Board, CPU & Ram - brauche Hilfe

Shandras

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
249
Reaktionspunkte
0
Hallo

Ich bin in den letzten Tagen zu der Erkenntnis gekommen, dass mein momentanes System

WinXP (was ich auch weiterhin verwenden möchte)
ASUS A8R-MVP Board
Athlon 64 X2 4600+
2 GB Ram
GeForce 8600 GTS

doch ein wenig schwächelt.
Davon, dass man kaum noch Treiber für das Board bekommt, sag ich mal garnichts^^

Meine Frage wäre jetzt also, welche (zusammenpassenden) Komponenten ihr mir empfehlen könnt, die zwar aktuell sind, aber dennoch kein halbes Vermögen kosten.

Ich spiele mit folgenden:
Board:
Gigabyte GA-770TA-UD3

Prozessor AM3:
AMD Phenom II X4 955

RAM:
2x2048MB Kit Kingston Value PC3-8500 1066MHz CL7

Neue GraKa ist erstmal zweitrangig.


Würdet ihr diese Kombi befürworten, oder andere Alternativen vorschlagen?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.560
Reaktionspunkte
5.906
ich würd eher ne neue Graka vorschlagen, denn nur CPU & co bringt dir bei der ollen 8600 rein gar nix ^^

Ansonsten wäre das schon o.k, aber beim RAM lieber 1333er nehmen, kriegst Du auch um die 90€.



ps wegen der Treiber vom Board: irgendwann sind halt auch keine neuen mehr nötig. Grad bei Boards gibt es eh nur selten neue Treiber, und wenn man alle "Fehler" beseitigt sind, braucht man keine neueren mehr. beim Chipsatzhersteller findet man oft aber neuere als beim Boardhersteller.
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
woran "schwächelt" denn dein jetziges System? Wenn es dir hauptsächlich darum geht, daß Spiele besser laufen solltest du wie schon gesagt erstmal die Graka aufrüsten, die ist in dieser Beziehung klar die größte Schwachstelle in deinem Rechner.
 
TE
Shandras

Shandras

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
249
Reaktionspunkte
0
In der Hinsicht klingt das vernünftig, zuerst die Karte zu tauschen...
Aber dann muss ich ja vorausschauend kaufen, damit es später wieder mit dem Board zusammenpasst.

Deswegen wollt ich erst Board und CPU tauschen, damit ich flexibler bin, was dann die Karte anbelangt, wenns soweit ist.

Ist meine Denkweise nachzuvollziehen oder denke ich zu kompliziert, was das anbelangt?

(Und wenns alles kein Problem ist, welche GraKa würdet ihr mir empfehlen? Muss keine HighEnd sein, Millionär bin ich (noch^^) nicht )
 

usopia

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
12.01.2005
Beiträge
1.250
Reaktionspunkte
8
In der Hinsicht klingt das vernünftig, zuerst die Karte zu tauschen...
Aber dann muss ich ja vorausschauend kaufen, damit es später wieder mit dem Board zusammenpasst.
...nein eigentlich nicht, denn die aktuelle Standard-Schnittstelle vom Mainboard zur Grafikkarte ist der "PCI-Express-Slot" (hat dein jetziges Board auch schon) und die hat nahezu auch jedes neue Board, unabhängig vom Sockel für die Prozessoren. Von daher kannst du jetzt eine Graka kaufen und später im neuen Board weiter verwenden.

Eine gute Mittelklasse-Karte, mit der du alle aktuellen Games gut spielen kannst, ist eine Ati Radeon 5770 für ca. 130,- Euro. Zwar wird dein jetziger Prozessor die Karte wohl nicht komplett auslasten können aber wenn du auf einen schnelleren Prozessor aufrüstest, paßt das wieder.
Sag einfach nochmal bescheid, ob das in deinem Budget-Rahmen liegt. Danach könnte man dir falls nötig noch einen genauen Vorschlag machen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.560
Reaktionspunkte
5.906
Nur ne bessere CPU wird Dir halt nix bringen mit der jetzigen Grafikkarte, d.h. dann kannst Du es auch gleich sein lassen und warten, bis Du alles neu kaufen kannst.

