Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

Administrator

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
07.03.2011
Beiträge
14.394
Reaktionspunkte
0
Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

Jetzt ist Deine Meinung gefragt: Hier kannst Du deinen Kommentar zum Artikel veröffentlichen und mit anderen Lesern darüber diskutieren.

arrow_right.gif
Zum Artikel: http://www.pcgames.de/aid,702571
 

lamora

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21.12.2009
Beiträge
245
Reaktionspunkte
0
Batman hätte höhere Verkaufszahlen verdient, für mich bestes Spiel des Jahres. In den USA ist es auf den Konsolen glaub ich trotzdem sehr gut weggekommen.
 

Enisra

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
01.08.2007
Beiträge
32.398
Reaktionspunkte
3.783
AW:

ja
irgendwie hätte man den Spielen respektive den Entwicklern bessere Verkaufszahlen gewünscht
gut, bei einigen ist vllt. die Zielgruppe nicht ganz so riesig, aber bei Batman verwundert das einen schon etwas
das ist ja nicht nur eine gute Lizenzumsetzung sondern auch noch eines der seltensten, guten Superheldenspiele, wenn nicht das Beste

Und wenn man dann sieht, wie sich die billigst Produzierten Simulationen verkaufen
 

Siro1976

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich besitze 9 von den hier aufgeführten Spielen, auch wenn ich sie mir fast ausschließlich im englischsprachigen Ausland zugelegt habe (wobei amazon.co.uk ja meist aus Bad Hersfeld verschickt... :-D)
 

Noabi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
08.06.2006
Beiträge
16
Reaktionspunkte
0
AW:

Auf dem PC ist es einfach so, dass die Verkaufszahlen maßgeblich durch illegale Downloads gedrückt werden. Wer sich dann noch aufregt, dass die Entwickler mittlerweile lieber für die Konsolen programmieren, kann nicht ganz bei Trost sein. Alles was unternommen wird, um kopierte Spiele auf dem PC unspielbar zu gestalten, ist nach spätestens ein paar Tagen gecracked. Wäre ich Entwickler, würde ich dem PC-Markt den Stinkefinger zeigen...
 

faZe

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
763
Reaktionspunkte
4
AW:

@Siro1976: Jo, bei Amazon UK bestellen ist bei den hiesigen Preisen bei vielen Spielen einfach die beste Lösung.

Ich habe immer Mitleid mit den Adventure-Herstellern. Da steckt noch Liebe zum Detail drin - und fast keiner will es haben! Dazu zähle auch ich^^ ..aber ich finde die Arbeit und Mühe sollte eigentlich mit guten Verkaufszahlen belohnt werden :-D

Borderlands gönne ich jeden Erfolg. Und momentan auch Torchlight, welches aber bei Steam so günstig war, dass die Schwarzkopien hoffentlich gering sind.
HAWX gefiel mir, konnte über das einmalige Durchspielen aber nicht begeistern.

Wer sich dann noch aufregt, dass die Entwickler mittlerweile lieber für die Konsolen programmieren, kann nicht ganz bei Trost sein.
Leider wahr. Aber unfair für die Käufer und Fans ist es trotzdem. Nicht von den Entwicklern, sondern von den Saugern. Man könnte jetzt wieder damit kommen, dass nicht jeder Sauger das Spiel auch gekauft hätte, weil er es unbedingt wollte. Sicherlich richtig, aber wenn es nur ein Drittel der Sauger gekauft hätte, wäre es schon ein heftiger Verkaufsanstieg.

Naja, was soll man machen.. freuen wir uns auf gute Verkaufszahlen für Rage, Splinter Cell 5, Max Payne 3 usw. ;)
 

Fiffi1984

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
04.12.2003
Beiträge
1.665
Reaktionspunkte
7
AW:

Wäre ich Entwickler, würde ich dem PC-Markt den Stinkefinger zeigen...
Vermutlich nicht, denn es lässt sich ja trotz allem noch Geld damit verdienen. Ich finde die Raubkopiererei auch ne Sauerei, aber ich hab auch wenig Zeit zum Zocken und genügend Geld für Originale. Bei vielen Kids ist es halt andersrum.(Was natrürlich keine Entschuldigung, aber eine Erklärung ist.)

