• Aktualisierte Forenregeln

    Eine kleine Änderung hat es im Bereich Forenregeln unter Abschnitt 2 gegeben, wo wir nun explizit darauf verweisen, dass Forenkommentare in unserer Heftrubrik Leserbriefe landen können.

    Forenregeln


    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Bye bye Disks! EA vertreibt Spiele in Deutschland nur noch digital

TheBobnextDoor

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
05.04.2013
Beiträge
3.268
Reaktionspunkte
1.333
Vor Jahren hätte mich das vielleicht noch gestört, aber ich beziehe meine Spiele hauptsächlich nur noch digital. Der Großteil, meiner gekauften Spiele, erscheint sowieso nicht und wäre bestimmt nie physisch erschienen.
In der heutigen Zeit kein großer Verlust, der Prozess ist in vollem Gange und weitere Publisher folgen mit Sicherheit.
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
11.055
Reaktionspunkte
5.056
tja bye bye Vollpreis-Käufe EA :P sag ich als Sammler von Retail-Games dazu

hoffe Jedi Survivor kommt noch auf Disc
 

Phone

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.231
Reaktionspunkte
959
Kein Datum... Nichtmal ansatzweise irgendein Zeitraum daher clickbait... Man hätte auch schreiben können zieht sich auf absehbarer Zeit aus dem Verkauf von Discs zurück...
 

TheRattlesnake

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.368
Reaktionspunkte
951
Tja. EA ist und bleibt halt der letzte Drecksladen.
Deren Spiele kaufe ich wenn überhaupt nur noch im 10€ Bereich.

Bis letztes Jahr hatte ich zu 90% auf Konsolen gespielt und da bis auf 1-2 kleine Titel nur Retailspiele gekauft.
Seit ich Anfang des Jahres wieder auf PC umgestiegen bin kaufe ich fast alles digital. Aber da auch alles nur im Sale für maximal 30€.
Das einzige Vollpreisspiel das ich dieses Jahr für PC gekauft habe war Elex2 und das als Retail.
Würde es für PC auch noch alles als Retail geben ohne irgendwelche Accountbindungen oder sonstigem Mist würde ich auch da nur Retail kaufen.
 

RevolverOcelot

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
20.02.2002
Beiträge
616
Reaktionspunkte
234
Ja aber da steht doch nirgends welche Systeme damit gemeint sind. Auf dem PC war der Datenträger ja sowieso seit Jahren egal.
Wollen die jetzt etwa auch bei den Konsolen die großen Titel nur ein Code in a Box verkaufen oder wie?
Digital auf Konsole wird dann halt nur im Sale gekauft.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holzkerbe

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
21.07.2022
Beiträge
309
Reaktionspunkte
128
Die aufgeheizten Kommentare der Ewiggestrigen hier kann ich nicht mehr ganz nachvollziehen. Ja, auch ich bin mit Spielen auf physischen Datenträgern aufgewachsen, aber spätestens ab Anfang der 2000er haben diese zunehmend ihren Reiz verloren.

Gab es in den 90ern noch schicke Big Boxes mit aufwendigen Karten, Handbüchern und Begleitmaterial, gab es ab den 2000ern nur noch billige Plastikhüllen mit einem dünnen Heftchen drin.

Spätestens ab 2010 dann erhält man doch nur noch einen Abzug des Entwicklungsstandes zum Zeitpunkt des Goldmasters auf Disc, wenn überhaupt. Sowas brauch ich nicht mehr im Regal stehen haben. Was nutzt mir ein Game auf Disc in 10, 20 oder 30 Jahren, wenn es maximal beschissen weil verbugged spielbar ist, da sämtliche (D1-)Patches, DLCs etc. nicht mehr verfügbar sind?

The times they are a-changin' ... und das nicht erst seit gestern.
 

Bonkic

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
06.09.2002
Beiträge
37.053
Reaktionspunkte
8.130
schwer vorstellbar, dass es so was wie (insbesondere) fifa für konsolen künftig nicht mehr auf disc geben soll.
 