Oder Du kaufst halt schonmal ne neue Graka, die wird in jedem Falle was bringen. Da ist dann die Frage: welche? Du kannst eine preiswerte kaufen, die zu der CPU gut passt, zB eine AMD 4670 - die kostet um die 50€. Wenn Du dann mal den PC weiter aufrüsten willst, verkaufst Du die Karte mit, die bringt dann ja auch noch was Geld, so dass Du dann effektiv für die Zeit der Neutzung nur zB 20-30€ für die Karte bezahlt hast.

Oder Du kaufst direkt eine Karte, die dann auch zu einer guten neuen CPU passen wird - dann hast Du halt, bis Du die neue CPU holst, eine Karte, die an sich viel zu viel ist. Das schadet zwar nix, aber es kann insgesamt billiger sein, wenn Du den ersten Vorschlag mit der preiswerten Karte machst. Denn überleg mal:

- für nen X4 955 würde eine AMD 5850 sehr gut passen, die kostet aktuell um die 260-280€.
- wenn Du die jetzt kaufst und dann zB in erst 6 Monaten Board+CPU neu => in 6 Monaten kostet die Karte vlt. nur noch 200€. D.h. Du hast quasi 60-80€ dafür bezahlt, dass Du die 5850 schon jetzt hast
- mehr als eine 4670 wird die abr vermutlich nicht bringen mit Deiner jetzigen CPU
- ne 4670 kostet aber nur 50€, du bekommst dafür in 6 Monaten vlt. noch 20-30€.
- also in der Summe sparst Du da sogar was, wenn du "übergangsweise" nur eine 4670 nimmst.


Die Frage wäre auch: WANN würdest Du denn dann weiter aufrüsten können? Wenn es eh nur um zB 2 Monate geht, ist es an sich egal, da kannst Du ruhig auch CPU oder GRaka schon jetzt neu kaufen, wobei das halt nix bringt und du einfach nur für 2 Monate schon Geld ausgibst, obwohl die Sachen in 2 Monaten vermutlich billiger wären. Da würd ich dann also eher einfach warten und dann in 2 Monaten ALLES auf einmal neu kaufen. Wenn es aber wiederum um mehr als 3-4 Monate geht, würde ich eine "mittelklasse"-Karte kaufen. Aber schon jetzt ne neue CPU+Board zu holen wäre in beiden Fällen echt das am wenigsten lohnenswerte, AUSSER Du kannst die CPU-power vor allem für irgendwelche andere nicht-Spiele-Anwendungen sehr gut gebrauchen.


Ach ja: wenn Du direkt ne rel. gute Karte kaufst, wäre vermutlich auch ein neues Netzteil nötig - was für eines hast Du aktuell?
 
TE
Shandras

Shandras

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
249
Reaktionspunkte
0
Ich hab mich nun dazu entschlossen, alles auf einmal zu holen.
Klingt iwie logischer (und billliger^^ ). Auch wenns bis dahin eben noch etwas dauern wird, aber das ist zu verschmerzen.
Und wegen der Frage, was für ein Netzteil ich hab...momentan ist ein ein 520 Watt Teil drin, das sollte ja wenn überhaupt das kleinste Problem darstellen.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.560
Reaktionspunkte
5.906
je nach dem, was für eine Marke das Netzteil ist, reicht das locker auch für ne zB 5850 aus.
 
TE
Shandras

Shandras

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
249
Reaktionspunkte
0
So, das Netzteil ist von CoolerMaster, wie gesagt 520 Watt. Reichen dir die Infos, oder brauchst genauere Angaben?
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.560
Reaktionspunkte
5.906
Das müßte auch für ne 5850 an sich locker reichen.
 
TE
Shandras

Shandras

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
04.12.2002
Beiträge
249
Reaktionspunkte
0
Fein..dann fass' ich die Karte mal näher in's Auge.
Und ab jetzt heißt es abwarten, sparen & Preise vergleichen.

Danke dir!
 
Oben Unten