Am meisten wunderts mich bei Call of Juarez. Habs gespielt, echt ein gutes, aber auch leicht zugängliches Spiel, bei dem mich die schlechten Zahlen doch sehr erstaunen.


Wobei die hier genannten Spiele wahrscheinlich einfach wenig Interessenten hatten, also weder gekauft, noch gezogen wurden.
 

KabraxisObliv

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
08.02.2007
Beiträge
2.222
Reaktionspunkte
13
AW:

Aber hier sind nicht die Download-Zahlen beispielsweise über Steam mit einberechnet, richtig? Hier und da würde sicher noch einige dazu kommen - einige Spiele haben sich über Steam doch sehr gut verkauft, vielleicht nicht ausschlaggebend in Deutschland, aber vielleicht auch doch. :)

Danke übringes für diese Zusammenstellung, das erinnert mich noch an einige Titel, auf die ich vielleicht noch einen Blick werfen möchte.
Fünf der Titel nenne ich mein Eigen. Favorit ist "The Void". :x
FEAR werde ich mir definitiv noch kaufen, das neue Bionic Commando interessiert mich auch... Call of Juarez selbstverständlich. Aber eins nach dem anderem.


@Noabi:
Wird nicht für Konsolen ebenfalls eine Menge raubkopiert?
Aber ja, natürlich, die Verkaufszahlen der Konsolenversion sind eigentlich immer besser, viel besser.
 

HOTBLACK

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22.04.2006
Beiträge
271
Reaktionspunkte
6
AW:

Tja, erstmal die Frage wer denn die Massen an Spiele überhaupt spielen soll?
Ist doch klar daß einige, wenn auch vielleicht gute Titel auf der Strecke bleiben.
Zu zwei Spielen aus der Liste hab ich auch eine Meinung.
Zum einen ist das Hawk. Das sehe ich irgendwie nicht als Sim an sonder als
Funflieger. Da sprang der Funke einfach nicht über. Da bleibe ich vorerst bei
IL2 ( in der Hoffnung daß Wings of Prey noch ne deutsche Kampagne
bekommt und ich dann umsteigen kann).
Und zu Stalker wollt ich sagen daß ich den ersten Teil habe und total an-
genervt von den Bugs war. Das hat mir Anfangs dermaßen den Spass
verdorben daß ich mein Geld lieber anderen zukommen lassen wollte.

Gruß
 
O

Odin333

Gast
AW:

Batman werde ich mir kaufen, sobald es eine anständige Grafikkarte dafür Gibt (ich warte auf Fermi - hab z.Z nur eine 9600er), bei Riddick hat mich der Kopierschutz vom Kauf abgehalten, Borderlands hat angelbich eine flaue Story und ausserdem eine potthässliche Grafik, Bionic Comando hab ich wegen der Steuerung stehen lassen, Fear 2 hab ich, genauso wie Call of Juarez.

"Dark Sector: Dark Sector erscheint und keiner nimmt Kenntnis davon. So ungefähr lässt sich der Release"
Das beschreibt es ziemlich gut, hab bis heute nie was davon gehört.


Der Rest interessiert mich offen gestanden überhaupt nicht.
 

Tyrm

Benutzer
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
68
Reaktionspunkte
0
AW:

Machinarium hab ich wegen den Steam-Angeboten durchgespielt, ansonsten interessiert mich höchstens noch The Void, ist mir aber zu teuer (nicht alles was gut sein kann, will man automatisch kaufen). Beim Rest weiß man eh, was man kriegt. Vor allem diese ganzen parodistischen Adventures, die vermeintliche Speerspitze des Anspruchs, sind nur noch langweilig. Kennt man eines, kennt man alle.
Am Misserfolg von STALKER, das anscheinend eine tolle Atmosphäre hat, sind vor allem die Reviews schuld. An der Reihe wurde eigentlich nie ein gutes Haar gelassen.
 

