Borderlands: The Pre-Sequel ein "vollwertiges" Spiel - Take-Two verteidigt neuen Ableger

MaxFalkenstern

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.06.2009
Beiträge
877
Reaktionspunkte
316
Website
www.pcgames.de
Jetzt ist Deine Meinung zu Borderlands: The Pre-Sequel ein "vollwertiges" Spiel - Take-Two verteidigt neuen Ableger gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


arrow_right.gif
Zum Artikel: Borderlands: The Pre-Sequel ein "vollwertiges" Spiel - Take-Two verteidigt neuen Ableger
 

dangee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
699
Reaktionspunkte
59
PS4 und Xbone Ausschluss klingt für mich stark nach einem Spiel, dass eben nicht vollwertig entwickelt wurde: Die alte Engine von B2 war halt da und läuft bekanntermaßen auf den alten Konsolen und PC. Ohne die neuen Konsolen muss man also keine Portierarbeit leisten und kann relativ schnell (und aus unternehmirischer Sicht günstig) mit dem fertigen Toolkit neue Levels/Skins/Scripts etc erschaffen.
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.579
Reaktionspunkte
555
"The Pre-Sequel setzte Take-Two bewußt auf PS3, Xbox 360 und den PC"... mh hört sich für mich an, als ob es sich für PC nicht lohnt, da es ja nur alte Technik beinhaltet kann und dem PC von seiner heutigen durchschnittsleistung nicht bedienen wird.
 

MichaelG

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.06.2001
Beiträge
27.066
Reaktionspunkte
7.054
Naja ich tippe eher mal darauf, daß von allen 3en die Konsolen den Hauptmarkt darstellen und sich deshalb ein Upgrade nicht lohnt. Aber soo schlecht war die Grafik von Borderlands 1/2 nun auch wieder nicht.

Ich tippe eher mal darauf, daß man dann bei Borderlands 3 (so es kommen sollte) den Sprung auf die PS4 und XBONE + PC mit einer neuen Engine macht.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
PS4 und Xbone Ausschluss klingt für mich stark nach einem Spiel, dass eben nicht vollwertig entwickelt wurde: Die alte Engine von B2 war halt da und läuft bekanntermaßen auf den alten Konsolen und PC. Ohne die neuen Konsolen muss man also keine Portierarbeit leisten und kann relativ schnell (und aus unternehmirischer Sicht günstig) mit dem fertigen Toolkit neue Levels/Skins/Scripts etc erschaffen.

Schmarn
Das gibt genügend Fälle von Titeln, die die Engine ihrer Vorgänger nutzen und dennoch vollwertige Spiele sind
Was ist mit Portal?
 
X

xNomAnorx

Gast
Ich kann die Skepsis schon ein bisschen verstehen, auf den ersten Blick wirkt das Pre-Sequel wirklich wie eine große Erweiterung.
Unabhängig davon, ob es das wirklich ist, werde ich es mir nicht kaufen. Zumindest nicht in näherer Zeit. Irgendwie ist bei mir nach ca. 230 Stunden Borderlands 2 ein wenig die Luft raus. Hab dann auch keine Lust mehr gehabt mir alle DLCs zu kaufen.
Ich warte vllt lieber noch ein paar Jahre auf einen dritten Teil von Gearbox selbst, mit komplett neuer Story und neuer Engine. Dann hoffentlich auch neue, innovative Charaktere, die vom Pre-Sequel sehen ehrlich gesagt etwas langweilig aus. Und vor allem - Claptrap? Find ich nicht gut.
 

dangee

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.11.2002
Beiträge
699
Reaktionspunkte
59
Schmarn
Das gibt genügend Fälle von Titeln, die die Engine ihrer Vorgänger nutzen und dennoch vollwertige Spiele sind
Was ist mit Portal?

Ich hab das vielleicht unpräzise ausgedrückt. Dass sie den Aufanwand vor einer Portierung der bestehenden Engine scheuen legt nahe, dass es keine triple A Entwicklung vom Schlage eines B2 ist. Klar muss man nicht für jedes Spiel eine Engine neu erfinden ;)
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.393
Reaktionspunkte
3.782
hmmm, kommt vielleicht noch, aber jetzt will man erster die Systeme wo´s einfacher geht schonmal abfrühstücken
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.808
Reaktionspunkte
1.312
Mal schauen, wie viel Spielzeit und Umfang es im Allgemeinen bieten wird. Die Zweifel am Spiel sind ja nicht verwunderlich, hätte man es Borderlands 3 genannt und auch auf den Current-Gen Konsolen veröffentlicht, dann würde es vermutlich niemand in Frage stellen.
 

RodWeiler79

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24.03.2010
Beiträge
151
Reaktionspunkte
5
Ich hoffe doch sehr, dass es mehr ist als ein Addon, für die 50€ die bei Steam aufgerufen sind.
 

kidou1304

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
28.07.2012
Beiträge
1.185
Reaktionspunkte
65
wenn es stimmt das es eine Größe(Spielwelt als auch Spieldauer) zwischen B1 und B2 hat, dann ist es durchaus ein vollwertiges Spiel. zumal es neue helden mit neuen Mechaniken gibt. Noch dazu bissl die bisherigen Videos reinziehn und man kann sich schon ziehmlich sicher sein das es vollwertig wird. Mit dem Argument alte Engine zu kommen ist der MegaFail des Tages^^
 

RedDragon20

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.08.2009
Beiträge
11.448
Reaktionspunkte
3.848
PS4 und Xbone Ausschluss klingt für mich stark nach einem Spiel, dass eben nicht vollwertig entwickelt wurde: Die alte Engine von B2 war halt da und läuft bekanntermaßen auf den alten Konsolen und PC. Ohne die neuen Konsolen muss man also keine Portierarbeit leisten und kann relativ schnell (und aus unternehmirischer Sicht günstig) mit dem fertigen Toolkit neue Levels/Skins/Scripts etc erschaffen.

Hä? :confused: Was hat denn eine veraltete Engine damit zu tun, ob ein Spiel "vollwertig" ist oder nicht? Wenn das Spiel einen ordentlichen Umfang aufweist und so abwechslungsreich wie Borderlands 2 ist, dann ist es ein vollwertiges Spiel. Ganz einfach. Und die Last Gen-Konsolen sind nunmal immernoch in der Mehrzahl vertreten.
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
drum merke lieber entwickler: eine neue zahl am ende des bekannten markennamens macht alle glücklich.
bei borderlands "the pre-sequel" denken die meisten einfach nicht an einen vollwertigen titel. bei borderlands 3 (selbst wenn am spiel nichts verändert wurde) kommt einem der gedanke einfach nicht.
 

School10

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.01.2011
Beiträge
104
Reaktionspunkte
6
Hatte nicht Randy Pitchford noch im April erzählt, dass Borderlands: The Pre-Sequel kleiner als Borderlands 2 wird und nicht Vollpreis sein sollte? Nun spielt das Teil aber klar in der 50 EUR Liga (und nicht mal ein 4Pack gibt es zum Sparpreis).

Gearbox und die Publisher - scheint auch nach SEGA eine endlos lustige Geschichte zu sein! Ob hier Produzent oder Verkäufer näher bei der Wahrheit liegen, wissen wir wenns durchgezockt ist. Ich bin mir sicher, dass kurz nach dem Release eine wilde Spielzeiten-Diskussion vom Stapel läuft. =)
 
Oben Unten