Blood Sport - Blutsaugender Kickstarter-Controller zapft Blut von Spielern ab

Desardh

VIP
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
2.138
Reaktionspunkte
963
Ort
10° 59′ O, 49° 29′ N
Jetzt ist Deine Meinung zu Blood Sport - Blutsaugender Kickstarter-Controller zapft Blut von Spielern ab gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


Zum Artikel: Blood Sport - Blutsaugender Kickstarter-Controller zapft Blut von Spielern ab
 

Kerusame

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.02.2011
Beiträge
1.959
Reaktionspunkte
223
o.O schwachsinn gibts. da geh ich lieber so blut spenden.
 

sauerlandboy79

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.02.2002
Beiträge
25.985
Reaktionspunkte
6.744
Wie groß ist der Aderlass, wenn man beispielsweise in Mortal Kombat gefinished wird?! :O

:B
 

USA911

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.07.2005
Beiträge
2.558
Reaktionspunkte
530
Ansich eine gute Sache um das Blutspenden zu fördern.
Allerdings würde sich die Bereitschaft zum Blutspenden in der Bevölkerung erhöhen, wenn endlich der Bluthandel abgeschafft werden würde. Denn für mich ist es unvorstellbar, das mit dem Spendenblut ein Milliardengeschäft läuft. Der Bluthandel muß ein Gewinnfreie Ware sein, die nur kostendeckend gehandelt wird! Dann würde klar die akzeptanz in der Bevölkerung wachsen!
 

Mothman

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
30.10.2004
Beiträge
15.007
Reaktionspunkte
1.681
Ort
Berlin
Naja, für die Blutspende-"Awareness" kann das ja durchaus ne gute Sache sein.
Als ernst zu nehmendes Eingabegerät allerdings eher nicht.
 

Schalkmund

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
5.687
Reaktionspunkte
1.264
Ich sehe schon die News hier auf PCGames:"COD-Streamer verblutet während 24h-Stream".

Kommentar der Live-Zuschauer:
gjn81wvxqsq6yzcwubok.png
 

RoTTeN1234

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.09.2002
Beiträge
2.592
Reaktionspunkte
421
Privat verkaufen soolte man das aber nicht, man denke nur mal daran, was passiert, wenn da jemand versehentlich die falschen Angaben eingibt ;)
 

UthaSnake

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
1.530
Reaktionspunkte
85
Ich gehe fast regelmäßig zum Blutspenden und sehe ja wie vorsichtig dort nach der Vene gesucht wird (denn nicht bei jedem sind nach ein bisschen Faust zudrücken sofort erkennbar) -
und das soll nun eine Maschine machen (oder braucht jeder Haushalt dann medizinisches Personal? ) ?
Während des Spendens sollte man den Arm ruhig halten, was ist also mit den Gamern die sich in ein Spiel reinsteigern (+ dann auch noch die Maschine) ?
Von der Hygiene möchte ich gar nicht anfangen - ich kann mir kaum vorstellen das sowas in Deutschland geduldet wird!
Schwarzmarktboom für Blut?! ;) Wird es eine Überprüfung geben ob ich mein Blut auch tatsächlich abgebe? Wird z.B. das SPiel nicht weiter spielbar sein, sollte ich nicht nachgewiesen haben das sich der rote Lebenssaft mittlerweile in irgendwelchen Kühlkammern irgend eines Krankenhauses befindet (oder wo auch immer das Blut hinkommt) ?
Darf ich überhaupt spenden?
Fühl ich mich gesund genug, hab ich genug getrunken oder falle ich in meiner Bude ohnmächtig zusammen?

Also für eine Blutspendestation im KH wäre so ein Controller und die Möglichkeit zwischendurch zu zocken ja sehr sinnvoll und kurzweilig, aber für den privaten Haushalt - nein!
Nett gemeinte Idee - aber da lass ich mir mein Blut lieber von Fachpersonal abnehmen!
 

Aenimus

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
17.09.2012
Beiträge
631
Reaktionspunkte
132
Ort
Na hier natürlich!
Hallo. Ich möchte ein Spiel spielen. Jahrelang haben sie ihre Umgebung mit Lug, Trug und Falschheit in weissglut versetzt. Jetzt können sie die Spielchen die sie mit anderen getrieben haben wiedergutmachen, indem sie eins meiner Spiele spielen.
 
Oben Unten