Brokensword

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
19.08.2006
Beiträge
1.134
Reaktionspunkte
2
AW:

mich überrascht es, dass die 3 Adventures (Ceville, The Book of unwritten tales und the whisperd word) dabei sind
hätt ich wirklich nicht gedacht, dass die Verkaufszahlen da so niedrig sind. Besonders bei tbout, für das Game konnte ich sogar Leute begeistern, die nix mit Adventures anfangen können.
Bei FEAR 2 wundere ich mich garnet, denn mein ganzer Clan und befreundete Clans, haben sich das Game im Ausland bestellt
und Steet Fighter 4 ist einfach was für pros, Gelegenheitsspieler wie ich würden den Kauf im nachhinein bereuen
 

REAL-XD

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.11.2009
Beiträge
122
Reaktionspunkte
0
AW:

Ich habe mir jetzt mal nur die ersten 10 Spiele angesehen. Und bei keinem wundert es mich.

Den Adventures ist schlicht und ergreifend eben nicht das gleiche, positive, Schicksal gegeben worden, wie den Rollenspielen (durch Baldur´s Gate anno 1998). Es sind nach wie vor einfach Spiele für eine kleine Zielgruppe. Und wenn selbst jetzt noch die Verkaufszahlen zu gering seien sollten, dann erfährt dieses Genre eben sein bedauernswertes Ableben ein paar Jahre später.

Titel wie Batman oder Riddick, die eigentlich in den Massenmarkt passen würden, sind mit SecuROM und/oder Aktivierungslimit versehen. Gerade aufgrund des Hintergrundes, dass die Titel selbst unter STEAM (!) noch immer mit diesem Unsinn versehen sind, lässt wohl nicht nur mich vom Kauf dieser Top-Titel absehen.
Wer ein Spiel auf Steam veröffentlicht (wodurch es ja automatisch schon gebunden ist) und dann noch einen zusätzlichen "Schutz", insbesondere Reizthemen wie TAGES oder SecuROM, aufzwingt, der darf sich nicht wundern, wenn der Titel nicht gekauft wird.

Street Fighter IV habe ich mir über Steam geholt. Dennoch muss man den Entwicklern, sollten sie sich tatsächlich hohe Verkaufszahlen erhofft haben, Blauäugigkeit vorwerfen.
1. Es ist seit ewigen Zeiten die erste Umsetzung eines guten Prügelspiels für PC. Das ist ähnlich wie mit dem Duke. Wenn er denn dann tatsächlich erscheint, interessiert es kaum noch jemanden.

2. Es ist eine UMSETZUNG. Das schreckt allein schon einige PC-Spieler ab.

3. Man braucht, um es ernsthaft zu spielen, ein Gamepad. Das sind zusätzliche Anschaffungskosten. Für nur ein einziges Spiel? Ebenfalls ein Punkt der zum Nichtkaufen führt. Mir ist´s egal, ich nutze es sowieso nur mit eine paar Kumpels um Wetten auf den COM-vs.-COM Mode zu wetten. ;)


Dann tummeln sich noch Spiele mit Flugzeugen unter den genannten Titeln. Sorry, aber wen interessiert denn heute noch ein Spiel, bei dem man davon ausgehen muss, erst ein 500-Seitenhandbuch lesen zu müssen, um vom Boden abheben zu können? Simuationen sind sowas von out. (wem es nach wie vor Spass machen sollte, der möge diese Aussage als die eines unverbesserlichen Simulations- und Handbuchhassers ansehen und vergessen ;) )

Im Großen und Ganzen sind die niedrlgen Verkaufszahlen also IMO keine Überraschungen.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW:

Dark Sector und Machinarium werde ich mal anzocken, die Spiele sehen sehr interessant aus.
Habe von den Spielen anscheinend nicht viel gelesen.

Venetica ist auch ein gutes Spiel, da bin ich mir sicher.
Für Deck 13 finde ich es auch ziemlich schade und ich denke Dtp ist daran schuld, sie hätten viel mehr die Werbetrommel für Venetica rühren müssen, sogar bei Amazon war das Spiel nur in zwei Läden verfügbar.
Wenn keiner das Spiel kennt, kauft es ja auch keiner, iwie logisch.
Ich habe die PC-Version von Venetica umgetauscht da mir das Spiel zu unoptimiert war, werde es mir aber bald für die Xbox 360 kaufen. Das Spiel hätte auf alle Fälle bessere Verkaufszahlen verdient.
 

Deathknight888

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28.08.2008
Beiträge
106
Reaktionspunkte
2
AW:

Also zu manchen Spielen:

Stalker Call of Pripyat: kein schlechtes Spiel, aber es gibt besser und im Vergleich zum Vorgänger hat sich nicht viel getan (von der Grafik)
Dark Sector + Bionic Commando + Riddick + Demigod: alles super Spiele, aber nichts weltbewegendes
(wobei Riddick eigentlich ganz gut ist, wenn es dann auch mal läuft ^^)
Street Fighter 4: sorry aber sowas gehört auf die Konsole ^^ bzw. muss am besten mit Controller gespielt werden


Bei Call of Juarez + Borderlands versteh ich es nicht, weil das sind Games, die man sich wirklich zulegen sollte. In Deutschland herrscht halt ein Problem bei den Verkäufen: Call of Duty, GTA, Sims 3, Fifa etc. solche Games werden zu genüge gekauft, während vielleicht andere Spiele, die keine schlechtere, sondern sogar bessere Qualität haben, vernachlässigt.
Man muss auch dazu sagen: In Deutschland sind Spiele noch relativ verarchtet von vielen Menschen (vorallem ältere)
 

SchubiS

Neuer Benutzer
Mitglied seit
21.05.2004
Beiträge
8
Reaktionspunkte
0
AW:

also ich kannte von den 19 games knapp die hälfte. ich schätze, dass für die meisten hier aufgelisteten games nicht genug geworben wurde.

für mich und sicher auch viele andere gamer ist der spielerische umfang sehr entscheidend. 8std spielzeit und dann biste durch. wenn es gut is, spielt man es vielleicht ein 2.mal durch aber dann landet es in der ecke. und der mehrspieler-modus ist eh nur nette zugabe. die erfahrungen habe ich in den letzten 10jahren häufig machen müssen. 45euro ist mir das nur noch in den seltesten fällen wert. einige der hier aufgelisteten spiele sind solche vertreter...dann lieber in den verleih gehen und sich das game für ein wochenende ausleihen für 3 euro oder warten bis stark preisreduziert ist.
 

Custer

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
13.04.2004
Beiträge
425
Reaktionspunkte
0
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

jetzt muss ich mich doch glatt bedanken.... hab gerade die bilder durchgesehen und mir gedacht "hm, mechinarium sieht doch ganz nett aus" schnell danach gegoogelt, demo auf der HP gespielt und jetzt bin ich gerade dabei das spiel runterzuladen. Nach Braid hoffe ich, dass es ein ähnlich liebevolles und kluges puzzlespiel ist. Vor allem, hab ich schon länger kein gutes Adventure mehr gespielt.

Achja, beim Kauf von Machinarium (13€, was echt nicht viel ist) bekommt man noch den Soundtrack dazu, der wirklich sehr toll komponiert wurde und perfekt zum Spiel passt. Ich kanns nur empfehlen.

lg
Robert
 

GameH

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17.08.2008
Beiträge
106
Reaktionspunkte
0
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

Also ich hab nicht alle Spiele gespielt. Aber ich sag mal so Bionic Commando, Boederlands, Call of Juarez: Bound in Blood und die Batman Demo habe ich gespielt. Jetzt mal meine einschätzungen

Bionic Commando: Es ist sehr unbekannt, würde ich mal sagen. Trotz der anfangs gewöhnungbedürftigen Steuerung, sage ich das Spiel muss man gespielt haben es macht einfach SPaß und ist für 15 € bei Amazon zu haben.

Boederlands: Dieses spiel ist meine Enttäuschung 2009 schlecht hin. Selbst im 4er coop mahct es mir keinen Spaß. Das spiel hat viel Potential verschänkt, man hääte wie von Anfang an geplannt nen spiel mit ner guten Story machen sollen und keinen Spaßshooter.

Call of Juarez: Bound in Blood: hier weiss ich leider nicht warum es so schlecht verkauft wurde. Vieleicht zu teuer oder falsches Gernre wer weiss. Aber über einen coop Modus hätte ich mich sehr gefreut. Naja gut das Spiel kamm glaub ich im Sommer raus oder nicht ???

Batman: Eindeutig der Preis. Zu teuer zu kurz.
 

baiR

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
05.04.2008
Beiträge
2.729
Reaktionspunkte
87
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

jetzt muss ich mich doch glatt bedanken.... hab gerade die bilder durchgesehen und mir gedacht "hm, mechinarium sieht doch ganz nett aus" schnell danach gegoogelt, demo auf der HP gespielt und jetzt bin ich gerade dabei das spiel runterzuladen. Nach Braid hoffe ich, dass es ein ähnlich liebevolles und kluges puzzlespiel ist. Vor allem, hab ich schon länger kein gutes Adventure mehr gespielt.

Achja, beim Kauf von Machinarium (13€, was echt nicht viel ist) bekommt man noch den Soundtrack dazu, der wirklich sehr toll komponiert wurde und perfekt zum Spiel passt. Ich kanns nur empfehlen.

lg
Robert
Solche Newsmeldungen finde ich auch gut.
Werde mir Machinarium auch kaufen, scheint wirklich ein gutes Spiel zu sein.
 
D

DocX

Gast
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

Bei den Adventures ist es eigentlich klar, dass diese sich nicht in
Massen verkaufen. Diese werden meist nur für den PC entwickelt und die
Zielgruppe ist nun mal nicht so groß wie Rollenspiele oder Shooter.

Die Verkaufszahlen waren aber zumindest bei "The Book of Unwritten Tales" und "The Whispered World" für Adventure Verhältnisse gut. Machinarium hat sich denke ich auch sehr gut für diese Verhältnisse verkauft.

The Book of Unwritten Tales, Machinarium, Batman: Arkham Asylum und The Void stehen auf jedem Fall noch auf meiner Einkaufsliste.
 

m03m03

Neuer Benutzer
Mitglied seit
06.07.2009
Beiträge
9
Reaktionspunkte
0
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

[...]Tom Clancy's H.A.W.X.: Lange ist's her, da waren gute Flug-Simulationen ein Garant für gute Verkaufszahlen[...]
viel hat der titel mit "gute Flug-Simulation" nicht zu tuen.

[...]"Der Grund: Trotz hoher Qualität scheinen sich die Kunden kaum noch für das Genre zu interessieren."[...]
Dieses spiel hat keine "hohe Qualität".


"Tropico 3" - hätte dieses Spiel eine Multiplayer Option, würde es schon längst bei mir im Spieleregal stehen.
 

Sumpfling

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
25.11.2006
Beiträge
1.303
Reaktionspunkte
2
AW:

3. Man braucht, um es ernsthaft zu spielen, ein Gamepad. Das sind zusätzliche Anschaffungskosten. Für nur ein einziges Spiel? Ebenfalls ein Punkt der zum Nichtkaufen führt.
Eigentlich braucht man bei SF4 nur für Zangief zwingend ein Pad mit Analogstick oder einen Fightstick der Rest geht auch mit dem Keyboard. Und viele xbox360-zocker dürften ihre tollen Pads bei dem Game auch in die Ecke gepfeffert haben :-D

Das sich Borderland so schlecht verkauft für den PC dürfte wohl daran liegen das man es auch online zocken kann wenn man nur eine Raubkopie zur Verfügung hat.
Und die miesen Verkaufszahlen Call of Juarez 2 würde ich auch auf den anfangs völlig verpfuschten Multiplayer sowie die noch immer fehlenden Dedicated Server schieben .... wenn ein Spiel aussem dem leicht Raubkopierbaren Singleplayermodus keinen ordenlichen Mehrwert im Multiplayermodus schafft oder diesen nicht durch einen Key schütz geht das nach hintenlos.
 

High-Tech

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
22.06.2007
Beiträge
324
Reaktionspunkte
1
AW:

Naja ein Großtiel der Spiele wars auch gar nicht wert.
HAWX: Für paar Stunden mal zwischendurch lustig aber das Spielprinzip ist derart anspruchslos, habs schnell wieder weggelegt da es nur nach dem Motto "warten bis gegner anvisiert ist, schuss, treffer, nächster gegner" überhaupt keine Motivation.
Call of Juarez ist ein Spiel das schnell durch ist und im Nichts verschwindet, war zwar nett erzählt aber ist eifnach seine 50 € in meinen Augen wenig wert.
Borderlands an sich ist top aber NUR wenn amn im Multiplayer zockt, der Singleplayer (und die meisten spielen wohl solch Games offline) ist derart sinnlos und orientierungslos das man schnell keine Lust hat.
Im MP machts Spaß auch wenn ich bisher keinen nSinn dahinter fand weil das Spiel keinerlei Story hat und nur bissl durh seine Action überzeugt, langweilig ...
Tropico3 ist ein geiles Spiel nuuur derart langweilig ... Man baut seine Stadt immer und immer wieder nach dem selben Prinzip, es ist derart wenig abwechslung im Spiel das ich persönlich nach meiner ersten aufgebauten Stadt das Spiel wieder weggelegt hab, fehlt die Abwechslung dahinter.

Resident Evil 5 empfand ich dagegen recht gut aber auf PC war die Steuerung selbst doch schlecht, also ich habs mit Gamepad gespielt und da machts richtig Spaß aber nur mit Gamepad.
Persönlich muss ich eh sagen das viele Spiele mit Gamepad weit besser wegkommen gerade bei den "Konsolenports" ist ein Gamepad doch uvnerzichtbar.

Muss ehrlich sagen die meisten dort aufgelisteten Spiele sind auch seinen Vollpreis zum Start in keinster Weiße gerecht geweßen bzw. das Preis/Unterhaltszeit-Verhältnis stimmt nicht überein und dann kauft mans doch leiber gleich nicht oder was anderes. 50 € ist auch ein Geld für das man "hart" arbeiten muss :)
Wenn man nicht grad noch Taschengeld und co. kriegt sondern erstmal für sein Geld auch täglich in die Arbeit fährt sind 50 € ne ganz andere Summe und dann überlegt man schon ob man das Geld jedesmal sinnlos in Games investiert oder nicht ;)
 

Spinal

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
06.05.2002
Beiträge
462
Reaktionspunkte
0
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

[...]Tom Clancy's H.A.W.X.: Lange ist's her, da waren gute Flug-Simulationen ein Garant für gute Verkaufszahlen[...]
viel hat der titel mit "gute Flug-Simulation" nicht zu tuen.

[...]"Der Grund: Trotz hoher Qualität scheinen sich die Kunden kaum noch für das Genre zu interessieren."[...]
Dieses spiel hat keine "hohe Qualität".


"Tropico 3" - hätte dieses Spiel eine Multiplayer Option, würde es schon längst bei mir im Spieleregal stehen.
Also HAWX war für mich bei Ankündigung fast gekauft, nach ein paar Videos habe ich nichtmal die Demo gezogen. Bei Flugspielen gibt es immer nur Kontraste, entweder ne beinharte Simulation, oder ein krasses Action Game.
Wenn man mal mit Rennspielen vergleicht, das wäre ja so als gäbe es nur Burnout und GTR.
Aber ein Race Driver schaft auch den Mittelweg. und die guten Flugspiele früher waren auch so, es fühlte sich wie ein Flugzeug an, aber es steuerte sich einfach.
HAWX ist in meinen Augen kein Flugzeugspiel, sondern ein Action/Ballerspiel.

bye
Spinal
 

NinjaWursti

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
15.09.2005
Beiträge
1.028
Reaktionspunkte
7
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

Bei einigen Spielen finde ich es schade, dass sie sich nicht so gut verkauft haben zumal ich es den Entwicklern gegönnt hätte. Aber ich kann mir halt auch nicht einfach so 20 Spiele in einem Jahr kaufen und Zeit haben die auch zu spielen. Ich kann die, die ich gerne haben würde auch nicht einfach so mal auf meine Liste setzen, schliesslich kommen bald schon neue, die auch wieder einen Platz auf der Liste haben wollen. So muss ich mich halt für einige entscheiden, von den vielen die mich reizen.

Zu Demigod: Wollte ich mir zuerst kaufen, hab mich aber doch zum Glück dazu entschlossen erst die Demo zu spielen (hab aufgehört mit Blindkäufen, bzw nur noch sehr selten :P). Fand es einfach zu wenig abwechslungsreich und es hatte zu viele Laggs und Verbindungsprobleme im Internet, ob das jetzt wegen den Serverschwierigkeiten mit den Raubkopierern war (warum müssen denn so viele ein Spiel raubkopieren wenn es ohne Kopierschutz kommt...das bringt nur wieder die Entwickler dazu irgendwelche Abarten einzusetzen) oder sonst was spielt jetzt auch keine Rolle mehr, hab dann auch einem Freund davon abgeraten.
 

FlorianStangl

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
21.08.2006
Beiträge
2.224
Reaktionspunkte
111
AW:

Muss ehrlich sagen die meisten dort aufgelisteten Spiele sind auch seinen Vollpreis zum Start in keinster Weiße gerecht geweßen bzw. das Preis/Unterhaltszeit-Verhältnis stimmt nicht überein und dann kauft mans doch leiber gleich nicht oder was anderes. 50 € ist auch ein Geld für das man "hart" arbeiten muss :)
Grundsätzlich verstehe ich das und gebe dir da Recht. Das Problem ist nur, dass die Publisher logischerweise die Plattformen fallen lassen, bei denen sie draufzahlen. Ob niedrigere Spielepreise helfen, wage ich übrigens zu bezweifeln. Das Problem ist eher die Zeit. Im vierten Quartal kann ich gar nicht alles guten Spiele spielen, die auf den Markt kommen. Zwischen April und September allerdings schon - aber dann gibt es die ganzen guten Titel schon lange zum Budgetpreis... ich halte das Problem der Publisher mit dem PC daher für hausgemacht. Allerdings glaube ich nicht, dass es sich lösen lässt. Dazu müssten alle großen Hersteller die Releases absprechen und am Besten noch nach Genres entzerren. Dürfte illusorisch sein.
 

Siro1976

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0
AW: Bildergalerie - Anti-Bestseller 2009: 19 Spiele, die bessere Verkaufszahlen verdient hätten

Also ich hab nicht alle Spiele gespielt. Aber ich sag mal so Bionic Commando, Boederlands, Call of Juarez: Bound in Blood und die Batman Demo habe ich gespielt. Jetzt mal meine einschätzungen

...

