• Aktualisierte Forenregeln

    Keine Angst, niemand kauft eine Waschmaschine! Und im Grunde sind keine großen Neuerungen dazu gekommen, sondern nur Sachen ergänzt worden, an die sich die Moderation sowieso laut internen Absprachen hält. Die Forenregeln sind an den betreffenden Punkten nur etwas klarer formuliert. Änderung gab es unter dem Punkt 1.2 Meinungsfreiheit und 4.6 Spam und neu dazu gekommen ist 1.3 Verhaltensregeln, wo es im Grunde nur darum geht, höflich zu bleiben.

    Forenregeln

    Das bezieht sich nach wie vor nicht auf Neckereien und soll vor allem verhindern, dass Diskussionen zum Schauplatz von Streitigkeiten werden.
    Vielen Dank
  • Kritk / Fragen / Anregungen zu Artikeln

    Wenn ihr Kritik, Fragen oder Anregungen zu unseren Artikeln habt, dann könnt ihr diese nun in das entsprechende Forum packen. Vor allem Fehler in Artikeln gehören da rein, damit sie dort besser gesehen und bearbeitet werden können.

    Bitte beachtet dort den Eingangspost, der vorgibt, wie der Thread zu benutzen ist: Danke!

Blizzard: US-Politiker schalten sich in die Hearthstone-Kontroverse ein

Darkmoon76

Autor
Mitglied seit
09.08.2016
Beiträge
384
Reaktionspunkte
85
Jetzt ist Deine Meinung zu Blizzard: US-Politiker schalten sich in die Hearthstone-Kontroverse ein gefragt.


Bitte beachtet: Der Kommentarbereich wird gemäß der Forenregeln moderiert.


lastpost-right.png
Zum Artikel: Blizzard: US-Politiker schalten sich in die Hearthstone-Kontroverse ein
 

Frullo

Mitglied
Mitglied seit
24.07.2008
Beiträge
2.931
Reaktionspunkte
1.569
Gut so! Auch schön zu sehen, dass da zwei Seiten (Dem/Rep) am gleichen Strang ziehen.
 

Wynn

Mitglied
Mitglied seit
26.08.2012
Beiträge
7.383
Reaktionspunkte
2.649
Aber US Politiker sind doch auch nicht besser ? - warum mischen sie sich ein ?

Das ist genauso wie bei uns. Waffen exportieren aber die Leute die Videospiele spielen unter generalverdacht stellen
 

schokoeis

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.243
Reaktionspunkte
521
Klingt nach nem kläglichen Versuch ein paar Stimmen abzugreifen. Heuchelei.
 

Worrel

Mitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
23.324
Reaktionspunkte
9.250
Klingt nach nem kläglichen Versuch ein paar Stimmen abzugreifen. Heuchelei.
Daß dadurch die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und man das durchaus kritisch als ernstzunehmendes Problem einer relativ freien Diskussionskultur sehen kann, kann natürlich überhaupt nicht sein.
 

schokoeis

Mitglied
Mitglied seit
21.10.2003
Beiträge
1.243
Reaktionspunkte
521
Daß dadurch die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und man das durchaus kritisch als ernstzunehmendes Problem einer relativ freien Diskussionskultur sehen kann, kann natürlich überhaupt nicht sein.

Natürlich hat es das. Wenn sich diese Politiker nur auch so für Snowden und Assange einsetzen würden könnt man die Sprüche sogar ernst nehmen. :B Meinungsfreiheit am Arsch.
 

schmoki

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2011
Beiträge
546
Reaktionspunkte
89
Daß dadurch die Meinungsfreiheit eingeschränkt wird und man das durchaus kritisch als ernstzunehmendes Problem einer relativ freien Diskussionskultur sehen kann, kann natürlich überhaupt nicht sein.
Sind im Fußball nicht auch politische Äußerungen untersagt?
 

Schalkmund

Mitglied
Mitglied seit
23.05.2008
Beiträge
6.040
Reaktionspunkte
1.470
Oh, bin dann mal auf die Blizzcon dieses Jahr gespannt irgendwas muss da kommen... große Entschuldigung oder Warcraft 4 und keiner redet mehr über China. Oder sie sagen die Messe gleich ab, bei dem momentanen Shitstorm-Wetter. :-D
 

wuermlicherwurm

Mitglied
Mitglied seit
26.07.2010
Beiträge
38
Reaktionspunkte
16
ja, gottseidank machen die Vereine das. Seitdem sie damit begonnen haben, ist die Welt auch schon viel besser geworden.
 

Mjthenut

Mitglied
Mitglied seit
10.04.2012
Beiträge
100
Reaktionspunkte
7
Ich finde das voll OK, dass die sich da einmischen. Genau dafür kann Politik auch da sein, ein bisschen was gerade rücken in der Ökonomie. Genau vor 20 Jahren saß ich in einem Luxusbungalow und habe, entweder es regnete oder ich war zu Müde vom Strand/Schwimmen, und habe die Übergabe von Hong Kong im TV verfolgt.

Und schon damals dachte ich mir das es nur ne Frage der Zeit ist - bis das moderne offene Hong Kong sich dem Chinesischen Diktat beugen muss. Haben die beiden richtig gemacht!!!
 

Wut-Gamer

Mitglied
Mitglied seit
30.09.2013
Beiträge
3.043
Reaktionspunkte
749
So, Hefte raus, wir schreiben heute einen Aufsatz. Thema: wie fabriziere ich den größtmöglichen PR-Gau. Herr Blizzard, das gibt ne Eins.
 

mrvice

Mitglied
Mitglied seit
15.02.2015
Beiträge
363
Reaktionspunkte
58
Immer noch lächerlich..... Egal obs hongkong russland usa oder was auch immer für ein land war solche aussagen haben bei so einem event einfach nicht´s verloren.
Blizzard hat vollkommen richtig gehandelt.
Kanns jetzt echt nicht sein das wenn man Klare Regeln aufstellt und die leute wie sie grad lustig sind dagegen verstoßen mit keinen konsequenzen zu rechnen haben.
Der Bann ist absolut verdient.
 

Loosa

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
12.03.2003
Beiträge
9.289
Reaktionspunkte
3.894
Aber US Politiker sind doch auch nicht besser ? - warum mischen sie sich ein ?

Das ist genauso wie bei uns. Waffen exportieren aber die Leute die Videospiele spielen unter generalverdacht stellen

Politik machen und nie von seinen Prinzipien abweichen geht höchstens in einer Diktatur.
Wenn nur blütenreine Westen Kritik üben dürften bliebe nicht viel übrig.

Nicht ganz das Thema, aber trotzdem passend:
Extern eingebundener Inhalt - Youtube An dieser Stelle findest du externe Inhalte von Youtube. Zum Schutz deiner persönlichen Daten werden externe Einbindungen erst angezeigt, wenn du dies durch Klick auf "Alle externen Inhalte laden" bestätigst: Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit werden personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt. Weitere Informationen gibt es auf der Datenschutzseite.

The world is messy ... :|
(so etwa bei 20 Sek.)
 
Oben Unten