• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank

CPU zu heiß mit neuem Kühler

ceox

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2011
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
CPU zu heiß mit neuem Kühler

Guten Abend.

Ich möchte gleich mein Problem kundtun. Ich habe mir einen neuen Kühler (Arctic Cooling Freezer 7 Pro) für meinen i7 860 geholt, weil mir der Boxedkühler zu laut wurde (und hoffnungslos verstaubt ist). Jedenfalls liegt mit diesem Kühler die Temperatur im Leerlauf bei 50°C; starte ich ein Spiel, so liegt die Temperatur bei über 70°C, ohne dass das Spiel überhaupt fertig geladen hat, die Temperatur wird aber auch ab und zu im Leerlauf erreicht. Für meine Augen sind diese Temperaturen definitiv zu hoch (mit dem Boxed lagen die Temperaturen bei 40-50°C, bei Last auch mal bis 60°C) und ich würde mal gerne wissen, woran das überhaupt liegt. Der Kühler sollte eigentlich richtig eingebaut sein, der Lüfter zeigt zum RAM. Bisher habe ich mich nicht getraut, Prime95 zu starten, wobei ich mir das Ergebnis ausmalen kann (schwarzer Bildschirm xD). Gehäuselüfter habe ich im Moment keine (mein Letzter hat sich vor einem Jahr im Schlafe verabschiedet ^^), jedoch kam der Boxed ja auch die letzte Zeit ohne aus. Als Letztes wäre noch zu erwähnen, dass mein Gehäuse nicht sehr groß ist, d.h. zwischen Lüfter und den Kabel vom Netzteil liegen nicht sehr viele Zentimeter.

Gespielt habe ich nur paar Sekunden, danach habe ich jedes Spiel sicherheitshalber beendet.
Mein System:

Core i7 860
4GB RAM
Raden HD6870

Ich würde mich echt über Hilfe freuen, ich würde gerne wieder mal zocken ^^

MfG
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Hast Du den Kühler eingebaut, als das Mainboard noch im PC war, oder hast Du das Board dafür ausgebaut? Letzteres wäre sicherer, da Du nur so genau siehst, ob alles 100% passt oder ob der Kühler vlt, ein bisschen schief ist. Und an sich zeigen die meisten Küghler eher mit dem Lüfter zur Rückseite und nicht zum RAM - bist Du sicher, dass der richtigrum drauf ist?

Außerdem: hast Du denn Wärmeleitpaste draufgemacht? Und auch nicht zu wenig? es darf nur ein ganz feiner Film sein, dass man grad noch die CPU-Beschriftung bei gutem Licht sehen/erahnen kann. Sitzt der Kühler auch richtig stramm? Was für eine Befestigung hat der denn? So Push-Pins, oder einen Hebel? oder nochmal anders?

Der Lüfter dreht sich aber, oder?


*edit* sehe bei google Bilder, bei denen der Lüfter doch zum RAM zeigt. Dürfte also o.k sein
 
TE
C

ceox

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2011
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Lüfter dreht sich sicherlich, ich habe nachgeschaut.

Wärmeleitpaste ist soviel auf der CPU, wie auf dem Kühler schon vorhanden war- mehr habe ich nicht draufgepackt und mich voll und ganz auf Arctic Cooling verlassen.

Der Kühler hat nicht die Push-Pins, wie man sie erwarten würde, sondern eine Art Dübel, den man ins Loch steckt und dann einen Stift hineindrückt, deswegen kann man sich eigentlich sicher sein, dass der Kühler richtig eingebaut ist, wobei ich mir dann doch nicht zu 100% sicher bin^^.

Für einen Mainboardausbau war ich wahrlich zu faul ^^. Und, na ja, ich wollte den Lüfter ursprünglich vom RAM weg montieren, aber mir wurde mal gesagt, zum RAM hin sei besser. BTW, den Kühler vom RAM weg zumontieren wird schwer, weil er sich nicht unbedingt leicht ausbauen lässt, dieses Stifte in den Dübeln bekommt man nur mit einer Zange raus xD.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Ach so, da war also so eine Schicht Paste auf dem Kühler drauf? Du hast auch mal geschaut, ob Du nicht versehentlich eine Schutzfolie oder so was vergessen hast, abzumachen?

Aber an sich bleibt Dir nix übrig, als den wieder auszubauen und neu draufzumachen. Zumindest mal das Board ausbauen, damit Du auch aus flachem Winkel mal "unter" den Kühler schauen kannst, ob der wirklich korrekt sitzt. Vlt gehen diese "Dübel" dann auch leicht raus, wenn man UNTER dem Board an den Dübel rankommt und den dort vlt. igrendwie "entriegeln" kann. Aber am besten deswegen mal in der ANleitung oder bei Arctic Colling auf der Website schauen.
 
TE
C

ceox

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2011
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Schutzfolie vergessen abzumachen wäre ja doll, ne da ist keine drauf^^.

Den Kühler neu einzubauen kann unds Mainboard auszubauen kann ich machen, aber ist die Leistung wirklich soviel geringer, wenn der Kühler ein wenig schief steht oder nicht ganz so fest ist?^^
Wobei ich immernoch keine Ahnung habe, wie diese Pushpins vom Kühler funktionieren, sie einzubauen geht einfach, sie wieder auszubauen scheint unmöglich per Hand^^. Ich habe auch mal zum Test einen Stift in den "Dübel" reingesteckt, der bleibt da bombenfest, nur eine Zange hat geholfen.

Ich habe aber weiterhin die Vermutung, es liegt an den Fehlenden Gehäuselüftern, und im PC bildet sich ein Hitzestau. Klingt doch eigentlich plausibel (rein physikalisch gesehen ;D)?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Schutzfolie vergessen abzumachen wäre ja doll, ne da ist keine drauf^^.

Den Kühler neu einzubauen kann unds Mainboard auszubauen kann ich machen, aber ist die Leistung wirklich soviel geringer, wenn der Kühler ein wenig schief steht oder nicht ganz so fest ist?^^
also, ich sag mal so: die Wärmepaste soll ja nur minimale Höhenunterschiede zwischen CPU und Kühler ausgleichen. Jetzt kannst Du Dir an sich denken, dass ein echtes "nicht festnetzen" sogar nochmal viel schlimmer wäre, als "nur" die Paste wegzulassen ;)


Wobei ich immernoch keine Ahnung habe, wie diese Pushpins vom Kühler funktionieren, sie einzubauen geht einfach, sie wieder auszubauen scheint unmöglich per Hand^^. Ich habe auch mal zum Test einen Stift in den "Dübel" reingesteckt, der bleibt da bombenfest, nur eine Zange hat geholfen.
ich mal in die Anleitung geschaut: an sich musst Du da einen Einbaurahmen mit dem Board befestigen,und dann setzt Du den Kühler drauf und machst dann so Pins in den Rahmen. vermutlich musst Du nur die Pins seitlich drücken, damit Du die nach oben entfernen kannst. Die Pins müssen scheinbar je nahc Sockel in ein anderes Loch, vlt. hast Du ein falsches Loch erwischt?

Ich habe aber weiterhin die Vermutung, es liegt an den Fehlenden Gehäuselüftern, und im PC bildet sich ein Hitzestau. Klingt doch eigentlich plausibel (rein physikalisch gesehen ;D)?
dann hätte es aber mit dem alten Kühler auch so sein müssen. der neue ist auf keinen Fall schlechter als der Boxed.
 
TE
C

ceox

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2011
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Die Löcher sind schon richtig ausgewählt, sonst hätte ich es ja nicht geschafft, die Dübelpins ins Loch zu stecken, und ich habe schon gefühlt, dass der Dübel ins Loch gefallen ist. Aber kann auch sein, dass ich falsch gefühlt habe, werde dann auf jedenfall den Kühler neumontieren.

Hm, mir fällt grad ein, dass ich im ersten Post eigentlich das wichtigste Detail vergessen habe^^. Am Boxedlüfter ist eine Röhre gewesen, die seitlich am Gehäuse zu einer Lüfteraussparung führt... von daher existierte im Gehäuse niemals eine gescheite Luftzirkulation, der Boxed durfte seine Luft von draußen herholen und die Warmluft ins Gehäuse leiten (ist halt ein Saturn-PC mit neuer Grafikkarte und besserem Netzteil :-D)
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Also, Du kannst natürlich mal testen, ob es direkt schnell besser wird, wenn Du nen Gehäuelüfter dazunimmst oder auch erstmal testweise Seitenteil offen und nen Ventilator davor oder diesen Kanal wiederherstellst

Allerdings sollte es ohne Übertaktung an sich schon reichen, wenn hinten im Gehäuse ein Lüfter ist und dazu der vom Netzteil. Ist es im Gehäuse genug PLatz`?
 
TE
C

ceox

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2011
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Ein 120mm-Lüfter passt auf jedenfall hinten hin, vorne und an der Seite gibt es auch eine Lüfteraussparung, die Vordere ist aber sinnlos, der würde höchstens ein wenig staub herumschleudern :P.

Ansonsten ist im Gehäuse wenig Platz, paar cm über der CPU liegt das Netzteil, unten befindet sich die Graka...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.771
Reaktionspunkte
5.983
Wichtig wäre nur, dass nix im Weg ist und die Luft blockiert.
 

Muckimann

Mitglied
Mitglied seit
10.07.2002
Beiträge
828
Reaktionspunkte
13
du hast aber schon frische Wärmeleitpaste auf die CPU als du den neuen Lüfter installiert hast? Vllt ist die alte schon etwas "runzlig" und deswegen großteils am alten Boxed Lüfter auf der Unterseite kleben geblieben.

Und wenn du den Lüfter nochmal neu montierst dann auf jeden Fall Mainboard ganz raus. Dann kannst du besser sehen ob wirklich alles passt und der Lüfter fest monntiert ist. Du musst ja dann beim Temperaturen austesten nicht alle Komponenten wieder anschließen. Da reicht dann auch Minimalausbau.

Und noch ganz wichtig. Du kannst deine CPU nicht durch Überhitzung töten. Bei einer gewissen Temperatur, ich glaub es sind 125 °C, schalten sich CPUs zur Sicherheit alleine ab. Bei dieser Temperatur werden sie nicht beschädigt. Also gerne ma Prime laufen lassen oder ne längere Runde zocken
 
TE
C

ceox

Mitglied
Mitglied seit
24.08.2011
Beiträge
6
Reaktionspunkte
0
Hm, also ich habe den PC die Nacht über ruhen gelassen und jetzt wieder gebootet- in den ersten Minuten lag die Temperatur bei gerade mal 30-35°C, und zum Teil bei kurzer Last bei max. 45°C, also ganz normale Temperaturen (Beim Boxed lagen die Temperaturen NIE unter 40°C). Jetzt, nachdem der PC schon ein wenig länger läuft steigen die Temperaturen auf 50°C im Leerlauf an, ich denke langsam, es liegt wirklich an der fehlenden Gehäuselüftung.

Bevor ich den Kühler neu einbaue mache ich erstmal ein kleines Experiment :-D. Ich mache einfach das Gehäuse auf und stelle einen Ventilator auf höchster Stufe danaben (wie schon vorgeschlagen^^).

------------

Okay, mit dem Ventilator sind es unter WoW-Last 50°C, im Leerlauf sogar mal 28°C (meistens aber ~40°C, ich starte gleich mal Prime95 :-DD
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten