Bei Games(manchmal sogar Videos) wird Bildschirm schwarz oder bekommt ein Muster verschiedenfarbiger horizontaler Streifen.

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Hallo liebe Community,
ich habe seit mehreren Monaten ein Problem mit meinem PC (siehe Titel)
Ich muss noch erwähnen dass ich im IT-Berich eher "semi-wissend" bin

Mein System:
CPU: AMD FX8150
GPU: Asus R9 280 (1.:GT630; 2.:HD7870)
Mainbord: Asus M5A97R2
RAM: 2x8GB Corsair
Systemfestplatte: 120GB Samsung 840 SSD
Festplatte: WD Red 1TB
Netzteil: Superpower 650Watt

Der PC ist nun mehr als 2 Jahre alt und mit meiner ersten GraKa hatte ich schon Bluescreens, welche ich allerdings behoben konnte in dem ich die beiden RAMs in Slots der gleichen Farbe steckte(blau).
Mit der zweiten GraKa fingen Problem nach einiger Zeit wieder an; da die 7870 zu groß für den oberen Slot war musste ich sie in den unteren(schwarzen) Slot einbauen. Diese hing nur ca 3cm über dem Netzteil (beide saugen Luft an).
Es kam dann zu dem besagten Fehler, wobei der Sound noch einige Sekunden weiterging und ein Freund auf Skype erzählte, dass ich noch einigen Sekunden im Spiel war. Danach ging der Lüfter der GraKa auf 100% und es kam ein aufdringlicher Brumm-Ton welcher nach einigen Sekunden/Minute aufhörte...einzige Möglichkeit dass der PC wieder läuft ist es, den Strom zu unterbrechen.
Mir wurde geraten die (Mainbord-spezifischen) Treiber zu aktualisieren und die Temperatur der GPU zu überprüfen(ca 78°C bei Furmark); was das Problem eigentlich nicht löste.
Dann neue SSD und neue GraKa(wenige Monate später): Windows neu installiert und Grafiktreiber aktualisiert, was nicht half.
BIOS Neuinstallation wäre vielleicht eine Möglichkeit, davon habe ich aber keine Ahnung. In der Windows-Ereignisliste wird auch kein Fehler während des "Absturzes" angezeigt (nur unzähligen Minute-Stunden zu vor). Noch anzumerken wäre, dass dieses Problem bei unterschiedlichen Spielen und sogar unterschiedlichen Grafikeinstellungen unterschiedlich schnell auftritt. Beim Umbau neuer Hardware könnte es auch passiert sein, dass das System neue Hardware nicht richtig erkannte.

Danke für das viele Lesen und für Antworten schon im Voraus!
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
BIOS Updaten ist an sich genau so einfach wie Treiber, nur dass du das nicht unter Windows machst bzw machen solltest. Schau mal ins Handbuch des Boards http://dlcdnet.asus.com/pub/ASUS/mb/SocketAM3+/M5A97_R2.0/G7438_M5A97_R2.pdf ab Seite 88: mit Asus EZ Flash kannst du es per USB-Stick updaten.

Schau aber nach, welches M5A97R2 du GENAU hast - es gibt zB auch ein M5A97 R2.0, aber auch ein M5A97 EVO R2.0 und ein M5A97 LE R2.0

Wenn Du das normale R2.0 hast, dann hier Mainboards | M5A97 R2.0 | ASUS Deutschland ein Windows wählen und bei BIOS mal schauen. Direkt das neueste nehmen, also 2603. Das ist ne Zip-Datei, d.h du musst die unter Windows runterladen, aufmachen und den INHALT (das ist dann das BIOS-File) auf den Stick kopieren. Und dann startest du den PC neu und gehst hast ins BIOS-Menü, siehe Handbuch.