Zuletzt bearbeitet:

TheRattlesnake

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
15.03.2020
Beiträge
2.368
Reaktionspunkte
951
Was nutzt mir ein Game auf Disc in 10, 20 oder 30 Jahren, wenn es maximal beschissen weil verbugged spielbar ist, da sämtliche (D1-)Patches, DLCs etc. nicht mehr verfügbar sind?
Was sich ja auch nur so durchsetzen konnte weil die Mehrheit ohne nachzudenken jeden Scheiß mitmacht. Große Day One Patches ohne die das Spiel wohlmöglich nichtmal läuft hätte man von Anfang an knallhart abstrafen müssen. Die Möglichkeit einfach einen Patch hinterherzuwerfen hatten die Entwickler vor 20 Jahren schließlich auch nicht als Konsolen noch keine Internetverbindung hatten.
 

Nevrion

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
987
Reaktionspunkte
451
Meinetwegen kann man auf eine Disc im Verkauf verzichten, aber gerade die Inhalte einer Limited Editon mit Figuren, Artbook etc. verkaufen sich trotz hoher Preise extrem gut. Würde man das bei einer Disc mit beilegen, wären die Verkaufszahlen wahrscheinlich auch ganz andere.
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.652
Reaktionspunkte
1.850
Meinetwegen kann man auf eine Disc im Verkauf verzichten, aber gerade die Inhalte einer Limited Editon mit Figuren, Artbook etc. verkaufen sich trotz hoher Preise extrem gut. Würde man das bei einer Disc mit beilegen, wären die Verkaufszahlen wahrscheinlich auch ganz andere.

Umgekehrt wird ein Schuh draus.. viele Limited Editions waren ja schon ohne Datenträger und liefen wohl auch. Was die Vermutung nahelegt dass die Leute halt primär die Beilagen aus der Limited Edition haben wollen, immer weniger den Datenträger. Klang anfangs noch seltsam dass es Limited Editions ohne Datenträger gibt, aber wohl langsam auch "the new normal".

Was sich ja auch nur so durchsetzen konnte weil die Mehrheit ohne nachzudenken jeden Scheiß mitmacht. Große Day One Patches ohne die das Spiel wohlmöglich nichtmal läuft hätte man von Anfang an knallhart abstrafen müssen. Die Möglichkeit einfach einen Patch hinterherzuwerfen hatten die Entwickler vor 20 Jahren schließlich auch nicht als Konsolen noch keine Internetverbindung hatten.

Ich glaube nicht, dass man die Entwicklung hätte aufhalten können letztlich. Und damals gab es auch oft genug Spiele die höllisch verbugged rauskamen... gerade am PC, was haben wir nach den den Patches auf den gängigen Spielezeitschriften gegeiert weil die Spiele im Original total kaputt waren und Internet noch kaum existent war.. Erinnert sich jemand noch an "Frontier (Elite 2)" ? Das wurde ja überhaupt erst halbwegs spielbar nach den Patches von diversen Heft CDs/Disketten
 

Sbf93

Gelegenheitsspieler/in
Mitglied seit
21.03.2010
Beiträge
256
Reaktionspunkte
184
Für den PC ist es mir relativ egal.

Konsolenspiele werde ich mir dann aber wohl nicht mehr von EA kaufen. Die digitalen Shops sind mir im Vergleich viel zu teuer.
 

Nevrion

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
15.07.2020
Beiträge
987
Reaktionspunkte
451
Umgekehrt wird ein Schuh draus.. viele Limited Editions waren ja schon ohne Datenträger und liefen wohl auch.
Kleine Spitzfindigkeit, aber wenn du meinen Beitrag nochmals durchliest, wirst du merken, dass ich darauf abziele, dass es sich auch gar nicht mehr lohnt Discs zu kaufen, aber wenn man Discs verkaufen wollen würde, müsste man sie mit solchen Limited Editionen beilegen. Dein erster Satzteil passt also nicht so ganz zu meiner Aussage ;)
 

DarkEmpireRemix

Spiele-Novize/Novizin
Mitglied seit
21.12.2020
Beiträge
179
Reaktionspunkte
47
Ich glaube nicht, dass man die Entwicklung hätte aufhalten können letztlich. Und damals gab es auch oft genug Spiele die höllisch verbugged rauskamen... gerade am PC
Deswegen gab es bei Konsolen früher eben auch ein Qualitätsmanagement, bei Nintendo gar ein Sigel dafür. Das hat selbst Nintendo nicht mehr, auch kein Siegel. Und verbuggte Spiele wurden damals nicht einfach durchgewunken, wie heute ein Cyberpunk 2077. Patches für Sony und Microsoft kosteten den Entwicklern damals richtig Geld, so weit mir bekannt waren das $10.000 pro Patch, was beide aber ebenfalls umstellten. Danach florierten Patches die mitunter bei vielen Spielen bald im Monatstakt kamen, die Day 1 Patches taten seit der letzten Gen ihr übriges, und gerade die F2P-Games, sowie jegliche Games mit Microtransaktionen florierten auf Konsolen. Man nahm alles hin, Hauptsache man kam günstig an Schrottsoftware.

