeutende Persönlichkeit ist/war/what ever.

Taylor Swift und Cara Delevingne hätten also für die PR so oder so keinen Sinn gemacht, außer hübsch auszusehen. Es ging ja immerhin bei dem E3-Auftritt darum, zu zeigen, dass CDPR einen bekannten Schauspieler für ihr Spiel dazu gewonnen hat.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.030
Reaktionspunkte
3.634
Taylor Swift und Cara Delevingne sind ja wohl nicht mal 10 Prozent so bekannt wie Keanu Reeves. Bei letzterer musste ich sogar kurz nachschauen wer das war, okay, kenne und mag tatsächlich einige ihrer Filme sehr, den Namen hatte ich mir trotzdem nicht gemerkt.

Und ich bin Keanu Reeves Fan seit Bill & Ted, der zieht bei mir also extremst, da er einer meiner Lieblingsschauspieler ist. Von meiner "alten Garde" an Lieblingsstars sind leider nicht mehr so viele übriggeblieben, selbst James Spader hat merklich abgebaut.
Wobei ich aber zugebe, wenn man mal auf IMDB seine Filmografie schaut, der dreht etwa fünf Filme oder so im Jahr, wenn man Glück hat kennt man vielleicht zwei von denen.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.979
Reaktionspunkte
6.740
Taylor Swift und Cara Delevingne hätten also für die PR so oder so keinen Sinn gemacht, außer hübsch auszusehen. Es ging ja immerhin bei dem E3-Auftritt darum, zu zeigen, dass CDPR einen bekannten Schauspieler für ihr Spiel dazu gewonnen hat.
Nichts gegen Batzes Geschmack, aber mit diesen Chicks wirbt man kein Spiel wie CP 2077. Erst recht nicht wenn diese nicht mal als Bestandteil des Spiels im Spiel auftauchen.
Dass man Hollywood-Schauspieler per Motion Performance in AAA-Spiele einbaut ist heute nix Neues, siehe Jon Bernthal im jüngsten GR Breakpoint. Er als auch Reeves bringen die nötige Erfahrung mit und man nimmt ihre Rollen auch ab. Oder Luddington die seit TR 2013 die neue Lara Croft performt. Sicher, der Unterschied ist natürlich dass diese nicht so für Werbezwecke in den Fokus gestellt wurden wie jetzt eben Reeves, aber die Beteiligung der Schauspieler ist ja tief im Spielinhalt verankert.

Aber Swift? Die bis dato noch nichtmal als Schauspielerin tätig war? Oder Delavigne, die zwar schon eine kleine Filmographie, aber bei weitem nicht gut ausgebaute Akteur-Qualitäten vorweisen kann?

Ich denke wenn man einen Hollywood-Promi engagiert, dann sollte das schon mit etwas Glaubwürdigkeit begleitet sein. Nur ein bekanntes / beliebtes Gesicht in die Kamera mit der Spielverpackung hinhalten reicht heutzutage nicht. Es hat auch früher wenig Sinn gemacht medienfremde Persönlichkeiten fürs Bewerben von Computerspielen einzubinden. Ich denke nur mal an Wigald Boning ("Terra 6"). :B
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten