Bully 2: Angeblich ist das Sequel nicht mehr in Arbeit

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
341
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Bully 2: Angeblich ist das Sequel nicht mehr in Arbeit gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Bully 2: Angeblich ist das Sequel nicht mehr in Arbeit
 

OdesaLeeJames

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
20.03.2008
Beiträge
507
Reaktionspunkte
101
Ich würde eh lieber ein neues Max Payne oder ein Remake von Teil 1 und 2 haben.
 

SpieleKing

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.05.2006
Beiträge
904
Reaktionspunkte
117
Naja Bully 2 würde mich genauso vom Hocker reissen wie RD2 auf dem Pc, nicht =D
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
26.495
Reaktionspunkte
6.802
Erst einmal freue ich mich tierisch auf RdR 2. Das wird hoffentlich die Wartezeit bis GTA 6 überbrücken.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.751
Reaktionspunkte
1.281
Vermutlich taugt es wenig als Online-Spiel mit der Möglichkeit die Spieler mit Mikrotransaktionen maximal zu melken... Schade, hätte gern ein Bully 2 gehabt.
 

Sanador

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
26.09.2010
Beiträge
1.649
Reaktionspunkte
496
Überrascht mich nicht!
Schließlich wäre es für den Entwickler schwierig gewesen, ein (Echtgeld-)Kasino in einem Spiel über Jugendliche implementieren zu können. :B
 

LostViking

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.08.2018
Beiträge
378
Reaktionspunkte
222
Verstehe nicht wieso hier so über Rockstar hergezogen wird. Ist ja nicht so das sie mit Red Dead 2 (3 für die Klugscheißer) eine 50? 70? stundenlange Kampagne geliefert haben die ohne irgendwelche DLC's und Mikrotransaktionen auskommt.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.306
Reaktionspunkte
3.755
Verstehe nicht wieso hier so über Rockstar hergezogen wird. Ist ja nicht so das sie mit Red Dead 2 (3 für die Klugscheißer) eine 50? 70? stundenlange Kampagne geliefert haben die ohne irgendwelche DLC's und Mikrotransaktionen auskommt.

über andere wird das auch gemacht, warum nicht auch hier?

Ansonsten hätte man so ein Meta-Game einbauen können in dem man bei einem FUT//NBA Klon Ingame-Ingamepacks für echtgeld hätte kaufen können
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.751
Reaktionspunkte
1.281
Verstehe nicht wieso hier so über Rockstar hergezogen wird. Ist ja nicht so das sie mit Red Dead 2 (3 für die Klugscheißer) eine 50? 70? stundenlange Kampagne geliefert haben die ohne irgendwelche DLC's und Mikrotransaktionen auskommt.
Um es diesem Klugscheißer hier zu erklären es geht darum, dass Rockstar wohl künftig wohl keine Spiele mehr produziert, bei denen es keine oder kaum eine Möglichkeit für maximale Ausbeute durch einen Online-Modus gibt. Ein Bully 2 würde sich aufgrund seiner kleinen Spielwelt wohl eher nur als Singleplayer-Spiel eigenen und wir werden wohl künftig auf solche Titel verzichten müssen. Wenn ich Bock auf ein Bully 2 habe nützt es mir nichts, dass GTA V /RDR2 (beide ausgiebig gezockt) zig Stunden Sinlgeplayer-Modus bieten. Bully ist nun mal nicht RDR ...
 

Dodo1995

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.10.2008
Beiträge
316
Reaktionspunkte
64
Warum sollte ein komerzieller Flop wie Bully überhaupt ein Sequel bekommen.
 

Spiritogre

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
18.05.2008
Beiträge
9.305
Reaktionspunkte
3.780
Website
rpcg.blogspot.com
Warum sollte ein komerzieller Flop wie Bully überhaupt ein Sequel bekommen.

Wie kommst du darauf, dass es ein kommerzieller Flop war? Es war ursprünglich ein PS2 Game und verkaufte sich dort durchaus gut für damalige Zeiten.

Mir persönlich gefiel an Bully die Steuerung nicht so gut, die Kamera war zu beschränkt im Vergleich zu einem GTA. Und es hätte gerne abseits der gezeigten vorhandenen "Aggressionen" gerne ein wenig extremer sein können, in vielen Bereichen war es dann wieder einfach zu harmlos.
 
Oben Unten