Vielleicht ist das Problem dann schon gelöst. Natürlich sollten auch alle Treiber, die Asus für das Board sowieso anbietet, auf dem neuesten Stand sein. Grafiktreiber sowieso. Ansonsten wäre eine andere Möglichkeit, dass das RAM vielleicht 1,7 Volt braucht zu wenig Volt bekommt - dazu mal mit CPU-Z genau nachsehen, was für RAM du hast. Steht bei SPD bei Part-Number, vlt. steht sogar in der Tabelle drunter, wie viel Volt bei welchem Takt normal wären.
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Also die Treiber, die ich für das Mainboard updaten sollte sind Chipset, Audio, LAN, USB (wenn ich das richtig verstehe); nur ein Problem: ich habe Windows 10 64bit, wobei die genannten Treiber nicht verfügbar sind. Den AMD Catalyst habe ich erst vor wenigen Tagen (/Wochen) aktualisiert. Das BIOS werde ich morgen aktualisieren...:schnarch:
Danke für die Antwort!
Morgen geb ich wieder Rückmeldung
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Es kann sein, dass Win10 die passenden Treiber selber schon mitbringt in der aktuellsten Version.
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
BIOS ist aktualisiert. Die ersten zwei "Bilder" während dem hochfahren haben sich etwas verändert: Das erste, um das BIOS-Setup zu betreten ist jetzt deutsch und ich kann F2 oder Del drücken(vorher nur Del). Das zweite Bild ist gänzlich verschwunden; es war irgendeine Fehlermeldung, bei der ich (in der ersten Tagen) F1 drücken musste um fortzufahren. Eine Kollege meines Bruder(er hat eine Ausbildung als Elektroniker gemacht) wusste die Lösung und ich habe im BIOS-Setup (ähnlich zu folgendem in " " : )"Press F1 when Error" deaktiviert, wobei das Bild immer noch ca eine halbe sec gezeigt wurde. Ich glaube es hat mich einen großen Schritt weiter gebracht.

Danke!
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Problem immer noch da. Der Fehler (2. "Bild" beim hochfahren) ist wieder da. Ich werde ein Bild dazu einfügen. CPU Fan Error! und wahrscheinlich durch das neue BIOS piepst es jetzt mehrere male bei diesem Fehler. Das passierte als ich ca 1h im Spiel; PC wieder "abgestürzt" und im BIOS Setup sah ich das die CPU eine Temperatur von 81°C hatte!20150806_135706.jpg20150806_135023.jpgWie man hier auch sieht ist das die CPU-Speed (normal:3600Mhz) extrem hoch ist (3927Mhz), wobei ich im BIOS einfach nur auf Performance gestellt habe. Das habe ich mittlerweile geändert. RAM habe ich Corsair Vengence LowProfile 2x8GB (genauer:CML16GX3M2A1600C10 auf hardwareversand:http://www.hardwareversand.de/1600+...file+schwarz+PC3-12800U+CL10-10-10-27.article)
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Problem immer noch da. Der Fehler (2. "Bild" beim hochfahren) ist wieder da. Ich werde ein Bild dazu einfügen. CPU Fan Error! und wahrscheinlich durch das neue BIOS piepst es jetzt mehrere male bei diesem Fehler.Anhang anzeigen 10064Anhang anzeigen 10065Wie man hier auch sieht ist das die CPU-Speed (normal:3600Mhz) extrem hoch ist (3927Mhz), wobei ich im BIOS einfach nur auf Performance gestellt habe. Das habe ich mittlerweile geändert.
"Performance" wäre eine Übertaktung. Lad einfach mal die Standardwerte vom BIOS, nennen sich ggf auch "Default". Und wegen Fan-Speed: möglicherweise ist da im Health-Menü eine Drehzahl für den Lüfter eingestellt, die mindestens erreicht werden soll, und wenn du nen guten Kühler hast, dann dreht der vlt "zu langsam", weil das völlig reicht, damit es kühl genug bleibt. In dem Fall müsstest du die Mindest-Drehzahl, die das BIOS "fordert", einfach etwas runterstellen.

Oder hast du den Lüfter vlt. aus Versehen NICHT bei "CPU_FAN" angeschlossen?
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
20150806_170140.jpg20150806_170225.jpgWie man auf dem ersten Bild sehen kann ist das (schwarze) Lüfterkabel im CPU-Fan Anschluss. Der CPU-Lüfter ist nicht der von AMD. Im BIOS wird komischerweise bei CPU-Lüftergeschwindihkeit N/A angezeigt. Den unteren Grenzwert habe ich von 600RPM auf Ignorieren gestellt.20150806_170035[1].jpgNachtrag:Ist es ein Problem, dass die GraKa so nah am Netzteil und im andersfarbigen "Slot" zu dem RAM ist?

RAM habe ich Corsair Vengence LowProfile 2x8GB (genauer:CML16GX3M2A1600C10 auf hardwareversand:http://www.hardwareversand.de/1600+L...-10-27.article)
CPU-Temperatur war nach "Absturz" (im BIOS) bei 81°C
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Also, wenn der N/A anzeigt, dann misst der da nix - der Lüfter ist aber an, oder? vlt. ist aber auch eine der Buchsen daneben die echte FAN-Buchse - da sind doch quasi drei nebeneinander, oder? Vlt schau mal im Handbuch, ob wirklich der "linke" der für CPU_FAN ist.

