Brauche für GPU-Kauf kurz Info bzgl. meiner PCI-E Slots

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
Brauche für GPU-Kauf kurz Info bzgl. meiner PCI-E Slots

Hi Leute,

bin hier ziemlich verloren im Graphikkarten-Wald, vor allem aber deshalb weil ich mir nicht sicher bin was in mein Mainboard passt und was nicht.

Mein PC ist zwar schon ein paar Jährchen alt, aber immer noch erstaunlich schnell... Allerdings spiele ich auch sehr wenig Ego-Shooter, und bin auch kein Schatten-Fetischist, daher komm ich eigentlich gut klar... :) Meine GPU ist jetzt aber recht kurz vor dem Exitus (hat einen Defekt und der Kühler geht nicht mehr richtig), und da der Sommer langsam kommt will ich hier sicherstellen das es keinen Ausfall gibt.

Bzgl. meinen Netzteil bin ich nicht ganz sicher, aber ich glaub das ist mindestens ein 550 Watt....

Aber zum wichtigen : Momentan hab ich folgendes Board drin :

Motherboards - P5KC

Gebt mir bitte kurz technische Hilfe bzgl. den PCI-E Slots, denn hier bin ich nicht uptodate.. Hab irgendwas gelesen das es hier bereits die 3.Generation gibt.

lt. Handbuch hab ich 2 PCI-E x 16 Slots drin (mit CrossFire Support) (blue @ x16 mode, black @ x 4 or x1 mode)

Was genau sagt mir das jetzt ? :) Gibt es hier eine Generation von PCI-E Karten der neueren Generationen die hiermit nicht mehr kompatibel wären ?

Wenn ihr mir diese Frage beantworten würdet, damit ich weiß worauf ich achten muß, kann ich mal durch die Vergleichslisten gehen.

(Momentan hab ich eine Radeon HD 5750 drin (oder 5700, lt. Gerätemanager)...Gibt bestimmt was besseres inzwischen... Ob Ati oder Nividia ist mir eigentlich wurscht, wobei ich mit Ati immer gut gefahren bin. Preisgrenze setzt ich mal bei 300 Euronen, und 2GB Graphik-Speicher dürften ebenfalls reichen (hab irgendwo gelesen mehr macht nur sinn wenn man rießige Auflösungen fährt, bei mir ist max 1920x1080)...Wichtig wäre mir ein zweiter Monitor-Anschluß, da ich für ein Projekt einen zweiten Monitor benötige, und daher dann vorzugsweise 2 HDMI-Anschlüsse...)

Danke im Vorraus für die Slot-Erleuchtung :)

Gruß
Starman
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ja, die dritte Generation ist schon da, bringt aber noch gar keinen merklichen Vorteil.
Da die 3.0er Grafikkarten alle abwärtskompatibel sind und wunderbar mit PCIe 2.0 Slots zusammenarbeiten, musst du dir da keine Gedanken machen.

Aber je nach Prozessor (Q9xxx?) könnte es interessant sein, ob eine 300€ Grafikkarte viel Sinn macht, oder ob eine 200€ Karte auch reichte.
 
TE
Starman01

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
Danke ! :)

Prozessor hab ich momentan einen Intel Dualcore E8400 mit 2x 3,2 GHz drin (und 8 GB Ram).... schon 4 Jahre alt, aber immer noch sauschnell... Anscheinend unterstützt mein Board auch Quadcore, könnte also aufrüsten... Aber ob mir das so viel bringt steht auf einen anderen Blatt.

Aber zuviel Diskrepanz will ich auf keinen Fall schaffen, daher will ich wirklich nicht mehr als 300,- ausgeben. Falls du dich auf den GPU-Chip bezogen hattest mit (Q9xxx?), von denen hab ich leider absolut keine Ahnung... Aber die Slots die ich hab sind sicher die 2.0 Variante ?

