Computer geht aus beim spielen

raphaelboy01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.07.2012
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Hallo ich habe mir einen AMD FX-8120 geholt. Das erste Problem war er wurde viel zu heiß und zu laut was an dem schlechten Standart Kühler lag.Also hab ich das Ding gegen einen Zalman Kühler für 30 Euro eingetauscht (Zalman CNPS 7X LED Prozessorkühler: Amazon.de: Computer & Zubehör)
Das Problem ist er wird nicht umbedingt heiß (50-60 Grad) aber stürzt trotzdem ab. Es sollte am Prozzesor liegen da ich ihn herunterakten kann damit er nicht mehr abstürzt. Mein Gehäuse ist auch neu Wärmeleitpaste wurde auch schon verwendet.
Weiß jemand die Lösung?

CPU: AMD FX-8120 http://www.amazon.de/AMD-Octa-Core-...F8&qid=1415822685&sr=1-1&keywords=amd+fx+8320
Grafik : Nvidia GTX 770 http://www.amazon.de/Gainward-Phant...id=1415822736&sr=1-3&keywords=gtx+770+phantom
RAM: 2x 4GB G.Skill : http://www.amazon.de/G-Skill-PC1600...=1-2&keywords=g.skill+dimm+8+gb+ddr3-1600+kit
Mainboard : http://www.asrock.com/mb/NVIDIA/N68C-GS FX/index.us.asp
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Kannst du auch mehr über dein Netzteil verraten? Das würde man vlt zuerst verdächtigen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Stürzt der PC ab, oder geht er kommentarlos aus? Bei letzterem würde ich auch das Netzteil vermuten. Was hattest Du denn vorher für eine CPU?
 
TE
R

raphaelboy01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.07.2012
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Das Netzteil hab ich auch verdächtigt aber schon ausgetauscht gegen eins mit 750 Watt vorher 650.
Vorher hatte ich einen AMD FX-4100 und der lief ohne Probleme. (auch mit dem gleichen Board)
Der PC geht einfach aus also genauso wie wenn ich 10 sekunden den Ausknopf halte oder den Strom ausschalte.
 

chbdiablo

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.09.2003
Beiträge
2.463
Reaktionspunkte
285
Wie viel musst du ihn den runtertakten, bis er nicht mehr abstürzt?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ich hab da einen Verdacht: laut ASRock unterstützt das Board den FX-8120, aber nur den mit 95W TDP - den gab es aber nur von Frühjahr 2012 bis Ende 2013 im Handel. Ansonsten hat der FX-8120, den es seit 2011 und auch bis heute gibt, nämlich 125W TDP - genau wie viele andere "starke" neuere CPUs für den Sockel AM3+ .

D.h.: obwohl wenn die TDP nicht gleich Strombedarf ist (TDP heißt nur, dass maximal bis zu X Watt Abwärme entstehen kann), zieht die 125W-Version eben doch bis zu ca 30W mehr Strom als die 95W-Version, und vermutlich kann Dein Board das nicht liefern, und der PC geht einfach aus. Dein Board unterstützt generell nur CPUs bis 95W, siehe auch die CPU-Liste bei ASRock: ASRock > N68C-GS FX das ist übrigens bei recht vielen Boards der Fall, das ist also jetzt nicht ein besonders "schlechtes" Board.


Schau mal nach: die 95W-Version des FX-8120 hat die Kennung FD8120WM... und die 125W-Version die Kennung FD8120FR... könntest Du zB mit CPU-Z sicher auslesen, oder wenn Du noch die Rechnung/Bestelldetails zur CPU hast.
 
TE
R

raphaelboy01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.07.2012
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Ich hab jetzt mit CPU-Z nachgeschaut und da steht bei MAX TDP : 125 W. Das wird also das Problem sein. Die Frage wäre jetzt noch ob ich auf ein neues Bord umsteigen muss (oder auf einen anderen Prozzesor) oder ob es eine Einstellung gibt mit der es nicht mehr also 95 Watt gibt an den Prozzesor gibt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Andere CPU geht nicht, denn die kurzzeitig verfügbaren 95W-CPUs gibt es nicht mehr. Es gibt noch 2 FX-8000er mit unter 100W, aber die stehen nicht bei den kompatiblen CPUs für Dein Board drin und sind vom Takt her abgespeckte Version vom zB FX-8320.

Aber ein neues, ausreichendes Board wäre für 40-50€ drin. Diese hier zB müssten gehen Gigabyte GA-78LMT-S2P Rev. 3.1 Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder ASRock 880GM-LE FX (90-MXGL10-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland aber schau zur Sicherheit mal ASRock bzw. Gigabyte nach wegen der Kompatibilität zur CPU


PS: hätte man das vorher gewusst, dann hättest Du natürlich lieber direkt auf Sockel 1150 Intel umsteigen sollen.
 
TE
R

raphaelboy01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20.07.2012
Beiträge
14
Reaktionspunkte
0
Wäre es auch möglich im BIOS die Spannung oder sowas runterzustellen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Kannst Du versuchen, aber ob das dann reicht? Und/oder Takt reduzieren.
 
Oben Unten