Nach und nach bekommt man all die weiteren schlechten Eigenschaften von Pc auf der Konsole. Die Industrie schafft sich halt selbst ab. Wenn das EA wirklich so durchzieht und andere Publisher da im großen Stiel mitziehen (gibt ja bereits so einige Games die es nur digital gibt), warte ich auf die Leute die immer sagten, "Naja, nicht so schlimm, man hat doch die Wahl ob Retail oder digital..." :rolleyes:
 

fud1974

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
31.12.2007
Beiträge
3.652
Reaktionspunkte
1.850
Nun ja, letztlich auch alles unerheblich, dass der Datenträger aussterben wird, ist ja so oder so schon länger klar, es ist nur die Frage wann. Insofern macht EA da vielleicht auch jetzt nur einen vergleichsweise frühen Cut (oder auch nicht, man wird sehen), über kurz oder lang werden da alle mitziehen.

Vielleicht gibt es für die Retailer dann halt doch noch Boxen mit Codes oder andere Lösungen.
Wurde inzwischen dementiert. EA stellt doch nicht den Vertrieb von Disk Spielen in Deutschland ein

Na ja, man könnte spitzfindig antworten, ist die Frage wie sie "physikalischen Vertrieb" definieren. Mit Datenträger? Oder halt dass man den Code da physikalisch erhält? :)

Gameswirtschaft.de schreibt noch dazu:
"Der Zweizeiler geht nicht darauf ein, wer künftig den Vertrieb von EA-Spielen auf Datenträgern im deutschsprachigen Raum übernimmt. Auch die diesbezüglichen Fragen wurden bislang nicht beantwortet."

Sprich, kann ja sein dass das auch so gemeint ist dass sie selber nicht mehr die Distribution im deutschsprachigen Raum machen werden sondern jemand anders.
 

Shadow_Man

Großmeister/in der Spiele
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
36.734
Reaktionspunkte
6.737
Das ist halt eine reine Konsolensache. Auf dem PC ist das ja schon so. Da gibt es von vielen Spielen gar keine Ladenversion mehr. Und wenn, dann ist in der Verpackung auch fast immer nur ein Code drin und kein Datenträger mehr. Beim PC ist das im Grunde schon komplett auf Downloadvertrieb umgestellt.
 

Haehnchen81

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
29.09.2013
Beiträge
578
Reaktionspunkte
243
Hm, also zu sagen das man es nicht erwartet hat das immer weniger Spiele auf Datenträgern verkauft werden wäre ja blauäugig.

Im prinzip ist mir das auch völlig egal, ich will gar keine Datenträger. ABER es gibt tatsächlich ein großes Preisgefälle was Konsolentitel angeht... Jahre alte Spiele werden auf Konsole einfach nicht billiger. Auf dem PC gibt es Spiele die noch kein viertel Jahr draußen sind sehr schnell zum halben Preis oder weniger, aus Steam, Gog und co. Selbst die ganzen dicken Fische. (oder eben Keystores)

Das ist auf Konsole gänzlich anders. Selbst bei eher dubiosen Keystores gibts Spiele nicht nennenswert günstiger als wenn man sie gleich im playstation store kauft.

Will man aber richtig Geld sparen, findet man oft sehr gute Angebote für Datenträger. Fällt das weg hat es sich mit Geld sparen im Grunde...

Nun ich bin hauptsächlich PC Zocker, habe aber auch ne PS4 pro hier rumstehen (die ich im nachhinein als fehleinkauf angeben muss, und meine letzte Konsole auf sehr sehr lange sicht sein wird) und für die PS4 pro würde ich halt schon noch gerne Datenträger kaufen können... weil die tatsächlich meist sehr viel günstiger zu haben sind als die digitale Variante im PS-Store.