Batman: Eindeutig der Preis. Zu teuer zu kurz.

Woher du wissen?

Die Demo ist kurz, ja.
Aber für die Story an sich hab ich gute knapp 20 Stunden gebraucht. Dazu die ganzen Riddler Rätsel und der Challenge Modus, da ist man schwer beschäftigt.

Und das Spiel ist nicht teurer als andere bei Erscheinen, wo also steckt in diesem Satz die Grundlage?
 

Siro1976

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
297
Reaktionspunkte
0
AW:

Titel wie Batman oder Riddick, die eigentlich in den Massenmarkt passen würden, sind mit SecuROM und/oder Aktivierungslimit versehen. Gerade aufgrund des Hintergrundes, dass die Titel selbst unter STEAM (!) noch immer mit diesem Unsinn versehen sind, lässt wohl nicht nur mich vom Kauf dieser Top-Titel absehen.
Wer ein Spiel auf Steam veröffentlicht (wodurch es ja automatisch schon gebunden ist) und dann noch einen zusätzlichen "Schutz", insbesondere Reizthemen wie TAGES oder SecuROM, aufzwingt, der darf sich nicht wundern, wenn der Titel nicht gekauft wird.

...

Dann tummeln sich noch Spiele mit Flugzeugen unter den genannten Titeln. Sorry, aber wen interessiert denn heute noch ein Spiel, bei dem man davon ausgehen muss, erst ein 500-Seitenhandbuch lesen zu müssen, um vom Boden abheben zu können? Simuationen sind sowas von out. (wem es nach wie vor Spass machen sollte, der möge diese Aussage als die eines unverbesserlichen Simulations- und Handbuchhassers ansehen und vergessen ;) )

Im Großen und Ganzen sind die niedrlgen Verkaufszahlen also IMO keine Überraschungen.
Wie kommst du denn auf den Murks???

Mal davon ab, dass Batman überhaupt kein DRM besitzt, ist diese STEAM/ DRM Mär totaler Mumpitz. Wer Dir das erzählt hat, hat Dich mal gehörig verarscht.

Und H.A.W.X. ist alles aber kein Simulator. Auch das Handbuch hält sich sehr in Grenzen.

Manchmal tut es doch ganz gut, wenn man sich VORHER informiert...
 

jcanders

Benutzer
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
93
Reaktionspunkte
0
AW:

Borderlands, Fear und Dark Sector sind in den dt. Versionen geschnitten - ich weiß natürlich nicht, ob Importversionen in diese Verkaufszahlen eingeflossen sind und wie viele das wären.

Im letzten Jahr habe ich es besonders gemerkt: zu wenig Zeit, zu wenig Geld. Deshalb habe ich auch nur wenige Spiele gekauft, auch wenn ich einige aus dieser Liste (u.a. Batman, Whispered World) haben wollte (und immer noch will).
 

xesued

Bekanntes Gesicht
Mitglied seit
03.06.2001
Beiträge
610
Reaktionspunkte
1
AW:

WTF? Batman AA?
Das war nach langer Zeit eines der ganz, ganz wenigen Spiele, die ich mir nach Durchspielen der Demo sofort zum Vollpreis gekauft habe.
Wenn sich ein so ein geiles Spiel mit Wiederspielwert, cooler Lizenz, Spitzengrafik, Bestwertungen und geölter Demo zum Release nicht verkauft, was dann? Was nur? Ich versteh die Welt nicht mehr...

PS: Die Demo mag "kurz" gewesen sein, aber ich hab trotzdem wirklich Stunden damit verbracht, auf der Suche nach Combos, Riddlerstatuen den geilsten Moves, und die Sekunden zum Release gezählt.

Riddick DA hatte ich eigentlich auch definitiv auf der Shoppingliste, aber irgendwie hat mich der PC-Games Test davon abgehalten. Für 10 € geb ich ihm mal ne Chance...
 
Oben Unten