Du kannst es aber auch auf ignore lassen, denn selbst wenn der Lüfter mal ausfallen SOLLTE, hast du ja trotzdem noch eine Not-Abschalttemperatur der CPU im Healthmodus.
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Also es sin 3 Anschlüsse. Aber ich bin mir recht sicher, dass das der richtige ist, weil das der einzige Anschluss ist, bei dem CPU_FAN steht(links). Im Handbuch wird nur folgendes gezeigt:20150806_174456.jpg
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Entschuldigung, ich war mir zu sicher: Es ist der mittlere, da noch links(links neben CPU_FAN) daneben CH_FAN2 steht und rechst daneben CH_FAN3 stand. Die Lüftergeschwindigkeit wird jetzt angezeigt und betrug ca. 1300RPM
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Entschuldigung, ich war mir zu sicher: Es ist der mittlere, da noch links(links neben CPU_FAN) daneben CH_FAN2 steht und rechst daneben CH_FAN3 stand. Die Lüftergeschwindigkeit wird jetzt angezeigt und betrug ca. 1300RPM. Der "F1" wird jetzt nicht mehr angezeigt.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Entschuldigung, ich war mir zu sicher: Es ist der mittlere, da noch links(links neben CPU_FAN) daneben CH_FAN2 steht und rechst daneben CH_FAN3 stand. Die Lüftergeschwindigkeit wird jetzt angezeigt und betrug ca. 1300RPM. Der "F1" wird jetzt nicht mehr angezeigt.
kein Problem - dann ist alles jetzt alles okay?

Wie ist denn mit dem eigentlichen Problem? Hast du das schon getestet?
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Ich muss noch testen. Ganz sicher kann ich es aber erst nach ein paar Stunden sagen.
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Bis jetzt lief alles sehr gut und ich glaube durch das neue BIOS läuft der PC etwas besser. Ich hätte nie gedacht das so ein scheinbar "nichtiger" Fehler solche Konsequenzen hat...

Vielen Dank für deine Hilfe
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Bis jetzt lief alles sehr gut und ich glaube durch das neue BIOS läuft der PC etwas besser. Ich hätte nie gedacht das so ein scheinbar "nichtiger" Fehler solche Konsequenzen hat...

Vielen Dank für deine Hilfe
Cool, ich hoffe, dass das dann wirklich die Lösung war :) es gibt halt relativ oft Boards mit Updates, die die Kompatibilität zu Grafikkarten verbessern, mal für AMD, mal für Nvidia-Karten
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Ok, das ist mir jetzt irgendwie sehr peinlich. Das Problem war wieder da. Ich habe heute das erste mal Assassins Crees Unity gestartet und beim Startbildschirm sollte ich Eingabe drücken, um zu beginnen. Im gleichen Moment als ich Enter drückte kam der Fehler wieder. Sorry, dass ich wieder schreibe.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Ok, das ist mir jetzt irgendwie sehr peinlich. Das Problem war wieder da. Ich habe heute das erste mal Assassins Crees Unity gestartet und beim Startbildschirm sollte ich Eingabe drücken, um zu beginnen. Im gleichen Moment als ich Enter drückte kam der Fehler wieder. Sorry, dass ich wieder schreibe.
AC Unity ist allerdings durchaus bekannt für Probleme - ich würde da mal schauen, ob es noch woanders auftritt
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Heute in CS:GO ist es drei mal passiert. Obwohl ich eher aufwendigere Spiele gespielt habe.
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Heute in CS:GO ist es drei mal passiert. Obwohl ich eher aufwendigere Spiele gespielt habe.
und der Fehler ist wie am Anfang, also Streifen im Bild und nix geht mehr? Also, da liegt ein Grakadefekt nahe, aber 100% sicher kann man nur sein, wenn man eine andere Karte testen oder Deine mal in einem anderen PC testet.
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Hier mal ein Beispielfoto von einem "Absturz". Hier sieht man auf dem Bildschirm ein Muster von Magenta-brauen Streifen(horizontal); es kommt aber in sehr vielen RGB-Farbkombinationen/Helligkeiten/Größen vor, sodass das Muster fast immer einzigartig ist (Ich kann ruhig mehr hochladen). Mir ist auch heute etwas komisches im BIOS-Setup aufgefallen: (Auf dem Foto nicht zu sehen) Die 3,3V Spannung (CPU) blinkte kurz rot.20150811_175115.jpg20150811_180732.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Naja, die Spannungen werden oft nicht ganz korrekt gemessen, und wenn der Wert ein wenig abweicht, gibt es halt ne Warnung. Das muss nix heißen, aber vlt. könntest du auch ein anderes Netzteil probieren?