Blöderweise hab ich den Link verloren, aber vor wenigen Wochen wurden wieder neue Karten vorgestellt, TRI irgendwas glaub ich... Da war auch was mit 300,- € dabei.... Etwas leises wäre natürlich sehr von Vorteil, da meine Kiste fast immer läuft wenn ich daheim bin, und die Gehäuselüfter auch schon laut genug sind..
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Selbst wenn Du noch nen sehr guten Quadcore hast, macht an sich eine Karte für mehr als 200€ nur wenig Sinn - die Frage wäre, ob Du evlt. zeitnah auch die CPU wechseln willst. Wenn nein, dann würd ich es bei einer AMD R9 270X belassen und lieber später dann mal alles neu kaufen, wenn auch die nicht mehr ausreicht. Ansonsten wäre eine AMD R9 280X oder Nvidia GTX 770 (beide ca gleichstark) das, was man nehmen würde, wenn man 240-300€ ausgibt.

Aber mit nem Dualcore, auch wenn der für einen Dualcore stark sein mag, macht es echt keinen Sinn, mehr als eine R9 270X zu nehmen. Nen Quadcore für Deinen PC zu kaufen lohnt sich auch nicht, denn die werden gebraucht so teuer gehandelt, dass Du auch direkt auf nen modernen Sockel wechseln kannst und sogar bei gleicher Investition später nen schnelleren PC haben wirst ;)


Was für ein Netzteil hast Du denn?


Wegen PCIe: es kann in seltenen Fällen Probleme geben, aber generell laufen auch ganz moderne Karten mit PCIe3.0 auf alten Boards, auch wenn die nur 2.0 oder 1.0 haben.


HDMI: 2x HDMI haben Grafikkarten glaub ich nicht, aber alle in Frage kommenden Karten haben HDMI und mind. 1x DVI, und bis auf die Steckerform und den fehlenden Ton ist DVI ja das gleiche wie HDMI, da brauchst Du also nur nen Adapter DVD=>HDMI, falls Deine Monitor kein DVI haben (was selten wäre)


Lautstärke: moderne Karten sind ohne Last quasi unhörbar, und bei last sind viele auch sehr leise. Die hier zB http://geizhals.at/de/asus-r9270x-dc2t-2gd5-directcu-ii-top-90yv04u2-m0na00-a1012967.html wäre auch bei Last ziemlich leise. So wie ich die alten So775-Zeiten kenne, wird die zwischen dem Rest Deines PCs quasi unhörbar bleiben ;)



*edit* und was svd sagt stimmt (leider): mit dem gesparten Geld, wenn Du nur 170-180€ für die Grafikkarte ausgibst, plus dem, was Deine CPU und Board noch gebraucht bringen (zusammen ca. 60€), bekommst Du echt schon ne Sockel 1150-CPU plus Board, die besser sind als Dein jetziges Setting. Hast Du denn DDR2 oder 3-RAM auf dem Board verbaut?
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Hmm, noch ein Zweikerner. Ich find's cool, dass du mit der allgemeinen Performance noch zufrieden bist.
Aber hier kannst du nachgucken, wo sich der E8400 mit einer HD7970 (entspricht der 270€ teueren "R9 280X") heute ungefähr einordnet.

Anstatt 300€ für eine Grafikkarte auszugeben, machte es eher Sinn, nur 170€ für eine "R9 270X" auszugeben, und den Restbetrag in ein günstiges Sockel 1150 Board, 50€ Zweikerner (Pentium G) und 8GB DDR3 RAM zu stecken.
(Erschreckend, ist aber so. Im oben genannten Artikel wäre ich der Q9550 im Werkszustand... :-D)
 
Zuletzt bearbeitet:
TE
Starman01

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
Danke für die Infos :)

Leider weiß ich auch nicht sicher welcher Speicher drin ist, aber ich glaube "nur" DDR2...

Das mit den Anschlüssen an der GPU ist gut, 1x HDMI und 1x DVI reicht mir völlig, brauche den 2. Monitor nur wenn ich in den 3D Programmen rumwerkel, da brauch ich keinen Sound...

Was den Rest angeht... Das die Hardware Preismäßig verfällt ist natürlich allgemein hin bekannt :) Versteh ich das richtig, das der Sockel auf meinen Board (selbst wenn er QuadCore unterstützt) so veraltet ist, das er mir Performance-Mäßig im Vergleich zu neuen Dingen nix mehr bringt ?

Sprengt vielleicht den Rahmen jetzt, aber welche Kombination in MainBoard, CPU, RAM und GPU wäre denn für ca 600,- oder 700,- drin ? Je weniger desto besser, brauch das Geld anderweitig... In der Hoffnung das das Zeug in meinen Tower passt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Danke für die Infos :)

Leider weiß ich auch nicht sicher welcher Speicher drin ist, aber ich glaube "nur" DDR2...

Das mit den Anschlüssen an der GPU ist gut, 1x HDMI und 1x DVI reicht mir völlig, brauche den 2. Monitor nur wenn ich in den 3D Programmen rumwerkel, da brauch ich keinen Sound...

Was den Rest angeht... Das die Hardware Preismäßig verfällt ist natürlich allgemein hin bekannt :) Versteh ich das richtig, das der Sockel auf meinen Board (selbst wenn er QuadCore unterstützt) so veraltet ist, das er mir Performance-Mäßig im Vergleich zu neuen Dingen nix mehr bringt ?
nein, es ist ein wenig anders: die beste CPU, die noch auf Deinem Board draufpasst, würde durchaus eine merkbare Steigerung bringen und wäre auch ein Quadcore - aber die gibt es nur noch gebraucht und sind dabei zu teuer!

Ein nagelneuer Intel-Prozessor für c.a. 50-60€ ist halt heutzutage schon so stark wie ein Q9500 Qaudcore, der noch auf Dein Board passen würde. Letzterer wird aber gebraucht immer noch für 60-80€ gehandelt. Daher macht es keinen Sinn, für Dein Mainboard noch eine neue, passende CPU zu suchen. Da kann man eben auch direkt ne nagelneue, moderne nehmen und für ein paar Euro mehr auch direkt eine deutlich bessere CPU.

Wegen des RAMs: wenn Du DDR2 hast, ist das sogar gut, denn das bringt gebraucht so viel, dass du davon die gleiche Menge DDR3 neu kaufen könntest.






Sprengt vielleicht den Rahmen jetzt, aber welche Kombination in MainBoard, CPU, RAM und GPU wäre denn für ca 600,- oder 700,- drin ? Je weniger desto besser, brauch das Geld anderweitig... In der Hoffnung das das Zeug in meinen Tower passt.
Aktuell wäre bei Preis-Leistung absolut Top ein Core i5-4570 (170€), 8GB DDR3-RAM (70€) und ein Sockel1150-Mainboard (60-80€) - das sind dann ca. 300-320€. Jede teurere CPU bringt nur wenig Mehrleistung in Games. Dazu passt dann jede moderne Grafikkarte: für 170€ eine AMD R9 270X, für 250€ eine AMD R9 280X oder Nvidia GTX 770 und für 380€ eine AMD R9 290.


Aber so oder so: was für ein Netzteil hast Du denn nun? Das wäre nicht unwichtig für die neue Grafikkarte...
 
TE
Starman01

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
Die CPU sind aber ganz schön billig geworden...Bzgl. Netzteil hab ich gerade aufgeschraubt, hatte doch was im Hinterkopf das ich das Netzteil mal ausgetauscht hatte... Habe ein 630 Watt Teil drin....

Verbraucher neben der GPU sind nur ein DVD-Laufwerk, 2 Festplatten (1x IDE; 1x SATA), 1 Soundkarte, 1 zusätzlicher Gehäuselüfter, und eine externe USB-Festplatte die häufig in Verwendung ist.

