Bios update, was muss ich beachten?

bf2-zogger

Benutzer
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
Hallo liebe Community.

Ich habe schon seit langem Probleme mit meinem System und Windows Vista Home Premium (32-bit). Es kommt ständig zu hängern bei denen die Festplatten LED für ca. 1 min dauerhaft leuchtet, dann geht sie aus und das System läuft weiter als wenn nichts gewesen wäre...

Ich habe schon stunden lang google durchforstet und musste feststellen, das dieses Problem viele haben, die genau mein Mainboard besitzen. Habe schon sämtliche Vorschläge ausprobiert, jedoch ohne Erfolg.
Deshalb würde ich gerne ein Bios Update durchführen, da es angeblich einen PCI-E Fix beinhaltet, der vielleicht die Lösung meines Problemes sein könnte.

Das Problem ist nur, dass ich solch ein Bios-Flash noch nie gemacht habe.

Hat jemand von euch Ahnung worauf ich dabei achten sollte und wie ich ein Bios-Flash durchführe?

Vielen Dank schonmal im Voraus für Hilfe.

Achso, hier mein System(falls es wichtig ist):

Prozessor: Intel Core 2 Duo E6300
Mainboard: Gigabyte GA965P-DS3P (Rev 3.3) F4 Award Bios
Ram: 2x1024 MB (Corsair TWINX)
Grafikkarte: Asus Radeon X1950Pro (256 MB)
Festplatten und Laufwerke: 1x Samsung 200 GB
1x Samsung 80 GB (beide SATA 2)
1x Sata 2 Multinorm DVD-Brenner
1x IDE DVD Laufwerk
Sound: Creative X-Fi Xtreme Music
 

Spawncyrus

Benutzer
Mitglied seit
20.08.2008
Beiträge
50
Reaktionspunkte
0
bf2-zogger am 14.09.2008 12:18 schrieb:
Hallo liebe Community.

Ich habe schon seit langem Probleme mit meinem System und Windows Vista Home Premium (32-bit). Es kommt ständig zu hängern bei denen die Festplatten LED für ca. 1 min dauerhaft leuchtet, dann geht sie aus und das System läuft weiter als wenn nichts gewesen wäre...

Ich habe schon stunden lang google durchforstet und musste feststellen, das dieses Problem viele haben, die genau mein Mainboard besitzen. Habe schon sämtliche Vorschläge ausprobiert, jedoch ohne Erfolg.
Deshalb würde ich gerne ein Bios Update durchführen, da es angeblich einen PCI-E Fix beinhaltet, der vielleicht die Lösung meines Problemes sein könnte.

Das Problem ist nur, dass ich solch ein Bios-Flash noch nie gemacht habe.

Hat jemand von euch Ahnung worauf ich dabei achten sollte und wie ich ein Bios-Flash durchführe?

Vielen Dank schonmal im Voraus für Hilfe.




Achso, hier mein System(falls es wichtig ist):

Prozessor: Intel Core 2 Duo E6300
Mainboard: Gigabyte GA965P-DS3P (Rev 3.3) F4 Award Bios
Ram: 2x1024 MB (Corsair TWINX)
Grafikkarte: Asus Radeon X1950Pro (256 MB)
Festplatten und Laufwerke: 1x Samsung 200 GB
1x Samsung 80 GB (beide SATA 2)
1x Sata 2 Multinorm DVD-Brenner
1x IDE DVD Laufwerk
Sound: Creative X-Fi Xtreme Music


Ein paar allgemeine Tipps:

