Civilization 6: Ab sofort mit Battle-Royale-Modus

AndreLinken

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.07.2017
Beiträge
359
Reaktionspunkte
34
Jetzt ist Deine Meinung zu Civilization 6: Ab sofort mit Battle-Royale-Modus gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Civilization 6: Ab sofort mit Battle-Royale-Modus
 

Monco

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
06.03.2011
Beiträge
114
Reaktionspunkte
40
Oh, bei Erwähnung von "Battle Royal" war ich spontan eingeschlafen. Gibt es inzwischen gesetzliche Vorgaben, dass jedes Spiel einen Battle-Royal-Modus haben muss?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Das heißt wenn man seine Stadt dummerweise da gebaut hat, wo die Strahlung per Zufall als erstes zuschlägt, hat man Pech gehabt? Oder weiß man schon frühzeitig, wo man sicher wäre?
 

LarryMcFly

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.04.2019
Beiträge
1.047
Reaktionspunkte
864
Das heißt wenn man seine Stadt dummerweise da gebaut hat, wo die Strahlung per Zufall als erstes zuschlägt, hat man Pech gehabt? Oder weiß man schon frühzeitig, wo man sicher wäre?

Kommt darauf an wie der Battle Royal Modus aufgebaut ist.
Bei manchen hat man im Vorraus eine grobe Skizzierung des Gebietes das eine sichere Startzone bietet, bei anderen droppt man rein ohne irgendwelche Ahnung und muß dann im schlechtesten Fall um sein Leben hetzen.
Da es immer noch ein Startegiespiel ist, gehe ich von aus, daß hier wohl ersteres vorliegt.
Aber alles reine Vermutung...10 Sekunden des Trailers und ich hatte schon einen roten Abdruck meiner Hand auf der Stirn - ich werde mir das nicht antun und mir dazu auch noch weitere Infos besorgen.
 

TheBobnextDoor

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
2.845
Reaktionspunkte
1.098
Das heißt wenn man seine Stadt dummerweise da gebaut hat, wo die Strahlung per Zufall als erstes zuschlägt, hat man Pech gehabt? Oder weiß man schon frühzeitig, wo man sicher wäre?

Man startet auf einer Zufallskarte auf der alle Städte bereits ausgelöscht wurden, es existieren nur noch Ruinen.
Man selbst und der Gegner startet mit ein paar Einheiten und den letzten Siedler seiner Fraktion, die es zu beschützen gilt (bzw. auszulöschen).

Bei dem Szenario geht es ausschließlich um Gefechte, Aufbauspieler sind hier fehl am Platz. Die Karte wird halt von der Stahlung immer weiter verkleinert, sodass es unweigerlich irgendwann zu letzten Gefecht kommt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Man startet auf einer Zufallskarte auf der alle Städte bereits ausgelöscht wurden, es existieren nur noch Ruinen.
Man selbst und der Gegner startet mit ein paar Einheiten und den letzten Siedler seiner Fraktion, die es zu beschützen gilt (bzw. auszulöschen).

Bei dem Szenario geht es ausschließlich um Gefechte, Aufbauspieler sind hier fehl am Platz. Die Karte wird halt von der Stahlung immer weiter verkleinert, sodass es unweigerlich irgendwann zu letzten Gefecht kommt.
ach so, ok. Es hätte ja auch sein können, dass man eine Weile lang, zB 30 Runden lang, spielt, dann eine Meldung kommt, dass sich die Zone, in der man leben kann, innerhalb der nächsten 30 Runden an einer Stelle kreisförmig verkleinert, so dass man dann je nach Standort weitermachen kann oder "umziehen" muss. Die, die eine Stadt aufgeben müssen, könnten ja dafür eine Art Bonus bekommen. So eine Spielweise wäre ja auch ein Option.
 
Oben Unten