Call of Duty: Gamer grundsätzlich nicht "aggressiv" oder "frauenfeindlich"

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Call of Duty: Gamer grundsätzlich nicht "aggressiv" oder "frauenfeindlich" gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Call of Duty: Gamer grundsätzlich nicht "aggressiv" oder "frauenfeindlich"
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.569
Reaktionspunkte
546
Recht hat er. Aber es ist ja logisch, das die negativen Beispiele in der Presse besser ankommen als die positiven. Denn damit kann man bessere reisserische Artikel schreiben. Beispiel. Eine normale Leiche ist langweilig, aber sobald emotionale Hintergründe dabei sind, ist diese Leiche schon viel besser zuverkaufen.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.871
Reaktionspunkte
6.216
DEN Spieler (ich hasse das Wort Gamer) gibt es sowieso nicht. Unter den Spielern gibt es, wie auch überall im Leben, unterschiedliche Charaktere, Persönlichkeiten und "Bildungsgrade". Es kommt eben auch immer darauf an, wo man sich herumtreibt. Hier auf PC Games oder in den Computec-Foren und Chats war das Klima schon immer ziemlich gut und den meisten Leuten ist es auch völlig wurscht, ob sich hinter einem Nick ein Mann oder eine Frau verbirgt. Ich hab jedenfalls nie klagen von Frauen gehört, dass sie hier schlecht behandelt wurden.
 
Oben Unten