Bundeshaushalt: Keine Pläne für Games-Förderung ab 2020

Icetii

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.04.2016
Beiträge
370
Reaktionspunkte
38
Jetzt ist Deine Meinung zu Bundeshaushalt: Keine Pläne für Games-Förderung ab 2020 gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Bundeshaushalt: Keine Pläne für Games-Förderung ab 2020
 

Cherub1m

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
20
Reaktionspunkte
4
Dann gibt es wenigstens keine peinlichen Preisverleihungen, wo 1/3 der zeit Politiker reden und die Moderatorin einen Flachwitz nach dem anderen reisst.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.662
Reaktionspunkte
5.933
Das wird die CSU mit Herrn B.Scheuert dann sicher als aktiven Beitrag zum Klimaschutz verkaufen, denn je weniger Förderung, desto weniger Entwickler sind motiviert, ihre pösen PCs laufen zu lassen und Strom zu verbraten... :B
 

Spassbremse

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
31.07.2001
Beiträge
15.390
Reaktionspunkte
5.799
Die Förderung wurde bestimmt gestrichen, weil unser Andy S. jetzt jeden Cent benötigt, um das Maut-Debakel finanzieren zu können. :rolleyes:
 

Leuenzahn

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
16.04.2019
Beiträge
409
Reaktionspunkte
78
Schlecht, ein großer deutscher Publisher muß her, dazu noch mehr Studios. Warum die Spieleproduktion den Asiaten oder Nordamerikanern überlaßen, das ist ja geisteskrank. Ein potenter deutscher Spielesektor kommt ja dann auch den Spielern, oder z.B. auch den Gamesmagazinen (über mehr Werbung), wie z.B. der "PC Games", zugute.

Geisteskrank wie die Wirtschaftspolitik dieser aktuell als Politikmarionetten auftretenden Gestalten im allgemeinen. Klimahirnfürze anstatt Wirtschaftsstandort Deutschland, das ganze Pack gehört in den Knast, mal Onkel Putin fragen, ob der in Sibieren noch ein Platz frei hat.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.869
Reaktionspunkte
6.209
Wenn bald alles abgestellt wird, dann haben wir eh keinen Strom mehr dafür :B
 

LOX-TT

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
24.07.2004
Beiträge
9.670
Reaktionspunkte
4.350
Die Förderung wurde bestimmt gestrichen, weil unser Andy S. jetzt jeden Cent benötigt, um das Maut-Debakel finanzieren zu können. :rolleyes:

Beim Scheuer Andy muss ich immer an den Nockherberg denken mit dem Auto-Schmuser Song :B

Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.
 

Batze

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.09.2001
Beiträge
15.393
Reaktionspunkte
4.125
Also im Artikel lese ich die Worte international und 50 Millionen. Beides zwickt sich doch ein wenig selbst. International Große Studios hat Deutschland doch schon lange nicht mehr. Das letzte eigene Große Studio war/ist glaube ich Crytek die mit Crysis bei den wirklich Großen mitspielen konnten. Ansonsten fällt mir da nicht viel ein. Und mit 50 Millionen für ein AAA Projekt um international mal wieder Aufmerksamkeit zu erringen ist wenn man die Summe dann auch noch aufteilt auf mehrere Studios nicht mehr als ein ganz kleiner Tropfen.
Natürlich bin ich dafür das der Bereich wenn es geht gefördert werden könnte. Aber ganz ehrlich, wer aus eigenen Mitteln nur Schrott zutage bringt, der wird auch mit geschenkten Geld nichts besseres zustande bringen.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
8.650
Reaktionspunkte
3.497
Dann gibt es wenigstens keine peinlichen Preisverleihungen, wo 1/3 der zeit Politiker reden und die Moderatorin einen Flachwitz nach dem anderen reisst.

Preisverleihungen haben leider nix mit Förderung zu tun. ;)

Das wird die CSU mit Herrn B.Scheuert dann sicher als aktiven Beitrag zum Klimaschutz verkaufen, denn je weniger Förderung, desto weniger Entwickler sind motiviert, ihre pösen PCs laufen zu lassen und Strom zu verbraten... :B

Nee, glaub ich nicht. Angeblich soll dem Staat Bayern die Spieleförderung ja echt wichtig sein.
Ist jedenfalls ein Teil der Filmförderung Bayern. Wenn auch nur mit €1,9 Millionen.
Huch, und Computec fördert mit gut €3 Millionen an "Media-Leistungen". Was soll denn das sein? Kostenlose Magazine? :-D

Und mit 50 Millionen für ein AAA Projekt um international mal wieder Aufmerksamkeit zu erringen ist wenn man die Summe dann auch noch aufteilt auf mehrere Studios nicht mehr als ein ganz kleiner Tropfen.

Darum geht es denen auch überhaupt nicht. Gefördert werden sowieso nur kleine und mittlere Studios. Ziel ist es den Markt zu unterstützen und zu stärken, und mehr Arbeitsplätze in dem Bereich zu erzeugen. Was vielen kleinen Studios zum Beispiel schon sehr hilft, ist eine Anschubfinanzierung für die Entwicklung eines Prototyps. Mit dem man dann hausieren gehen kann um neue Investoren zu finden.

Ein Problem der Förderungen sind allerdings oft die Vorgaben. So werden in Bayern nur gewaltfreie Spiele gefördert (im Bund immerhin bis FSK18 ).

In Bayern wurde an Spielen zum Beispiel gefördert:
  • Galaxy on Fire – Unleashed (€400.000)
  • Ostwind – Das Spiel (€300.000)
  • Townsmen VR (€300.000)
Nix mit AAA, aber durchaus hochwertig. Und GoF sollte international auch ziemlich bekannt sein.
 

Shadow_Man

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
10.11.2002
Beiträge
35.869
Reaktionspunkte
6.209
In Deutschland müssen die Spiele ja erst klimagerecht abbaubar sein 8)
 

McDrake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.345
Reaktionspunkte
5.572
Nee, glaub ich nicht. Angeblich soll dem Staat Bayern die Spieleförderung ja echt wichtig sein.

Ist das bei euch nicht das Bundesland, welches ein eigenes Raumfahrtprogramm will? Da wären ein paar Informatiker, welche sich beim programmieren der Games ihr Wissen erarbeite, doch echt von Vorteil
;)
 

MrFob

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.04.2011
Beiträge
4.648
Reaktionspunkte
3.169
Ist das bei euch nicht das Bundesland, welches ein eigenes Raumfahrtprogramm will? Da wären ein paar Informatiker, welche sich beim programmieren der Games ihr Wissen erarbeite, doch echt von Vorteil
;)
Ach schmarrn, da brauchen wir keine Informatiker fuer. 2 Wochen Kerbal Space Program und wir schiessen unser Soederlein schon auf den Mond. :-D
 
Oben Unten