1) Datensicherung(Extern!), für den unwahrscheinlichen Fall, daß doch mal was nicht klappt und Du länger nicht an den PC kannst.
2) Verantwortlich für die Updates sind nicht die BIOS-, sondern die Platinenhersteller, in Deinem Fall also Gigabyte. Dort auf der HP suchen.
3) Finde mit einem Tool (die üblichen Verdächtigen, z.B. SiSoft Sandra) heraus, welche BIOS-Version Dein Board zur Zeit nutzt., und ob es geflasht werden kann. Neben dem Hersteller wie bei Dir Award ist auch die Versionsnummer wichtig.
4) Auf der HP mußt Du das exakt für Dein Board passende Update herunterladen. Je nachdem, was für eine Datei dies ist (..iso, .bin) ist dann der weitere Verlauf. Manchmal bieten die Hersteller in ihrer Anleitung auch ein Tool an, um das BIOS unter Windows zu flashen (Bei meinem EVGA-Board habe ich das comfortabel so machen können.)
Ansonsten ohne Tool mußt Du die Datei auf ein Bootfähiges Medium spielen, also z.B. die .iso Datei auf eine CD brennen oder auf einen USB-Stick kopieren.
4a) Bei dieser Methode mußt Du vorher im BIOS die Bootreihenfolge so festlegen, daß von Deinem oben gewählten Medium zuerst gebootet wird.
5) Dann PC aus, Stick rein, booten und flashen.
Mehr kann ich zu der Variante mit den Medien leider nicht sagen, da noch nie gemacht.
 
TE
B

bf2-zogger

Benutzer
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
Danke für deine schnelle Antwort! :) Dann werd ich das mal so machen.

Eine Frage hätte ich da noch...Ich habe irgendwie Sata Raid Treiber auf meinem Board installiert und einen AHCI Treiber oder so (also beim booten kommen hintereinander 2 schwarze bildschirme mit den oben genannten bezeichnungen)...das hatte eine Computerfirma draufgemacht, da sie dachten, das mein Rechner dann mit Vista läuft...aber leider doch nicht. Muss ich die entfernen? Wenn ja wie? Oder kann ich einfach flashen?

Achso und ich hab mal nebenbei gehört, das man die Bios Einstellungen vor dem flashen auf default sezten muss, stimmt das?
 

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
Ich habe das gleiche MB und auch erst vor kurzem ein BIOS-Update gemacht.
Das aktuelle BIOS findest du hier.

Bei mir hat @BIOS (also Update des BIOS unter Windows) nicht funktioniert.
Ich habe dann die Datei auf einen USB-Stick kopiert und bin einfach nach dem Handbuch vorgegangen.

Reboot -> QFlash mit F8 (wars glaub ich) aufrufen. BIOS-Update auswählen (siehe Handbuch), die BIOS-Einstellungen zurücksetzen, damit das neue BIOS sein volles Potenzial entfalten kann und fertig :]

Infos zum Update gibt's auch noch hier (englisch)
 
U

unpluged

Gast
bf2-zogger am 14.09.2008 12:48 schrieb:
Achso und ich hab mal nebenbei gehört, das man die Bios Einstellungen vor dem flashen auf default sezten muss, stimmt das?

Nein, NACH dem Flashen sind die Einstellungen auf DEFAULT gesetzt, da oft auch das CMOS beim Flashvorhang nochmal gelöscht wird.

Wenn du das Flashen unter Windows machst, solltest du Virenscanner und Firewall abgeschaltet haben und auch sonstiges was den Programmablauf stören/unterbrechen könnte.
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.138
Reaktionspunkte
745
unpluged am 14.09.2008 12:57 schrieb:
bf2-zogger am 14.09.2008 12:48 schrieb:
Achso und ich hab mal nebenbei gehört, das man die Bios Einstellungen vor dem flashen auf default sezten muss, stimmt das?

Nein, NACH dem Flashen sind die Einstellungen auf DEFAULT gesetzt, da oft auch das CMOS beim Flashvorhang nochmal gelöscht wird.

Wenn du das Flashen unter Windows machst, solltest du Virenscanner und Firewall abgeschaltet haben und auch sonstiges was den Programmablauf stören/unterbrechen könnte.
doch, ich habe auch schon die empfehlung gelesen, dass man vor dem flash die defaults laden sollte. glaube sogar bei Gigabyte.
 