Aber es sieht halt nach einem Grakaabsturz aus - is aber auch komisch, dass es mit drei Karten auftrat, wenn ich das richtig verstehe. Vlt. also doch Netzteil oder auch Board? ^^ echt schwer zu sagen.
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Wäre es vielleicht irgendwie möglich, dass ich ein Programm runterlade mit dem ich die GraKa und das Board auf Fehler testen kann? Die GraKa kann ich schnell austauschen ich hab noch einen alten PC mit einer HD5450, die ich einbauen kann und gleichzeitig die R9 280 in den alten einbauen. Irgendwo könnte ich noch ein 400W Netzteil haben; der (Zeit)Aufwand wäre aber recht groß. Mainboard Ersatz zum testen hätte ich glaub keinen...
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
Wäre es vielleicht irgendwie möglich, dass ich ein Programm runterlade mit dem ich die GraKa und das Board auf Fehler testen kann? Die GraKa kann ich schnell austauschen ich hab noch einen alten PC mit einer HD5450, die ich einbauen kann und gleichzeitig die R9 280 in den alten einbauen. Irgendwo könnte ich noch ein 400W Netzteil haben; der (Zeit)Aufwand wäre aber recht groß. Mainboard Ersatz zum testen hätte ich glaub keinen...
wirklich testen hätte ich keine Idee. Aber wenn es auch mit der 5450 passiert und auch bei der 5450 passiert, wenn du das 400W-Netzteil nimmst, dann wird es wohl sicher das Board sein. Die R9 280 nur mit 400W wäre halt vlt was knapp
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Ich merk noch an mein Netzteil ist von einer sehr unbekannten Marke: Superpower 650W (Ich glaub das:650 Watt Superpower Non-Modular 80+ - Hardware, Notebooks) Nun ja, ich stell ein Photo ein. Was mir auch aufgefallen ist: Da ich in den letzten Tagen so viele Photos gemacht habe: Vorne am PC(Gehäuse) habe ich mein S4 mit USB verbunden und der Kontakt(im Sekundentakt etwa) unterbricht, verbindet...hinten(Mainboard) allerdings keine Probleme.20150811_223542.jpg
 

Herbboy

Senior Community Officer
Teammitglied
Mitglied seit
22.03.2001
Beiträge
78.781
Reaktionspunkte
5.982
das mit dem ein/aus vom S4 hatte ich bei meinem S4 Mini auch, da wär ich nicht sicher, ob es am Board liegt.

Netzteil: das reicht dicke, aber vlt. hängt die Graka am gleichen 12V-Bereich wie die Laufwerke und bekommt daher nen Tick zu wenig Strom - kannst also mal die Laufwerke an GANZ andere Kabel anschließen. Was dagegen spricht: bei CS Absturz, bei anderen nicht - zudem geht ein PC eher einfach aus, wenn er zu wenig Strom hat, anstatt komische Farben zu zeigen.,
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Also ich die Verkabelung (wobei ich am Kabel nicht gezogen habe) der Laufwerke+GraKa überprüft habe, ist etwas komisches passiert; es kam wieder zum Absturz (vor dem Bild) Möglicherweise hat der 8pin einen Wackelkontakt, welcher den Fehler hervorgerufen hat...? Nachtrag: Screenshot_2015-08-11-23-42-27.jpgDie rote LED war an und wurde grün, wenn ich das Kabel an einer Position hielt, nach etwas rüttleln kam das Kabel raus
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Self-Facepalm(Sorry, sehr dumm von mir; ist mir grad extrem peinlich): Ein Teil des 6pin Anschlusses war nicht mit dem Netzteil verbunden, hoffentlich war das mein gesuchter Fehler.20150811_235957.jpg
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
Problem doch nicht gelöst; ich werde heute die HD5450 probieren
 
TE
H

hUSh99

Benutzer
Mitglied seit
23.11.2014
Beiträge
33
Reaktionspunkte
1
wirklich testen hätte ich keine Idee. Aber wenn es auch mit der 5450 passiert und auch bei der 5450 passiert, wenn du das 400W-Netzteil nimmst, dann wird es wohl sicher das Board sein. Die R9 280 nur mit 400W wäre halt vlt was knapp
Es war doch nur eine HD4650 und das Netzteil habe ich nicht gefunden. Für Windows 10 mit HD4600 Serie gab es keine entsprechenden Treiber. Ich habe es aber trotzdem versucht, wobei es extremst gelagt hat. Nach ca 4h Borderlands TPS auf Ultra gab es keinen Vorfall. Ich werde die Laufwerke mal nicht an das gleiche Kabel anschließen, wie die R9 280 und wieder Rückmeldung geben.
 
Oben Unten