Letzten Endes wird man sich aber früher oder später sowieso damit abfinden müssen das die Datenträger ala bluray und co aussterben im Spielemarkt... Einzig Filme und Musik werden wohl noch sehr lange Zeit auf ähnlichen Medien (sei es dvd, bluray, CD oder LP) vertrieben werden.
 

Garfield1980

Hobby-Spieler/in
Mitglied seit
22.08.2010
Beiträge
975
Reaktionspunkte
368
Hm, also zu sagen das man es nicht erwartet hat das immer weniger Spiele auf Datenträgern verkauft werden wäre ja blauäugig.

Im prinzip ist mir das auch völlig egal, ich will gar keine Datenträger. ABER es gibt tatsächlich ein großes Preisgefälle was Konsolentitel angeht... Jahre alte Spiele werden auf Konsole einfach nicht billiger. Auf dem PC gibt es Spiele die noch kein viertel Jahr draußen sind sehr schnell zum halben Preis oder weniger, aus Steam, Gog und co. Selbst die ganzen dicken Fische. (oder eben Keystores)

Das ist auf Konsole gänzlich anders. Selbst bei eher dubiosen Keystores gibts Spiele nicht nennenswert günstiger als wenn man sie gleich im playstation store kauft.

Will man aber richtig Geld sparen, findet man oft sehr gute Angebote für Datenträger. Fällt das weg hat es sich mit Geld sparen im Grunde...

Nun ich bin hauptsächlich PC Zocker, habe aber auch ne PS4 pro hier rumstehen (die ich im nachhinein als fehleinkauf angeben muss, und meine letzte Konsole auf sehr sehr lange sicht sein wird) und für die PS4 pro würde ich halt schon noch gerne Datenträger kaufen können... weil die tatsächlich meist sehr viel günstiger zu haben sind als die digitale Variante im PS-Store.

Letzten Endes wird man sich aber früher oder später sowieso damit abfinden müssen das die Datenträger ala bluray und co aussterben im Spielemarkt... Einzig Filme und Musik werden wohl noch sehr lange Zeit auf ähnlichen Medien (sei es dvd, bluray, CD oder LP) vertrieben werden.
Ich kann mich bei digitalen Spielen auf Konsolen eigentlich nicht beschweren. Die Spiele landen sehr schnell im ersten Sale und es gibt im Jahr sehr viele Sales, oft sogar mehrere gleichzeitig. Durch PSN Guthaben auf Key Seiten spart man nochmal einiges. Hab eben 80 Euro PSN Guthaben für 60 Euro gekauft. Dazu share ich die Spiele mit meiner Frau und muss es nur 1 mal kaufen, können es dann beide zocken.
 

Phone

Spiele-Kenner/in
Mitglied seit
25.02.2004
Beiträge
3.231
Reaktionspunkte
959
Die aufgeheizten Kommentare der Ewiggestrigen hier kann ich nicht mehr ganz nachvollziehen. Ja, auch ich bin mit Spielen auf physischen Datenträgern aufgewachsen, aber spätestens ab Anfang der 2000er haben diese zunehmend ihren Reiz verloren.

Gab es in den 90ern noch schicke Big Boxes mit aufwendigen Karten, Handbüchern und Begleitmaterial, gab es ab den 2000ern nur noch billige Plastikhüllen mit einem dünnen Heftchen drin.

Spätestens ab 2010 dann erhält man doch nur noch einen Abzug des Entwicklungsstandes zum Zeitpunkt des Goldmasters auf Disc, wenn überhaupt. Sowas brauch ich nicht mehr im Regal stehen haben. Was nutzt mir ein Game auf Disc in 10, 20 oder 30 Jahren, wenn es maximal beschissen weil verbugged spielbar ist, da sämtliche (D1-)Patches, DLCs etc. nicht mehr verfügbar sind?

The times they are a-changin' ... und das nicht erst seit gestern.
Geht dein Internet nicht...kannste nicht spielen (im schlimmsten Fall)*
Geht der Server nicht...kannst du nicht spielen (Im schlimmsten Fall)
Geht die Linzenz verloren wird es einfach geblockt und du kannst es nicht spielen unw.
Das hat nichts mit ewig gestrigen zutun.
Du bekommst NOCH WENIGER Leistung für dein Geld und bist NOCH MEHR dem Hersteller ausgeliefert...
Mit meiner Disc, insofern da überhaupt das Spiel drauf ist kannst du wenigstens die ungepatchte Version weiter Spielen
 
Oben Unten