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
unpluged am 14.09.2008 12:57 schrieb:
bf2-zogger am 14.09.2008 12:48 schrieb:
Achso und ich hab mal nebenbei gehört, das man die Bios Einstellungen vor dem flashen auf default sezten muss, stimmt das?
Nein, NACH dem Flashen sind die Einstellungen auf DEFAULT gesetzt, da oft auch das CMOS beim Flashvorhang nochmal gelöscht wird.
In meinem Handbuch steht extra drin, dass man nach dem Update die "Optimalen Einstellungen" (ist eine Option im BIOS) laden soll.
 
TE
B

bf2-zogger

Benutzer
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
noxious am 14.09.2008 12:57 schrieb:
Ich habe das gleiche MB und auch erst vor kurzem ein BIOS-Update gemacht.
Das aktuelle BIOS findest du hier.

Bei mir hat @BIOS (also Update des BIOS unter Windows) nicht funktioniert.
Ich habe dann die Datei auf einen USB-Stick kopiert und bin einfach nach dem Handbuch vorgegangen.

Reboot -> QFlash mit F8 (wars glaub ich) aufrufen. BIOS-Update auswählen (siehe Handbuch), die BIOS-Einstellungen zurücksetzen, damit das neue BIOS sein volles Potenzial entfalten kann und fertig :]

Infos zum Update gibt's auch noch hier (englisch)

Danke für die Hilfe! Muss der USB-Stick bootfähig sein oder reicht auch ein ganz normaler?..

Welches Bios hast du genommen? F5, F6 oder die Beta?
 

HanFred

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
20.138
Reaktionspunkte
745
noxious am 14.09.2008 13:00 schrieb:
In meinem Handbuch steht extra drin, dass man nach dem Update die "Optimalen Einstellungen" (ist eine Option im BIOS) laden soll.
eben, das habe ich gemeint. sollte man tun.
 

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
bf2-zogger am 14.09.2008 13:01 schrieb:
Danke für die Hilfe! Muss der USB-Stick bootfähig sein oder reicht auch ein ganz normaler?..

Welches Bios hast du genommen? F5, F6 oder die Beta?
Hast du das Handbuch des Mainboards da? -> Schau rein.
Da steht alles drin und dann machst du auch nichts falsch ;)

Soweit ich es noch weiß muss der Stick nur in FAT16/32 formatiert worden sein.

BIOS habe ich die Version F6 genommen
 
TE
B

bf2-zogger

Benutzer
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
Ok, also F6. Das Problem an meinem Handbuch ist nur, das es komplett auf Englisch ist...naja werd ich schon hinbekommen...
 

noxious

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
23.01.2006
Beiträge
5.362
Reaktionspunkte
119
bf2-zogger am 14.09.2008 13:10 schrieb:
Ok, also F6. Das Problem an meinem Handbuch ist nur, das es komplett auf Englisch ist...naja werd ich schon hinbekommen...
Das klappt schon.
Steht ja auch nicht wirklich viel drin.
Hauptsache ist, du weißt, wie die Optionen heißen, die du auswählen musst und die stehen wortwörtlich im Handbuch :]
 

GraKaOC

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.04.2007
Beiträge
246
Reaktionspunkte
0
bf2-zogger am 14.09.2008 13:01 schrieb:
Danke für die Hilfe! Muss der USB-Stick bootfähig sein oder reicht auch ein ganz normaler?..

Welches Bios hast du genommen? F5, F6 oder die Beta?

da reicht ein ganz normaler usb stick.
 
TE
B

bf2-zogger

Benutzer
Mitglied seit
28.05.2006
Beiträge
73
Reaktionspunkte
0
Hat alles wunderbar geklappt! Danke nocheinmal.
:top:

Das Problem ist nur, wenn ich während eines Kopiervorganges nebenbei den Rechner beanspruche (z.B. Internet oder auf den Festplatten etwas suche) kommt es wieder zu hängern ;( Das Biosupdate scheint wohl doch nicht geholfen zu haben :( Ich weiß echt nicht mehr weiter, ich hab doch schon fast alles ausprobiert...Vielleicht sollte ich Vista mal auf meiner 2. Festplatte installieren...Oje, das nimmt wieder Zeit in Anspruch...und ob es dann besser wird... ;(
 
Oben Unten