Für den neuen PC hätte ich 3 SSD-Platten die ich in der Firma abstauben konnte, die haben dort einen Server rausgeschmissen :) Ein Board das diese unterstützt wäre natürlich von Vorteil (aber kein Muß wenn das preislich extrem mehr kostet)

Was den Preis angeht, es ist jetzt keineswegs so das ich hier auf jeden Euro schauen müßte... Will nur einfach ein Budget setzen, da ich gerne Geld für merkliche Qualität ausgebe, aber eben nicht für "Luxus" mit einem guten Namen... Wäre natürlich schön wenn das Ding die nächsten 3-4 Jahre wieder ausreicht für mich.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Deine CPU ist halt schon seit 3-4 Jahren an sich "veraltet" ;) spätestens seit GTA4 rauskam sind Vierkern-CPUs an sich der Mindeststandarf, auch wenn manch einer mit nem alten Dualcore noch "zufrieden" ist.

Was für SSDs sind es denn genau?

Von welchem Hersteller ist das Netzteil? Hat es 2x PCIe-Stromstecker?


Moderne Mainboards für Intel haben alle genug schnelle SATA-Anschlüsse. So ab 50-60€ bekommst Du schon Boards, die alles nötige haben und bei denen man nichts beanstanden kann. zB ASRock H87 Pro4 (90-MXGPA0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland oder falls Dein gehäuse µATX braucht ASRock H87M Pro4 (90-MXGPE0-A0UAYZ) Preisvergleich | Geizhals Deutschland als CPU wäre perfekt ein Core i5-4570 (170€), bei Geldmangel reicht auch erstmal ein i3-4130 (ca 95€) , oder wenn man mehr ausgeben kann nimmt man wiederum sogar den Xeon E3-1230v3 für 210€ - der hat wie der 4570 zwar auch vier Kerne, aber pro Kern 2 "Threads", der ist also effektiv eine 8-Kern-CPU und fast identisch zu den noch viel teureren core i7-4770 und 4770k. und RAM: irgendein DDR3-1600 (PC3-12800U) mit 1,5Volt und 2 Riegel, also am besten 2x4GB
 
TE
Starman01

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
So, hab mal ein wenig recherchiert und mich dabei vor allem auf eure Angaben gestützt

Zunächst mal, das hier ist mein Netzteil (ich bin nicht ganz sicher ob es mehrere Berlin 630W gibt, glaub aber nicht)

Thermaltake Berlin 630W, Netzteil schwarz, 2x PCIe

Die SSD Festplatten die ich gekriegt habe sind 500 GB Seagate Barracuda 7200.9 (inzwischen gibts schon X.14) Aber einem geschenkten Gaul..... :)

Folgendes würde ich mir anschaffen :

Mainboard (wurde mir heute bei einem Händler in Kombination mit den anderen Sachen empfohlen:

GIGABYTE GA-Z87-DS3H, Mainboard Sound G-LAN SATA3 USB 3.0 Preis 90,-

CPU (Boxed)

Intel Preis 175,-

Speicher (1x 8GB).... oder ist 2x 4 tatsächlich besser/ schneller wie gerade oben geschrieben ?

Kingston HyperX DIMM 8 GB DDR3-1600, Arbeitsspeicher KHX16C9/8 Preis 75,-

Und als Graphikkarte würde ich diese nehmen:

PowerColor R9 280X OC TurboDuo, Grafikkarte Full Retail Preis 250,- €

Damit komm ich auf 580,- € ungerade... ggf. etwas Versandkosten... und "Alternate" ist eigentlich sehr zuverlässig.

4 Dinge wären jetzt noch wichtig zu wissen für mich :

1) Hat mein Netzteil den passenden Anschluß für die neue Graphik-Karte ?
2) Bittet es genug Power (der Typ im Laden laberte was vom Ampere, das sei ausschlaggebend, nicht die Watt-Zahl
3) Geht das mit dem Speicher, bzw. könnt ihr was besseres empfehlen ?
4) Funktionieren die Festplatten

Bei dem Technik-Dschungel blickt ja echt keiner mehr durch... :) Aber die Komponenten (ohne GPU) bekomme ich so um 70,- € günstiger als bei dem "großzügigen" Angebot im Laden...Muß ich halt die CPU selbst montieren, ist ja nicht sooo schwer.

Nochmal vielen Dank für die Hilfe und eure Zeit :)
 
Zuletzt bearbeitet:

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Das Netzteil reicht dicke, keine Sorge.

Theoretisch ist es egal, ob ein Speicherriegel, oder zwei. Praktisch greift man aber zu einem Kit aus zwei Gleichen, um ggf. vom Dual-Channel-Betrieb zu profitieren. 75€ ist aber recht viel. Muss ja gar nicht sein. Dieses Kit zB reicht auch.

Es sind Festplatten, keine SSDs. Klingt jetzt kleinkariert, aber da gibt's schon Unterschiede. :P
Aber sie werden auch im neuen PC funktionieren.
 
TE
Starman01

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
Prima, danke dir (und den anderen auch :) )... Letzte Frage... ICH SCHWÖRS :-D

Funktioniert mein obiges Setting auch in Kombination mit dem Intel ? (Xeon E3-1230v3 für 210€ wie oben erwähnt)

Wenn der wirklich gleich soviel mehr Power hat als der 4570, sollte ich an den 40,- € nicht sparen...
 

svd

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
6.635
Reaktionspunkte
1.178
Ja, einen Xeon kannst du auch nehmen.
"Soviel mehr Power" kannst du aus aktueller Sicht aber gar nicht sagen. Hyper-Threading wird momentan nur von wenigen Spielen richtig ausgenützt.

Noch sind Xeon und Core i5, beim Spielen (!), gleich schnell. Mit besser werdender Mehrkernunterstützung, wird sich das wohl zu Gunsten des Xeons ändern.

Falls du das Geld über hast und entweder neben Spielen auch zB Videos bearbeitest, 3D Sachen renderst, oder einfach spekulieren möchtest, den Xeon länger als einen Core i5 zu behalten, kannst du das ruhig tun. Ist eine feine CPU.

Notwendig ist es sicher nicht. Wenn du wirklich nur spielst, ist der i5-4570 mehr als genug. Und falls du wirklich mehr Geld ausgeben kannst/magst, eigentlich sogar der i5-4670K, der sich gut und leicht übertakten lässt, interessanter.
Denn falls ein Spiel keinen Gebrauch vom HT des Xeons (oder eines i7s) macht, diese für das Spiel also gleichwertig wie ein Core i5 erscheinen, entscheidet knallhart der Prozessortakt, wer schneller ist.

Ist ein wenig wie Glückspiel... Aber solange du dich für einen Prozessor mit Haswell Kern entscheidest, kannst du gar nichts falsch machen...:-D
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.655
Reaktionspunkte
5.930
Der Xeon ist halt "auf Nummer sicher" - wenn man eh schon so viel ausgibt, ,sind die 40€ auch nicht mehr die Welt, und falls sich in 2-3 Jahren zeigt, dass der Xeon doch besser wird in Games, wird man sich ärgern, warum man nicht 40€ mehr ausgegeben hat ;) umgekehrt wird man sich sicher nicht allzusehr ärgern, wenn der Xeon NICHT in 2-3 Jahren einen Vorteil bringt, weil es ja nicht sooo viel Aufpreis ist, wenn man sowieso ein paar Hundert Euro ausgibt.
 
TE
Starman01

Starman01

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22.09.2004
Beiträge
25
Reaktionspunkte
1
Dann nehm ich wirklich lieber den Xeon und mach die Bestellung jetzt fertig..Da ich auch 3d Projekte mache geh ich wirklich auf Nummer sicher..

Danke für eue Geduld Leute :) Weiß ich echt zu schätzen !
 
Oben Unten